softhddevice: Segfault bei HD-Sendern.

  • Hi,
    welche Ffmpeg-Version ist die Mindestvoraussetzung zum Dekodieren von HD-Sendern (SD ist ok)?
    Bei mir unter Gentoo schepperts halt:


    Code
    1. May 1 11:42:53 jarada vdr: [27387] creating new channel 'ORF1 HD,;ORF' on S19.2E transponder 111302 with id 1-1007-4911-0
    2. May 1 11:42:53 jarada vdr: [27387] creating new channel 'ORF2 HD,;ORF' on S19.2E transponder 111302 with id 1-1007-4912-0
    3. May 1 11:42:53 jarada vdr: [27387] creating new channel 'ServusTV HD Deutschland,;ServusTV' on S19.2E transponder 111302 with id 1-1007-4914-0
    4. May 1 11:42:53 jarada vdr: codec: YUV 420 supported
    5. May 1 11:42:53 jarada kernel: [439740.627002] vdr[27393]: segfault at 0 ip 00007feb995c60ab sp 00007feb82bf46b8 error 6 in libavcodec.so.53.61.100[7feb993a9000+718000]


    Wunsch:
    Das OSD und damit die Steuerung ist nur dann zugänglich wenn es schon mal ein dekodiertes Bild gab.
    Könnte da am Anfang ein Black StillPicture gesendet werden?


    Viele Grüße
    Stefan

  • Eigentlich alle ffmpeg Versionen >=0.7.


    Hier läuft seit Monaten alle ffmpeg Version ohne Probleme.Im Moment ist es "media-video/ffmpeg-0.10.2".


    Das Problem mit dem kein OSD beim Start auf Radio oder nicht dekodierbare Sendern ist bekannt, war aber nicht so einfach reparierbar.
    Da ist es im Moment einfacher mit svdrpsend auf einen vernünftigen Kanal umzuschalten.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Eigentlich alle ffmpeg Versionen >=0.7.


    Hier läuft seit Monaten alle ffmpeg Version ohne Probleme.Im Moment ist es "media-video/ffmpeg-0.10.2".

    Bei mir sollte es das auch sein:

    Code
    1. * media-video/ffmpeg
    2. Latest version available: 0.10.2
    3. Latest version installed: 0.10.2
    4. Size of files: 5,644 kB
    5. Homepage: http://ffmpeg.org/
    6. Description: Complete solution to record, convert and stream audio and video. Includes libavcodec.
    7. License: GPL-2 amr? ( GPL-3 ) encode? ( aac? ( GPL-3 ) )


    Und laut /usr/include/libavcodec/version.h ist es folgendes was zur Abbruchmeldung paßt (53.61.100)

    Code
    1. #define LIBAVCODEC_VERSION_MAJOR 53
    2. #define LIBAVCODEC_VERSION_MINOR 61
    3. #define LIBAVCODEC_VERSION_MICRO 100


    Vielleicht gibts ja was an den Ffmpeg-Flags (--disable-vaapi ???: wie sehen die bei Dir aus?):

  • Sehr komisch das es überhaupt funktioniert. Du hast vaapi und vdpau disabled, also eins von beiden sollte schon an sein.
    Bzw. du solltest eine VA-API oder VDPAU fähige Graphikkarte haben!


    "euse -E vdpau; emerge -DuNv world"


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Kernel ist 3.2.12 .
    CPU ist: model name : Intel(R) Core(TM) i3-2120 CPU @ 3.30GHz
    Board ist: Asrock H67M-GE/HT


    Ohne ein USE von vaapi ging es besser :-( .
    Bis jetzt gibts 2x ein Kernel-Freeze (hier war noch ein reboot möglich, aber der Fenstermanager war
    abgestürzt (Fensterdekorationen waren weg)) :



    Hab gerade ein git pull für softhddevice gemacht. Mal sehn ob sich was ändert.
    Aber erst mal diese Nachricht abschicken, sicherheitshalber :-)


    Gruß
    Stefan

  • Linux kernel 3.3 oder neuer.


