Neuling mit verschiedenen Problemen

  • Hallo zusammen,
    mittlerweile läuft mein VDR, auch wenn aufgrund des anderen Bedienkonzeptes (erhelmaliger MCE-Nutzer) vieles noch holprig von der Hand geht. Einige Probleme bekomme ich aber derzeit noch nicht in den Griff. Die Forensuche hat mir leider nicht wirklich weiter geholfen, auch wenn ich zu einigen Punkten etwas gefunden hatte, konnte ich diese aufgrund meines mangelnden Linuxwissen nicht umsetzen.


    Problem 1: Darstellung


    Einige Sendungen werden zu klein, mit breiten schwarzen Balken (oben/unten/ li+re), dargestellt . Das ganze liegt wohl an den Sendern selbst, weil 4:3 gesendet wird. Das würde die Balken li+re erklären, aber wieso Balken oben und unten? Bedeutet es das 16:9 Material als 4:3 gesendet wird?


    Leider konnte ich anhand des Menüs im VDR dies nicht entsprechend einstellen. Ich habe nirgends einen entsprechenden Eintrag gefunden. Die Forumsuche ergab verschiedenen Beiträge von denen evtl. das "Xineliboutput" am ehesten auf mich zutrifft. Das Plugin ist bei mir aber nicht installiert und ehrlich weiß auch nicht wirklich wie ich das Plugin installieren kann (lässt sich aber sicherlich herausfinden), aber ist dies wirklich die Lösung meines Problems? Gibt es im VDR wirklich nicht einfach Umschalttaste für das Format (Zoom) oder eine automatische Anpassung?



    Prolbem 2: Bildstörungen bei Timeshift


    Wenn ich eine Sendung aufzeichnene, später anfange und die Pause überspringe, habe ich das Problem das es zu Bildstörungen kommt sobald ich den "Live-Sendungepunkt" erreicht habe. Es liegt vermutlich daran das auf der Festplatte keine neue Daten zur Sendung vorhanden, bzw. sich im Schreibprozess befinden. Aus dem MCE, bzw von jeden SAT-Receiver mit HDD kenne ich das aber so das dann auf das Livebild geschaltet wird und die Festplattenwiedergabe beendet wird. Muss dies sep. im VDR eingeschaltet werden (falls ja, bitte kurz erklären wo), oder unterstützt er die Funktion gar nicht?


    Problem 3: Tastaturbelegung Fernbedienung


    Ich nutze derzeit die MCE FB samt dem USB Empfänger. Die Tasten der FB sind zum Teil doppelt belegt und bestimmte Funktionen sind einfach nicht vorhanden. Beispielweise gibt es auf der FB keine Taste welche mich direkt ins Menü bringt (Taste M auf der Tastatur). Gibt es eine Möglichkeit die Tasten entsprechend zu konfigurieren, bzw. ist dies für einen Neuling wie mich überhaupt umsetzbar?



    Vielen Dank euch allen für die Hilfe und Unterstützung



    Gruß

    Test VDR


    Abit NF-M2 Nview
    AMD X2 4200+
    2GB DDR2
    2x Samsung 200GB HDD
    Technotrend S2 3200
    Haupauge Nova S-plus

  • Bedeutet es das 16:9 Material als 4:3 gesendet wird?


    Ja, in der Tat senden im HD Zeitalter immer noch Sender 16:9 in 4:3 Letterbox (Schrott), da kann der VDR nix für.


    Leider konnte ich anhand des Menüs im VDR dies nicht entsprechend einstellen.


    Das Stichwort dazu heißt "autocrop", das muss in der Datei für den Frontend-Start angeschaltet werden. Hab's grad nicht im Kopf, ist aber dokumentiert oder ein anderer meldet sich hier ...


    Prolbem 2: Bildstörungen bei Timeshift


    Wenn Du eine Sendung aufnimmst, vmtl. programmiert via EPG Eintrag, dann hat die eine Aufnahmelänge und der Timer ist irgendwann fertig. Logischerweise kommen dann keine Daten mehr rein, weil nix mehr aufgenommen wird. Wenn Du permanente Livebuffer Aufnahmen haben willst, müßtest Du eher bei "mythTV" vorbeischauen. Es gibt auch einen Livebuffer für VDR, der ist auch noch an Board von yaVDR, aber dazu beantworte ich aus Prinzip keine Frage, er hat aber nicht die zentrale Funktion wie bei "mythTV".


