alle Dr. Seltsam-Dateien von http://drseltsam.device.name/vdr sind weg!

  • Guten Morgen,


    ab und zu meldet sich in diesem Unterforum ja nochmal jemand, so dass ich glaube, dass die eine oder andere LinVDR-Maschine noch am Laufen ist.


    Bis ca. 2008 war ich wohl de Letzte, der LinVDR und die mahlzeit-Versionen durch Bluttransfusionen (neue Kernel, libs etc.) am Leben erhalten hat.


    Leider muss ich Euch mitteilen, dass alle Dateien, die unter device.name/vdr gehostet wurden, unwiderruflich verloren sind. Neben einigen Pakteten von Cody, Tarandor etc., die nach meiner Erinnerung aber schon 2005 veraltet waren, sind insbesondere meine Dateien unter http://drseltsam.device.name/vdr/ davon betroffen.


    Wie kommt' s ?


    Die letzten Jahre habe ich da eigentlich nur noch ab und zu die Sourcen meines pvr350-Plugins aktualisiert. Als ich das mal wieder machen wollte, stellte ich fest, dass ich keinen Zugang mehr zum Server hatte. Der Webspace wurde mir und anderen vdrportal-Usern um 2005 mal von einem Forumsmitglied kostenlos bei dem Provider, für den er arbeitete, zur Verfügung gestellt. Leider konnte man dort nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen mit den Accounts wohl nichts anfangen und hat den Zugang einfach deaktiviert. Nach mehreren unbeantwortet gebliebenen Mails habe ich mich schließlich an die Geschäftsleitung von inter-mail.biz gewandt. Die gaben den Fall an eine externe Mitarbeiterin weiter, die daraufhin sämtliche Daten (nicht nur von mir, sondern auch von allen anderen gehosteten vdr-Usern) unwiderruflich gelöscht hat. Eine Datensicherung existiert dort nicht. Ich selbst habe nur einen Teil der Dateien noch in einem backup des alten Entwicklungssystems. Vom Dr.-Seltsam-Kernel habe ich noch zwei Pakete (2.6.23.9 und 2.6.29), aber nicht mehr die Zusatztreiber, die ich in einigen Beiträgen mal auf speziellen Wunsch nachkompiliert hatte.


    Auch die Links zu den Fotos vom Spannungsmod der DVB-C FF-Karte Rev. 2.1 sind tot. Zumindest einen Teil der Bilder müsste ich aber noch haben.


    Die große Mehrheit der User im vdrportal wird es wohl gelassen nehmen, da die Musik längst woanders spielt. Trotzdem wollte ich das hier hinterlegen, weil der eine oder andere vielleicht doch auf einen toten Link stößt und sich ärgert. Wer für die Reparatur seines LinVDR-Systems irgendwas dringend braucht und für den ein upgrade auf eine moderne Distri nicht in Frage kommt, der kann mir gerne eine PN schicken. Ich schau dann, ob ich die gesuchte Datei noch irgendwo habe.


    Für die Sourcen des pvr350-Plugins suche ich noch eine neue Heimat. Ebenso für die Bilder vom Spannungsmod.


    Gruß
    Dr. Seltsam

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Oder direkt ins Wiki - da wird es eher gefunden würd ich sagen.


    Müsste mal schauen was ich noch so an Files aus der LinVDR Zeit herumliegen hab: LinVDR R.I.P

  • ich habe jetzt die Bilder zum Spannungsmod in die Galerie des Forums geladen und alle Links sowohl in dem dazugehörenden Thread als auch im vdr-wiki geändert.


    Für das pvr350-Plugin hatte ich sowieso schon länger vor, es nach http://projects.vdr-developer.org/ zu überführen. Mir fehlte bisher bloß die Zeit, mich damit zu beschäftigen. Wenn ich http://projects.vdr-developer.…Registering_a_new_project richtig verstehe, muss ich ein neues Ticket aufmachen, damit mir jemand ein Projekt einrichtet.
    Mit git habe ich bisher außer runtersaugen nicht viel gemacht. Deswegen stehe ich bei diesem Satz

    Quote

    In order to get write access to the GIT repository, please also attach your public SSH key


    etwas auf dem Schlauch... Ich wollte eigentlich nur fertige tarballs hochladen, da ich ohne git entwickle. Brauch ich das git, um etwas hochladen zu können, oder kann ich Dateien auch über die Weboberfläche hochladen?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • @Dr.Seltsam ich finde das ist hier :


    https://help.github.com/articles/set-up-git
    https://help.github.com/articles/generating-ssh-keys
    https://help.github.com/articl…-with-ssh-key-passphrases



    ganz gut beschrieben.
    sollte auch für http://projects.vdr-developer.org/ mehr oder weniger passen


    eine weboberfläche gibt es bei tobi glaube ich nicht, bei github schon. ob das bei github aber reicht mit dem hochladen weiss ich nicht.

  • Naja, bei http://projects.vdr-developer.org/ gibts auch Projekte die nur den Bugtracker oder den Downloadbereich (Projekt-wiki gibts da auch noch) nutzen. Also ohne git scheint kein Problem zu sein.


