[yaVDR64-0.5.0-alpha1]vdr wird sporadisch beim starten gekillt

  • Dann sollte es klappen. Entweder ist die nicht zuverlässig oder der XServer wird mehrmals gestartet.


    Code
    1. Jul 26 20:26:17 vdrwz vdr: [1163] dbus2vdr: emit upstart-signal vdr-plugin for started
    2. Jul 26 20:26:17 vdrwz vdr: video: fatal i/o error
    3. Jul 26 20:26:17 vdrwz polkitd[1288]: started daemon version 0.104 using authority implementation `local' version `0.104'
    4. Jul 26 20:26:17 vdrwz dbus[947]: [system] Successfully activated service 'org.freedesktop.PolicyKit1'
    5. Jul 26 20:26:17 vdrwz dbus[947]: [system] Successfully activated service 'org.freedesktop.ConsoleKit'
    6. Jul 26 20:26:17 vdrwz kernel: [ 20.072019] HDMI: detected monitor LG TV
    7. Jul 26 20:26:17 vdrwz kernel: [ 20.072023] at connection type HDMI


    Oder X11 startet ohne Monitor: der Monitor wird erst nach dem Pluginstart erkannt.
    Habt Ihr edid.bin ausgelesen und gespeichert?


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Hi,


    denke mal schon, die /etc/X11/edid.0.yavdr ist da und der VDR wurde mit diesem Fernseher als Monitor installiert.


    Laut wiki wird diese auch upgedatet:

    Quote

    Für Nutzer ab yaVDR Version 0.3: Im yaVDR-Web-Frontend muss die Display-Konfiguration vorgenommen und abgespeichert werden. Darauf hin wird automatisch die EDID
    des Displays oder Surround-Receivers ausgelesen und eine Datei namens
    edid.0.yavdr unter /etc/X11/ abgelegt, die nur zum angeschlossenen
    Fernseher/Receiver-Modell passt. Dies muss nur einmal gemacht werden,
    solange sich das angeschlossene Fernseher-Modell nicht ändert.

    1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
    2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
    Sonstige VDRs
    2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

  • und hummel99,
    gibt es irgendwelche neuigkeiten?
    ich muss gestehen, ich habe das text2skin vorübergehend deaktiviert, da ich aktuell nur wenig zeit habe irgendwas zu testen....


    gruß
    Boo


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Hi, naja mit einem Delay von 5 Sekunden läuft es absolut problemlos, lieber wäre mir jedoch auf eine Meldung / Abfrage des VDR nach dessen Start zu warten.
    Das soll ja momentan schon so sein, aber ich kapier nicht wo das abgefragt wird.


    Quote

    dbus2vdr meldet das der vdr fertig ist, nachdem alle Plugins fertig
    geladen und initialisiert sind. Also im Prinzip passiert exakt das was
    du möchtest bereits.

    1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
    2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
    Sonstige VDRs
    2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

  • Das soll ja momentan schon so sein, aber ich kapier nicht wo das abgefragt wird.


    Es wird an Upstart gemeldet und du kannst Upstart Jobs definieren die darauf triggern (Also es kann nicht wirklich in diesem Sinne "abgefragt" werden.)


    Also um z.B. was zu machen wenn softhddevice bereit ist (d.h. der VDR hat das erste mal den MainThreadHook aufgerufen (d.h. der VDR ist fertig gestartet)) dann brauchst du so was als Jobbedingung:
    ---
    start on started vdr-plugin softhddevice=started
    ---


    Wobei, so wie ich das verstehe muss man hier zwangsweise ein Plugin anfragen, eine allgemeine "VDR ist fertig gestartet" Bedingung scheint es nicht zu geben.


    cu

  • Und das geht obwol es keinen Job gibt der vdr-plugin heisst ?


    root@vdrmd:~# status vdr-plugin
    status: Unknown job: vdr-plugin

    1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
    2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
    Sonstige VDRs
    2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

