Probleme mit zen2vdr

  • Habe folgende Probleme mit meinen smt's


    Habe eine kanalliste gebaut mit einem unixen text editor
    source channelpedia


    jetzt startet die box sehr deutlich länger geht aber


    -------
    der usbstick (an meiner) / (die festplatte bei den eltern) werden öfters schreibgeschützt gemountet
    (aufnehmen dann logischerweise unmöglich)


    DAS LüfterProblem ist ja bekannt ;-)



    Die box schaltet sich bei den eltern ab und zu einfach aus
    kann das ein hitze problem sein ???



    habe einen lüfter zur kühlung mit 5v laufen.


    Hat noch jemand solche probleme

  • Kann jetzt zu zenvdr nix sagen, da ich es noch nie ausprobiert habe.
    Habe selber 2 SMTs im Einsatz gehabt (allerdings beide mit ner Notebookplatte und Gen2VDR V2)
    kann aber keins deiner Probleme nachvollziehen.


    bei der channels.conf würde ich auf die Menge an Einträgen tippen das es länger oder ein kleiner Synthaxschnitzer,
    wenn die mit nem Windows Editor bearbeitet worden wäre würde der VDR ja garnicht erfolgreich starten oder
    es sind Sender enthalten die für den Tuner nicht bestimmt sind (DVB-T/C)


    Warum wird die hdd / der Stick ro gemountet Bug oder bei design?
    Keine Ahnung warum das so ist. Plattencheck etc?


    Lüfterproblem... bekannt... allgemein bei der SMT oder Zen2VDR?
    Bei mir pustet der Lüfter anfangs einmal durch und dann ist eigentlich Ruhe.
    Wärmeentwickelung in der Kiste ist unbedenklich.


    Wenn die Probleme bei beiden Geräten auftreten würde ich es mal mit ner anderen Zen2VDR Version gegenprüfen
    oder halt gen2vdr die V2 läft da jedenfalls sehr gut drauf, für den Stick wäre das natürlich nix.

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • ja gen2vdr läuft deutlich reibungloser
    ABER
    Die Bildqualität von zen2vdr ist drastisch besser als bei gen2vdr

  • Das Problem mit dem Plötzlichen reboot scheint ein out-of memory zu sein.
    Das sollte mit der neuesten Version nicht mehr so oft auftreten.


    Wenn sich USB-Sticks nicht mehr mounten lassen, war es bei mir schon öfter so,
    dass diese defekte Blöcke hatten, dann fällt das fs in den ro-modus zurück.


    Die groesse der Kanalliste hat einen Einfluss darauf wie viel EPG anfällt, und
    das wird halt im Speicher gehalten.


    Gruss,


    Giga

  • Ich hatte in einem anderen Thread ja mal berichtet das das EPG Sync Plugin unter irgendwelchen vorraussetzungen ein Memory Leak hat.
    Hat dann ja einigen Minuten ein reboot gemacht.


    Mit meinem aktuellen Plugins läuft zen2vdr auch Wochen ohne Probleme durch. Meine Schwägerin schaltet Ihre Box nie ab.

  • ah danke
    dann werd ich mal die kanalliste kürzen


    hatte jetzt ne 30gb Festplatte dran und immer mal wieder read only / gut kann auch durch die abstürze sein ^^

  • Ich hab hier das selbe Problem seit in channellists benutze braucht er lange fürs booten - channellist ist aber kurz (ca. 200 Sender).


    Spontane reboots sind leider auch immer wieder da. Werde mal epg-sync abschalten.


    Ist es normal, daß der SMT immer 90-100 % CPU-Last hat?

    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.

    Client 1: Nvidia Shield 2018 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Client 2: XIAOMI Mi Box 3 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Server-Software: EasyVDR


    Im Ruhestand: Hardware:

    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung

    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.



    Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta
    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • Boah cool
    So der stand bei meiner box ist nun
    originallüfter wieder dran (der ist schön leise weil aus | kühler wird zwar warm aber nicht so extrem)


    ZUM Lüfterproblem
    sensorwerte liegen deutlich unter den werten die vom script erwartet werden -> fix ich am wochenende (werde die werte dann posten


    festplatte/usbstick wird nun IMMER sauber eingebunden


    dvd's laufen endlich auch ^^ über entfernte dvd abspielen (über usb dvdlaufwerk)
    meine mutter kann endlich ihre pilates dvd schauen und ihre übungen machen
    :rofl


    Orf und sky laufen jetzt leider über den bösen zauberer :-( naja es geht



    das mcli-plugin lässt mir leider die boxen einfrieren / schade
    wäre schon schöner mit dem netceiver gewesen das MTD
    mit der orf im alpha classic und die sky im light sind schon ne schöne sache
    vor allem auch mit den umschaltzeiten.


    cpu last zwischen 30 und 60%
    60% halt bei verschlüsselten sendern


    Von daher Top arbeit giga die boxen laufen prima

  • Komisch im sysinfo-plugin steht 100%


    top allergings ergibt das:



    Sobald ich sysinfo aktiviere:



    Also erzeugt der plugin selbst die Last.