    Du hast uralt libva und libva-intel-driver.


    aktuelle Version aus git:
    http://cgit.freedesktop.org/vaapi/intel-driver/
    http://cgit.freedesktop.org/vaapi/libva/


    clone:
    git clone git://anongit.freedesktop.org/vaapi/intel-driver
    git clone git://anongit.freedesktop.org/vaapi/libva


    bei beiden branch staging verwenden (so oder ähnlich)
    git branch remotes/origin/staging


    Dann habe ich dieses Script zum updaten:


    Erste Zeile entfernt die libva aus den ebuilds.
    Kann sein das ffmpeg und vdr-softhddevice neu gebaut werden müssen.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Teilweise verbessert.
    Eine Aufzeichnung konnte wiedergegeben werden und ARD-SD war OK. Nach dem Umschalten auf ZDF-SD
    gabs wieder Probleme: Fenstermanager abgestürzt. Vielleicht sollte ich den Kernel auch hochrüsten.


    Welche libva bzw. welcher Intel-Treiber werkelt denn bei Dir?


    Erstmal vielen Dank für Deine Mühe. Werde jetzt noch etwas von der Sonne geniesen.


    Nach dem:


    git clone git://anongit.freedesktop.org/vaapi/libva
    cd libva
    git checkout staging
    git pull


    wurde nichts aktualisiert.



    Gruß
    Stefan

  • [...] Dann habe ich dieses Script zum updaten:


    Erste Zeile entfernt die libva aus den ebuilds.
    Kann sein das ffmpeg und vdr-softhddevice neu gebaut werden müssen.


    Johns


    Das ist aber kein schöner Weg, für Gentoo... :(


    Weshalb nimmst Du nicht das ebuild?


    --> http://sources.gentoo.org/cgi-…ibva-9999.ebuild?view=log

  • Weil man beim ebuild nicht den Branch wählen kann. Und den umzubauen ist genauso viel Arbeit wie das Script.


    Ich hatte noch libva 0.33, aber nun mit der 0.34 funktioniert es genauso.

    Code
    1. [ebuild R ] x11-drivers/xf86-video-intel-2.18.0 USE="dri -sna" 0 kB


    Mit "sna" hatte ich Ärger. Ansonsten noch folgende Kernel Parameter:

    Code
    1. i915.powersave=1 i915.i915_enable_fbc=1 i915.i915_enable_rc6=0 intel_iommu=off


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • So hat ein Weilchen gedauert bis ich mich wieder ein hatte.


    Der Upgrade von Kernel 3.2.12-gentoo auf vanilla 3.3.4 hatte keine Auswirkung.
    Der Upgrade von xf86-video-intel-2.17.0-r3 auf xf86-video-intel-2.18.0 bewirkte keine Änderung.
    Die Verwendung Deiner Kernel-Parameter hatte keine Auswirkung.


    Laut /var/log/Xorg.0.log:

    Code
    1. [ 25.939] Kernel command line: root=/dev/ram0 udev dolvm dodmraid domdadm real_root=/dev/vg100/lv102 rootfstype=ext4 init=/linuxrc i915.powersave=1 i915.i915_enable_fbc=1 i915.i915_enable_rc6=0 intel_iommu=off


    Durch Verwendung des "sna" USE Flag xf86-video-intel-2.18.0 beim Bauen von xf86-video-intel-2.18.0 ergab sich eine leichte positive Änderung:
    Der Windowmanger bleibt aktiv nach dem CONTROL+C vom vdr .


    Code
    1. [ 26.422] (II) intel(0): Integrated Graphics Chipset: Intel(R) Sandybridge Desktop (GT1)
    2. [ 26.422] (--) intel(0): Chipset: "Sandybridge Desktop (GT1)"
    3. [ 28.794] (II) intel(0): SNA initialized with SandyBridge backend



    Das Kernproblem bleibt:

    Code
    1. May 5 13:14:32 jarada kernel: [ 501.788377] [drm:i915_hangcheck_elapsed] *ERROR* Hangcheck timer elapsed... GPU hung
    2. May 5 13:14:32 jarada kernel: [ 501.788386] [drm] capturing error event; look for more information in /debug/dri/0/i915_error_state
    3. May 5 13:14:32 jarada kernel: [ 501.794113] [drm:i915_wait_request] *ERROR* i915_wait_request returns -11 (awaiting 158166 at 0, next 158169)


    Ups:

    Code
    1. jarada ~ # cat /sys/kernel/debug/dri/0/i915_error_state
    2. cat: /sys/kernel/debug/dri/0/i915_error_state: Cannot allocate memory


    Aber "more /sys/kernel/debug/dri/0/i915_error_state" bringt zumindest:


    Ab jetzt wirds wirklich unleserlich.


