Mystique Satix Sky S2 USB Rev 2 - erster Eindruck und (Kurz-) Testbericht

  • Hallo,


    heute ist die Box eingetroffen. Ein Bericht hierzu könnte ggf. für andere interessant sein.
    1. Eindruck:
    Positiv überrascht hat mich, dass die Box mit einem 12V-Netzteil (2A) arbeitet und sie ist etwas kleiner als andere Boxen (Technotrend). Vorne sind zwei LEDs für Power und Lock, leider sind die LEDs etwas zu hoch für die Bohrungen. Stromverbrauch in etwa wie die TT-Boxen.


    2. Installation:
    Nichts unbedingt für "Einsteiger", da die Treiber weder im Kernel noch im linux-media-dkms-Paket enthalten sind, aber sie ließen sich mit einer Anleitung relativ leicht bauen:
    http://www.dvbshop24.com/index.php/topic,10604.0.html
    Einfach den Hinweis für Kernel 3.3 befolgen.
    Haken: Lirc wollte danach nicht, aber ich habe einfach die Treiberpakete vom vorherigen Kernel rüberkopiert.


    3. Empfang:
    Im Moment schwierig zu beurteilen, Femon schwankt deutlich. Bei den freien HD-Kanälen gibt es einen BER von 0000ffff, aber keine Bildstörungen. Ansonsten liegt STR bei mir zwischen 55-58%, SNR schwankt stark. gerade bei Sat.1 Sprung von 1% auf 99% und wieder zurück, ZDF und D-MAX um die 60%, RTL 96-99%.
    Hier bekomme ich schon fast das Gefühl, dass der Tuner leicht übersteuern könnte.
    Der "große" Vergleichstest kommt aber noch, da ein Sat-Dämpfer unterwegs ist. Mit dem kann ich dann vergleichsweise testen, wann es zu Bildstörungen kommt und wie sich die anderen Boxen im Vergleich dazu schlagen. Interessant wäre auch Sat.1, ob es dann zu einem "vernünftigen" SNR kommt...



    Gruß,


    Sven

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Treito ()

  • So,


    ein paar kleine Ergänzungen:
    ein Pegelsteller mit 20dB Dämpfung hat die Box nicht interessiert. Zwar ist der STR-Wert gesunken, aber SNR ist gleich geblieben und darauf kommt es ja an.
    Was mir weniger gefällt:
    1. Der USB-Stecker sitzt etwas lose in der Box.
    2. Ab und an wird die Box beim Booten nicht erkannt.
    3. Ganz selten crasht auch mal der Kernel!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Neuer Test, erstaunliches Ergebnis:


    D-MAX/ Tele 5:
    Während die Pinnacle 452e (bzw. TT-S2-3600) bei 10 dB Signaldämpfung aussteigt, läuft die Satix unbeirrt weiter! *Wow*

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Zitat

    Haken: Lirc wollte danach nicht, aber ich habe einfach die Treiberpakete vom vorherigen Kernel rüberkopiert.

    Kannst du mir sagen welche Pakete du zurückkopiert hast? Für alle Fälle :)

  • Ist "nur" das "lirc-dev"-Modul, zu finden unter /lib/modules/'version'/kernel/drivers/media/rc (oder so in der Art, 'version' durch die Kernelversion ersetzen).


    Das ist zwar nicht ganz "sauber", aber läuft!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Hi,


    denke über den Kauf der Mystique SaTiX-S2 Sky USB nach. Wie steht es mittlerweile um den Treiber? Muss noch selbst was am Kernel gemacht werden? Und wie sind die Umschaltzeiten? Ach ja, und hat das Ding einen IR empfänger eingebaut?

    HTPC: Medion Digitainer inkl. Netzteil | Abit A-N78HD | AMD Athlon X2 4850e | Arctic Cooling Freezer 64 LP | MDT DIMM 2 GB DDR2-800 | WD5000AACS 500 GB | Hauppauge NOVA-HD-S2 | Ubuntu 9.10 64-Bit | VDR 1.7.0 + zulu extensions 72

  • Hallo,


    mittlerweile gibt es den dritten Treiber. Ein Makefile ist dabei, also braucht es "nur" ein "make" und ein "sudo make install".
    Fernbedienung liegt dabei, ob sie geht, kann ich nicht sagen, das Ding nutze ich nicht - hat nicht einmal Farbtasten.


    Gruß,


    Sven

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Hi,
    und? läuft sie stabil damit? Ohne die Fehler im anderen Thread und oben?


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de

  • Hallo,


    die letzte Treiberversion habe ich noch nicht getestet. Treiberstand 29.08.: Ziemlich stabil, die Pinnacle zickt deutlich mehr rum, gelegentlich aber dennoch ein Ausfall. Ich muss aber dazu sagen, dass meine Hardware so eingerichtet ist, dass die Box komplett stromlos ist, wenn der VDR ausgeschaltet ist (Box wird über PC-Netzteil versorgt). Zudem: sauguter Empfang!


    Gruß,


    Sven

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Hallo,


    ich habe die Satix S2 USB mit linux 3.8 kernel und dem entsprechenden kernel patch mit Datum 23.04.2013 hier laufen und kann bisher keine nennenswerten Probleme mit der Box feststellen. Ich betreibe die Box allerdings nicht im disqc oder unicable Betrieb und kann daher keine Aussagen diesbezüglich machen. Läuft stabil und bisher ohne Mucken.


    Gruß
    Atech

    HTPC:
    Softtware: Archlinux mit VDR aus Archvdr repo (1.7.31 mit softhddevice) und xbmc 12.2 Frodo stable
    Hardware: Coolermaster 260 mit Core I3 540, 4 GB Kingst. Ram, GA.H55M-D2H, PCIe 16X RiserCard, NVIDIA 430GT, TT3600USB, Satix S2 Sky V2 USB, Samsung SSD 640, WD Blue 1TB (WD10TP), IR Einschalter, imon Display, mce FB und 12 Kanal Atmolight (4 Led Streifen) über DFatmo und Boblight