yaUsbIR V1 LIRC-fähiger USB IR Empfänger/Sender mit Einschalter

  • Update 24.3.2012 : LIRC-daemon als Patch hinzugefügt


    Gruß
    Uwe

    Multiroom-System:
    Server: openSUSE 13.1, 12TB HD, Cine S2 (4Tuner), vdr2.2.0, streamdev-server, xineliboutput
    FullHD-Client1: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 13.1, vdr2.2.0, xineliboutput, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3
    FullHD-Client2: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 42.1, vdr2.2.0, streamdev-client, softhddevice, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3
    TestClient: Asus M3N78-VM, openSUSE 42.1, vdr2.2.0, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3.5, wahlweise softhddevice oder xineliboutput

  • Könnte man denn die Sendedioden auch irgendwie per Befehl ansteuern, z.B. um beim Herunterfahren des VDR auch den TV auszuschalten?

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert) 

  • Genau das bräuchte ich auch. Den TV mit ein- und ausschalten wäre prima. Falls sich dann noch der entsprechende Eingang (AV1, AV2 usw.) des TVs mittels Lirc-Befehl auswählen ließe, wäre das klasse. Die Kiste für die ich das sehr geschmeidig fände, versteht weder anliegende Spannungen auf Pin 8 am SCART, noch läßt sich im Service- bzw. Hotelmodus der TV-Eingang festdengeln.


    Gruß
    iNOB

  • Zitat

    alls sich dann noch der entsprechende Eingang (AV1, AV2 usw.) des TVs mittels Lirc-Befehl auswählen ließe, wäre das klasse.


    Das löse ich zwar momentan noch per Makro auf der Fernbedienung, aber wenn der VDR das alles selber machen könnte, wäre das ultimativ die Killerplatine.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert) 

  • Hallo zusammen,


    also der Uwe hatte mit deshalb schon eine PN geschickt;


    Zitat

    irsend sendet über yaUsbIr. Siehe 1. Beitrag im Froum.

    Damit sollte eure Frage beantwortet sein.
    irden ist ein Teil von Lirc und kann über entsprechende Befehle in der lircd.conf diese eben senden,
    damit lässt sich das so automatisieren wie ihr das vor habt.


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • BTW,
    ich hab schonmal so ein Teil bestellt und will auch genau das damit machen,
    eben den TV automatisiert ein und ausschalten,
    ich werde nochmal berichten ob alles klappt, jedoch sehe ich da keine schwierigkeiten ;)


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Update der Anleitung, die ist jetzt vollständig.


    Gruß Uwe

    Multiroom-System:
    Server: openSUSE 13.1, 12TB HD, Cine S2 (4Tuner), vdr2.2.0, streamdev-server, xineliboutput
    FullHD-Client1: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 13.1, vdr2.2.0, xineliboutput, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3
    FullHD-Client2: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 42.1, vdr2.2.0, streamdev-client, softhddevice, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3
    TestClient: Asus M3N78-VM, openSUSE 42.1, vdr2.2.0, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3.5, wahlweise softhddevice oder xineliboutput


  • Ich hab Uwe schon ange-PN-t und habe auch einen starken Kaufdrang, da mein Zweit-VDR, der derzeit im Aufbau ist, zwar einen COM-Port hat, aber die USB-Variante wohl etwas "Update-sicherer" als der gute alte ATRIC ist. Wer weiß, wann ich mal die Plattform wechsle. Eine Frage habe ich aber noch, bin leider nicht das Linux-Ass :-): Wenn ich das Zitierte auf meinem yaVDR durchführe, wie gehe ich im Hinblick auf das Frontend weiter vor? Welchen Empfänger muss ich auswählen oder geht das womöglich nur auf Kommandozeile?