    Problem 3: Tastaturbelegung Fernbedienung


    Alles läßt sich anpassen, grad das Thema FB ist sehr gut von "seahawk1986" dokumentiert. Nutze selbst seit Jahren MCE Sender und Empfänger, sollte eigentlich alles OOTB fluppen. Aber wir kennen nicht alle möglichen und unmöglichen Geräte. Was hast Du denn da? Evtl. Bilder?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Danke fnu,


    Zur FB: ich nutze die Linksys DMA FB und auch die normale MCE Fernbedenienung. Die Tasten funktionieren ja auch soweit normal, aber die farbigen Tasten sind doppelt belegt und egal welchen Knopf ich auf der FB drücke, die Taste M für das Menü kann ich nicht simulieren.


    http://images.thoughtsmedia.co…o/1205197318.usr17787.jpg


    http://ecx.images-amazon.com/i…9E80YGL._SL500_AA300_.jpg


    Anbei die Links, falls nicht erlaubt entferne ich diese wieder


    Zum Timeshift: Ok, die Sache mit den fehlenden Daten habe ich mir gedacht. Aber wieso schaltet der VDR dann nicht auf das Livebild um? Ich muss aktiv die Wiedergabe stoppen und selbst auf das Livebild schalten. Gibt es diese Funktion in VDR nicht? Kann ich mir fast nicht vorstellen.


    @ all,
    kann jemand zu der Autocrop Geschichte helfen? Habe vorhin kurz gesucht, aber keinen Link gefunden in dem die Vorgehensweise erklärt wird. Als Linux Anfänger alles sehr neu und kompliziert.

    Test VDR


    Abit NF-M2 Nview
    AMD X2 4200+
    2GB DDR2
    2x Samsung 200GB HDD
    Technotrend S2 3200
    Haupauge Nova S-plus

  • Zum Timeshift: Ok, die Sache mit den fehlenden Daten habe ich mir gedacht. Aber wieso schaltet der VDR dann nicht auf das Livebild um? Ich muss aktiv die Wiedergabe stoppen und selbst auf das Livebild schalten. Gibt es diese Funktion in VDR nicht? Kann ich mir fast nicht vorstellen.


    Doch, das ist leider so. Der Livebuffer war nie elementarer Bestandteil des VDRs. Warum, verstehe ich bis heute nicht.
    Es ist so, dass viele ihn als unütze, überflüssige Funktion betrachten, so wohl auch der/die Hauptentwickler. Nichts
    desto trotz wurde er als Patch geplegt und funktionierte im alten VDR 1.6 auch sehr sauber und flüssig.
    Im VDR 1.7 gab es ihn dann lange gar nicht mehr, bis sich einige fanden, die ihn doch wieder implementierten.
    In bin mittlerweile auf ganz zufrieden damit. Es hakt hier und da zwar noch etwas, z.B. an der von dir beschriebenen
    Stelle ... aber nun.


    Zitat

    kann jemand zu der Autocrop Geschichte helfen? Habe vorhin kurz gesucht, aber keinen Link gefunden in dem die Vorgehensweise erklärt wird.


    Wenn du xineliboutput als Frontend gewählt hast (siehe Webinterface: EInstellungen -> Allgemein),
    dann findest Du die Einstellung im OSD:
    System -> Einstellungen -> Plugins -> xineliboutput -> video -> Schneide Letterbox 4:3 zu 16:9


    Bei xine muss man es in der Tat manuell in einer Datei definieren. Siehe z.B.
    [0.4pre] anamorphic im xine-plugin



    HTH

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hallo Eagle75
    hier die Treiber fuer die Orginal MCE USB Fernbedienung von Microsoft und Philips Clone etc. Funzt auch mit einem seriellen Lirc Empfänger ..
    Es währe hilfreich wenn Du dir einmal eine Hardware Signatur anlegen würdest ,damit man sieht was Du fuer eine Hardware, Software ,Rev einsetzt
    Die im Datei im Anhang entpacken und mit den Vorhanden ersetzen. Nur die lircd.conf..
    Der VDR sollte vorher gestoppt sein, nach dem ersetzen der Datei neu booten..
    Gruss emma53

    Dateien

    • MCE.zip

      (2,46 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.0 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.4
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Emma53 ()

  • Hallo Eagle75
    hier die Treiber fuer die Orginal MCE USB Fernbedienung von Microsoft und Philips Clone etc. Funzt auch mit einem seriellen Lirc Empfänger ..


    ... und funktioniert so nicht mit yaVDR 0.4. Autsch.


    Stichworte:
    Vereintlichte remote.conf, die nicht geändert werden darf.
    Namespace konforme Tastenbezeichnungen
    usw.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hast recht KlausiHH.
    Die Dateien sind fuer EasyVDR 06.x - 08.06 gedacht.Fehler von mir :sleep 
    aber vllt kann eagle75 die datei lircd.conf passend fuer die remote.conf editieren.


