MIDEA Küchengeräte - taugt das was?

  • Ich möchte meine Küche modernisieren und dabei soll ein neuer Herd mit Induktionskochfeld rein.
    Hab jetzt ein wenig gestöbert und bin von Preis und Optik dieser beiden Teile hier recht angetan:


    http://www.ebay.de/itm/221116215398
    http://www.ebay.de/itm/200808885652



    Laut der Beschreibung soll MIDEA ja ganz groß sein, ich hab davon allerdings noch nie was gehört - was aber auch daran liegen kann das ich mich nie mit "weisser Ware"
    auseinandergesetzt habe.
    Was denkt ihr - taugt das Zeug was?

  • Hallo,
    vielleicht Irre ich mich, aber ich würde es als NONAME einstufen.
    Ich bin Miele-Fan, ist zwar etwas teurer, aber man bekommt Ersatzteile ohne Probleme. Auch nach +10 Jahren.
    Vor vielen Jahren habe ich als Fernsehtechniker auch weiße Ware repariert. Wir habe 90% Miele verkauft, aber die haben nur etwa 5% der Reparaturen ausgemacht. Ist heute sicher nicht mehr so gut, aber immer noch besser als der andere Schrott.
    (Nein ich bekomme keine Provision.)
    Mein nächster Herd könnte auch ein NEFF sein. Aber mein Miele Herd ist erst 7-8 Jahre, da muss ich noch 12 Jahre warten. (Neff hat von der Bedienung her die besseren Uhren drin. Ist aber nun auch schon wieder +3 Jahre her seit ich das gesehen habe)

    Grüße, Dieter :-)

  • Hallo,
    vielleicht Irre ich mich, aber ich würde es als NONAME einstufen.


    Du irrst dich. 100% Made in China und in China so bekannt wie hier Miele, Siemens, Bosch oder Neff. Und die Chinesen sind stolz drauf, genauso stolz wie auf ihre Autos die hier auch keiner kennt (und haben will).

  • Also meine Oma sagte ich immer ..
    wer billigt kauft ..kauft doppelt ..also besser direkt Miele ..und alles ist gut !! :mua
    Gruß
    Speed

  • Oder kauf' Whirlpool. Ist Miele, Philipps, Bauknecht und Co. (alles baugleich), nur teurer.


    BJ1


  • Oder kauf' Whirlpool. Ist Miele, Philipps, Bauknecht und Co. (alles baugleich), nur teurer.


    BJ1

    Du hast keine Ahnung ..sorry 8) 8)

  • nur zur Info....


    Neff gehört zur BSH (Bosch und Siemens Haushaltsgeräte) kann also sein das der Geschirrspüler wo Neff draufsteht aus Dillingen kommt, oder der Kühlschrank oder Herd aus Traunreut im schönen Chiemgau kommt.


    Grüsse Reini P

    Nr.1 YaVDR 0.5- M3N78-EM - TeVii S470 - Atric Rev.4
    Nr.2 YaVDR 0.4 - POV ION330 - Cine S2 DVB-S2 - Atric Rev.4

  • Da ich mit der letzten Antwort nicht so richtig helfen konnte:


    - Induktions-Kochfeld ist i.O -> allerdings ist nicht jedes Kochgeschirr geeeignet (Töpfe, Pfannen, etc), Auflaufformen aus Keramik schon garnicht
    - Sensoren auf der Kochfläche sind Mist, wer schonmal Milch, Erbsen/Bohnen/Kartoffeln gründlichst überkochen lassen hat, traut sich kaum noch, einen Finger aufs Sensorfeld zu bringen
    - ergo: Tasten unterhalb der Kochplatte sind nicht verkehrt
    - NoName muss nicht immer schlecht sein - ich habe mich grün und schwarz geärgert, warum ich den alten Herd nicht mit in die neue Einbauküche übernommen habe:


    alt (NoName): stufenlose Temperaturregelung [X] - neu (Wihrlpool) [-] (nur in 5 Stufen)
    alt: Resttemperaturanzeige: [X] - neu [-] Fehlanzeige
    alt: Backofenauszug (Schlitten): [X] - neu [-] Fehlanzeige


    Umluft-, Ober- und Unterhitze hatten beide, der Whirlpool hat noch eine Nachlüftung/-kühlung. Timergesteuert waren beide nicht.
    Ansonsten rede ich von einem eingefasstem Ceran-Kochfeld (also nicht rahmenlos) + abgesetztem Standard-Backofen.


    Preis: alt: 399,-€ (ehemals Quelle und sicher Schnäppchen), neu: Möbelhaus 1299,- €

  • Du hast keine Ahnung ..sorry 8) 8)


    Das mag sein, ich habe jedoch wenigstens soviel dazu gelernt, als dass ich masslos überteuerten WP-Schrott nie wieder kaufen werde.


    Just my 2 Cents


    BJ1

  • Danke euch für die Infos, ich werde den Plan wohl nochmal überdenken,
    vielleicht findet sich ja noch irgendwo Markenware für einen akzeptablen Preis.
    Mir geht es nicht sooooo sehr um´s Geld, ist eher so ein Kosten/Nutzen Ding - ich koche an und für sich nicht so extrem oft.
    Ich möchte allerdings unbedingt einen Geschirrspüler da ich Geschirr spülen hasse wie die Pest - aber um den in meiner kleinen
    Küche vernünftig unterzubringen muss das derzeitige "Konzept" halt komplett über den Haufen
    geworfen werden und eine Art Einbauküche gebaut werden.
    Momentan steht ein freistehender, vom Vermieter gestellter, Billigherd von Bomann drin...
    Ich werd mal schauen was ich auftreiben kann, vielleicht nehme ich sogar was gebrauchtes vom White-Goods Händler um die Ecke.
    Die geben auch Garantie.
    Schade eigentlich, ich dachte das Zeug taugt vielleicht doch was.
    Aber stimmt schon - wenn es chinesisches Fabrikat ist sieht es wohl mit Ersatzteilen eher nicht so gut aus.
    Induktionsherd soll es aber auf jeden Fall werden, mein Kochgeschirr ist geeignet.
    man bekommt auch ein Kochfeld von bomann für den Preis, aber ob das besser ist?
    Kommt doch bestimmt auch aus china,oder?

  • ich koche an und für sich nicht so extrem oft.


    Dann muss es auch nicht Induktion sein, Ceran reicht vollkommen. Auf die alte "Plattentechnologie" würde ich allerdings überhaupt nicht setzen.

    Ich möchte allerdings unbedingt einen Geschirrspüler da ich Geschirr spülen hasse wie die Pest - aber um den in meiner kleinen
    Küche vernünftig unterzubringen muss das derzeitige "Konzept" halt komplett über den Haufen


    Kommt auf die Haushaltsgröße + die Kochgewohnheiten an. Du hast pro Person nur 1x Essgeschirr + Besteck mehr (die Anzahl der Töpfe/Pfannen ist eine Konstante - die werden nur vom Umfang/Volumen größer ;) ). Insofern kann ein 45'ger oder 50'ger Geschirrspüler vollkommen ausreichend sein - wenn nicht jedes Wochenende das grosse Promi-Dinner angesagt ist.


    BTW: Wer sagt denn, das der komplette Abwasch auf einmal zu erledigen ist? Wenn's mal wieder mehr wird, wird 'ne zweite Runde nachgeschoben...


    BJ1

    The post was edited 1 time, last by BJ1 ().

