Kann die zbox ID80 von SD booten ?

  • Hallo,


    kurz und schmerzlos:
    Kann mir jemand sagen, ob die ID80 von Haus aus in der Lage ist, vom eingebauten SD-Kartenleser zu booten ?


    Idee:
    yavdr auf SD installieren, Aufnahmen dann auf die eingebaute HDD.


    Gruß
    A2010

  • Hallo,


    Zumindest die ID41 bootet davon.
    Sicher kann es auch die ID80.


    Das Problem ist nur, dass es zumindest bei der ID41 grfottenlangsam war.



    Peter

    VDR1: ASUS AT3IONT-I + DVB-Sky S952 + Nvidia 337.19 + softhddevice-plugin + vdr-2.2.0 + 12 weiter Plugins + Samsung U70 + Debian wheezy via SSD + Kernel 3.7.10 + Samsung LE-32R51B

  • Das Problem ist nur, dass es zumindest bei der ID41 grottenlangsam war.

    Tja, falsche SSD genommen ... 7 Sekunden StartUp vom WAF-Client lt. Sig. getunt mit Hinweisen aus diesem Forum.


    Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Jup ... ich hab' mich vertippt/verlesen.

    BTW.:
    PATRIOT XPorter XT Rage 16 GB USB Memory Flash Stick


    ist die Alternative zu 'ner SD-Karte ... sauschnell ... inkl. Versand 21 Euronen aus der Bucht.


    Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Also beziehen sich die 7 Sekunden auf das Booten von einer SSD ?!


    Zusatzfrage:
    Von dem genannten USB-Stick bootet das gute Stück also per USB ?!


    Gruß
    A2010

  • Zusatzfrage:
    Von dem genannten USB-Stick bootet das gute Stück also per USB ?!


    Ich versteh' die Fragen jetzt nicht. Warum probierst Du das nicht einfach aus?


    BJ1

  • Moin Hepi,

    Zum Thema USB-Sticks: Wenn die ZBOX USB3 hat, wäre dann nicht ein schneller USB3-Stick vorzuziehen?

    Klar. Ich hab' mehrere von den o.g. Sticks ... die kann ich auch z.B. direkt am LED-TV für TimeShift einsetzen. Preis-/Leistung-Verhältnis bei ca. 25MByte/Sec Schreiben wie Lesen finde ich ok.


    Gruss Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Activyst2010

    Zusatzfrage:
    Von dem genannten USB-Stick bootet das gute Stück also per USB ?!

    Die ID41 bootet davon ... allerdings openelec-beta4 ... yaVDR-0.5.0 wird von SSD angestartet, wenn mein Weibsvolk einfach den USB-Stick an der Seite abzieht ... da wo auch der SD-Slot ist.


    Gruss Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Alles Bullshit, was ich hier heute wieder schreibe ... ich hab' schon wieder 'ne gebrauchte Woche erwischt.


    Alles geschriebene bzgl. Boot vom USB-Stick in 7 Sekunden bezieht auf den Start aus S3 via PowerOn über P8-USB-CEC. Harter Start vom USB-Stick mit openelec3-beta4 nach PowerOff braucht 16 Sekunden.


    Sorry Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff


  • Ich versteh' die Fragen jetzt nicht. Warum probierst Du das nicht einfach aus?


    BJ1


    Ganz einfach, weil ich dazu erstmal die Zbox von der Glotze de- und montieren muss, aller Kabel entfernen, das externe DVD rauskramen muss usw.


    Dinge, die ich mir sparen kann, wenn es nicht klappen würde.