    Gruss emma53

    Test_VDR: Digitainer 1 Gehäuse - AsRock N68C GS FX Board- Athlon II AM3+ X2 270 CPU - MSI GT710 PCI-e HDMI LP passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 1000GB W.D. Green HDD - LG GH22N30 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 - EasyVDR 3.0 stable - Softhddevice Frontend - Kodi 17.4
    Clients: Hauppauge Media MVP Scart - VIP 1903Box - VIP 1910Box - EasyStream 0.6-18 fuer Windows - Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 7.01 und Kodi 16.1

  • Es ist so, dass viele ihn als unütze, überflüssige Funktion betrachten, so wohl auch der/die Hauptentwickler.


     :thumbsup: Dankenswerterweise bleibt das auch so, es gibt kaum einen Patch der mehr Probleme verursacht und eine Funktion die überflüssiger ist, feel free to use MythTV ... :arme


    Eagle75


    Also diese MCE FBs sollten mit 0.4 alle OOTB funktionieren, es sei denn Du hast daran rumgefummelt. Bei der Linksys FB kommt es drauf an ob diese konforme MCE IR Codes sendet oder eben eigene RC6 Codes. Ansonsten macht sich unser Team-Member "seahawk1986" sehr viel Mühe mit der Dokumentation zu yaVDR.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Dankenswerterweise bleibt das auch so, es gibt kaum einen Patch der mehr Probleme verursacht und eine Funktion die überflüssiger ist, feel free to use MythTV


    Ihr seid soooo gemein :(
    Nein Scherz beiseite. Ich rechne euch das hoch an, dass ihr trotz dieser
    vielen Probleme und der eigenen Abneigung, den Patch trotzdem
    integriert habt. :)

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.


  • Ihr seid soooo gemein
    Nein Scherz beiseite. Ich rechne euch das hoch an, dass ihr trotz dieser
    vielen Probleme und der eigenen Abneigung, den Patch trotzdem
    integriert habt.


    Na ja, wie erkläre ich es dem Kinde ...
    ... ach ich lasse es lieber.


    Oder doch? Es hat sich keiner im Team gefunden, sich das für den VDR 1.7.24 anzutun. Wenn sich also keiner findet, der sich die Quellen von unserem PPA holt, dafür den Patch anpasst und ihn uns schickt, dann ist der LiveBuffer-Patch draußen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470


  • Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, das die Funktion nicht wirklich geliebt wird. Wir schauen fast ausschließlich so fern, weil wir es in den seltensten Fällen schaffen eine Sendung pünktlich zu beginnen.


    Vermisst bzw. schaut niemand hier im Forum so fern? Wie handhabt ihr das?


    An der Fernbedienung hab ich nicht weiter rumgefummelt. Ich werde die MCE Remote noch einmal testen (dürfte aber genau wie Linksys reagieren). Ich spiele gerade nebenbei mein erstes Update über die Konsole ein. Ich bin mir nicht sicher was ich tue, aber sieht gut aus :-)


    Sobald das Update abgeschlossen ist, möchte ich mich an die Autocrop Geschichte wagen. Das Xineliboutput ist bei mir nicht installiert, habe auch keine Ahnung das herbekommen. Muss ich bei der Xine-Anpassung (Link von KlausiHH) die Anpassungen in der Konsole eingeben....Sorry wenn ich hier so doof frage, aber das ganze hier ist so neu und fremd....als ob ich zum ersten mal in meinem Leben vor einem Rechner sitzen würde.


    Also noch einmal danke für die Hilfe und Geduld.


    Gruß Eagle

    Test VDR


    Abit NF-M2 Nview
    AMD X2 4200+
    2GB DDR2
    2x Samsung 200GB HDD
    Technotrend S2 3200
    Haupauge Nova S-plus

  • Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, das die Funktion nicht wirklich geliebt wird. Wir schauen fast ausschließlich so fern, weil wir es in den seltensten Fällen schaffen eine Sendung pünktlich zu beginnen.


    Vermisst bzw. schaut niemand hier im Forum so fern? Wie handhabt ihr das?


    Ich setze Timer für alles was mich interessiert... Dann ist es egal ob ich eine viertel Stunde oder 12 Monate später dazu komme das anzusehen...


    Das Xineliboutput ist bei mir nicht installiert, habe auch keine Ahnung das herbekommen.


    Bei yaVDR ist das standardmäßig mit dabei und muss nur noch über das Webfrontend aktiviert werden (siehe: http://www.yavdr.org/documenta…e/ch01s05.html#wfe-common )

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vermisst bzw. schaut niemand hier im Forum so fern? Wie handhabt ihr das?


    epgsearch programiert die Timer für Sachen die mich interessieren und die schaue ich dann wenn ich Lust habe die zu schauen.



    Anderstherum gefragt: Wie geht das mit dem Live Buffer? Stellst du dir nen Wecker um den VDR rechtzeitig zum Sendungsbeginn an (und auf den richtigen Kanal) zu schalten um dann später mit der Sendung beginnen zu können? ;)


    weil wir es in den seltensten Fällen schaffen eine Sendung pünktlich zu beginnen.


