[gelöst] [yaVDR 0.4] Frontend (xine) startet nicht zuverlässig

  • Hallo,
    bei mir startet das Frontend (ich nutze xine) ungefährt bei jedem 5. Start nicht,
    Folgendes wird am Ende in syslog eingetragen:

    Code
    1. Jun 24 10:01:48 HD-VDR init: vdr-frontend main process (2142) terminated with status 1
    2. Jun 24 10:01:48 HD-VDR init: vdr-frontend main process ended, respawning
    3. Jun 24 10:01:48 HD-VDR init: vdr-frontend main process (2155) terminated with status 1
    4. Jun 24 10:01:48 HD-VDR init: vdr-frontend respawning too fast, stopped


    "terminated with status 1" wiederholt sich 11 mal und dann ist Schluss. Aufnahmen und Streaming funktionieren, das WEB-Frontend läuft, aber auf dem Fernseher ist lediglich ein Cursor zu sehen.

    • Der Fernseher ist über HDMI an die Grafikkarte (Ausus G210) angeschlossen.
    • "Erneut nach vorhandenen Bildschirmen suchen" und speichern => keine Veränderung
    • Umschalten auf xineliboutput liefert zwar ein Bild, aber meistens keinen Ton
    • "Rechner neu starten" behebt das Problem beim zweiten oder spätestens dritten Mal

    Vorgestern habe ich ein Update durchgeführt, der nvidia-Treiber hat nun die Version 295.59, vorher war es die Version 270.41.06. Der Fehler besteht nach wie vor.


    Kann mit bitte jemand erläutern, was die Fehlermeldung genau bedeutet und wo ich nach der Ursache suchen muss. Im syslog sehe ich bis auf die oben genannten Fehler keinen Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem fehlerhaften Start.


    Kann ich noch etwas überprüfen? Oder sollte ich mal neu installieren? Vielleicht auf eine normale Festplatte, das System ist zuzeit auf einer SSD?


    Vielen Dank

    The post was edited 1 time, last by noppi59 ().

  • noppi59


    Sag, ist das Dein SandyBridge System? Wenn ja, würde ich ja fast befürchten, das Problem liegt tiefer, da wäre dann auch mal ein ganzes syslog (als Anhang!) interessant?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Kann mit bitte jemand erläutern, was die Fehlermeldung genau bedeutet und wo ich nach der Ursache suchen muss


    Was du da siehst ist der Versuch den Upstart-Job vdr-frontend zu starten (der dann xine startet). Das passiert wohl entweder zu früh (vermutlich wegen SSD als Systempartition?) oder es gibt da noch ein anderes Problem...
    Nach einer bestimmten Anzahl von Versuchen gibt Upstart auf und stellt die Neustart-Versuche für vdr-frontend ein.


    Was ist bei dir bei den Audio-Einstellungen eingestellt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • fnu
    Es ist ein SandyBridge (Core i3-2150T auf einem DH67BL)


    seahawk1986
    Audio steht auf HDMI Stereo (ich hatte es zunächst auf all stehen, das war nicht besser)
    Reicht es, den Inhalt der SSD auf eine HD zu kopieren, oder muss ich neu installieren?


    Nächste dumme Frage, schlagt mich bitte nicht, wie hänge ich ein File an? (ich finde lediglich Bild, Anführungszeichen, Code einfügen und bei Code einfügen wird ziemlich länglich)


    Danke

  • Nächste dumme Frage, schlagt mich bitte nicht, wie hänge ich ein File an? (ich finde lediglich Bild, Anführungszeichen, Code einfügen und bei Code einfügen wird ziemlich länglich)


    "/var/log/syslog" vom System ziehen, umbenennen nach "syslog.txt" und in der Antwort anhängen. Im Post-Editor unten, Dateianhänge, hinzufügen ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Danke für die Nachhilfe, ich hatte nur oben gesucht.


    Im Anhang ein fehlgeschlagener Start.


    Gruß
    noppi59

    Files

    • syslog.txt

      (111.61 kB, downloaded 109 times, last: )

  • noppi59


    Kann das sein das Du bei manchmal einen Startsender drin hast, der leichte Empfangsprobleme oder eben länger benötigt ein Stream zu liefern?



    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • fnu


    Das ist mir bisher zwar nicht aufgefallen, kann aber durchaus sein. Ich werde darauf achten und prüfen, ob immer die gleichen Sender betroffen sind.


