[gelöst] Firmware für die Tevii S470? (linux_tevii_ds3000.tar.gz)

  • Hi,


    heute ist meine neue DVB-S2 Karte angekommen (Tevii S470). Leider kann ich sie nicht in Betrieb nehmen, da mir die Firmware fehlt. Die Tevii-Webseite (http://tevii.com/tevii_ds3000.tar.gz) ist aktuell nicht erreichbar. Kann mir hier jemand das Archiv zur Verfuegung stellen / den Inhalt seines /lib/firmware-Ordners packen und mir zukommen lassen? Das waere nett!


    Gruss süppchen

    System: Debian Wheezy, Kernel 3.2 (amd64), Tevii S470 (cx23885), VDR 1.7.28 (Live, Streamdev, Epgsearch, Remote, Svdrpservice)

    The post was edited 2 times, last by süppchen ().

  • Hier sollte die Firmware eigentlich drinnen sein:
    https://launchpad.net/~yavdr/+…-0yavdr0%7Eprecise.tar.gz


    Ansonsten im linux-firmware oder linux-firmware-nonfree Package von Ubuntu nachsehen.


    Welche Distribution willst du denn für die Tevii verwenden ?


    lg
    Joe

  • Debian Wheezy zusammen mit Kernel 3.2.0. Grundsaetzlich ist das Geraet und der Treiber da. Er haette nur gerne eine Firmware. ;-) Das besagte Archiv hat weitergeholfen. Die vermisste Firmware konnte ich darin finden. Leider hat das meine Karte noch nicht zum Arbeiten bewegt. EPG-Informationen werden empfangen. Ein Bild bleibt aber aus. Ich hatte die Hoffnung, dass ich sie mit einem 3.2.30 Kernel zum laufen bekomme ohne zusaetzlich Treiber zu bauen.

    System: Debian Wheezy, Kernel 3.2 (amd64), Tevii S470 (cx23885), VDR 1.7.28 (Live, Streamdev, Epgsearch, Remote, Svdrpservice)

    The post was edited 1 time, last by süppchen ().

  • Erstes Aufatmen. Per "mplayer dvb://ZDF" bekomme ich ein erstes Bild. Dann liegt moeglicherweise nur was mit meiner VDR-Konfiguration im Argen.

    System: Debian Wheezy, Kernel 3.2 (amd64), Tevii S470 (cx23885), VDR 1.7.28 (Live, Streamdev, Epgsearch, Remote, Svdrpservice)

  • Die Karte laeuft. Bisher verhaelt sie sich noch etwas ungewohnt. Wenn ich es richtig interpretiere, dann hat die Karte geraume Zeit (nach dem Boot-up) gebraucht bis sie funktionstuechtig war. Das Ganze sieht so aus:



    Verwirrt hat mich ausserdem der Umstand, dass in VDR-Live (das Web-Interface) unter "Fernbedienung" keine Screenshots des aktuellen Programms mehr zeigt. Stattdessen sieht man ein statisches Bild (Schnee). Das war bei meiner alten Technotrend-Karte anders. Sowohl SD als auch HD-Programme lassen sich aufzeichnen. Wenn das auch so bleibt, dann bin ich zufrieden! :-)

    System: Debian Wheezy, Kernel 3.2 (amd64), Tevii S470 (cx23885), VDR 1.7.28 (Live, Streamdev, Epgsearch, Remote, Svdrpservice)

  • Verwirrt hat mich ausserdem der Umstand, dass in VDR-Live (das Web-Interface) unter "Fernbedienung" keine Screenshots des aktuellen Programms mehr zeigt.


    Das Ausgabeplugin ist hierfür zuständig. Mit der DVB Karte hat das nix zu tun.


    cu

  • Danke für den Hinweis. Ich konnte nun notduerftige per Remote-Plugin und telnet das OSD erreichen und in Verbindung mit der Fernbedienung aus dem Web-Interface (vdrlive) bedienen. Bei meiner vorherigen Karte gab es ein /dev/videoX, von welchem vermutlich bei einem "svdrpsend GRAB -" ein Bild geschossen wurde. Das Device gibt es nun nicht mehr und besagter Befehl jammert:

    Code
    1. 451 Grab image failed


    Ich habe nun begriffen, dass aus meiner simplen Karte nun noch MPEG2/H264-Streams herausfallen. Vermutlich koennte ich den Softdevice-Plugin einsetzen und mit der CPU den empfangenen Stream dekodieren und in einem Framebuffer zur Verfuegung stellen. Das ist in meinem Fall verbratene CPU-Zeit, da die VDR-Instanz ausschliesslich von Aufzeichnen von Filmen genutzt wird. Auf das nette Feature im Web-Interface werde ich deshalb verzichtet. So oft muss man ja nicht ins OSD. ;-)

    System: Debian Wheezy, Kernel 3.2 (amd64), Tevii S470 (cx23885), VDR 1.7.28 (Live, Streamdev, Epgsearch, Remote, Svdrpservice)

    The post was edited 1 time, last by süppchen ().

  • Ich habe nun begriffen, dass aus meiner simplen Karte nun noch MPEG2/H264-Streams herausfallen.


    Genau, das decodierte Video gibts nicht mehr einfach so nebenbei wie bei den FF Karten und den shdvbdevice Ausgabeplugin.


    Vermutlich koennte ich den Softdevice-Plugin einsetzen und mit der CPU den empfangenen Stream dekodieren und in einem Framebuffer zur Verfuegung stellen. Das ist in meinem Fall verbratene CPU-Zeit, da die VDR-Instanz ausschliesslich von Aufzeichnen von Filmen genutzt wird. Auf das nette Feature im Web-Interface werde ich deshalb verzichtet. So oft muss man ja nicht ins OSD. ;-)


    Eigentlich sollten mehrere Leute diesen Wunsch haben. Man könnte eigentlich auf das Audio/Video decoding verzichten und nur die OSD Ausgabe für grab nutzen. Ich wundere mich warum das noch niemand hingepatcht hat.


    cu