[ANNOUNCE] yaVDR64-0.5.0-alpha1

  • [An English version of this announcement is available here.]


    Für alle ungeduldigen yaVDR-Nutzer möchten wir die erste öffentliche Vorabversion von yaVDR 0.5 ankündigen.


    ISO-Download: http://www.yavdr.org/download/


    In yaVDR 0.5 gibt es einige Neuerungen und Verbesserungen, im Folgenden eine kleine Übersicht der wichtigsten Änderungen:

    • softhddevice als Standard-Frontend (xine, xinelibputput/vdr-sxfe, PVR350 sowie TT S2-6400 und SD-FF von TT sind ebenfalls verfügbar, XBMC kann ebenfalls angewählt werden, ist aber das experimentellste von allen)
    • Basissystem ist Ubuntu 12.04 64-Bit mit Kernel 3.2.x (aktuell 3.2.0-24)
    • Der Alternate-Installer von Precise bietet den yaVDR-Usern nun erstmals die Möglichkeit zur WLAN-Konfiguration während der Installation (ungetestet)
    • LVM ist bei der Installation nicht mehr vorausgewählt, stattdessen wird die klassische Partitionierung verwendet (sollte so angepasst werden, dass ein separates /srv existiert, um zukünftige Updates zu erleichtern)
    • Die Pakete stammen wie immer bei den Vorabversionen aus den yaVDR testing-PPAs
    • Die Upstart-Skripte wurde stark überarbeitet, daher bitte nachsehen, bevor man eigene Anpassungen blind in die neue Version kopiert.
    • VDR Version 1.7.27
    • Kein Lifebufferpatch mehr (siehe [Wunschkonzert] Livebuffer-plugin)
    • XBMC Eden PVR-Zweig
    • neue linux-media-dkms Version
    • verbessertes dbus2vdr-plugin (siehe https://github.com/yavdr/vdr-p…us2vdr/blob/master/README)
    • neue Funktionen für das dynamite-Plugin (siehe https://github.com/yavdr/vdr-p…namite/blob/master/README)
    • neue Version des restfulapi-Plugins
    • Verbesserungen an der Konfiguration der Fernbedienungen:

      • lircd2uinput bindet alle Daemons mit lirc-Socket an (LIRC, ir-server) und kann für nicht mitgelieferte, aber funktionsfähige Daemons wie activylirc oder irmpserver von Hand nachkonfiguriert werden.
      • Übernahme der von fleißigen Usern im Bugtracker geposteten Keymaps und evmaps für diverse Fernbedienungen
      • udev-Regel für Home-brew (16x50 UART compatible serial port)-Geräte, um den Wechseln zwischen verschiedenen Lirc-Gerätenummern durch bestimmte TV-Kartentreiber zu kompensieren
      • Unterstützung für yaUsbIR, einfach im WFE auswählen (yaUsbIr LIRC-fähiger USB IR Empfänger/Sender mit Einschalter)
      • Mitgelieferte, vorangepasste lircd.conf-Dateien für das KLS und das MCE-Profil können für yaUsbIr und Home-brew (16x50 UART compatible serial port)-Geräte einfach übers WFE ausgewählt werden
      • Standard-Profil für CIR-Empfänger + MCE
      • Unterstützung für die PS3 BD Remote (nur einmaliges Pairen übers Terminal notwendig: http://www.yavdr.org/documenta…e/ch02s03.html#bt-pairing)


    • Automatische Erkennung von Sundtek-DVB-Karten im Netzwerk und Installation der notwendigen Treiber bei der yaVDR-Installation
    • Verbesserter Avahi-Mounter für dynamische NFS-Mounts zwischen verschiedenen yaVDR Systemen (>= 0.4) und von Servern mit passendem Avahi-Annoucement ihrer Freigaben



    Aktualisierte Dokumentation: http://www.yavdr.org/documentation/0.5/de/ (noch nicht ganz komplett)


    Wichtig:
    Diese Version ist eine Vorabversion. Sie ist ausschließlich für erfahrenere VDR-Nutzer gedacht, um die verbliebenen Fehler in einem breiten Feldtest mit einem breiten Hardware-Spektrum zu finden.


    Es ist zwingend eine Neuinstallation nötig, ein Update von einer früheren yaVDR-Version ist nicht möglich. Auch für die Release-Version der 0.5 ist momentan keine Upgrademöglichkeit von früheren yaVDR-Versionen geplant.