    Und ich vermute mal wenn man da nen Ticket aufmacht und seine Bedürfnisse äußert dann wird einem e-tobi schon nicht den Kopf abreißen weil man mal gefragt hat ;)


    cu

  • ich hab mal nen Ticket aufgemacht, mal sehen was etobi sagt...

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • so, das pvr350-Plugin liegt nun unter http://projects.vdr-developer.org/projects/plg-pvr350/files/


    Unter dem gelöschten Webspace gab es auch noch gepatchte Versionen des alten pvrusb2-Plugins, aber das werde ich nicht mehr online stellen, da pvrinput seit 2008 die PVRUSB2-Box unterstützt und gegenüber dem alten pvrusb2-Plugin nicht nur mehr Funktionen, sondern auch stabilere Unterstützung bietet.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Moin,
    ich hab hier noch die Mahlzeit-Iso 3.1 vom 5.11.2006, falls die jemandem hilft. Und vieles anderes aus der Zeit.


    Bei der Gelegenheit darf ich Eure kundigen Blicke dann mal auf dieses Problem mit meinem Methusalem-VDR-lenken: Warum startet mein VDR nicht? Garantie abgelaufen?


    Wär toll, wenn mir einer der hier versammelten Obergurus einen Tip geben könnte.


    Gruß & Dank vorab,
    U.

    AMD Athlon X 3800+ auf Asus A8Vdeluxe, 3 GB RAM; 80GB PATA + 6 x 2TB SATA an SiL3x14 - PCI-SATA-Controller (Non-Raid) + IDE-2*SATA; , 2 TT DVB-S Rev 1.3 Premium, 2 Skymaster 2; AXING - 9 in n Multiswitch, 2 Quad LNBs auf 13.0 und 19.2° an Wavefrontier t90-Spiegel. yaVDR 0.5.0 - Funktion: Headless Keller-Server, Clients: MVP (mit VOMP). Systemstatus: in Installation >90%.
    If it ain't broken, don't break it!

  • Also im Kinderzimmer rennt immernoch Mahlzeit 3.2 ohne Probleme und ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich für diese super Distri bedanken.
    :D

    VDR-1:Steacom-ST-FC9S,Steacom-ST-Nano160,Gigabyte B560M DS3H,Core i5-11400,NVIDIA T600,DDR4 8GB 3200MHz,Crucial P2 CT500P2SSD8 500GB,DD Cine-S2-V7,STM32 USB Adapter,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates.

    VDR-2 :ASUS AT3IONT-I Mini-ITX/DD Cine-S2-V7/2GB Kingston ValueRAM,SSD-32GB/HD-1TB,STM32 USB Adapter, FB-One for All 7145,CSL 300Mbit WLan-Stick,yaVDR-ansible(focal) alle Updates

    Client: Raspberry Pi 3,LibreELEC 9.2.8

    TV am VDR=Sony KD-55AF8

  • Hallo und Guten Morgen zusammen,


    ich trau mich ja fast nicht zu fragen, aber nachdem ich einen Festplattencrash auf meinem VDR zu verzeichnen hatte, wollte ich über's Wochenende den VDR wieder neu aufsetzen. Also schnell meine alte Anleitung rausgesucht (und gefunden) :] und los geht's...


    Tja, genau bis zu dem Punkt, wo ich den Dr. Seltsam Kernel benötige. Der ist wie oben schon beschrieben nämlich weg. Dummerweise hatte ich mir damals einige Versionen runtergeladen, nur nicht die letzte aktuelle Version. :wand


    Deshalb mal vorsichtige Frage in die Runde: Hat jemand zufällig noch folgende Pakete rumliegen?


    linvdr-kernel-2.6.23.9.tgz
    vdr-1.4.7-ext40-tt-20071129.tar.bz2
    libs4linvdr-complete-061109.tar.bz2


    Würde ganz gerne wieder mein System so aufbauen, wie's war. Das lief perfekt, wohl wissen, dass damit Hull-HD nicht möglich ist.


    Grüsse
    Oliver

    Mein VDR:
    HW: hewlett600-Gehäuse mit ASROCK K7S41GX | TT-FF-S 1.3
    PSONE-TFT | Matrox G400 DH | Powermate | AV-Board


    SW: linvdr0.7+MT20061109 vdr1.4.7(Toxic/Tarandor/cody)
    Dr. Seltsam Kernel 2.6.23.9

  • Hab auf meinem NAS gestöbert aber leider nur diese Versionen gefunden:


    mahlzeit-4.0beta2.iso


    Code
    1. LinVDR Mahlzeit Edition #3.1
    2. ------------------------------------------------------------------------------
    3. Mit Hilfe dieser CD installieren Sie innerhalb weniger Minten ein aktualisertes
    4. LinVDR 0.7. Aktualisert bedeutet:
    5. - Kernel 2.6.18 (Danke an Dr.Seltsam)
    6. - Neue Libs (Danke an Tarandor und Toxic-Tonic)
    7. - VDR 1.4.3-4 (Danke an Toxic-Tonic)
    8. - XXV


    Und für Linvdr 0.7 original - wohl noch älter:


    linvdr-mt-tarandor-20051011.tar.bz2
    linvdr-kernel-2.6.14.tgz.gz
    linvdr-1.3.36-20051111b.tar.bz2
    incl. Install howto ?(


    Hätte noch easyvdr (0.6) Versionen aus der Zeit herumliegen.