  • Hmm, mir ging es um´s Energiesparen - Normale Ceranfelder sollen da wohl nicht so toll sein.
    Dazu kommt das die Induktionsherde schon fast das Tempo einer Mikrowelle erreichen.
    Wenn ich meine ich koche nicht so oft meine ich halt so 2-3x pro Woche.
    Das Problem mit dem Geschirrspüler ist derzeit das er überhaupt keinen Platz hätte.
    In der Küche stehen Herd, Waschmaschine und ein oller Spülenschrank (auch vom Vermieter),
    mehr passt nicht rein.
    Ich habe 2,17m Platz.
    Da soll dann über die komplette Länge eine Arbeitsplatte und die Geräte drunter.
    Ein kleines Spülbecken findet dann zwischen dem 45er Geschirrspüler und meiner Waschmaschine Platz.
    Wird auch kein luxuriöses Schrankmaterial sondern FAKTUM Elemente vom Ikea.
    Das stellt mich jedoch auch schon wieder vor ein Rätsel:
    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S79852520/
    Der Schrank hat angeblich eine Breite von 60cm.
    Als passenden Herd bietet man diesen an: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70142751/
    Dieser Herd hat eine Breite von 59,5 cm.
    Das würde bedeuten das der Schrank eine Wandstärke von 2,5mm hat?
    Kann ich irgendwie nicht glauben.


    Wer baut denn eigentlich das Ikea Zeug?
    Die geben auf ihre Geräte 5 Jahre Garantie.

  • naja, bei 2,17m hast du ja bei der WM dem Herd ner 45er Spülmaschine noch Platz für nen 50 bzw 45er Schrank, da passt ja auch ein vollwertiges Spülbecken rein. Die Breite von 59,5 ist nur die "Front" des Herdes, der eigentliche Herd passt in den 60er Schrank.

    Test-yaVDR:Foxconn 6627MA;Intel Celeron E1200;2x512MB DDR2 Elixir;8400GS;-Skystar HD;Cyberlink FB;GLCD2USB 128x64(dank naicheben);Gehäuse=Bastelware

  • musst halt auch mal schauen wie du das alles unter die Arbeitsplatte bekommst, wenn die Waschmaschine schon hast wird die nur Unter-nicht Einbaufähig sein, dann brauchst du halt passend die Spülmaschine dazu-sonst hast du unterschiedliche höhen und wirst die Schränke höher stellen müssen damit du auf eine höhe kommst. Oder du musst die Abdeckplatten der Geräte abschrauben :-)

    Test-yaVDR:Foxconn 6627MA;Intel Celeron E1200;2x512MB DDR2 Elixir;8400GS;-Skystar HD;Cyberlink FB;GLCD2USB 128x64(dank naicheben);Gehäuse=Bastelware

  • Hmm, mir ging es um´s Energiesparen - Normale Ceranfelder sollen da wohl nicht so toll sein.
    Dazu kommt das die Induktionsherde schon fast das Tempo einer Mikrowelle erreichen.
    Wenn ich meine ich koche nicht so oft meine ich halt so 2-3x pro Woche


    Ja, was soll denn das? Denkst Du, mit Induktion bekommst du 1 Liter Wasser (1 Kg) billiger erhitzt als mit Wärme? Der Energieaufwand ist unter Abrechnung der Verluste ja wohl der Gleiche (Energieerhaltunngssatz).


    Manchmal komme ich mir hier irgendiwe verarscht vor ;)


    Bj1

  • Oder du musst die Abdeckplatten der Geräte abschrauben


    Wenn die unterbaufähig sind, passt das auch.

  • Hi..

    Quote

    In der Küche stehen Herd, Waschmaschine und ein oller Spülenschrank (auch vom Vermieter),


    ist das nicht zufällig ein "doppelter spülnschrank?
    ich hab meinen damals so modifiziert, das ich die waschmaschine mit darunter, bzw daneben bekommen habe und konnte so die spülmaschine oben drauf setzen...
    dafür musste halt ein waschbecken gegen ein einzelnens ausgetauscht werden... aber sonst tut das ganz gut...
    //edit: wenn du magst mach dir davon morgen mal ein bild ;)


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Das ist ja klar, aber die Induktionskochfelder wirken eben nur auf das Kochgeschirr während
    ein normaler "Brenner" im Ceranfeld bei einem Topf der kleiner ist eben die Wärme daran vorbeistrahlt
    und den raum mitheizt.
    Ob das nun viel ausmacht weiss ich nicht, hab das auch nur im Netz gefunden:
    http://www.gutefrage.net/frage/induktion-oder-ceranfeld