    Genau das verstehe ich nicht, zumindest muss es dann ja jemand schaffen zum VDR zu gehen um die Sendung pünklich anzuschalten (weil sonst hilft der Live Buffer auch nicht). Dann kann man auch "Pause" oder "Aufnahme" drücken.


    cu


  • Naja, ein typischer Anwendungsfall:


    Für meine Frau gestern Abend GNTM programmiert, anschauen konnte Sie es aber erst etwas später als unsere Tochter im Bett war. Nach etwa 40min hatte Sie den Livepunkt erreicht und ich musste helfen. Aber ehrlich gesagt glaub ich immer noch das der vdr das kann und nur ich mich evtl. missverständlich ausdrücke....Wenn selbst MCE und jeder SAT-Receiver so etwas unterstützt.



    Übrigens, bekomme beim einspielen des Update immer die Fehlermeldung "set: unable to open display", jemand eine Idee was das bedeutet? Hab ich etwas kaputt gemacht?


    Gruß

    Test VDR


    Abit NF-M2 Nview
    AMD X2 4200+
    2GB DDR2
    2x Samsung 200GB HDD
    Technotrend S2 3200
    Haupauge Nova S-plus

  • Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht, das die Funktion nicht wirklich geliebt wird.


    Danach schreien nur Leute die sich konzeptionell nicht auf VDR und EPG-Search einlassen. Meine VDRs programmieren sich selbst, ich brauch den LB nicht und liefere hier munter fröhlich Aufnahme, um Aufnahme, um Aufnahme, um Aufnahme, um Aufnahme ..., an alle die die es nicht schaffen ihre VDR rechtzeitig einzuschalten oder einschalten zu lassen. Schau und frag im entsprechenden Unterforum nach ... natürlich auch an Leute die sonstige Problem hatten ...


    Und der Aufwand das einzupflegen für die paar Nasen die es fordern, aber das nicht mal richtig begründen können, rechtfertigt noch nicht mal seine Existenz.


    Anderstherum gefragt: Wie geht das mit dem Live Buffer? Stellst du dir nen Wecker um den VDR rechtzeitig zum Sendungsbeginn an (und auf den richtigen Kanal) zu schalten um dann später mit der Sendung beginnen zu können?


    Genau das verstehe ich nicht, zumindest muss es dann ja jemand schaffen zum VDR zu gehen um die Sendung pünklich anzuschalten (weil sonst hilft der Live Buffer auch nicht). Dann kann man auch "Pause" oder "Aufnahme" drücken.


    :rofl :rofl :rofl

    HowTo: APT pinning

  • Für meine Frau gestern Abend GNTM programmiert, anschauen konnte Sie es aber erst etwas später als unsere Tochter im Bett war. Nach etwa 40min hatte Sie den Livepunkt erreicht und ich musste helfen.


    Dann springt er aus der Aufzeichning, korrekt? Dann einfach nochmal Play drücken dann ist er wieder im Replay, oder halt einfach live weiterschauen. Weil, wenn er aus der Aufnahme springt kann man ja einfach so weiterschauen ohne was zu machen. Und das (nix tun) geht eigentlich auch ohne Hilfe ;)


    Aber der Livebuffer handelt das ja auch nicht anderst (auch mit dem kann man nicht in die Zukunft springen).


    Aber ehrlich gesagt glaub ich immer noch das der vdr das kann und nur ich mich evtl. missverständlich ausdrücke....Wenn selbst MCE und jeder SAT-Receiver so etwas unterstützt.


    Es hat einfach niemand Lust den Kram immer wieder in jede neue VDR Version reinzufummeln. Würde der Patch in den VDR aufgenommen wäre es was anderes, aber so ist es einfach sehr aufwendig den Patch mitzuführen.


    Und da er nur von Leuten benötigt wird die sich mit dem VDR noch nicht so gut auskennenn... ;) Kennt man den VDR erstmal richtig dann brauchen die meisten gar keinen Live Buffer mehr.


    cu

  • Nach etwa 40min hatte Sie den Livepunkt erreicht


    ProSieben muss da ja Unmengen Werbung oder total leidlichen Content drin haben (ok, bei der Sendung wohl unvermeidlich SCNR) wenn man in 40 Minuten wieder am Live-TV rauskommt... Ansonsten beendet sich doch dann einfach die Wiedergabe der Aufnahme und das normale Programm läuft weiter - ich sehe da das Problem nicht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Der neue Livebuffer-Patch:


    /etc/init/livebuffer.conf

    Code
    1. start on started vdr
    2. task
    3. exec svdrpsend hitk record


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • :mua 
    Nur blöd wenn man dann umschalten will...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)