SoftHDDevice vs xineliboutput

  • Hi Leute,


    ich verwende xineliboutput auf meinen VDPAU-Mainboard. Alles soweit ok. Manchmal ganz leichte Ruckler (bei HD und SD). Was sind die Unterschiede, welches ist "besser". Sollte ich vielleicht wechseln?


    Danke & Gruß
    Thomas

    VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
    VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
    Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

  • Ruckler hatte ich auch bei xineliboutput. Deswegen habe ich softhddevice probiert. Keine Ruckler mehr, schneller Umschaltzeiten. Probiers aus.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Setzt aber eventuell eine schnellere GPU, als den ION voraus...

    VDR1: Antec New Solution NSK2480 mit Asrock K10N78M Pro | 2GB Ram | GeForce 8200 |AMD Athlon x2 250 | Ferni: Harmony 200 + IRF Media W-01RN | Display: Futaba mdm166a | Terratec Cinergy 1200 & Skystar 2 DVB-S | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.19
    VDR2: ESPRIMO E5625 | 4GB Ram | GeForce 8200 | AMD Sempron LE-1250 2,2GHz | Ferni: 0471:20cc | yaVDR 0.6.1 Kernel 3.13

    VDR3: ESPRIMO E720 | 8GB Ram | GeForce GT730 2GB | INTEL PENTIUM Core G3220 CPU 2x 3,0GHz | Ferni: 0471:20cc | Sundtek DVB-C | yaVDR 0.6.1 Kernel 4.4 / LibreELEC 8.1.2 Dualboot

  • Setzt aber eventuell eine schnellere GPU, als den ION voraus...


    Dumm gelaufen. Ich habe es mir eben darum zugelegt. Aber ein Test kann nicht schaden.


    Und gibt es noch weitere Vor-/Nachteile?

    VDR-Server: Gentoo (AMD64/Core-i7) / VDR-1.7.23 / Digital Devices Octopus CI & 2xDuoFlex S2 HDTV (Rev. V3)
    VDR-Client: Gentoo (AMD64/Atom-D525) / VDR-1.7.23 / Chieftech & iMON-Pad / ASUSTeK - AT5IONT-I / 4GB-RAM & 65GB-SSD
    Alt: 3xTT-1.5 / linuxtv-dvb-1.1.1 + test_av-1.28 + FW-2622 / vdr-1.3.37 / viele Plugins / LFS-4.1

  • Glaube nicht, dass softhddevice mehr resourcen als xineliboutput benötigt. Versuch macht kluch. ;)

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Meine ION(1)-Systeme laufen prima mit softhddevce.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hier läuft es auch auf meinem POV-330-1.
    Sogar besse als mit dem Xine.


    Gruß Santos

    VDR1
    - Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)


    VDR2
    - Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

  • Ich kann das ebenso bestätigen, auf einem POV ION 330-1 (ION1) System.


    SofthHDDevice ist meinem früheren Xineliboutput in jeder Hinsicht überlegen:


    * Schnellere Umschaltzeiten (SD 0,5 Sekunden oder weniger; HD unter 1 Sekunde)
    * Keine Abstürze mehr beim Umschalten (hatte ich sehr selten)
    * Keine Ton-Probleme beim Umschalten auf einige der ÖR HD-Sender (zB ZDF HD, arte) --> das war früher wirklich mühsam

  • Softhddevice läuft stabiler, die umschaltzeiten sind deutlich schneller. Ich nutze xineliboutput nur wegen dem mediaplayer!
    iPhone 4x

    AntecFusion Max /ASUS M2N 2 GB RAM, Atric IR mit AMC 3xx FB, DVB-S (SD) Geforce 8400GS .... Gen2Vdr V5
    Antec Remote Fusion / Intel DG45ID 4 GB RAM Atric IR 2x Nova S2 Gen2vdr V5
    Testkiste: Zotac ION ITX F-E 4 GB RAM
    2x Activy 370 Sat mit G2V Activy Edition

  • Ich hatte bis gestern überall xineliboutput im Einsatz.
    Hab mich jetzt durchgerungen und im SZ auf meinem ION2 System softhddevice eingerichtet.
    Ich muss sagen - WOW! Alles was bisher drüber erzählt wurde trifft voll zu. Vor allem, dass das OSD blitzschnell reagiert und zu keinen Rucklern mehr führt ist echt klasse.


    Einziges Manko ist/war der Ton. Wenn man ohne passthrough arbeiten möchte, dann hat man das Problem mit dem Lautstärkeunterschied zwischen den einzelnen Sendern da mal Stereo, mal AC-3 Stereo oder 5.1.
    Mein Philips kann damit aber ganz gut selber umgehen, daher besteht dieses Problem dank passthrough jetzt nicht mehr ;)


    Hier mal ein kleines toggle script fürs frontend für den Einsatz als Starter/Tastenkombi/irexec...
    Evtl. kanns wer gebrauchen.

