[softhddevice] Wenn nach langer Zeit OSD angezeigt wird, Freezer und Rückler

  • Hi. Ich habe folgendes Problem mit dem aktuellen softhddevice Plugin.


    Wenn ich nach langer Zeit OSD Elemente anzeigen lasse (EPG Info, etc, etc) friert sich das Screen für ein Paar Sekunden
    dann rückelt ein Paar Mal und das Video läuft dann ein Paar Sekunden mit erhöhte Geschwindigkeit (so was wie fastforward), bis wohl das Live Stand eingefangen wurde.


    ähnliches Problem hatte ich auch früher mit z.B. xine oder xineliboutput unter yavdr 0.4. wo dann aber nach der Anzeige von OSD es gerückelt hat.


    Das ganze ist schlimmer mit HD Kanälen.


    Ist das irgendwie ein bekanntes Problem? Kann man dagegen was tun?


    Gruß,
    Lado

  • herrlado


    Ist das Dein Atom aus der Signatur? Ich denke wie bei allen Software-Ausgaben geht OSD voll zu 100% auf CPU und da Dein Atom nicht grad der Herkules der CPUs ist, könnte ich mir vorstellen das da irgendwo die Ursache liegt,


    Ich kenne das Problem nicht, betreibe SHD auf einem Celeron G440, allerdings weiß ich nicht was längere Zeit heißt, Minuten, Stunden?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • ähnliches Problem hatte ich auch früher mit z.B. xine oder xineliboutput unter yavdr 0.4


    Das ist bei mir auch so. Vermutung: die Atom Kerne werden nach gewisse Zeit heruntergetaktet, dann Kommt plötzlich die Lastspitze. Eine Lösung dafür hätte ich auch gern. :arme


    Wenn ich einmal mit der OSD am Werkeln bin, dann geht es erträglich. Momentan Anthra FSE 0.0.4, betrifft aber grundsätzlich (mehr oder weniger) alle Skins.


    Albert

  • allerdings weiß ich nicht das längere Zeit heißt, Minuten, Stunden?


    Bei mir reichen 10-15 Minuten.


    Albert

  • fnu


    Ja, die Konfiguration ist aus der Signatur. So ca 15-20 Minuten reichen um das Problem heraufzubeschwören.
    Es fühlt sich so an, wie lange nicht genutzte Anwendung, welche auf der Swap Partition ausgelagert wurde und nun wieder in den Hauptspeicher geladen werden sollte. :)


    Gruß,
    Lado

  • herrlado & DaKilla


    Naja, ihr bestätigt ja quasi meine Vermutung mit der Atom CPU. Könntet Ihr evtl. mal skinelchi oder skinenigmang testen? Gerne auch VDR default bzw. ST:NG ...


    Regards
    fnu


    PS.: Das ganze evtl. ohne Logo's und EPG Images ... ?

    HowTo: APT pinning

  • Könntet Ihr evtl. mal skinelchi oder skinenigmang testen?


    Klar ist es das Atom. Elchi will ich mir doch nicht antun, mit enigmang ist es deutlich besser, aber trotzdem Ruckler. Am besten geht’s mit PearlHD, vdr-sxfe UND HUD.


    Albert

  • fnu


    Ja, vermutlich liegt es an Atom aber, interessant wäre was da technisch der Hintergrund ist und ob man irgendwie dagegen steuern kann.

  • Elchi will ich mir doch nicht antun, mit enigmang ist es deutlich besser, aber trotzdem Ruckler. Am besten geht’s mit PearlHD, vdr-sxfe UND HUD.


    Du sollst auch nur testen, ausserdem sieht skinelchi auch heute noch nicht schlecht aus.


    Aber Du beschreibst exakt alles was die CPU entlastet, mindert das Problem ... d.h. entweder mehr CPU Power oder "johns" findet den heiligen Gral um OSD Betrieb zu optimieren ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Es hat fast nichts mit der CPU Power zutun.
    Es liegt an der GPU und an der Anbindung.


    Es gibt zwei Probleme.


    1) Der Update des OSD ist sehr langsam
    2) OSD Darstellung + Skalierung+ Deinterlacer + Inverse Telecine + Schärfen + Entrauschen geht auf die Speicherbandbreite.


    zu 1)
    OSD Updates kosten bis zu 60ms. Entsprechend intelligente Skin wählen die nur das neuzeichnet was verändert wird.
    Oder nicht die komplette Fläche 1920x1080 verwenden. z.b. 720p OSD wählen und dies von der GPU auf 1080p skalieren lassen.


    zu 2)
    Die Ganzen Berechnungen dauern länger als 20ms.
    Bei 1080i möglichst alles auschalten, temporal spatial geht nur mit Skip Chroma Deinterlace und normale Skalierung.