  • Und das geht obwol es keinen Job gibt der vdr-plugin heisst ?


    root@vdrmd:~# status vdr-plugin
    status: Unknown job: vdr-plugin


    Nein, du musst dir /irgendeinen/ Job erstellen der so anfängt...
    ---
    start on started vdr-plugin softhddevice=started
    ---


    dbus2vdr startet ja keine Jobs, es teilt Upstart nur Infos mit die für start/stop Bedingungen von Jobs genutzt werden können.


    cu

  • Man muss außerdem beachten, dass das Upstart-Signal, das dbus2vdr da absetzt nur für den User vdr gilt - d.h. man braucht einen Job in /var/lib/vdr/.init/ der das Signal dann ans übrige System weiterleitet - z.B. eine softhddevice-ready.conf: http://paste.ubuntu.com/1124224/ - dann muss innerhalb der vdr-frontend.conf auf das Signal plugins-ready gewartet werden.


    Leider hat das ganze damals bei mir nichts gebracht, denn die Abstürze kommen wohl zu einem guten Teil von wechselnden Problemen bei der Variableninitialisierung in verschiedenen Plugins...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo zusammen,
    also verstehe ich das richtig,
    das SHD klemmt sich ab, weil X11 noch nicht soweit ist, richtig?

    Quote

    Hi, naja mit einem Delay von 5 Sekunden läuft es absolut problemlos, lieber wäre mir jedoch auf eine Meldung / Abfrage des VDR nach dessen Start zu warten.
    Das soll ja momentan schon so sein, aber ich kapier nicht wo das abgefragt wird.


    du versetzt also den vdr mit einem delay von 5 Sek, dann ist X11 da, und der vdr wird ohne Probleme gestartet?
    und das ganze tritt nur auf, wenn text2skin aktiv ist?


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Hallo,


    ob das Problem an SHD oder svdrp liegt kann ich nicht genau sgaen, zumindest macht SHD kein ATTA.
    Den Delay habe ich nicht im VDR sondern im Frontend und damit läufts problemlos, und es passiert nur mit text2skin aktiviert, wobei das wohl nichts direkt mit dem Plugin zu tun hat sondern eher mit der Startzeit des VDR's wenn es aktiviert ist.

    1. Server Zotac D2700-ITS Cine-S2 Dual yaVDR 0.5
    2. Client Zotac D2550-ITS yaVDR 0.5
    Sonstige VDRs
    2. Zotac-HD-ID11 TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    3. Zotac D2700-ITS TT-S2-3600 yaVDR 0.5
    4. Zotac ITX-F-E TT-S2-3600 yaVDR 0.5

  • Moin..
    ok, vielen dank für die rückmeldung.
    //edit: kann ich bestätigen klappt bei mir auch mit einem 5 sek. delay beim frontend start...


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

    The post was edited 1 time, last by BooStar ().

  • also nur nochmal eine kleine Rückmeldung..
    das Problem besteht weiterhin..
    habs letzens wieder gemerkt als ich ein Update eingespielt hab und er mir die vdr-frontend.conf (da wo das delay definiert ist) weggehauen hat..
    Ich hab die jetzt getemplated und schon startet der vdr wieder sauber..
    was kann ich noch tun..?
    wobei sich mir wieder einmal die frage stellt, ob hummel und ich die einzigen mit dem Problem sind..
    und ob wir die einzigen sind die ein delay definiert haben..


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Moin!


    Tja, ist nicht leicht. Es gibt ja immer mal Kombinationen/Installationen, die sich irgendwie anders verhalten.
    Wenn es kein globales Problem ist (d.h. dutzende Leute betrifft oder gar einem aus dem Team), und es eine Lösung für euch gibt, mit der ihr leben könnt, dann sehe ich das als ausreichende Lösung an.
    Ob der Delay es allerdings in die Distribution schafft, kann ich nicht versprechen. Das würde er erst, wenn es im Team das gleiche Problem und keine andere Lösung gibt. :)


    Lars.

