Quad-LNB mit Schaltmatrix an Multischalter betreiben?

  • Servus allerseits,


    weiß jemand aus gesicherter Quelle, ob ich einen Quad-LNB mit eingebauter Schaltmatrix an einem herkömmlichen Sat-Multischalter wie z.B. dem Technisat TechniSwitch 5/8 G betreiben kann?


    Oder muss ich mir tatsächlich einen neuen LNB kaufen, wenn ich irgend wann mal mehr als 4 Ausgänge brauche und daher nen Multischalter installieren will?


    Viele Grüße, Mirko

  • Das sollte gehen. Hatte ich hier schon am Laufen.


    Der Multiswitch erwartet an einem bestimmten Eingang eine bestimmte Polarisation/Band.
    Wenn er das durch eine eine bestimmte Spannung/Frequenz deutlich macht (und das sollte er) schaltet der zweite Multiswitch am LNB einfach genau das durch, was der erste erwartet.


    Garantieren wird Dir das aber ohne passendes Datenblatt wohl niemand können, ob jetzt genau dieses Modell von Switch einfach den "richtigen", also festen, Ausgang vom LNB am dafür vorgesehenen Eingang vorraussetzt oder wie ein Teilnehmer das auch schalten kann.



    Interessehalber: wofür brauchst Du denn einen Switch? Hast Du mehr als 4 Teilnehmer oder Kabel?

  • Servus Thomas,


    Quote

    Das sollte gehen. Hatte ich hier schon am Laufen.


    Das wollte ich hören, danke.


    Quote

    Interessehalber: wofür brauchst Du denn einen Switch?


    Wie schon geschrieben: Wenn ich irgend wann mal mehr als 4 Ausgänge brauche, dann weiß ich jetzt, dass ich mir einfach nen Switch kaufe.


    Viele Grüße, Mirko

  • Hallo cooper,


    wie Thomas schon richtig schreibt:


    Quote

    Der Multiswitch erwartet an einem bestimmten Eingang eine bestimmte Polarisation/Band.


    Sehr viele (die meisten?) Switches geben aber gerade deswegen die Signalisierung an den LNB- Anschlüssen _nicht_ raus - kostet ja nur unnötig, die Hardware dazu in den Switch einzubauen.


    Mit etwas Glück findest Du einen Switch, der Anhand der 14/18V/22khz an den Abgängen schaltet und Diseqc zum LNB durchlässt - das geht aber nur mit einem Sat, es sei denn, Du setzt weitere programmierbare Diseqc-Relais ein. Ziemlicher Murks ?(
    Einen Switch, der programmierbar einzelne Diseq-Steuerfelder durchlässt bzw. filtert, dürfte unbezahlbar sein.


    Fazit:
    Bei einer Neuanschaffung auf jeden Fall LNB ohne eigenen Switch kaufen, wenn Du einen Switch nachträglich dazu kaufst, halte Dir auf jeden Fall eine Rückgabemöglichkeit offen.

    Gruß, Dirk
    "Es ist die Arbeit der Interpretation im Kopf, die aus den Zeichen, die Computer anzeigen, eine Information macht."

  • hi cooper, hi thomas,


    wäre nicht so zuversichtlich das die sache funktioniert. ist zwar nicht
    ausgeschlossen, wird aber nicht zuverlässig funktionieren:


    1. ist nicht anzunehmen, das der multiswitch die 22khz um das lnb (den
    entsprechenden ausgang) ins high-band zu schalten durchlässt.


    2. falls doch, wird der 22khz-pegel des receivers eventuell nicht ausreichend
    sein, um einerseits den multiswitch zu steuern und zweitens noch das lnb
    ins highband zu schalten. von sich aus jedenfalls, wird der switch kein
    22khz signal erzeugen, um das lnb zu schalten (wozu auch)l


    ergo: system läuft ausserhalb seiner spezifikation und wird nicht zuverlässig
    funktionieren.
    oder aber vielleicht auch doch.


    bernd


    EDIT


    hi fishermans


    wie ich schon meinte, aber kommt es hier nicht auf den "durchlass" des
    diseqc-signals an (dieses schaltet in dem fall zwischen meheren lnb hin
    und her), als vielmehr um den "duchlass" des 22khz signals um vom low- ins
    high-band zu schalten.


    bernd

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf

    The post was edited 2 times, last by blehnert ().

  • Hallo blehnert,


    Diseqc sieht mehrere Steuerfelder vor. Diseqc muß nicht zwingend nur zwischen mehreren LNB umschalten, sondern kann genauso gut auch V/H und High/Lowband schalten. Alles eine Frage der Programmierung und immer dann nötig, wenn der LNB fremdversorgt wird (LNB mit Heizung z.B.), und auf dem Weg zum LNB die 22khz auf der Strecke bleiben (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ).


    Die 22khz sind einem LNB ohne Switch auch herzlich egal - es hat ja vier Ausgänge. Die meisten Switches brauchen die 22khz aber "selbst", um zu erkennen, was welcher Receiver haben will - ergo kommt am LNB nix mehr davon an. Da hilft dann ein Diseqc-Durchgang (s.o.).


    Die Umschaltung zwischen mehreren Sats kann auch in einem solchen Setup Diseqc übernehmen, ist aber teurer, mit einigen Receivern gar nicht zu machen und letztendlich Pfusch.

    Gruß, Dirk
    "Es ist die Arbeit der Interpretation im Kopf, die aus den Zeichen, die Computer anzeigen, eine Information macht."

    The post was edited 1 time, last by fishermans ().

