[gelöst:] Nach dist-upgrade auf squeeze werden keine neuen Aufnahmen mehr wiedergegeben

  • Hallo zusammen,


    ich habe letzte Woche in einem Anfall von Leichtsinn meine etwas in die Jahre gekommene Installation (lenny, vdr 1.6.0-17) auf squeeze hochgezogen.
    Es hat auch fast alles geklappt, nur seitdem gemachte Aufnahmen (*.ts) kann ich nicht abspielen. Wenn ich es probiere, friert das Live-Bild ein, am oberen Bildrand erscheinen bunte Klötzchen, und auf der Tonspur kommt nur noch "gehacktes". Das OSD funktioniert währenddessen aber weiterhin.
    Die Aufnahmen an sich scheinen in Ordnung zu sein, sie lassen sich übers Netz mit VLC abspielen.
    Alte Aufnahmen (*.vdr) gehen wie bisher.


    Leider habe ich zwar vereinzelte Beiträge von Leidensgenossen gefunden, aber keine Lösung.
    Hat irgendwer 'ne Idee dazu?


    Folgende Komponenten habe ich derzeit (lt. ctvdrinfo) am Start:


    ---------------- SNIP --------------------------------
    **************************************
    * c't VDR Übersicht *
    **************************************


    VDR : 1.7.23-1~ctvdr1
    Kernel: 2.6.28-etobi.3-686


    Plugins:
    ( N = Native Plugin )
    ( D = Debian Plugin )
    ( - = Deaktiviert )
    --------------------------------------
    D avards
    Package: vdr-plugin-avards
    Version: 0.2.4-2
    D burn
    Package: vdr-plugin-burn
    Version: 0.2.0~beta6.1-1
    D dvbsddevice
    Package: vdr-plugin-dvbsddevice
    Version: 1.7.23-1~ctvdr1
    D dvd
    Package: vdr-plugin-dvd
    Version: 0.3.6~b03+cvs20090426.0013-11
    D dvdswitch
    Package: vdr-plugin-dvdswitch
    Version: 0.1.3-22
    D conflictcheckonly
    Package: vdr-plugin-epgsearch
    Version: 1.0.0-3
    D epgsearch
    Package: vdr-plugin-epgsearch
    Version: 1.0.0-3
    D epgsearchonly
    Package: vdr-plugin-epgsearch
    Version: 1.0.0-3
    D quickepgsearch
    Package: vdr-plugin-epgsearch
    Version: 1.0.0-3
    D live
    Package: vdr-plugin-live
    Version: 0.2.0+git20120114-2
    D undelete
    Package: vdr-plugin-undelete
    Version: 0.0.6-29


    Addon ­Packages:
    --------------------------------------
    vdr-addon-acpiwakeup (0.0.11)
    vdr-addon-noad (0.7.3-1)
    vdr-addon-vdrconvert (0.1.1-17)
    vdr-genindex (0.1.3-1)
    vdr-xpmlogos (0.0.1-3)


    ---------------- SNIP --------------------------------

  • Kai


    Schieb bei einer ts-Aufnahme mal testweise die "index" Datei zu Seite (nicht löschen) und erstelle sie neu bzw. lass sie vom VDR neu erstellen. Letzeres einfach nach wegschieben des Index die Aufnahme aus dem OSD aufrufen und die entsprechenden OSD Meldungen abwarten.


    Die ts-Dateien scheinen in Ordnung, da VLC diese ja wohl abspielen kann, aber IIRC keinen gesteigerten Wert auf den Index legt ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Kai


    Ok, dann fällt mir nur noch dazu ein, das evtl. die FW der SD-FF nicht passt, aber dazu können andere bestimmt mehr sagen. Ich nutze solch eine schon lange nimmer ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hallo Leute,


    danke für den Tip, meine Firmwareversion war tatsächlich etwas hinten dran:
    -------------------- Schnipp ---------------------------------------
    dmesg |grep -i firm
    [ 31.369291] dvb 0000:00:0a.0: firmware: requesting dvb-ttpci-01.fw
    [ 31.844198] dvb-ttpci: info @ card 1: firm f0240009, rtsl b0250018, vid 71010068, app 80002622
    -------------------- Schnapp ---------------------------------------


    nach dem Tausch sieht es jetzt so aus:
    -------------------- Schnipp ---------------------------------------
    [ 3100.650672] dvb 0000:00:0a.0: firmware: requesting dvb-ttpci-01.fw
    [ 3101.040204] dvb-ttpci: info @ card 1: firm f0240009, rtsl b0250018, vid 71010068, app 80fb2624
    -------------------- Schnapp ---------------------------------------


    Den Fehler hat es aber leider nicht behoben, Ich habe nach wie vor ein Standbild (allerdings diesmal von der Aufnahme, nicht vom Live-Bild) und zerhackten Ton.
    Mir ist aufgefallen, daß auch die "neue" Firmware schon über zwei Jahre alt ist. Gibt es tatsächlich nichts neues mehr? Habe ich dann evtl. ein generelles Problem, nämlich daß meine Hardware nicht mehr mit dem aktuellen VDR zusammenarbeitet? Das wäre natürlich nicht so toll, denn bis letzte Woche lief mein tapferer kleiner Pentium3-VDR-Server nahezu perfekt...