  • Hi,


    ihr seid nicht allein, ich habe das Problem auch (aktueller yavdr stable, vdr 2.03, softhddevice, graphlcd 0.3.0+git20131012-touchcol-0yavdr1~precise).


    Stand der Tests bei mir:
    - Diese segfauls treten nur in Verbindung mit glcd_display auf. Ohne glcd_display läuft meine Konfig sehr stabil, auch durch viele reboots.
    - segfault tritt nur auf bei reboot, nicht bei "restart vdr" (Mit ~ 70 Durchläufen getestet)
    Edit:
    - segfault tritt bei reboot auch mit "sleep 5", "sleep 10", "sleep 30" wie in Post 186 beschrieben eingebaut auf. Statistisch bereits beim 2. reboot.


    Anbei ein einfaches, universelles Script, mit dem man den VDR-PC dauernd von remote rebooten kann.
    Edit: Damit mache ich gerade Ausdauertests. Script neue Version abgehängt.




    Grüße
    Ralf

    Files

    • autoreboot.sh

      (2.01 kB, downloaded 15 times, last: )

    VDR - Die 'Killerapplikation' die mich zu Linux gebacht hat ;-)


    Neues yaVDR HD-System ging am 20.12.2013 in Betrieb :-)

    The post was edited 3 times, last by Ralf_D ().

  • Hi,


    anbei meine Testergebnisse mit imho interessanten Erkenntnissen.
    Die DVB Karte ist eine TBS-6985 Quad Tuner Karte. Über udev-Regeln werden derzeit nur 2 der 4 Tuner aktiviert.


    Jede Zeile ist ein Testlauf bzw. eine Konfigurationsänderung.



    Meine Schlussfolgerungen:
    1. Die Hardware (DVB?) wird nicht vollständig initialisiert. Das könnte besser werden, wenn alle 4 Tuner aktiviert sind. (Sollte eigentlich nichts ausmachen...) -> ToDo Test.
    2. Ein "sleep x" in vdr-frontend.conf ist bei diesem System keine Lösung.
    3. Über order.conf muss graphlcd VOR softhddevice geladen werden.


    Grüße
    Ralf

    VDR - Die 'Killerapplikation' die mich zu Linux gebacht hat ;-)


    Neues yaVDR HD-System ging am 20.12.2013 in Betrieb :-)

  • Hi,


    anbei die Testergebnisse für 4 aktive Tuner:



    Meine Schlussfolgerungen:
    4. Die hänger im Bios liegen daran, dass nicht alle Tuner aktiviert waren.


    Edit:
    Ich erachte die Konfig jetzt z.Z. als stabil:


    Reboot Test: mit dynamite, mit graphlcd (NACH softhddevice laden), ohne "sleep" (4 von 4 Tunern aktiv): 32 cycles done, dann Test manuell beendet
    Reboot Test: mit dynamite, mit graphlcd (NACH softhddevice laden), ohne "sleep" (4 von 4 Tunern aktiv): 83 cycles done, dann Test manuell beendet




    Grüße
    Ralf

    VDR - Die 'Killerapplikation' die mich zu Linux gebacht hat ;-)


    Neues yaVDR HD-System ging am 20.12.2013 in Betrieb :-)

    The post was edited 1 time, last by Ralf_D ().

  • Waren zufällig Timer aktiv? Dann startet das vdr-frontend nicht und man sieht das Bild mit dem Text "frontend detached...".


    Lars.

  • Waren zufällig Timer aktiv? Dann startet das vdr-frontend nicht und man sieht das Bild mit dem Text "frontend detached...".


    Lars.


    Hi Lars,


    nee, sind noch keine Timer im System.


    Grüße
    Ralf

    VDR - Die 'Killerapplikation' die mich zu Linux gebacht hat ;-)


    Neues yaVDR HD-System ging am 20.12.2013 in Betrieb :-)