    Damit wir von eurem Feedback profitieren können (und ihr dafür von einer möglichst fehlerfreien yaVDR 0.5) beachtet bitte folgendes:


    Regeln:

    • Keine Fehlermeldungen in den Announce-Thread, sondern hier im yaVDR-Unterforum (am besten mit einem [yaVDR 0.5-alpha1] im möglichst aussagekräftigen Titel, einer ausführlichen Fehlerbeschreibung, den passenden Logs und Fehlermeldungen und am besten natürlich auch mit einem guten Lösungsvorschlag ;)
    • alternativ auch gerne im yaVDR-Bugtracker (bugs.yavdr.com - Anmeldung erforderlich, da wir auch Feedback von den Usern brauchen, wenn wir etwas geändert haben)
    • Einen Thread pro Problem
    • Keine "Hilfe, meine XYZ funktioniert nicht"-Threads ohne erkennbare Ahnung des Threaderstellers bzw. totale Anfänger-Probleme, die schon vielfach hier im Forum durchgekaut wurden
    • Kein Support für kaputtgespielte Installationen, Mischung mit störenden PPAs, verbasteln der Konfigurationsdateien usw.


    BTW: der beste Freund hat aktuell nur unstable PPAs, aber unsere testing-Pakete kommen frisch aus unstable ;)


    Zum Schluss noch "Viel Glück" :mua

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 5 times, last by hepi ().

  • für eventuelle Ergänzungen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • awesome news guys, can't wait to test it.


    Quote

    [An English version of this announcement is currently being written and will soon be released.]


    Google translate does a pretty good job

    VDR Server (Ubuntu 64bit 11.10 server) - Case: Antec 300, Mobo: Asus P5QL/EPU, CPU: Dual Core E5200, RAM: 4gb, DVB-S2: Tevii S660 & L4M-Twin S2 v6.2, SAS/SATA RAID CARD: Supermicro AOC-USAS-L8I, HDDs: 1*SSD for OS, 10 drives
    Client (Ubuntu 11.10) - Acer Revo R3610, Logitech Harmony 650

  • Hi !


    Heisst das dass man als Precise User jetzt auf den testing zweig umstellen kann ?


    gruss gerd

    vdr => p8b75-m lx / pentium g2020t / 8 GB Ram / zotac gt 630 / cine S2 V5.5 / 60 gb ocz ssd / 640 gb wd scorpio blue / display noritake 256x64-3900 / chenbro PC71023 gehaeuse / yavdr stable / softhddevice


    spielsystem => p8b75-m le / intel core i3 3220T / ubuntu lts 14.04 / 16 GB ram / zotac gt 630 / cine S2 V6.2 / yavdr stable pakete / softhddevice / pulseaudio+alsa


    spielwiese => Zotac Zbox ID45 / 120 GB mSATA / via Satip => Octopus Net / yavdr stable / softhddevice

  • Könnte klappen, aktuell sind die Paketversionen in etwa gleich...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke für die frühe Alpha!


    Ich wollte bei einem Freund in den nächsten Tagen Wochen mein selbstgestriktes Gentoo-System durch yavdr ersetzen (wie ich es auf meinen beiden vdr's schon vor einer Weile getan habe) und werde es dann mal gleich mit der yavdr 0.5 alpha versuchen da ich das System sowieso für eine Weile zum Testen hier haben werde... Man wird doch wohl ohne Neuinstallation von der alpha auf Final gehen können oder?

  • Man wird doch wohl ohne Neuinstallation von der alpha auf Final gehen können oder?


    Kurze Antwort: Vielleicht. Lange Antwort: Wenn ich einen yaVDR neu aufsetze auf einer leeren Festplatte, lege ich immer vier Partitionen an, drei mal ext4 und einmal swap. Die ersten beiden ext4-Partitionen lege ich mit je 10 GB Größe an, die dritte ext4-Partition ist für die Aufnahmen da, wird als /srv gemountet und ist so groß wie möglich. Auf die eine der beiden 10GB-Partitionen kommt die yaVDR-Version, die ich installieren will. Die zweite Partition mit 10 GB bleibt brach liegen, damit ich später mal eine neuere yaVDR-Version installieren kann und beide parallel abwechselnd betreiben kann.


    Gruß
    hepi

  • Nächste woche kommt meine SSD,und paar woche speter yausbIR (hoff) dann hab ich bissel test hardware :D .


    was feedbeck betrifft,von meine seite wird wenig kommen,lol geht oder geht nicht :D ,passende logs bekommt ihr dnn natrlich mitgeliefert.


    Danke jungs für eure arbeit und Freizeit opfer.


    MfG.veni

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • grüss dich heppi,so wr das auch nicht gemeint.Wille ist da aber geist ist unefhren,lol


    Natürlich werd ich feedback geben,aber halt nicht so fachlich formuliert wie ihr yavdr macher das macht,mir fehlt halt noch bissl hintegrund wiesen.so war das gemeint.


    MfG

    Meine VDR Spielzeuge VDR1 -Yavdr 0.6*SilverStone SST-M02B-MXR-GIADA MG-C1037SL -Imon Lcd-Imon FB-
    Intel Celeron 1037U*4GB RAM*GT-630*DD-Cine V5.5*


    Client1-Yavdr
    0.4 -MSI Media LiveGehäuse mit Original board-2 GB Ram60 GB SSD -
    Nvidia Gt210 -DM140 Plugin-Pearldpf display-Harmony
    One
    Onkyo TX-NR906
    Sony-KDL Serie
    Teufel Concept E


    Client2
    Raspberry XBMC auf XBIAN Basis mit xvdr

  • Danke für die neue Version!