    Da bleibt so auf den ersten Blick nur G620 vs i3-2120 oder eine sonstige unbedachte Eigenschaft.
    Muß damit wohl auf die Kernel Mailingliste gehen.


    Gruß
    Stefan

  • Zitat

    Durch Verwendung des "sna" USE Flag xf86-video-intel-2.18.0 beim Bauen von xf86-video-intel-2.18.0 ergab sich eine leichte positive Änderung:


    Ich habe aber ohne SNA, mit SNA hatte ich vorher Probleme, aber seit 2.15 nicht mehr getestet.
    2.19 läuft inzwischen bei mir. (Wobei mit SNA ich auch keine hangup habe).


    Die "hangcheck" Probleme hatte ich vorher auch sehr massiv. Bei einer älteren VA-API Version half, wenn man auf einen 1080i Kanal VDR starten lies diese zureduzieren, aber bei den neueren Version war dies nicht mehr nötig.


    Ich habe das komplette Gentoo ~amd64: media-video/ffmpeg-0.10.2, x11-base/xorg-server-1.12.1, x11-libs/libxcb-1.8.1, ...


    Ansonsten könnte noch die Plugin Setup Parameter eine Rolle spielen.
    Habe kein Stoft start sync, kein Black, Scaling=HQ und Deinterlace=Bob.
    Bei 720p Deinterlace=Weave/None,


    Bei dem i915_error_state müsste die va-api oder Intel Maillingliste helfen können.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Jetzt wirds spannend.


    Auf dem Server, an dem der Sat USB-Stick angeschlossen ist (Goflex Net mit Sundtek SkyTV Ultimate), habe ich den Treiber aktualisiert.
    Jetzt gibts keinen Ton bzw. Tonfragmente mehr. Dafür gibts keinerlei Probleme beim Videodekodieren. SD und HD Sender sehen einwandfrei aus.


    Code
    1. May 5 21:55:29 jarada vdr: [5957] TS buffer on device 1 thread started (pid=5943, tid=5957)
    2. May 5 21:55:29 jarada vdr: audio: can't set channels 0 sample-rate 0Hz
    3. May 5 21:55:29 jarada vdr: audio: 2 channels unsupported
    4. May 5 21:55:29 jarada vdr: codec: YUV 420 supported


    Muß jetzt hier aber mal ein Reboot durchführen damit ein Einfluß vom zwischenzeitlichen Suspend2Ram ausgeschlossen ist.
    Done.
    Nun ist auch der Ton da :-) ; und er bleibt auch nach einem erneutem S2R :-)) (meistens).



    Gruß
    Stefan

  • Sehr schön. Ich meine das Bild war schonmal besser, bei N-TV oder N24 da flimmern die Bauchbänderränder.
    Aber der Lauftext ist in Ordnung.



    Ja, da habe ich wohl in der aktuellen Version irgendwo einen Bug beim Ton eingebaut.
    Manchmal klappt der Ton nicht mit VA-API, einfach nochmal den Kanal wechseln dann kommt der Ton.
    Ich werde es, sobald Springen und Ton besser klappt, suchen.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Ja, da habe ich wohl in der aktuellen Version irgendwo einen Bug beim Ton eingebaut.
    Manchmal klappt der Ton nicht mit VA-API, einfach nochmal den Kanal wechseln dann kommt der Ton.
    Ich werde es, sobald Springen und Ton besser klappt, suchen.


    Johns


    Weiss nicht ob das jetzt hiermit zusammenhängt - jedenfalls bekomme ich auch reproduzierbar Segfaults in der libavcodec.so.53.61.100, und zwar beim Abspielen von Musik. Egal ob ogg oder mp3, egal ob muggle oder mp3. Wenn ich auf Menue->Wiedergabe beenden gehe, knallt es.
    vdr 1.7.27, softhddevice git von vor ca. einer Woche (wie kann ich denn die genutze Version identifizieren?)


    Pit

    ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.2.0,
    softhddevice, nopacity, DFAtmo, xmltv2vdr, muggle, tvscraper, VDRAdmin-AM (alles git)