Nach Wechsel auf Ubuntu 12.04: Zwei "Probleme": Nova500T (gelöst), Audiorecorder

  • Hallo Leute,


    wie in den anderen Threads beschrieben lief der Wechsel auf Ubuntu
    12.04 recht problemlos, dank des yaVDR Repositorys.


    Nur zwei Dinge sind mir aufgefallen:
    - Emfpangsprobleme Nova 500T - Dual Tuner
    Ich empfange die Schweizer Sender per DVB-T, seit dem Umstieg
    gibt es diverse Klötzchen und viele Tonaussetzer.
    Kernel ist 3.2.0-33-generic-pae mit dem yaVDR Treiber DKMS packet.
    Firmware ist die 1.20
    nach dieser Seite: http://linuxtv.org/wiki/index.php/Hauppauge_WinTV-NOVA-T-500 habe ich
    unter /etc/modprobe.d/ ein file options.conf mit folgendem Inhalt angelegt:
    options dvb-usb-dib0700 force_lna_activation=1
    options dib3000mc buggy_sfn_workaround=1


    Aber irgendwie sieht es mir aus, als gäbe es das Modul dvb-usb-dib0700 garnicht mehr,
    zumindest bring ein modprobe modul not found, was bedeuten würde, dass ich die lna_activation
    wo anders machen müsste.


    Könnt Ihr mir einen Tipp geben?


    - Plugin Audiorecorder
    Ich würde mir das gerne mal wieder einrichten und habe bemerkt, dass
    das in den yaVDR Packeten nicht drin ist.
    Habe in der Doku und im Wiki nach einer Anleitung gesucht, wie man
    ein einziges PLugin (nicht alle) selbt baut, hab aber leider nichts gefunden.


    Am liebsten wäre mir ja, wenn da schon jemand ein DEB Packet
    mit mp3 support draus gemacht hätte ;-)))


    Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.


    Übrigens, den pearlHD-NG skin finde ich klasse, sieht wirklich spitze aus
    uns ist auch noch gut lesbar.


    Gruss,


    Günter

    Ubuntu 18.04; Kernel 4.15.0-54; mit Parallelbetrieb von:
    VDR 2.4.00 über S2-6400 (HDMI1)
    XBMC /Kodi & Kubuntu Desktop über GT520 (HDMI2)
    Beides an Sony KDL-55EX725
    Harmony-Hub zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
    MusicPD Steuerung per Android ist perfekt


    The post was edited 2 times, last by beachboy ().

  • hi


    wenn die Klötchenbildung alle 20 Sekunden auftritt dann mußt du im VDR unter Einstellungen/EPG -> Zeit bis zur EPG ... auf 0 setzen


    Wenn der 2 Tuner im Hintergrund auf einen anderen Transponder umschaltet gibt es kleine Störungen und das wird mit der Einstellung verhindert.


    das Module wird mit _ geschrieben: dvb_usb_dib0700


    Mfg Andreas

    VDR1: Silverstone GD01MX + Asus M3N78-VM + AMD Athlon(tm) II X2 240e + 2x DVB-C SAA7146 + Hauppauge Nova-TD Stick + yaUsbIR V1 + Debian 7 + VDR 2.1.3 (softhddevice, streamdev-server, epgsearch, fritzbox, extrecmenu, imonlcd, live, markad, xmltv2vdr, uactivity, böse) + XBMC
    VDR2: (noch im Aufbau) Silverstone ML03 + Asrock K10N78M + Scythe Big Shuriken 2 Rev.B + yaUsbIR V3 + Ubuntu 12.10 + VDR 2.0.1 (softhddevice, streamdev-client, extrecmenu, neutrinoepg) + XBMC

    The post was edited 1 time, last by Grindo ().

  • Ich hab mir die verlinkte Seite noch mal durchgelesen und auch eine Folgeseite davon.


    man soll die 3 Zeilen einbauen und dann soll es wohl funktionieren


    options dib3000mc buggy_sfn_workaround=1
    options dib7000p buggy_sfn_workaround=1
    options dvb_usb_dib0700 force-lna-activation=1


    ich konnte das jetzt noch nicht testen, werde ich aber noch machen.


    Mfg Andreas

    VDR1: Silverstone GD01MX + Asus M3N78-VM + AMD Athlon(tm) II X2 240e + 2x DVB-C SAA7146 + Hauppauge Nova-TD Stick + yaUsbIR V1 + Debian 7 + VDR 2.1.3 (softhddevice, streamdev-server, epgsearch, fritzbox, extrecmenu, imonlcd, live, markad, xmltv2vdr, uactivity, böse) + XBMC
    VDR2: (noch im Aufbau) Silverstone ML03 + Asrock K10N78M + Scythe Big Shuriken 2 Rev.B + yaUsbIR V3 + Ubuntu 12.10 + VDR 2.0.1 (softhddevice, streamdev-client, extrecmenu, neutrinoepg) + XBMC

  • Hallo Grindo,


    werde ich auch nochmal testen.
    Mir ist auch aufgefallen, dass laut modeprobe die Datei
    options.conf heissen muss, sonst wird die Datei wohl
    unter 12.04 ignoriert.


    Gruss und Danke für Deine Hilfe,


    Günter

    Ubuntu 18.04; Kernel 4.15.0-54; mit Parallelbetrieb von:
    VDR 2.4.00 über S2-6400 (HDMI1)
    XBMC /Kodi & Kubuntu Desktop über GT520 (HDMI2)
    Beides an Sony KDL-55EX725
    Harmony-Hub zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
    MusicPD Steuerung per Android ist perfekt


  • Hallo Leute,


    also, das scheint es in der Tat gewesen zu sein,
    die Artefakte sind so gut wie weg.


    DANKE!


    Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp bzgl. dem
    audiorecorder Plugin.


    Gruss und Danke,


    Günter

    Ubuntu 18.04; Kernel 4.15.0-54; mit Parallelbetrieb von:
    VDR 2.4.00 über S2-6400 (HDMI1)
    XBMC /Kodi & Kubuntu Desktop über GT520 (HDMI2)
    Beides an Sony KDL-55EX725
    Harmony-Hub zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
    MusicPD Steuerung per Android ist perfekt