    So aber jetzt raus aus der Nostalgie-Zone:


    Du könntest eine aktuelle MLD Version testen. Die gibt es auch spezielle für FF-SD Karten.
    http://www.minidvblinux.de/


    Oder der Wirtschaft was gutes tun und mal in neue sparsame Hardware investieren. Ruhig mit der FF-SD fürs erste. Und bei bedarf dann auf HD umsteigen.



    Joe

    The post was edited 1 time, last by DocViper ().

  • Hi Joe,


    Danke für die schnelle Antwort,


    in etwa dieser Version habe ich das Zeugs auch noch rumliegen. Sieht irgendwie schlecht für mich aus...


    Aber in neue Hardware möchte ich eigentlich nicht investieren (bis auf die kaputte Harddisk).
    Das Board ist ein FSC mit passiv gekühltem Celeron, Gold+-Netzteil und einer Datenplatte mit 5Watt im Idle-Verbrauch.
    Die Systemdisk wollte ich mit einer 1GB SSD-Disk ersetzen.


    Also eigentlich schon sparsam...


    Na ja, vielleicht findet ja noch jemand die Files? ?(


    Trotzdem Danke und Gruss
    Oliver

    Mein VDR:
    HW: hewlett600-Gehäuse mit ASROCK K7S41GX | TT-FF-S 1.3
    PSONE-TFT | Matrox G400 DH | Powermate | AV-Board


    SW: linvdr0.7+MT20061109 vdr1.4.7(Toxic/Tarandor/cody)
    Dr. Seltsam Kernel 2.6.23.9

  • Mit SSD meinst du eine "echte" SSD oder eine CF oder SD Karten in einem Adapter ?


    Für eine echte SSD wäre ein aktueller Kernel wegen Trim Support so oder zu empfehlen. Ansonsten kommt der nächste Systemausfall bestimmt.
    Hast du irgendwelche besondere Hardware in dem PC ? LCD Display ?


    Vielleicht findet ja noch jemand die Files bei sich im Archiv.

  • Konkret scheint das wohl ein Flash-Modul von Transcend zu sein:
    Modell TS1GDOM40V-S - 40-Pin IDE Flash Module


    Jedenfalls konnte ich Linvdr darauf problemlos installieren. Weiter bin ich ja auch nocht nicht gekommen.


    Ansonsten ist ausser zwei Budget DVB-s-Karten nichts weiter an Bord. Kein Display oder sonstwas...
    Dient mir nur als Aufnahmeserver und allg. Datenspeicher...


    Gruss
    Oliver

    Mein VDR:
    HW: hewlett600-Gehäuse mit ASROCK K7S41GX | TT-FF-S 1.3
    PSONE-TFT | Matrox G400 DH | Powermate | AV-Board


    SW: linvdr0.7+MT20061109 vdr1.4.7(Toxic/Tarandor/cody)
    Dr. Seltsam Kernel 2.6.23.9

  • Hallo ok1,


    da ich bei meinem Stiefsohn auch noch einen linvdr am Start habe, sind bei mir noch nicht alle Dateien gelöscht. Ich versuche das heute Abend mal zu ermitteln...


    Gruß Micha

  • Hallo Micha,


    das hört sich ja erstmal gut an. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...


    Ja, MLD wäre eventuell eine Alternative zu Linvdr. Sofern Micha die Sourcen nicht mehr hat werde ich mir MLD mal genauer anschauen.


    Linvdr wäre, sofern die Quellen verfügbar wären, halt in 30 Minuten komplett wieder gelaufen...


    Gruss
    Oliver

    Mein VDR:
    HW: hewlett600-Gehäuse mit ASROCK K7S41GX | TT-FF-S 1.3
    PSONE-TFT | Matrox G400 DH | Powermate | AV-Board


    SW: linvdr0.7+MT20061109 vdr1.4.7(Toxic/Tarandor/cody)
    Dr. Seltsam Kernel 2.6.23.9


  • Mit dem kernel und vdr.1.4.7 kann ich helfen, die libs habe ich leider nicht mehr gefunden. Was nicht ist kann aber noch werden.


    Viel Spass


    ozvdr

    VDR HD (Client): MSI 760GM-P23 with GT635, Silverstone ML03, pico PSU, Alphacool 200x64 USB GLCD, MLD 5
    VDR HD2 (Client): Acer Revo 3610, MLD 3.0.1
    VDR Server: Ubuntu 12.04.5 LTS, vdr 2.2.0 (home grown edition)