yaVDR 0.5 Beta User: keine Updates die nächsten 24 Stunden machen!

  • Ich habe etwas voreilig einen aktuellen Nvidia-Treiber gebaut. Der Treiber ist aber inkompatibel mit der 0.5. Ich habe ihn auch gleich wieder gelöscht, aber das wirkt erst in 24 Stunden.


    Falls schon passiert, alten Nvidia-Treiber von Ubuntu installieren. Wer nicht weiß wie das geht, installiert am besten gleich die 0.4 und wartet auf das Release der 0.5.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Gerald der Trieber kommt aber immer noch mit den upgrades?


    Code
    1. root@CKone:~# apt-get upgrade
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    4. Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
    5. Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
    6. ghostscript libgs9 libgs9-common nvidia-current
    7. 4 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    8. Es müssen 74,0 MB an Archiven heruntergeladen werden.
    9. Nach dieser Operation werden 19,9 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.


    Soll er jetzt doch installiert werden?


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Lauchpad hat ihn immer noch nicht gelöscht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Moin gda,


    bei mir läuft dieser Treiber auf dem verbogenen WAF-Client lt. Sig. aus dem ppa von x-swat mit yavdr-alpha1-Basis schon etliche Tage ohne Probleme.
    Auch mein Arbeitsplatz lt.Sig. läuft damit. Auf dem WAF-Client hab' ich mir aber jetzt durch ständige Benutzung das Upgraden verkniffen.


    Danke für Deinen Hinweis.


    Gruß Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • OK.


    Sowas hab' ich nicht am Laufen und deswegen war's mir dann natürlich nicht aufgefallen.


    Miru

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • hängt das möglicherweise mit der geänderten Ausgabe von xrandr zusammen, sodass Upstart seine Variablen nicht mehr sinnvoll füllen kann?

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

    The post was edited 1 time, last by CKone ().

  • hängt das möglicherweise mit der geänderten Ausgabe von xrandr zusammen, sodass Upstart seine Variablen nicht mehr sinnvoll füllen kann?


    Ja. Ich habe schon etwas gefixt. Fehlt aber noch die Ermittlung der EDID-Informationen. Da habe ich schon eine Idee, aber die wäre nicht rückwärtskompatibel.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • ok, dann wären neben gtft auch vdr-addon-pip betroffen, und das erklärt auch das mein gtft anstandslos weiterläuft, da ich ja halt keinen nvidia treiber auf dem 2ten x server einsetze


    wenn du sagst das der Treiber nach dem Lösen der Probleme wieder reinkommt schau mir das pip heute oder morgen an


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • wenn du sagst das der Treiber nach dem Lösen der Probleme wieder reinkommt schau mir das pip heute oder morgen anChristian


    Eigentlich war das erst für die 0.6 geplant. Wenn der Treiber vor Ende meiner Änderungen weg ist, dann kommt er erst in die 0.6 wieder rein, aber du hast ja keine Angst vor instabile ;).


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Vielleicht blöde Frage:


    Sind die 24h jetzt schon vorbei oder sollte man sich das Update noch verkneifen ?


    Thx
    Joe

  • Wer es nicht abwarten kann, kann sich das Paket nvidia-current ja auch auf der alten Version festpinnen und dann sein dist-upgrade laufen lassen - das geht z.B. mit wajig (nachinstallierbar aus dem gleichnamigen Paket) ganz einfach:

    Code
    1. sudo wajig hold nvidia-current

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nachdem ich mir das Teil ja auch eingefangen hatte bin ich gestern auf den Orig... zurück.


    Hab vor 2 Stunden das dist-upgrade gemacht, bei mir wurde der NVIDIA... nicht mehr wie vorher angezeigt!


    Hab aber auch den Treiber im Cache auf der Festplatte gestern schon gelöscht !


    Vieleicht hängt es da !!!


    mfg. Bernd

    YAVDR 0.5 - Stable VDR 2.0.x, Mainboard Biostar A690G-M2, Grafikkarte Asus EN 210 Silent HDMI, 2x SKYSTAR DVB-S HD USB , Gehäuse MS-Tech 1200, Festplatte WD 1TB.
    VDR4ARCH - VDR 2.1.2 auf CF-Karte 266x mit Hardware von oben - Zurzeit Baustelle - Lernphase - Soll der neue Wohnzimmer-PC werden.
    Server:
    Sharkoon Rebel-9 Economy Edition ATX, CPU > AMD Semperon 140, Arbeitsspeicher > 2 GB, Festplatte > 2 x Samsung Spinpoint 1TB/5400U., System > Ubuntu 10.04 64BIT

  • Hab vor 2 Stunden das dist-upgrade gemacht, bei mir wurde der NVIDIA... nicht mehr wie vorher angezeigt!

    Hast Du denn vorher sudo apt-get update gemacht


    Wenn dem so ist, wäre das IMHO im ganz Sinne von "gda", wenn z.Zt. kein Nvidia Treiber von uns mehr gelistet würde ... ^^


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ja, selbstverständlich "sudo apt-get update" dann "sudo apt-get dist-upgrade"


    Männer, das zählt zum Grundwissen wenn man Euer System "Erfolgreich und ohne große Probleme am laufen hat !!!


    Hab in der Zwischenzeit insgesamt 7 YAVDR 0.5 BETA bei mir und Kollegen laufen - da geht alles !!!


    Saubere Arbeit von Euch !!!


    mfg. Bernd

    YAVDR 0.5 - Stable VDR 2.0.x, Mainboard Biostar A690G-M2, Grafikkarte Asus EN 210 Silent HDMI, 2x SKYSTAR DVB-S HD USB , Gehäuse MS-Tech 1200, Festplatte WD 1TB.
    VDR4ARCH - VDR 2.1.2 auf CF-Karte 266x mit Hardware von oben - Zurzeit Baustelle - Lernphase - Soll der neue Wohnzimmer-PC werden.
    Server:
    Sharkoon Rebel-9 Economy Edition ATX, CPU > AMD Semperon 140, Arbeitsspeicher > 2 GB, Festplatte > 2 x Samsung Spinpoint 1TB/5400U., System > Ubuntu 10.04 64BIT

  • Noch mal eine Rückmeldung. Hab jetzt auf einem Rechner wo ich seit längerer Zeit keine Updates eingespielt habe
    mal geschaut.


    Folgendes wird dort noch angezeigt :


    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
    linux-headers-3.2.0-31 linux-headers-3.2.0-31-generic linux-image-3.2.0-31-generic
    Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
    dbus dbus-x11 dvb-driver-sundtek-mediaclient ghostscript libdbus-1-3 libgs9 libgs9-common linux-generic linux-headers-generic
    linux-image-generic linux-libc-dev nvidia-current tzdata yavdr-utils
    14 aktualisiert, 3 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen 118 MB an Archiven heruntergeladen werden.
    Nach dieser Operation werden 217 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]?


    dann nochmal:


    gabriele@gabi-media:~$ sudo apt-get dist-upgrade -s
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
    Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
    linux-headers-3.2.0-31 linux-headers-3.2.0-31-generic linux-image-3.2.0-31-generic
    Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
    dbus dbus-x11 dvb-driver-sundtek-mediaclient ghostscript libdbus-1-3 libgs9 libgs9-common linux-generic linux-headers-generic
    linux-image-generic linux-libc-dev nvidia-current tzdata yavdr-utils
    14 aktualisiert, 3 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Inst libdbus-1-3 [1.4.18-1ubuntu1] (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst linux-image-3.2.0-31-generic (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst tzdata [2012e-0ubuntu0.12.04] (2012e-0ubuntu0.12.04.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    Conf tzdata (2012e-0ubuntu0.12.04.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    Inst dbus [1.4.18-1ubuntu1] (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst dbus-x11 [1.4.18-1ubuntu1] (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst libgs9-common [9.05~dfsg-0ubuntu4.1] (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [all]) [libgs9:amd64 ]
    Inst ghostscript [9.05~dfsg-0ubuntu4.1] (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64]) [libgs9:amd64 ]
    Inst libgs9 [9.05~dfsg-0ubuntu4.1] (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst linux-generic [3.2.0.30.32] (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64]) []
    Inst linux-image-generic [3.2.0.30.32] (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst linux-headers-3.2.0-31 (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    Inst linux-headers-3.2.0-31-generic (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst linux-headers-generic [3.2.0.30.32] (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst linux-libc-dev [3.2.0-30.48] (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Inst nvidia-current [295.75-0yavdr0~precise] (295.75-0yavdr2~precise main:12.04/precise [amd64])
    Inst dvb-driver-sundtek-mediaclient [20120907.0103-1yavdr1~precise] (20120920.1451-1yavdr1~precise main:12.04/precise [amd64])
    Inst yavdr-utils [20120916173639testing-0yavdr0~precise] (20120921203244testing-0yavdr0~precise testing-yavdr:12.04/precise [amd64])
    Conf libdbus-1-3 (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-image-3.2.0-31-generic (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf dbus (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf dbus-x11 (1.4.18-1ubuntu1.1 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf libgs9-common (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    Conf libgs9 (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf ghostscript (9.05~dfsg-0ubuntu4.2 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-image-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-headers-3.2.0-31 (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    Conf linux-headers-3.2.0-31-generic (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-headers-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf linux-libc-dev (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    Conf nvidia-current (295.75-0yavdr2~precise main:12.04/precise [amd64])
    Conf dvb-driver-sundtek-mediaclient (20120920.1451-1yavdr1~precise main:12.04/precise [amd64])
    Conf yavdr-utils (20120921203244testing-0yavdr0~precise testing-yavdr:12.04/precise [amd64])
    gabriele@gabi-media:~$


    Code
    1. Selbstverständlich vorher "sudo apt-get update" gemacht



    Denke sieht gut aus.