    Läuft auf ner Atomkiste bei mir schneller und stabiler als YaVDR 0.4 sowie das aktuelle Krautmasterscript für nvidia!
    Mit media-dmks jetzt auch die tevii 471 endlich problemlos. XBMC stürzt auch nicht beim ersten mal starten ab.
    Bin gespannt, wie sich das die nächsten 2 Wochen entwickelt. :)

    VDR 1 - KVM-DomU: CineC2 durchgereicht, VDR4Arch (danke Copperhead)
    VDR 2 - Eisen: YaVDR Server, Hauppauge Nova HD-S2 (danke yaVDR Team)

  • sowie das aktuelle Krautmasterscript für nvidia!


    Was soll das sein?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Wenn ich einen yaVDR neu aufsetze auf einer leeren Festplatte, lege ich immer vier Partitionen an, drei mal ext4 und einmal swap. Die ersten beiden ext4-Partitionen lege ich mit je 10 GB Größe an, die dritte ext4-Partition ist für die Aufnahmen da, wird als /srv gemountet und ist so groß wie möglich. Auf die eine der beiden 10GB-Partitionen kommt die yaVDR-Version, die ich installieren will. Die zweite Partition mit 10 GB bleibt brach liegen, damit ich später mal eine neuere yaVDR-Version installieren kann und beide parallel abwechselnd betreiben kann.


    Ich habe historisch bedingt noch einige System mit einem Transcend 2GB SATA-DOM, da habe ich diesen Luxus nicht (sondern eher die Problematik welche Verzeichnisse von dem DOM auf die eigentliche HD augelagert werden müssen), ansonsten gebe ich Dir natürlich recht...


  • Was soll das sein?


    Ein Skript, das den Aufbau XBMC mit VDR als PVR-Backend automatisiert. (Ubuntu + Packages usw.)
    http://www.computerbase.de/forum/showpost.php?p=9828317&postcount=4


    Ich war heute nur am rumspielen mit neuer hardware. Mit nem Dualcore ION hatte ich bei Yavdr 0.4 probleme mit tonrucklern, da kam mir die alpha einfach zum mal testen sehr gelegen. Und siehe da, läuft out of the box bis jetzt wunderbar.
    Die ganze Queenparade hindurch schon stabil.

    VDR 1 - KVM-DomU: CineC2 durchgereicht, VDR4Arch (danke Copperhead)
    VDR 2 - Eisen: YaVDR Server, Hauppauge Nova HD-S2 (danke yaVDR Team)

  • Moin!


    I hope we still made a better job. :D The English version has been released now


    Da steht noch was von "udev-Regel" im englischen Text... :)


    Lars.

  • Servus,
    hab es heute Mittag mal angetestet auf meinem YaClient, lüppt echt gut, vielen Dank.
    Vor allem die Umschalzeiten sind echt sensationell. Habe bis jetzt noch keine Fehler gefunden, kommt vielleicht aber noch.
    Auch ist die druchschnittliche Prozessauslastung im Vergleich zu yaVDR 0.4 mit xine um ca. 20 Prozent runter gegangen.


    Also noch mal vielen Dank für die Arbeit und Gruß


    futureJo

    YaServer: Asus M3N78 Pro, Athlon II X2 235e, 2GB RAM, Tevii S480, BS Samsung HM250HI, Aufnahmen SoftwareRAID5 5x Samsung HD205UI, homebrewIR, XBOX 360 Remote, yaVDR 0.4
    YaClient: POV ION230 (Atom 230 1,6) 2GB RAM, Tevii S480, Samsung HM250HI, Atric Rev.5, Harmony 600, yaVDR 0.5 alpha1

  • Ich nutze yavdr 0.5 mit einem Zotac D2700 @ 2.13 GHZ Dual Core , Alphacool Display und Anthra-skin über Softdevice.
    Das ding renn wie der Teufel, bei yavdr 0.4 und Xine Plugin hatte ich Hänger sobald ich in der Skin gezappt habe.


    Gruß Santos

    VDR1
    - Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)


    VDR2
    - Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

  • Hi,


    Die neue Version läuft auf meinem VDR3 wie geschmiert.
    Konnte bisher keine Fehler feststellen. Installation problemlos auf "Reservepstiotion"
    Fernbedienung über LIRC läuft auch prblemlos. Softhddevice läuft wie geschmiert. Umschaltzeiten super.


    Danke an das gesamte yaVDR-Team für die neue Vorabversion


    strike

    VDR1: MSI H110M ECO mit IntelGrafik, 1x Cine S2 Rev 7.0A mit 1x Duoflex und DuflexCI, MLD 5.4 testing
    VDR2: M4N78Pro, Asus1GB EN GT520 SILENT, 1x Cine S2 Rev 5.5, MLD 5.4 testing
    VDR3: Raspi2 mit LE9