    Danke und Gruß

    yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
    *****************************************************
    Netzspeicher: Synology DS716+ II mit 8GB RAM sowie 9TB Plattenplatz


    (in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

  • Da wir AFAIK den Patch von uwe67 für lircd noch nicht in unseren Quellen haben, müsstest du aktuell noch die Quellen des Lirc 0.9 aus unserem PPA holen (https://launchpad.net/~yavdr/+…12/+listing-archive-extra ist von uns gepatcht, damit alle Input-Events für eventlircd funktionieren), dann den Patch für ya_usbir anwenden, das Paket bauen und dann am besten per udev-Regel den Lirc-Daemon für den Empfänger starten lassen. Alles nicht besonders schlimnm, man muss nur wissen wie :unsch


    Sonst musst du warten, bis es jemand aus dem Team eingebaut hat (IIRC hat da schon einer wegen so einem Empfänger angefragt) - was dir dann noch bliebe wäre für eine zu deiner Fernbedienung passende, namespace-konforme lircd.conf zu sorgen.


    uwe67 : evtl. magst du ja mal ein udevadm info --query=all --attribute-walk --name=<Gerät> für deinen Empfänger posten - dann kann man da schon mal was vorbereiten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • cool,
    vielen dank seahawk, das sollte schonmal weiterhelfen..


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Danke schonmal, aber ich muss da nochmal konkret nachhaken:


    1. aktuelle LIRC 0.9-Quellen laden und mit dpkg installieren:
    liblircclient0_0.9.0-0yavdr1~natty_amd64.deb
    lirc_0.9.0-0yavdr1~natty_amd64.deb
    lirc-x_0.9.0-0yavdr1~natty_amd64.deb <-- die brauche ich doch eigentlich für den Basisbetrieb nicht, oder?


    2. LIRC patchen:
    tar -xjf lirc-0.9.0.tar.bz2
    cd lirc-0.9.0
    patch -p1 < lirc-0.9.0_ya_usbir.diff
    autoreconf --install
    ./configure --with-driver=ya_usbir
    make


    3. LIRC mit Treiber ya_usbir starten:
    mkdir /var/run/lirc
    ./daemons/lircd --driver=ya_usbir lircd.conf


    Und dann einfach die namespacekonforme lircd.conf einfügen?


    Sorry für das doofe nachfragen!

    yaVDR 0.5a@AT3ION-T Deluxe, twinDVB-C, ATRIC+Harmony200
    *****************************************************
    Netzspeicher: Synology DS716+ II mit 8GB RAM sowie 9TB Plattenplatz


    (in Rente: Siemens M740AV, Debian Dockstar, Pogoplug)

  • Nicht ganz, eher so (statt 1. und 2.) - damit baut es bei mir, testen kann ich es mangels Hardware nicht:


    Alternativ probier mal die fertig gebaute Version: http://dl.dropbox.com/u/960809…0yavdr2%7Enatty_amd64.deb (Einfach mittels "sudo dpkg -i <Dateiname>" installieren)


    Edit (da die Sache mit udev unter Ubuntu nicht zuverlässig zu klappen scheint):
    Zum Punkt 3: Für yaVDR >= 0.4 ist es gängige Praxis für lirc-Empfänger, die per udev-Regeln erkannt werden können dafür mittels des lircd_helpers eine eigene Lircd-Instanz zu starten.
    Leider scheint es unter Ubuntu einen Bug zu geben, der udev ein "remove" anzeigen lässt, wenn lirc gestartet wird - damit klappt es über den lircd_helper nicht mehr. Zuverlässig funktioniert es bei mir mit einer entsprechenden /etc/lirc/hardware.conf bei aktiviertem Lirc im WFE: http://dl.dropbox.com/u/960809/yausbir/hardware.conf


    Außerdem würde ich dir empfehlen meine lircd2uinput-Bridge zu nutzen, da lircd --uinput (wie es im Auslieferungszustand von yaVDR 0.4 verwendet wird Probleme mit Tastenprellen/doppelten Tastendrücken hat): siehe [0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe und [0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe für die Installation.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • Möchte es jetzt unter yavdr in die Tat um setzen.
    Taucht ya_usbir dann auch im Webinterface unter Settings/Remote control auf ? Oder wo stelle ich das ein ?