    Seit ich epgsync raus hab auch keine reboots - bis jetzt - denke das war es.

    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.

    Client 1: Nvidia Shield 2018 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Client 2: XIAOMI Mi Box 3 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Server-Software: EasyVDR


    Im Ruhestand: Hardware:

    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung

    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.



    Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta
    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • joah hab mal den zauberer enschlaggt 5,6mb für ein plugin waren zuviel ^^

  • Leider doch nicht weg - schau gerade Schalke CL an inzwischen 4 Neustarts - CPU temp. lieg bei 75-80 Grad. Entweder ist das die Hardware oder ich sollte das System nochmal neu aufsetzen.

    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.

    Client 1: Nvidia Shield 2018 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Client 2: XIAOMI Mi Box 3 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Server-Software: EasyVDR


    Im Ruhestand: Hardware:

    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung

    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.



    Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta
    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • läuft der Lüfter ????

  • zwischenmeldung
    cpu 55%
    MemTotal: 124416 kB
    MemFree: 3120 kB


    plugins xx+epgsearch+teletext+dvd


    lüfter dreht sich wieder ^^ (gut der kühler ist schon seehr warm/heiß)


    PS habe den lüfter mit einem "blumendraht" die mit dem grünen plastik drum direkt an dn cpu lüfter geklemmt
    der "standart" Lüfter läuft nun ganz langsam und anscheinend ausreichend


    der lüfter war vorher zu nahe drann und wurde so auf 0 umdrehungen abgebremst ;-)

  • Der Lüfter hat mich auch genervt,
    zum Glück hatte ich eine Box bei der lief er nicht über die Normale Steuerung.
    Habe ihn dann mit 5 Volt versorgt und eine Weile beobachtet und mich dann entschlossen alle Boxen so zu Kühlen.


    Die Arbeit von gigasan ist aus meiner Sicht als Normal User erste Sahne von DANKE

    Big THX


    Phan



    [size=10] 3x SMT 7020S mit zen2vdr-r2
    alle SMT 7020S im LAN mit fester IP
    Astra 19,2
    2x SMT7020S mit 2,5 GIG SSD
    1x SMT7020S mit DOM 31mb


    [size=10]Dream 7000S mit Gemini 4.7 Sat diseq switch 4 in 1 Astra + Hotbird + Sirus
    Dream 500s mit Gemini 4.7 Sat diseq switch 4 in 1 Astra + Hotbird + Sirus (Home Cardsharing mit 7000s, 500s und VDR )

  • hat schon jemand nen netzteilschaden bei einer smt gehabt (denke auf jeden fall das es einer ist )???


    die box der eltern stinkt ^^
    läuft nach aktivieren von Plugins gar nicht mehr / slebst das resetten geht nicht mehr
    im failsafemodus kann man aber noch tv schauen

  • Probleme mit zen2vdr, Zusammenfassung.


    Quote


    Toll!


    Von daher Top arbeit giga die boxen laufen prima


    Bei der Leistung ist zu unterscheiden, ob mit dem Begriff die tatsächlich zur Verfügung gestellte Leistung gemeint ist oder die maximal mögliche Leistung (Kennzeichen eines Gerätes oder einer Installation).


    Keine Ahnung warum das so ist


    Warum wundert mich das am wenigsten? :D


    Albert

  • @DaKilla


    Die Leitung von gigasan ist enorm
    ein komplettes system auf 26MB zu quetschen
    das bild ist top


    Quote

    Das Problem mit dem Plötzlichen reboot scheint ein out-of memory zu sein.
    Das sollte mit der neuesten Version nicht mehr so oft auftreten.


    das hat damit zu tun das das system im ram läuft
    ohne plugins (bis auf xineliboutput habe ich ca 25% cpu last und das auf der maschine ;-)



    --------------------------------------------------------------------
    konnte das netzteil nun überprüfen und es gibt schwankende leistungen ab
    das erklärt auch warum bei den eltern immer mal kurz das bild weg war
    die spannungversorgung des Tuner war wohl schon die ganze zeit unzureichend ^^


    naja sie bekommen nun meine "reservebox"

  • Viper,


    Die Leitung von gigasan ist enorm


    Einverstanden und gewürdigt.


    Keine Ahnung warum das so ist.


    Das ist aber eine andere Dimension. Dazu fällt mir nur der CD von Dieter Nuhr "Nuhr nach Vorn“ ein. :mua


    Albert