  • Hi,


    ich habe keine direkte Lösung für Dein Problem, aber zwei Dinge fallen mir noch ein:


    1. Du benutzt noch den Kernel von etobi (2.6.28). In Squeeze ist ein etwas Aktuellerer (2.6.32) enthalten - probier' diesen oder eine Version von http://backports-master.debian.org/ doch einfach mal aus.
    2. Dreh das Logging einfach mal hoch und poste dann die Ausgabe hier. Vllt. kann Dir irgendjemand anhand der Logs noch einen Tipp geben.



    VG
    Marco

    Siemens Scenic, DVB-S Rev. 1.6, Airstar 2, 1 TB HD, Allnet ALL0281, AV-Board 1.3, Debian Squeeze

  • killernase : Die Idee mit dem Kernel war ein Treffer. Ich habe von Backports-master den 2.6.32-5-686 installiert, und das abspielen funktioniert.


    Jetzt habe ich aber ein anderes Problem: Ich finde kein für den Kernel passendes Paket mit den LIRC-Modulen. Beim Starten bekomme ich:


    -------------------------------- SNIP -----------------------------------
    Loading LIRC modules:.
    Unable to load LIRC kernel modules. Verify your ... failed!
    selected kernel modules in /etc/lirc/hardware.conf ... failed!
    -------------------------------- SNAP -----------------------------------
    Somit stehe ich jetzt ohne Fernbedienung da und muß zum Umschalten (mit VDRAdmin) die Etage wechseln. :wand
    Hast Du vielleicht hier auch noch einen Tip? (Ich nehme natürlich auch von jedem anderen sachdienliche Hinweise entgegen. :D )

  • Wenns um lirc_serial oder lirc_atiusb geht kannst du mal meine dkms probieren: https://www.dropbox.com/sh/rlf6iog6tuy0ymm/I3guv0RLFS


    apt-get install dkms lirc
    dpkg -i lirc-dev-dkms_0.8.7-14_all.deb
    dpkg -i lirc-serial-dkms_0.8.7-14_all.deb
    oder
    dpkg -i lirc-atiusb-dkms_0.8.7-14_all.deb


    Ohne Garantie das es mit deinen Kernel läuft, ich habe den 2.6.35.3.



    Wobei Debian das Paket lirc-modules-source hat, aber das habe ich nie probiert, ich finde dkms praktischer.



    cu

  • So, ich habs jetzt...


    @Keine Ahnung: Danke für den Hinweis auf "dkms". Da hatte ich bisher tatsächlich überhaupt noch nichts von gehört. Ich hab's dann gleich mal mit Deinen Paketen probiert (tatsächlich brauche ich lirc-serial, hat also gepaßt, auch wenn ich es vergessen hatte, dazuzusagen). Leider hat es nicht funktioniert, beim Laden der Module bekam ich folgende Meldung:


    ----------------------------------- SNIP --------------------------------------------------------
    1316.012116] lirc_serial: no symbol version for lirc_unregister_driver
    [ 1316.012128] lirc_serial: Unknown symbol lirc_unregister_driver
    [ 1316.013010] lirc_serial: no symbol version for lirc_register_driver
    [ 1316.013015] lirc_serial: Unknown symbol lirc_register_driver
    [ 1331.873785] lirc_serial: no symbol version for lirc_unregister_driver
    [ 1331.873798] lirc_serial: Unknown symbol lirc_unregister_driver
    [ 1331.874673] lirc_serial: no symbol version for lirc_register_driver
    [ 1331.874679] lirc_serial: Unknown symbol lirc_register_driver
    ----------------------------------- SNAP --------------------------------------------------------


    also hab ich mir dann mal direkt die Quellen von der LIRC-Homepage geholt. Ich habe dann noch mal mit dkms gebastelt (hier hab ich 'ne ganz nette Einführung gefunden, auch wenn ich debian verwende). Hat aber leider nicht zum Erfolg geführt. Ich nehme mal an, daß es daran lag, daß aus den Quellen mehrere Module gebaut werden können und ich einfach zu übernächtigt war, die dmks.conf richtig zu bauen :sleep .


    Also hab ich es ganz klassisch "von Hand" übersetzt:

    Code
    1. ./configure
    2. make
    3. make install
    4. /etc/init.d/vdr stop
    5. /etc/init.d/lirc restart
    6. /etc/init.d/vdr start


    Und siehe: Kaum macht man es richtig, schon geht's! (Ist schon immer wieder erstaunlich...)


    roaty : Deinen Tip hab ich erst gesehen, als ich schon fertig war. Sieht sehr komfortabel aus, aber ich wollte es dann doch nicht mehr probieren.


    @alle: Vielen Dank für Eure Hilfe, hat Spaß gemacht!


    Schönen Gruß


    Kai

  • hab das gleiche problem allerdings mit dem 3.2 kernel. habt ihr dafür auch ne lösung ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 9 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 18 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de