[gelöst] Kriege Umschaltung zwischen TV und Beamer nicht gebacken!?

  • -> Lösung


    Ich versuche zu meinem TV noch alternativ meinen Beamer in Betrieb zu nehmen. TV hängt am DVI (via DVI auf HDMI) und Beamer am HDMI der Graka. (oder umgekehrt). Out of the box klappt das bei mir über das Webfrontend nicht. Egal wie ich es auch darüber gedreht habe, das zweite gefundene Display lies sich nie als primäres schalten, auch wenn das erste ausgeschaltet habe. Wenn dann nur im Dual-Head Mode...


    Jetzt bin ich so weit, dass ich durch löschen der /etc/X11 edid.0.yavdr, edid.1.yavdr und xorg.conf.yavdr und anschliessendem WFE 'Rescan displays' je eine edid.0.yavdr und xorg.conf.yavdr für TV- bzw. Beamer-Betrieb erstellt habe, die ich einfach austauschen kann und nach einem reboot ist dann wie gewünsch nur TV oder Beamer in Betrieb.


    Die Rebooterei ist natürlich nicht so schön, da dadurch ja z.B. eine laufende VDR-Aufnahme unterbrochen wird. Ein reines restart vdr-frontend reicht nach Austausch der xorg & Co. aber nicht aus. Ein kill des xinit Prozesses tut es zwar prinzipiell (läuft automatisch mit vdr-frontend wieder an), aber beim Rückwechsel auf den TV bleibt der Ton am DVI (HDMI) aus (aus der Soundkarte kommt er weiterhin).


    Wie könnte ich die Umschaltung bei weiterhin laufendem VDR-Prozess hin kriegen? Kann ich den Ton via DVI (der vermutlich auf den HDMI umgeswitcht bleibt) eventuell noch irgend wie reinitialisieren?


    Ein Switch o.ä. tuts leider nicht, denn der Beamer kann nur 720p@50/60 (nativ) oder max. 1080i@50/60, während der TV Full HD (1080p@24..60) kann. Standardmässig würde der yaVDR ihn mit 1080i@60(!) versorgen, was dann bei 720p-Material (u.a. unsere öffentlich rechtlichen) zu 1080i upscale führt, die der Beamer dann wieder 720p runter rechnet.


    Ich habe den Beamer daher via WFE auf 720p-Versorgung (1280x720) herunterkonfiguriert, was prinzipiell ein viel besseres Bild ergibt. Zusätzlich musste ich allerdings bei 'Refresh rate' 50Hz anhaken, denn sonst kam z.B. ARD HD 720p@50 als 720p@60 an, was dann sehr ruckelte!? 720p@24 werden allerdings weiterhin als 720p@60 wieder gegeben...


    Ja, und dann ist das VDR-Menü (vdr-sxfe) bei 720p nicht zu gebrauchen, da dann die Schrift viel zu gross ist und es bis zur Unkenntlich- bzw. Unbedienbarkeit zusammengequetsch wird. Ich finde aber unter VDR-Menü->System->Einstellungen... par tout nichts geeignetes, das vernünftig einzustellen. Z.B. Plugins->xineliboutput->OSD-Resolution Automatik, 'video stream', 1280x720 bringt alles keine Besserung. Die XBMC-Menüs/Bedienung funktioniert dagegen auch bei 720p einwandfrei.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 1 time, last by habichthugo ().

  • Hm, fällt dazu echt niemandem was zu ein?


    Das Menüproblem bei 1280x720 lässt sich lösen, wenn man vom Standard NarrowHD auf klassisches VDR wechselt. Letzteres passt sich der Auflösung einfach an. Alle moderneren Skins scheinen mir dafür nicht so recht ausgelegt. Schade, wirkt halt etwas angestaubt...


    Am wichtigsten ist es mir aber, die Umschaltung ohne reboot (bei weiterhin laufendem VDR-Prozess) hin zu kriegen (mit Ton). Das muss doch irgend wie machbar sein?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Das Sound problem solltest Du eigentlich gebacken kriegen, indem du die Sound-Ausgabe für beide Ausgänge aktivierst, und dann per commands.conf deine Konfig-Dateien für x-server und OSD rüberkopierst, und das frontend neu startest.

    VDR1: P5b-DE, E8400, 5TB Seagate Platten, squeezevdr/xbmc Frodo 2*Cinergy-1200, TT S2-3200,G210 MultiSeat für LG-32LD420+Desktop
    VDR2: AMD 5050e, Asus m3n78-pro, 2.5'' HDD, YAVDR-0.4, PT-AX100E+26'' BilligGlotze
    Server: Seagate Dockstar mit 2.5'' HDDs für Web/Mail/File/Print/Lirc/Musik 24/7

  • Das Sound problem solltest Du eigentlich gebacken kriegen, indem du die Sound-Ausgabe für beide Ausgänge aktivierst, und dann per commands.conf deine Konfig-Dateien für x-server und OSD rüberkopierst, und das frontend neu startest.