  • hi,
    ja, dein vortrag war auch genau auf o.g. frage bezogen.
    das lnb mit integrierter schaltmatrix erwartet natürlich:
    14/18V für V/H und 0/22khz für low/high-band.


    darauf bezog sich meine antwort


    ru


    bernd

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf

  • Hallo Bernd,


    ich glaub' wir reden aneinander vorbei :D


    Es gibt durchaus LNB mit Switch, die sich auch über 'Diseqc pur' (2.x, also nicht auf die 22khz moduliert[1]) steuern lassen, namentlich z.B. Invacom QDH-031. Oder sehe ich etwa Geisterbilder auf meinem TV? 8)


    Damit _könnte_ Mirkos Idee funktionieren.



    [1]
    http://www.eutelsat.com/satell…rence%20docs/bus_spec.pdf


    ab Seite 15

    Gruß, Dirk
    "Es ist die Arbeit der Interpretation im Kopf, die aus den Zeichen, die Computer anzeigen, eine Information macht."

  • ok,
    um das thema von meiner seite abzuschliessen:


    sicherlich gibt es diseqc-spezifikationen um toaster, waschmaschine und
    mikrowelle zu steuern.


    coopers frage bezog sich auf ein "simples" quatro-lnb mit integrierter
    schaltmatrix.


    die antwort bleibt: system läuft ausserhalb seiner spezifikation, ergo:
    funktioniert nicht. (oder halt theoretisch vielleicht möglicherweise auch
    doch).


    bernd


    closed (meinerseits)


    kannst aber gerne 100 mal acht hoch vier versuche starten, um die
    zuverlässigkeit zu zeigen.

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf

    The post was edited 1 time, last by blehnert ().

  • Hallo Bernd,


    Quote

    coopers frage bezog sich auf ein "simples" quatro-lnb mit integrierter schaltmatrix.


    Von dem wir beide nicht wissen, ob es auch Diseqc 2.x versteht.


    Quote

    die antwort bleibt: system läuft ausserhalb seiner spezifikation


    Möglicherweise.


    Quote

    kannst aber gerne 100 mal acht hoch vier versuche starten, um die zuverlässigkeit zu zeigen.


    Blubb.


    Ich halte von einer solchen Lösung genau gar nix und rede keine Zuverlässigkeit herbei. Ich habe versucht darzustellen, unter welchen Umständen so etwas funktionieren _kann_. Ein pauschales Urteil ist Unsinn, da sich Mirko nicht über seine Komponenten ausgelassen hat. Aber vielleicht hast Du auch einfach nur die bessere Glaskugel. :D


    Lies einfach nochmal, vielleicht fällt Dir der eine oder andere Konjunktiv sowie Äußerungen wie "Pfusch" auf.

    Gruß, Dirk
    "Es ist die Arbeit der Interpretation im Kopf, die aus den Zeichen, die Computer anzeigen, eine Information macht."

  • Das hatte ich befürchtet -- der Multischalter erzeugt offenbar weder die entsprechenden Spannungen noch die Diseq-Signale standardmäßig.


    Bei analogen Multischaltern an Dual-LNBs legt der Switch einfach die entsprechende Spannung an den Anschluss, um horizontal oder Vertikal zu bekommen -- d.h. ich brauche keinen speziellen LNB und muss auch nicht aufpassen, ob Ausgang 1 an Eingang 1 kommt oder nicht.


    Ich hatte gehofft, dass die digitalen Multiswitches ihrerseits alles "tun", damit am LNB das korrekte Band mit der korrekten Polarisation raus kommt. Nun, da hab ich mich also getäuscht und muss ein neues LNB kaufen.


    Vielen Dank, Mirko

  • Hi allerseits!


    Also ich glaube mich zu erinnern, dass kürzlich beim Mediamarkt ein Quadro-Switch-LNB rumlag, auf dem stand "for use with or without external Multiswitch" (oder so ähnlich). Ich kann leider auch nicht sagen, ob dafür der Multiswitch des selben Herstellers notwendig ist oder ob das mit jedem funktioniert.
    Leider weiß ich nicht mehr, wie das Teil hieß, aber bei Bedarf schaue ich das nächste mal genauer hin.


    CU,
    Mathias

  • hi,


    es gibt multiswitches die die entsprechenden siganle generieren können
    der hier müßte das können
    http://www.spaun.de/html/sms_5802_nf.html


    ich betreibe hier einen spaun SMS3404 NFI (der vom prinzip her die hälfte von dem oben ist) mit 2 ausgängen eines quad-matrix lnb´s
    habe 4 mal digital (hi-band) ausgang, die 2 leitungen vom lnb werden durch den switch auf 22kHz (hi) gebracht


    einziger nachteil, die "premium´s" sind teurer, möglicherweise kommt man billiger wenn man sich einen quad-lnb zum billigeren switch kauft (aber wenn man bis hoch auf den dachgiebel muß ... da zahlt man unter umständen ein paar euro mehr und kann sich die akrobatik auf dem dach sparen)

  • Hi,


    der Axing SPU 58-03 kann auch mit einem Quad-Switch LNB umgehen.
    Was mich interessieren würde ist, ob man nach dem Multischalter noch mit einem 2-1 -er Diseq Schalter auf einen bzw. mehrere Sat's kaskadieren.



    Gruß


    Thosi

  • hi thosi,


    geht im allgemeinen.
    bedenke aber, falls du noch ein antennensignal in einen multischalter
    eingespeist hast (kabel oder terrestrisch (analog)), dass dieses in
    dem fall, wo der diseq auf den zweiten multischalter schaltet, nicht
    zu verfügung steht.


    bernd

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf