Asus M2NPV-VM will nicht mit der Samsung SSD 830 64GB (Festplatte wird nach 1. Reboot bei Installation von Windows 7 nicht mehr erkannt)

  • Mein Problem passt zwar nicht ganz in dieses Forum, aber da hier ja der eine oder andere Experte ab und an mal vorbei schaut, versuche ich mal mein Glück:


    Mainboard: Asus M2NPV-VM (aktuelles Bios)
    SSD: Samsung 830 64GB (aktuelle Firmware)


    Folgendes Problem:
    Ich stecke eine neue unpartitionierte SSD als einzige Festplatte an den SATA-Port des Rechners. Die SSD wird im BIOS anstandslos erkannt. Ich starte die Windows 7-Installation. Auch dort wird die SSD erkannt. Windows partitioniert anstandslos die Platte und kopiert alle Setup-Dateien auf die SSD. Jedoch: Nach dem ersten Reboot wird die Platte von Windows nicht erkannt. Beim Booten kommt die Meldung, dass ich doch nochmal via Installationsmedium booten solle, um die Startpartition wieder zu reparieren. Wenn ich das allerdings versuche, erkennt er auch dort die Festplatte nicht. Gehe ich in die Eingabeaufforderung fördert mir diskpart mittels „list disk“ die Information zu Tage, dass keine Festplatte erkannt wurde. Auch wenn ich mein altes System wieder boote, wird die SSD gar nicht erkannt. Selbst das Samsung-Tool "SSD Magician Tool" behauptet, dass ich keine SSD angeschlossen hätte. Boote ich Gparted, dann scheint alles schick zu sein, und alle Partitionen sind dort wo sie ein sollen.
    Nun habe ich folgendes versucht: SSD an den Rechner meiner Frau. Das Samsung-Tool drüber laufen lassen und siehe da - die SSD wird erkannt. Windows 7 ohne Probleme komplett installiert, alle Updates drauf und SSD wieder an meinen Rechner. Die Boot-Animation kommt diesmal - na immerhin - aber leider etwas später ist wieder schluss. Bei einem Bluescreen mit dem Inhalt


    Code
    1. A problem has been detected and windows has been shut down to prevent damage to your computer.
    2. Check for viruses on your computer. Remove any newly installed hard drives or hard drive controllers. Check your hard drive to make sure it is properly configured and terminated. Run CHKDSK /F to check for hard drive corruption, and then restart your computer.
    3. *** STOP: 0x0000007B (0xFFFFF88009A9928, 0xFFFFFFFFC0000034, …)


    ist zick. Meine Vermutung: Die SSD harmoniert irgendwie nicht mit meinem Board. Da allerdings das Bios aktuell ist und ich auch sonst keine Infos zu SSDs im Allgemeinen und meinem Board im Besonderen finde, bin ich etwas ratlos. Kurz: Irgendjemand noch eine Ahnung wo ich angreifen könnte?


    Fileserver: Fujitsu Siemens Scenic T D1214; PIII800MHz; 384MB RAM; 250GB Samsung SP2514N; 200GB Samsung SP2014N
    VDR: Fujitsu Siemens Scenic S D1215; PIII 1GHz Coppermine; 250GB Samsung SP2514N; 512MB RAM; Hauppage PVR-350 only;Mahlzeit ISO 3.2, Kernel 2.6.23.9, vdr1.4.7-ext40
    blog.blechkopp.net

  • ...ich rate jetzt auch mal... :D


    SSDs hätten gerne AHCI und das unterstützt dein Board nicht...


    Vielleicht liegts daran...

    VDR-SW: easyVDR 3.5 mit VAAPI, ...
    VDR-HW: DD Cine V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...
    AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX

  • Hm - ja - scheint so. Manchmal können Antworten so einfach sein. ;-) Danke für deinen Hinweis.


    Schade, da werde ich wohl um ein neues Board nicht drumrum kommen.


    Fileserver: Fujitsu Siemens Scenic T D1214; PIII800MHz; 384MB RAM; 250GB Samsung SP2514N; 200GB Samsung SP2014N
    VDR: Fujitsu Siemens Scenic S D1215; PIII 1GHz Coppermine; 250GB Samsung SP2514N; 512MB RAM; Hauppage PVR-350 only;Mahlzeit ISO 3.2, Kernel 2.6.23.9, vdr1.4.7-ext40
    blog.blechkopp.net