    Bernd


    Konnte nochmal auf einen Rechner zugreifen, kleiner Ausschnitt:


    Code
    1. Conf linux-image-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    2. Conf linux-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    3. Conf linux-headers-3.2.0-31 (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [all])
    4. Conf linux-headers-3.2.0-31-generic (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    5. Conf linux-headers-generic (3.2.0.31.34 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    6. Conf linux-libc-dev (3.2.0-31.50 Ubuntu:12.04/precise-updates [amd64])
    7. Conf nvidia-current (295.75-0yavdr2~precise main:12.04/precise [amd64])
    8. Conf dvb-driver-sundtek-mediaclient (20120920.1451-1yavdr1~precise main:12.04/precise [amd64])
    9. Conf yavdr-utils (20120921203244testing-0yavdr0~precise testing-yavdr:12.04/precise [amd64])
    10. juergen@bxxx-vdr:~$


    Bernd

    YAVDR 0.5 - Stable VDR 2.0.x, Mainboard Biostar A690G-M2, Grafikkarte Asus EN 210 Silent HDMI, 2x SKYSTAR DVB-S HD USB , Gehäuse MS-Tech 1200, Festplatte WD 1TB.
    VDR4ARCH - VDR 2.1.2 auf CF-Karte 266x mit Hardware von oben - Zurzeit Baustelle - Lernphase - Soll der neue Wohnzimmer-PC werden.
    Server:
    Sharkoon Rebel-9 Economy Edition ATX, CPU > AMD Semperon 140, Arbeitsspeicher > 2 GB, Festplatte > 2 x Samsung Spinpoint 1TB/5400U., System > Ubuntu 10.04 64BIT

    The post was edited 2 times, last by bernd180356 ().

  • Achtung, da ist was faul. auf dem VDR gabriele@... hab ich jetzt das dist-upgrade laufen lassen und das kommt raus:


    Dann noch mal "sudo apt-get update" dann sudo apt-get dist-upgrade"



    Puh ?(


    Bei meinem VDR lief alles ordenlich durch !

    YAVDR 0.5 - Stable VDR 2.0.x, Mainboard Biostar A690G-M2, Grafikkarte Asus EN 210 Silent HDMI, 2x SKYSTAR DVB-S HD USB , Gehäuse MS-Tech 1200, Festplatte WD 1TB.
    VDR4ARCH - VDR 2.1.2 auf CF-Karte 266x mit Hardware von oben - Zurzeit Baustelle - Lernphase - Soll der neue Wohnzimmer-PC werden.
    Server:
    Sharkoon Rebel-9 Economy Edition ATX, CPU > AMD Semperon 140, Arbeitsspeicher > 2 GB, Festplatte > 2 x Samsung Spinpoint 1TB/5400U., System > Ubuntu 10.04 64BIT

  • Habe auch das selbige Problem.


    Traue mich nicht einen Neustart zu machen...vermutlich ist dann alles dunkel

  • cd /var/cache/apt/archives


    dann


    sudo dpkg -i nvidia-current_295.75-0yavdr0~precise_amd64.deb


    Das baut dann mal !


    Fehlermeldung kommt folgende beim einrichten des NVIDIA...


    Code
    1. nvidia-current (295.75-0yavdr0~precise) wird eingerichtet ...
    2. update-alternatives: Warnung: Neuinstallation der Alternative /usr/lib/nvidia-current/ld.so.conf ist erzwungen, weil Linkgruppe x86_64-linux-gnu_gl_conf defekt ist.


    läuft aber durch und baut die Module.


    Da ich aber nicht vor Ort bin kann ich es nicht Testen, gehe aber davon aus: Baut -Funktioniert.


    Bernd

    YAVDR 0.5 - Stable VDR 2.0.x, Mainboard Biostar A690G-M2, Grafikkarte Asus EN 210 Silent HDMI, 2x SKYSTAR DVB-S HD USB , Gehäuse MS-Tech 1200, Festplatte WD 1TB.
    VDR4ARCH - VDR 2.1.2 auf CF-Karte 266x mit Hardware von oben - Zurzeit Baustelle - Lernphase - Soll der neue Wohnzimmer-PC werden.
    Server:
    Sharkoon Rebel-9 Economy Edition ATX, CPU > AMD Semperon 140, Arbeitsspeicher > 2 GB, Festplatte > 2 x Samsung Spinpoint 1TB/5400U., System > Ubuntu 10.04 64BIT