    Hm, genau das mache ich doch? /etc/X11 edid.0.yavdr, edid.1.yavdr und xorg.conf.yavdr austauschen und dann xinit killen (womit u.a. auch das VDR-Frontend neu startet). Audio ist per WFE für alle Ausgänge aktiviert. Es bringt aber auch nix, dass Hin und Her zu schalten. Ist der Ton über DVI(HDMI) erst mal weg (Beamer) kommt er beim Zurückschalten auf TV nicht wieder. Erst ein reboot hilft.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Hi!


    Habe sowas ähnliches mit einem HDMI-Switch realisiert. Bei mir war es der Fernseher, der kein Full-HD konnte. So sieht meine Lösung aus:


    Link

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR

  • Muss das Thema noch mal aufwärmen. Ich bin jetzt soweit, dass die Umschalterei prinzipiell klappt. Um zu funktionierenden Konfigurationen für nur TV an HDMI bzw. nur Beamer am DVI zu gelangen, musste ich jeweils unter /etc/X11 die xorg.conf.yavdr, edid.0.yavdr und edid.1.yavdr weglöschen, das jeweils andere Gerät abstecken, rebooten und dann über WFE ein 'Rescan displays' machen sowie die weiteren Einstellungen vornehmen und dann 'Save'. Gleich anschliessend die xorg.conf.yavdr und edid.0.yavdr wegsichern. Beide zusammen mit WFE/'Switch temporarily to second screen' war nicht hin zu bekommen.


    Das Umschaltscript (über irexec gestartet) sieht nun so aus


    wobei im Ordner TV halt die xorg.conf.yavdr und edid.0.yavdr für TV (1080p) liegen und Beamer halt die für Beamerbetrieb. Damit ich jetzt zum Testen der Feinheiten nicht immer den Beamer anwerfen muss, habe ich die Beamer-Konfig. erst mal durch TV_720p ersetzt.


    Der Ton ist nach 'richtig' auf Beamer umschalten am HDMI weg. Das soll mir aber erst mal schnurz sein, da ich für Beamerbetrieb sowieso immer mein HST anwerfe (also Ton über Analoge-Stereo-Klinke).


    Dummer Weise klappt aber die Umschaltung des Skin nicht. Da sich die depperten Skins nicht der Auflösung anpassen, ist das wohl leider notwendig. Trotz Abschuß der openbox (und damit Frontend + Menü) interessiert sich der VDR für direkte Änderungen an der setup.conf nicht. Aber auch der Weg über 'svdrpsend hitk Setup 1 Down 4 Ok Menu' funzt nicht. Der VDR sagt zwar (auch direkt auf der Shel bei laufendem Frontend), dass er alle Tasten angenommen hat, führt das aber nicht korrekt durch. Einzeln abgesetzt, also 'svdrpsend hitk Setup', bisserl warten, 'svdrpsend hitk 1' usw. funzt aber!?


    Wie könnte ich dieses Problem lösen?


    btw.: Wie kriegt man in die Code-Abschnitte Code, ohne dass die Einrückungen verschwinden?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Hm, fällt dazu wirklich niemandem etwas ein?


    Ich könnte natürlich den VDR komplett schiessen und neu starten. Nur dann gibt's halt Löcher in ggf. laufenden Aufnahmen...


    Vielleicht gibt's ja noch andere Möglichkeiten, das Skin-Problem zu lösen? Einen Skin, der sich - wie VDR klassisch - automatisch der Auflösung anpasst (nur halt 'etwas' moderner)? Oder Umschalung über DBus...?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Vielleicht gibt's ja noch andere Möglichkeiten, das Skin-Problem zu lösen? Einen Skin, der sich - wie VDR klassisch - automatisch der Auflösung anpasst (nur halt 'etwas' moderner)?


    Mit vdr-sxfe/xineliboutput und softhddevice als Frontend ist das mit einer festen OSD-Größe eigentlich kein Problem - unter xine muss es doch eigentlich auch die Möglichkeit geben die OSD-Größe fest auf 1080p zu stellen.

    Oder Umschalung über DBus...?


    Ich weiß nicht, ob die dbus2vdr-Version in yaVDR 0.4 da noch aktuell genug ist, aber mit der Version in der 0.5alpha1 geht sowas:

    Code
    1. ~$ vdr-dbus-send /Setup setup.Set string:OSDSkin string:anthra_1920_FSE
    2. method return sender=:1.14 -> dest=:1.30 reply_serial=2
    3. int32 900
    4. string "setting OSDSkin = anthra_1920_FSE"


    Die möglichen Skins bekommst du so:

    Code
    1. ~$ vdr-dbus-send /Skin skin.ListSkins

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ok, das muss ich mal probieren!

