TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Treiber / Firmware

  • Der SAA716x-FF-Treiber ist fuer folgende Karten:

    Code
    1. static struct pci_device_id saa716x_ff_pci_table[] = {
    2. MAKE_ENTRY(TECHNOTREND, S2_6400_DUAL_S2_PREMIUM_DEVEL, SAA7160, &saa716x_s26400_config), /* S2 6400 Dual development version */
    3. MAKE_ENTRY(TECHNOTREND, S2_6400_DUAL_S2_PREMIUM_PROD, SAA7160, &saa716x_s26400_config), /* S2 6400 Dual production version */
    4. { }
    5. };


    Der SAA716x-Hybrid-Treiber fuer diese hier:


    Wenn die S2-6400 als Hybrid-Karte erkannt wird, scheint die PCIe-Bridge ihre Konfiguration verloren zu haben. Dadurch wird die Karte als NXP-Nemo-Reference-Board erkannt. Ist vermutlich ein Hardwareproblem, wahrscheinlich auf der Karte, eventuell hilft ein anderes Mainboard oder ein anderer PCIe-Slot.


    Gruss,
    S:oren

  • Die Karte in einen anderen Computer gibt leider auch das Subsystem 0000:

    Code
    1. 04:00.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7160 (rev 02)
    2. Subsystem: Philips Semiconductors Device 0000
    3. Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 15
    4. Memory at fbe00000 (64-bit, non-prefetchable) [size=1M]
    5. Capabilities: <access denied>


    Das <access denied>> hatte ich immer (auch als die Karte noch hervorragend funktionierte).


    Soweit ich die Voraussetzungen von yaVDR verstanden habe, ist das leider keine Option (zum Testen), da ich eine ATI-Onboard-GPU habe....


    Dann werde ich mal morgen Technotrend anrufen und fragen, was ich tun kann (das war es dann mit der vollständigen "Der letzte Bulle"- und "Big Bang Theory"-Sammlung ;( ).


    Vielen Dank allen für die Hilfestellungen!!!!


    Kolbius

    Asus E45M1-I Deluxe Motherboard, 8 GB RAM, Crucial M4 128 GB SSD, Hitachi 5K1000 HDD, LG BlueRay Brenner BH10LS38, Technotrend S2-6400,
    Ubuntu 12.04 LTS,
    Kernel 3.2.0-36-generic, vdr 1.7.35

  • Dann werde ich mal morgen Technotrend anrufen und fragen, was ich tun kann (das war es dann mit der vollständigen "Der letzte Bulle"- und "Big Bang Theory"-Sammlung ;( ).

    Wenn Du da 'was gehoert hast, mich wuerde interessieren, ob TT hier helfen kann und will. Zu den Aufnahmen, stell doch eine Anfrage im entsprechenden Board, vielleicht hat jemand das aufgenommen, was Du suchst, und laedt es z.B. zu Sigi hoch...


    Gruss,
    S:oren

  • Soweit ich die Voraussetzungen von yaVDR verstanden habe, ist das leider keine Option (zum Testen), da ich eine ATI-Onboard-GPU habe....


    Das ist doch vollkommen schnurz, wenn du die S2-6400 zur Ausgabe benutzt.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ende November 2012 habe ich eine über dieses Forum vermittelte gebrauchte s-6400 gekauft.


    Ich bin nach der aktuellen Installationsanleitung von Hubertus Sandmann vorgegangen und konnte die Karte zunächst ohne Probleme ans Laufen bringen. Tolles Bild. Ich kann Sendungen anschauen und aufzeichnen, aber bei der Wiedergabe (gelegentlich auch beim Kanalwechsel per Fernbedienung) friert mein Rechner immer nach ein paar Sekunden/Minuten regelmäßig komplett ein, sodass ich bei der Fehlersuche keine Anhaltspunkte in Log-Dateien mehr finde.


    Nur zweimal zeigte mir nach einem Absturz der Monitor noch einen schwarzen Bildschirm mit der Ausgabe von vielen Nullen, Zahlen unter anderem:


    „BUG: unable to handle kernel NULLpointer deverence.....Kernel panic – not syncing: Fatal exeption in interrupt panic occured, switching back to text console“. Bei den meisten Abstürzen zeigt der Monitor nichts mehr an.


    Ich habe in den vergangenen Wochen immer wieder mal eine aktuellere Treiber- Firmware- Softwareversion eingespielt, zuletzt die aktuellen Treiber von:
    http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental, Firmwareversion: st7109-01_v0_3_10 (Andreas Regel) sowie vdr 1.7.36 mit dvbhddevice-5ddcfa0b6d99


    Das ganze auf einem Rechner mit: Motherboard K8 Foxconn A7GM-Series, CPU AMD Athlon X2 4850e, SSD Corsair FORCE 240GB, OpenSuse 12.2 (auch auf einem anderen System auf einer Festplatte mit OpenSuse 12.1 ergab sich die gleiche Problematik).


    Ich weiß nicht, wie ich feststellen kann ob es sich um ein Hardwareproblem mit der (gebrauchten) TV-Karte oder ob es sich um Inkompatibilitäten mit der Rechnerhardware handelt. Auf dem gleichen Rechner läuft seid Jahren problemlos eine tt-premium s2300 stabil und ohne Probleme.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand mit einem Tipp helfen könnte, wie ich bei der Fehlersuche weiter vorgehen könnte.


    Norbert

  • thinokoe
    Nimm YaVDR 0.5 und installieren diesen. Damit geht die Karte ohne irgendwelche Patches, was ja schoneinmal reicht um festzustellen ob die Hardware in Ordnung ist.

    Gruß
    Frodo

  • schon mal Danke für den Tipp.


    Grundsätzlich würde ich gerne bei Opensuse bleiben, da ich auch sonst alles mit diesem Betriebsystem mache.


    Für einen Test mit Yavdr müßte ich mir zuerst eine neue Festplatte besorben, damit ich mein jetziges System nicht überschreiben muß.


    Norbert

  • Hallo,
    auf meiner suse 12.1 läuft es prima. Ich verwende folgende Firmware/FPGA und VDR 1.7.33 mit dem dvbhddevice das beim VDR dabei war


    vdr 1.7.23 suse 12.1 64 Bit 1xTTS2-6400 HD-USB: 24TB
    vdr 1.7.23 suse 11.3 64 Bit 1xTTS2-6400, 1xTTS2-3200 + ci HD:2TB
    vdr 2.2.0 Raspberry pi HD-USB: 2TB (Garten)

  • Ich denke Frodo hat Recht, wenn ich zunächst versuche mit yavdr herausbekomme, ob es ein Hardwareproblem gibt und die Karte auf meiner Hardware funktioniert. Ich weis jetzt auch keinen anderen Weg um festzustellen, ob die (gebraucht gekaufte) Karte ok ist. Aber schön zu hören, dass es mit der Suse funktioniert


    Norbert

  • Hi,
    hier mal wieder was neues von powarman :) --> http://www.aregel.de/vdr/44/neue-firmware-0310-fuer-s2-6400
    Vielen Dank powarman!


    Quote

    Es gibt eine neue Version der Firmware für die S2-6400 mit folgender Änderung:


    Ein laufender Datentransfer zur Karte (z. B. OSD) kann im Falle eines Fehlers (Timeout beim Blockfransfer, z. B. aufgrund hoher Systemlast) sauber abgebrochen werden. Damit können nach solch einem Fehler weitere Transfers stattfinden, ohne dass der Treiber neugeladen werden muss. Damit das funktioniert, muss der neuste Treiber benutzt werden.

    The post was edited 1 time, last by Uwe ().

  • Hallo zusammen,

    Wenn Du da 'was gehoert hast, mich wuerde interessieren, ob TT hier helfen kann und will.

    kurzer Zwischenstand: Ich habe gestern morgen bei der Hotline angerufen und innerhalb von zwei Minuten war soweit alles klar:


    - Zwei Jahre Gewährleistung (da liege ich noch bequem drin)
    - Karte einschicken, damit sie überprüft und der Fehler (wie auch immer) behoben werden kann.


    Das heißt, derzeit bin ich vorsichtig optimistisch und werde weiter berichten....


    Kolbius

    Asus E45M1-I Deluxe Motherboard, 8 GB RAM, Crucial M4 128 GB SSD, Hitachi 5K1000 HDD, LG BlueRay Brenner BH10LS38, Technotrend S2-6400,
    Ubuntu 12.04 LTS,
    Kernel 3.2.0-36-generic, vdr 1.7.35

  • Hallo zusammen,


    nachdem laut Tracking die Karte Donnerstag mittag bei CityCom (Satelco) angekommen ist, klingelte Montag morgen (d.h. nach einem Werktag) der Postbote und drückte mir das Paket mit der reparierten Karte in die Hand. Das Problem lag in der Stromversorgung - die SATA-Strombuchse war schon lange locker und mittlerweile ist anscheinend eine Leitung defekt gewesen. Dies ist nunmehr alles repariert, Karte eingesteckt und alles läuft (wieder).
    Also mal ein schönes Beispiel, daß es in der "Service-Wüste" auch grüne Oasen gibt :-))


    Kolbius

    Asus E45M1-I Deluxe Motherboard, 8 GB RAM, Crucial M4 128 GB SSD, Hitachi 5K1000 HDD, LG BlueRay Brenner BH10LS38, Technotrend S2-6400,
    Ubuntu 12.04 LTS,
    Kernel 3.2.0-36-generic, vdr 1.7.35

  • Die SATA-Buchse an meiner macht mir auch erheblich Sorgen, deren Befestigung ist eine echte Schwachstelle. Gut zu wissen, dass das kulant gehandhabt wird, auch wenn ich notfalls den Lötkolben selber schwinge.

    Ist sicherlich eine blöde Frage aber was treibst du, dass die SATA-Buchse nach 2 Jahren dir zu schaffen macht? Baust du die Karte so oft aus und wieder ein? ?(
    Ich meine, ich habe meine Karte nun schon ziemlich lange nicht mehr ausgebaut. Hast du ab und an Aussetzer oder in wie fern macht dir die Buchse zu schaffen?

    Quote

    BOARD: Biostar Viotech 3100+
    CPU: VIA C7-D 1.6+ GHz (onboard) - SYSTEM DISK: 8GB (half slim SSD) - DATA DISK: 2 TB
    RAM: 1 GB
    OS: Debian 7.2 - KERNEL: 3.2.0-4-686-pae #1 SMP Debian 3.2.51-1 i686 GNU/Linux
    VDR: 2.0.4
    DVB: Mystique SaTiX-S2 Dual (v2)

  • Nein, so oft baue ich sie nicht aus und ein, zum Glück. Nur ist mir beim letzten Einbau (wegen Tausch des Netzteils) schon mulmig geworden, bei dem Druck, mit dem ich den Stecker in die Buchse stecken muss, und so sehr, wie sie wackelt, reicht ein kurzes Abrutschen vermutlich aus, und man hat die Buchse in der Hand.


    An die Materialermüdung der Kontaktstifte und eventuelle Wackelkontakte möchte ich gar nicht erst denken. Das Fehlerbild bei instabiler Stromversorgung dürfte interessant sein.



    Gruß,


    Udo

  • Es gibt wieder eine neue Firmware für die FF HD 6400! :) Vielen Dank Andreas.


  • Stimmt, gerade getestet, jetzt funktioniert "Implement CanScaleVideo and ScaleVideo." :) Super, vielen Dank Andreas!


    Damit wird das LiveTV Bild beim Skin nopacity im Hauptmenu kleiner im Fenster angezeigt. :)