  • Mit SoftHD Device kann man keine noch laufende Aufnahmen anschauen. Wenn die bei Beginn des Abspielens festgestellt groesse der Datei erreicht ist, bricht die Wiedergabe ab. Man kann dann zwar neu starten, es wird an der gleichen Stelle fortgesetzt, ist aber nervig
    Das ist fuer mich definitiv der einzige Grund warum ich jetzt erstmal wieder auf xinelib umgestellt habe.
    LiveTV schaue ich eh nur noch ueber XBMC/VNSI


    Edit
    johns Haben wir die Chance das das SoftHD irgendwann mal hinbekommt ?

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

  • Mit SoftHD Device kann man keine noch laufende Aufnahmen anschauen. Wenn die bei Beginn des Abspielens festgestellt groesse der Datei erreicht ist, bricht die Wiedergabe ab.


    das verstehe ich jetzt nicht, was du damit aussagen willst.
    ich schaue sehr oft aufnahmen zeitversetzt an, zb. steige ich oft so nach 20min ein, um etwas vorlauf fürs evtl. überspringen der ersten werbeblöcke zu haben. und bei mir ist bisher auch noch nie was abgebrochen. die aufnahme läuft bis zum timerende und das abspielen läuft auch ohne probleme bis zum schluss durch.


    Gruss.
    Markus

  • >> zb. steige ich oft so nach 20min ein
    Ja, genau das meine ich. Das ging mit xbmc/xvdr. Da ich auf vnsi umgestiegen bin, ist mit aufgefallen das das nicht mehr geht
    Deswegen nachstehender Thread
    softhddevice / streamdev und timeshift


    Also bei mit gehts definitiv nicht. Scheint auch allgemein so zu sein (s.o.)
    Ist auch offensichtlich kein Unterscheid ob man Client / Server verbindung hat oder nicht

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

  • Hm. Eigenartig. Konnte ich noch nie beobachten dieses Problem. Client/Server-Struktur habe ich keine.
    Und wie äussert sich das genau? Ich konnte mit dem Satz

    Quote

    Wenn die bei Beginn des Abspielens festgestellt groesse der Datei erreicht ist, ...

    nichts anfangen ;)

  • >> zb. steige ich oft so nach 20min ein
    Ja, genau das meine ich. Das ging mit xbmc/xvdr. Da ich auf vnsi umgestiegen bin, ist mit aufgefallen das das nicht mehr geht
    Deswegen nachstehender Thread
    softhddevice / streamdev und timeshift


    Also bei mit gehts definitiv nicht. Scheint auch allgemein so zu sein (s.o.)
    Ist auch offensichtlich kein Unterscheid ob man Client / Server verbindung hat oder nicht


    Das ist aber kein Bug im Plugin. Es ist ein Problem von VDR. Und sollte egal mit welchem Ausgabeplugin auftreten.


    Bitte eigenen Thread hierfür aufmachen bzw. den obigen verwenden,
    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

    The post was edited 2 times, last by johns ().

  • >> Und wie äussert sich das genau? ...
    Wenn Du nach 20 min anfaengst zu gucken, bricht die Wiedergabe nach 20 min ab (und damit ungefaehr alle 20 min)

    >> Konnte ich noch nie beobachten dieses Problem
    Na, dann freu Dich



    >> Das ist aber kein Bug im Plugin. Es ist ein Problem von VDR
    Hab eigentlich auch nur nachgefragt, ob Du die Absicht hast dieses VDR Feature zu umgehen (so wie Pipelka zB), weils gerade ins Thema gepasst hat. Wenn nicht, auch gut
    Ist wahrscheinlich eh nur ne Frage der Zeit, bis es mit VNSI funktioniert. Momentan behelf ich mir mit xinelib

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

  • Server HW:
    Asrock Q1900M + 4GB + 2x CineS2 5.4, SSD, 2TB Toshiba 2.5" (USB), 3TB Seagate (USB); 2TB Samsung; 1.5 Seagate (USB), picoPSU + DC/DC 200W
    SW:
    Debian (arranged), OpenMediaVault kralizec; VDR-2.1.6 + dynamite, live etc; Mysql running DB for EPG2VDR, XBMC


    Clients:
    1) TBS2910 freescale imx6 + OpenELEC
    2) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    3) RPI, 1GHZ, VDR-2.1.6
    4) cubietruck

  • @stevie101


    Super, danke fuer den Hinweiss. Bei 1.7.33 hab ich mal das probiert
    Mal schauen obs tut. Normalerweise mach ich nix im Code rum. Hab da zu wenig Ahnung von


    => recordings.c


    1829 if (fstat(f, &buf) == 0) {
    1830 // if (!IsInIndexList(this)) {
    1831 if (time(NULL) - buf.st_mtime > MININDEXAGE) {
    <=

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox