[GELÖST] Hilfe! Installation yaVDR64-0.5.0-alpha1 schlägt fehl und nun auch noch yavdr64 0.4.0

  • allo Community,


    ich glaub ich bin der Oberdepp. Ich hatte bis vor wenigen Stunden ein einigermaßen gut funktionierendes yavdr 0.4 auf meinem Rechner. Dann hat mich die Neugier getrieben und ich habe versucht ne Neuinstallation mit yavdr 0.5 zu machen.
    Nach mehreren Versuchen bin ich nun am Rande des Wahnsinns.


    Die yavdr 0.5 Installation hing sich beim ersten Male bei dem Punkt: libgs9 wird konfiguriert (Installationsfortschritt des Grundsystems ca. 84%) auf.
    Der zweite und dritte Versuch endete dann mit der Meldung, dass kein passender Kernel gefunden werden konnte. Es gab dann die Option ohne Kernel fortzufahren oder es nochmals zu versuchen. Was soll ich sagen leider ohne Erfolg.
    Ähnlich sah es beim 3. und 4. Versuch aus. Die Installation scheitert immer an der Installation des Grundsystems.


    Völlig gefrustet wollte ich dann wieder die gute alte 0.4er Version draufschmeissen. Doch nun kommt der dicke Hammer: Abbruch während der Installation mit der Meldung kein passernder Kernel gefunden.


    Ich bin total am Ende. :wand
    Was bitte mach ich denn falsch? Die 0.4er Version hattte doch schonmal funktioniert!!! Internetverbindung während der Installation ist vorhanden.


    Komponentenliste:
    Mainboard:Asrock N68C-S UCC
    CPU:AMD Sempron LE1100 mit unbenutzem AMD boxed Lüfter
    Speicher:2x 512MB DDR2 (Dual Channel)
    Festplatte:1x Samsung Spinpoint 500GB S-ATA
    Grafik:Asus G210 PCIe (passiv), HDMI out.
    DVB-S2:Tevii S460 (PCI)



    Grüße,
    Cowboy

  • Hallo,immer Ruhe bewahren :D


    Was ich machen würde:


    1.Bios auf default setzen


    2. in Bios 1 bootdevice CD/DVD oder USB jenach wo deine iso sich befindet


    3.Iso neu brennen ewentuell neu downloaden und dann neu brennen


    4.Von vorne anfange


    5.HDD von system vorgeschlagen formatiren lasen(ewentuell sind paar daten leichen auf hdd von frühere system)


    6. wenn es immer noch nicht tut,dann sehen wir weiter.


    Mfg.Haris

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr


  • Hallo Haris,


    danke für Deine Tipps. Leider haben Sie bis dato auch nicht geholfen.
    Was habe ich getan?


    Pkt. 1 - erledigt
    Pkt. 2 - erledigt
    Pkt. 3 - erledigt, MD5 geprüft und mit langsamster Geschw. 4x gebrannt
    Pkt. 4 - hab ich getan
    Pkt. 5 - soweit komm ich erst gar nicht: Nun hängt das System beim Punkt: Zusätzliche Komponenten laden (Laden von apt-cdrom-setup) bei 53%


    Ich krieg die Krise. Bitte helft mir!
    Grüße,
    Cowboy

  • Ich krieg die Krise. Bitte helft mir!


    Ich würde einen BIOS Update vorschlagen, fall davon was Neueres gibt UND RAM austauschen, bzw. wenigstens ausbauen und cross wieder einbauen. Wenn ich tippen müsste eher das RAM, mache aber lieber beides.


    Albert

  • Ich würde eher auf das CD bzw. DVD- Laufwerk tippen.


    Gruß Jan

    1:Dell PoweEdge T20; Xeon E3-1225 v3; 32GB RAM; Proxmox 5.4; MLD 5.4 als VDR-Server; 2 x Cine S2;
    2:Intel NUC i3 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub

    2:Intel NUC i5 Passiv; 4GB RAM; 120GB SSD; easyvdr 3.5 als client; Harmony Hub
    3:Raspberry Pi 3B; MLD

  • Installierst über USB-Stick oder CD/DVD-Laufwerk?
    Da die CD/DVD-Laufwerke mit der Zeit dazu neigen, zu verdrecken, versuch mal ein anderes Teil dranzuhängen, nur um den Dreck auf der Linse als Fehlerquelle auszuschließen...


    Tom

  • Servus, ich tippe auch auf das DVD Laufwerk, hatte ich jetzt auch schon ein paar Mal mit meinem Arbeitstier, Laufwerk gereinigt, alles wieder i.O. (gleiche CD, die vorher Probleme gemacht hatte, bootet und installierte danach einwandfrei). Oder wie schon angesprochen Installation über USB Stick...


    Bei Problemen mit BIOS/RAM hätte die vorherige Installation nicht problemlos laufen dürfen.


    cu
    Markus

  • Grüss dich,
    haste die möglichkeit selbe CD/DVD an anderem Rechner zu testen,bis zum punkt wo das platte plat gemacht werden sollte,
    dann abbrechen, oder wenn die daten eh scheiss eg... sind ewentuell Instal. zu ende machen,
    um mal fehler quelle zu loakaliesiren.
    Wenn es da problemlos läuft, konnte man schomal CD und Iso als fehlquelle ausschliessen.
    Dann kann man sich langsam an deine Aktulle VDR hardware dran testen.
    LW fehler/verschmutzung konnte ich mir auch vorstellen,genau so gut wie die Brennsoftware.


    Win7 onboard brensoftware hat bei mir zb. auch probleme gemacht.



    MfG.Haris

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Hallo Leute,


    nach einer längeren Nach vor der Kiste hab ich das Problem gefunden und auch erfolgreich behoben.
    Ihr werdet es nicht glauben aber die Tipps Richtung CD/DVD-Laufwerk waren ziemlich gut. Es lag allerdings nicht am Verschmutzungsgrad oder ähnlichem, sondern einen sehr locker sitzenden Stromversorgungsstecker.


    Ich habe diese wieder richtig eingerastet und prombt lief die kpl. Installation problemlos durch. :D


    Vielen Dank an Alle, die zur Lösung meines Problems beigetragen haben! Das Forum ist echt super.
    Alles getreu dem Motto: Hier werden Sie geholfen ;D


    Grüße,
    Cowboy