    Im Moment kann ich nur alle 2 Videobilder eine zulangsame Darstellung ausgleichen. Sprich immer ein Bild auslassen.
    Wenn nun die Darstellung länger als doppelt so lang dauert, gibts dann nach einer gewissen Zeit einen Neustart.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Es hat fast nichts mit der CPU Power zutun.


    Hmm, naja, ruf OSD auf und die CPU peak'ed gegen 100% und verbleibt dann auf 50-80%, anstatt sonst 10-20% ...


    => Bei mir text2skin @ AnthraFSt & Liquid-Logos ...


    Entrauschen geht auf die Speicherbandbreite.


    Bei den Atom CPUs ist der Memory-Controller IIRC nicht Teil der CPU, sondern im Gegensatz zu aktuelleren AMD & Intel Desktop CPUs extern angebunden, ganz Net-Burst CPU halt. Könnte also ein "Verstärker" sein ...


    Bei 1080i möglichst alles auschalten, temporal spatial geht nur mit Skip Chroma Deinterlace und normale Skalierung.


    Ich nutze "temporal" bei fake-1080i & 1080i, weil ich mit meinen G210 bzw. NVS 300 keinen Unterschied zu "temporal_spatial" gesehen habe. Das entlastet auch nachdrücklich die GPU und das Bild ist sehr gut. Für 576i ist natürlich "temporal_spatial" konfiguriert ...


    johns


    Wenn wir grad mal drüber reden, wäre es denkbar hierfür die MMX & SSE Erweiterungen zu engagieren oder würde das nix bringen? Aber das ist nur ein lauter Gedanke in meinem jungendlichen Leichtsinn ... ;)


    Gruß
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • das problem kenne ja viele. gibt es nicht ne möglichkeit bei softhd ne art 2 api bereit zustellen, so das man ein skin bauen kann, welche die daten als vector übergibt. oder war das surface immer an bitmap gebungen?

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"


  • Wenn wir grad mal drüber reden, wäre es denkbar hierfür die MMX & SSE Erweiterungen zu engagieren oder würde das nix bringen? Aber das ist nur ein lauter Gedanke in meinem jungendlichen Leichtsinn ... ;)


    Du meinst text2skin darauf umschreiben?
    Oder die VDR Zeichenfunktionen?


    Weil das Plugin macht nicht mehr als beim Update ein paar Bytes herumzukopieren.


    Beim Bitmap zeichnen habe ich mir nicht viel Mühe gemacht, weil ich eigentlich dachte, dies wird nicht mehr verwendet und VDR so intelligent ist,
    wenn TrueColor zur Verfügung steht, bitmaps auf pixmaps zu emulieren. Man könnte dies bestimmt besser und schneller schreiben, aber ich glaube dies bringt nicht viel.


    das problem kenne ja viele. gibt es nicht ne möglichkeit bei softhd ne art 2 api bereit zustellen, so das man ein skin bauen kann, welche die daten als vector übergibt. oder war das surface immer an bitmap gebungen?


    Die Hardware macht eine große ARGB Fläche und der Rest macht die Software.


    Wenn ich das Problem richtig verstehe, geht aber das normale OSD zügig, nur wenn ein Kanal lange läuft oder das OSD lange dargestellt wird, gibt es Probleme.


    Also ist doch eigentlich alles in Ordnung und da bringen Optimierungen oder andere ABI's doch keine Verbesserungen.


    Mit SoftHdDevice Plugin mit -DDEBUG bauen, da gibts im Syslog noch Meldungen, was am OSD geändert wurde und wie lange dies (im Plugin) dauerte.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch


  • mir geht es darum die bitmap funktionen zu umgehen die kosten unnötig viel resourcen. ich fänd es schöner wenn man ein theme für die shd bauen könnte, welches die vectordaten die ja kleiner sind als bitmap direkt in den speicher zu schreiben. die vdr wege sind ja soweit ich das richtig verstanden habe komplett an bitmap gebunbden.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • Wenn ich das Problem richtig verstehe, geht aber das normale OSD zügig, nur wenn ein Kanal lange läuft oder das OSD lange dargestellt wird, gibt es Probleme.


    Nicht ganz. Was Lado am Anfang geschrieben hat, und die Ruckler im Allgemeinen sehe ich als zwei verschiedene Probleme an.


    Wenn man also nach langer Zeit (15-25 Min.) auf die Menü Taste drückt, dann ist erstmal "Stillstand". Ausgelagert wird nichts und selbst wenn, ich habe den Swap auf dem SSD. Wen die Kerne "schlafen", dann ist es dem OS geschuldet. Selbst wenn man das mit irgendwelchen Optionen unterbinden würde, dann führt es zum erhöhten Strombedarf und Abwärme.


    Die Ruckler sind währen die OSD ständig da, genauer gesagt, wenn man während die OSD die FB betätigt. Was Du geschrieben hast: "Entsprechend intelligente Skin wählen die nur das neuzeichnet was verändert wird." könnte niemand besser ausdrücken. Gut zu beobachten mit Antra FSE, wo blinkend eine Aufnahme signalisiert wird. Bei jedem Aufblinken wird die Komplette Bildfläche (OSD) neugezeichnet, Ruckler vorprogrammiert. Als Lösung sehe ich allerdings die Minimalismus in HD-Zeitalter nicht an. Die Ruckler sind übrigens in den zwei Anthra Skins für Atoms auch zu beobachten. Vorsichtshalber: andere Skins sind auch betroffen, ich benutze eben Anthra.


    Hättest Du eine Empfehlung für eine entsprechend intelligente Skin?


    Wenn ich jetzt einen Board mit 6-er Chipsatz nehme, GT520 und z.B. i3 2120 noch dazu, sind dann die hier beschriebenen Probleme definitiv weg?


    Albert

  • also mit den CPUs/Boards aus meiner Sig und GT430 hab ich solche Ruckler nie gesehen, nutze auch anthra FSt, mit epgimages und liquid Logos, tempspatial für alle Auflösungen in softhd eingestellt, hdmi passthrough


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5



  • Also die Geschichte mit Swap war ehe im übertragenen Sinne :)


    Höchstwahrscheinlich spielt da swappen hier keine Rolle, zumal ich auch eine SSD Platte und kein Swap nutze.


    Also wie gesagt, 20 Minuten abwarten dann z.B. die Menütaste betätigen. Wenn der Bild Stillstand(hier bleibt alles stehen, die FB reagiert nicht mehr) weg ist, kommen ein Paar Rückler, dann verläuft das Video sehr schnell und nach ein Paar Minuten
    hat sich das ganze wieder normalisiert und läuft wie gehabt.


    Mit z.B. xine oder xineliboutput hatte ich mehr oder wenig Rückler, je nach SD/HD oder wie aufwändig die Skins waren. Mit softhddeivce hatte ich bisher keine Rückler gesehen, bis auf das Problem, worum es in diesem Thread geht.



    Also es scheint doch nur indirekt mit Atom zusammenhängen? Dann würde doch das Problem auch öfters mal auftreten?



    johns


    Ich versuche mal das Plugin in Debugmodus zu kompilieren, eventuell steht was in den Logs, wenn das Problem wieder auftritt. Vielleicht mache ich noch ein kleines Video....






    Gruß,
    Lado

  • Christian, mein Ziel ist ein System, welches nahezu lautlos ist. Die ich jetzt habe ist so eine. Das bild ist prima und die Clients werden locker bedient. Nur das OSD Geruckel nervt.


    Dein GraKa hat einen Lüfter. Ich dachte eher an ASRock H67M-GE/HT, ENGT520 und i3 3225 wegen HD 4000. Die CPU würde ich noch mit einem Scythe Kozuti abfangen können und der 120 BeQuiet dürfte von oben mit 5 Volt weiter fächern. Dennoch hätte ich ca. 20-30 Watt Mehrleistung abzuführen, was meinen Belüftungskonzept kippen könnte.


    Albert

  • Mit z.B. xine oder xineliboutput hatte ich mehr oder wenig Rückler, je nach SD/HD oder wie aufwändig die Skins waren. Mit softhddeivce hatte ich bisher keine Rückler gesehen, bis auf das Problem, worum es in diesem Thread geht.


    Nochmal im Klartext: Du meinst die Ruckler von der 0.4 sind Geschichte nur das Problem mit dem nach längeren Ruhezeit ist da. Sehe ich das richtig?


    Albert

  • @DaKilla


    Ja, mit yaVDR 0.5xx und softhddevice konnte ich bisher keine Rückler "im klassichen Sinne, meta: xine xineliboutput" feststellen.
    Diese Rückler sind aber auch unter yavdr 0.5 wieder fröhlich da, sobald man xine oder xineliboutput einsetzt. xine ist zwar deutlich besser, aber
    xine hat ein schlimmers Problem, nämlich auf 4:3 Material die OSD in die Breite zu quetschen. Das ist ein absolutes NoGo für mich.


    Daher bin ich erst einmal mit softhddevice soweit zufrieden, nur eben das besagte Problem nervt.



    Gruß,
    Lado