    Kennst du den #yavdr-user IRC-Channel? Da Versuche ich es gerade zusammen mit BooStar.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Möchte es jetzt unter yavdr in die Tat um setzen.
    Taucht ya_usbir dann auch im Webinterface unter Settings/Remote control auf ? Oder wo stelle ich das ein ?


    Ich glaube so ganz hast du es noch nicht verstanden. Für alles was udev erkennen kann, gibt es nichts im Webfrontend einzustellen,
    weil es ja eben automatisch erkannt wird. Im Webfrontend steht nur noch der alte Kram von dem die Leute sich nicht trennen mögen
    und der sich leider nicht automatisch erkennen lässt.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • So ganz wie gedacht wollte es bei vdr_rossi und BooStar nicht klappen aber damit sollte man es auf jeden Fall schon mal zum Laufen bringen:


    Edit: Anleitung für yaVDR 0.4 hat sich geändert - im WFE muss Lirc aktiviert sein, dann:

    Code
    1. wget http://dl.dropbox.com/u/960809/lirc_0.9.0-0yavdr2~natty_amd64.deb
    2. sudo dpkg -i lirc_0.9.0-0yavdr2~natty_amd64.deb # Achtung: eine evtl. vorhandene /etc/lirc/lircd.conf wird dabei überschrieben also im Zweifelsfall zuvor wegsichern!
    3. sudo su
    4. wget http://dl.dropbox.com/u/960809/yausbir/hardware.conf -O /etc/lirc/hardware.conf
    5. # jetzt noch eine passende lircd.conf nach /etc/lirc/lircd.conf kopieren oder den Pfad in der Upstart-Datei anpassen
    6. exit


    Fall jemand meine lircd2uinput-Bridge nutzen will einfach die Anleitung für normale Lirc-Empfänger befolgen: [0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • hallo zusammen,


    ich wollte mich an dieser stelle nochmal an uwe und seahawk bedanken, vielen dank fuer die tolle arbeit.
    bei mir laeuft das teil mittlerweile unter yavdr0.4 ohne probleme. auch das senden per irsend funktioniert quasi ootb..


    vielen dank!


    [size=10]nOpacity: Icons
    [size=10]skindesigner: tryoutsglassy

  • Hab den Empfänger jetzt in meinem "normalen" Rechner drin, funzt prima! :-) Da läuft ein normales Ubuntu...


    LIRC gepatcht und hardware.conf für Input Layer angepasst sowie konforme lircd.conf angelegt - und schon läuft es!
    Nutze die FB der Tevii S480/660 zum Starten und Steuern des PC (steht versteckt untem Tisch - daher war eine FB mit Einschaltfunktion Pflicht!).


    Danke nochmal an Uwe!

    Client1: yaVDR 0.6, softhddevice, Bild+Ton über HDMI an Toshiba 46" [Hardware: Zotac IONITX-D, Impactics C3LH-B lautlos, 2GB RAM, 30 GB SSD] mit streamdev-client, alternativ XBMC per VNSI/XVDR, Logitech Harmony 300i an atric-Einschalter
    Client2: Momentan MLD5 yaVDR 0.6 + patches, softhddevice VA-API, Bild+Ton über HDMI an Telefunken D32F280R3 32" [Hardware: ASRock Q1900B-ITX, intel Celeron J1900, SilverStone SST-ML05B, 4GB RAM lautlos] mit streamdev-client, Logitech Harmony 200 an atric-Einschalter
    Server: yaVDR 0.6 headless, Aufnahmen auf ext. USB-Festplatte [Hardware: ASRock G31M-GS, E6300, 4GB RAM, Tuner: 2x DVBSky S952 (Dual PCIe)]