    Zitat von »habichthugo« Vielleicht gibt's ja noch andere Möglichkeiten, das Skin-Problem zu lösen? Einen Skin, der sich - wie VDR klassisch - automatisch der Auflösung anpasst (nur halt 'etwas' moderner)?
    Mit vdr-sxfe/xineliboutput und softhddevice als Frontend ist das mit einer festen OSD-Größe eigentlich kein Problem - unter xine muss es doch eigentlich auch die Möglichkeit geben die OSD-Größe fest auf 1080p zu stellen.

    Das verstehe ich nicht. Ich schalte ja für Beamer von 1080p (TV) auf 720p um. Wie kann ich dann die 'OSD-Größe fest auf 1080p [..] stellen'? Die Full-HD-Skins sind bei 720(p) alle nicht vernünftig bedienbar. XBMC macht das dagegen (zumindest mit dem voreingestellten Skin) richtig und sieht bei 1080 genau so aus, wie bei 720. Ich habe bei der Beschreibung von text2skin gelesen, dass es prinzipiell auch möglich ist. Warum wird das eigentlich nicht genutzt?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Die Full-HD-Skins sind bei 720(p) alle nicht vernünftig bedienbar.


    Ich hatte unter yaVDR 0.4 da keine echten Probleme mit den Anthra-1920* Skins und xineliboutput, wenn das ganze an einem HD ready Gerät mit 720p lief (das skalieren frisst halt etwas Rechenleistung)...


    Ich habe bei der Beschreibung von text2skin gelesen, dass es prinzipiell auch möglich ist. Warum wird das eigentlich nicht genutzt?


    Ich weiß auch nicht, schreib doch mal einen Text2Skin-Skin der das sauber umsetzt...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die möglichen Skins bekommst du so:
    Quellcode1
    ~$ vdr-dbus-send /Skin skin.ListSkins


    Tja, DBus funzt bei mir schon mal nicht...


    Aber so funzt das jetzt:


    Ton kommt jetzt auch auf TV/HDMI zurück. Hängt vielleicht mit diesem Update zusammen.



    Edit: Und


    Um zu funktionierenden Konfigurationen für nur TV an HDMI bzw. nur Beamer am DVI zu gelangen, musste ich jeweils unter /etc/X11 die xorg.conf.yavdr, edid.0.yavdr und edid.1.yavdr weglöschen, das jeweils andere Gerät abstecken, rebooten und dann über WFE ein 'Rescan displays' machen sowie die weiteren Einstellungen vornehmen und dann 'Save'. Gleich anschliessend die xorg.conf.yavdr und edid.0.yavdr wegsichern.

    nicht vergessen!



    Grrrr. Warum verschwinden immer die Einrückungen aus dem Code?

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 2 times, last by habichthugo ().

  • Zitat von »habichthugo« Die Full-HD-Skins sind bei 720(p) alle nicht vernünftig bedienbar.
    Ich hatte unter yaVDR 0.4 da keine echten Probleme mit den Anthra-1920* Skins und xineliboutput, wenn das ganze an einem HD ready Gerät mit 720p lief (das skalieren frisst halt etwas Rechenleistung)...


    Mein Beamer kann max 1080i(@50/60). Hiesse dann also z.B. bei den Öffentlichen, dass 720p erst nach 1080i hochgescaled und interlaced wird, damit es der Beamer dann wieder auf seine nativen 720p downscaled und deinterlaced. Das macht nicht nur theoretisch keinen Sinn, sondern sieht getesteter massen miese aus.


    Danke trotz dem für deine unermüdliche Unterstützung, seahawk1986 !

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Verwechsel nicht die Auflösung des Xservers mit der Angabe der Auflösung des OSD. Wenn es unter sxfe geht würdest du damit sagen das das OSD in dieser Grösse gesetzt werden sol. Das frontend (sxfe würde das OSD dann wiederum runterskalieren. Das OSD wird also grösser berechnet und dann verkleinert. Das video wird von Anfang an auf der Auflösung ausgegeben (720p) - ich weiss jetzt grad nicht wo man das im sxfe macht - aber ich meine mich zu erinnern, daß es da was gab.

  • Verwechsel nicht die Auflösung des Xservers mit der Angabe der Auflösung des OSD. Wenn es unter sxfe geht würdest du damit sagen das das OSD in dieser Grösse gesetzt werden sol. Das frontend (sxfe würde das OSD dann wiederum runterskalieren. Das OSD wird also grösser berechnet und dann verkleinert. Das video wird von Anfang an auf der Auflösung ausgegeben (720p) - ich weiss jetzt grad nicht wo man das im sxfe macht - aber ich meine mich zu erinnern, daß es da was gab.


    Ha, stimmt - Danke!


    Unter Plugin xineliboutpt->OSD->Resolution: 1920x1080 (passend zum Skin NarrowHD)


    Sieht dann bei 720p zwar nicht mehr ganz ideal aus (Schriften etwas krusselig), aber funzt.

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...