    (Ich werde mir auch mal die älteren log-Files ansehen, vielleicht kann ich so der Sache näher kommen.)


    Vielen Dank,


    noppi59

  • Hallo,
    ich habe einen Blick in alle auf dem VDR gespeicherten syslogs geworfen. Sie erstrecken sich über einen Zeitraum vom 15.6. bis 25.6.2012.


    Im Fehlerfall wurde versucht auf "normalen" Sendern (ZDF HD, RTL, ...) einzuschalten.


    Beim Fernsehen habe ich bisher keine Probleme mit Bild oder Ton bemerkt.


    Femon liefert folgende Werte, jeweils STR / SNR (die beiden Tuner der Cine sind nahezu gleich):
    ARD HD HVR-4000: 85% / 95% Cine S2 v6: 79% / 80%
    RTL HVR-4000: 87% / 100 % Cine S2 v6: 83% / 72%


    Trotzdem finde ich in den syslogs:
    vdr-frontend respawning too fast, stopped 15 mal
    cVideoRepacker: switching to MPEG1/2 mode 185 mal
    TS continuity error 479 mal


    Sind die Empfangswerte zu schlecht?


    Die HVR-4000 hat noch einen DVB-T Tuner. Es ist keine Antenne angeschlossen. Kann das stören? Muss ich den irgendwie abschalten?


    Ich habe mal den Startkanal fest auf ARD eingestellt und werde das Startverhalten weiter beobachten.


    Gruß
    noppi59

  • Hallo,


    ich möchte, muss nochmals auf mein Problem (xine startet nicht immer) zurückkommen und um Hilfe bitten.


    Ich habe vor einigen Tagen yaVDR 0.4 auf eine HD neu installiert. Auch beim Booten von der HD (bei den ersten Versuchen war es eine SSD) startet das Frontend nicht immer. Ungefähr jeder 10. Start endet mit "vdr-frontend respawning too fast, stopped". Beim Umschalten auf xineliboutput habe ich meistens keinen Ton. Das Streamen funktioniert immer. Die Aufnahmen haben keine Bild oder Tonaussetzer. Wenn das System erfolgreich gestartet ist, läuft es stundenlang. Das Problem ist vom Startsender (SD oder HD) unabhängig. Beim Umschalten des Senders erhalte ich "TS continuity error".


    Nun meine Fragen:

    • Was ist an einem SandyBridge eventuell bedenklich? Ein Intel DH67BL, ein Core i3 und eine Asus EN210 kommen doch in vielen Signaturen vor.
    • Kann ein schlechtes Signal wirklich dazu führen, dass das Frontend nicht startet?
    • Könnte ein HW-Defekt (Grafikkarte) vorliegen? xine oder xineliboutput startet nicht, manchmal kein Ton, aber der Rest des Systems macht keine Schwierigkeiten.


    Danke im vorraus,
    noppi59

  • Was ist an einem SandyBridge eventuell bedenklich? Ein Intel DH67BL, ein Core i3 und eine Asus EN210 kommen doch in vielen Signaturen vor.


    Also ich habe bei SandyBridge HW in Verbindung mit 2.6.xx Kernel, alle möglichen komischen Issues gehabt. Erst ab Kernel Version 3.0 läuft alles unauffällig und gut, aber da habe ich mich nicht lang aufgehalten und recht bald Precise mit seinem Kernel 3.2 geschwenkt ... auch mit meinem DH67BL ...


    Mag sein das das viele drin stehen haben, aber ich vermute, die meisten davon haben keinen Kernel 2.6.xx mehr am Start, also wenigstens Ubuntu Oneiric, weil die CPUs sonst auch alles andere als sparsam laufen ...


    Evtl. schwenkst Du besser direkt auf yaVDR 0.5 mit softhddevice ^^


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Vielen Dank für den schnellen Kommentar.


    Einen Umstieg auf 0.5 hatte ich zwar auch schon ins Auge gefasst, aber als Anfänger die Finger davon gelassen.


    Ich werde es trotzdem mal probieren und berichten.


    Gruß
    noppi59

  • fnu
    Vielen Dank für den Hinweis.


    Ich habe mein Glück mit der Version 0.5.0-alpha1 versucht,


    Ergebnis: kein einziger Fehlstart seit einer Woche, immer sofort das Bild (zunächst 2 Tage mit dem System auf einer HD, danach auf der SSD)


    (mit der SSD startet der VDR ja doch deutlich schneller: 35 s gegeüber 60 s)