Eure Meinung ist gefragt: Hardware-Auswahl für yavdr

  • Hallo zusammen,


    meine PC-Bastelzeit liegt schon ein wenig zurück, aber mein Interesse für u.a. yavdr ist geweckt. Mit einem komplett neuen PC soll via DVB-C KabelDeutschland-Programm aufgezeichnet und als Stream zur Verfügung gestellt werden. Weiterhin soll das System Virtualisierung unterstützen. Dabei soll es mit Verzicht auf Rechenleistung ein lautloses System werden. Nicht leise, lautlos!


    Dazu habe ich folgende Bauteile ausgesucht:

    • CPU: Athlon II X2 270u mit 25 Watt TDP und IOMMU
    • Mainboard: ASUS M5A78L-M/USB3 mit 2x PCI, HDMI, USB 3.0, mikroATX
    • SSD: OCZ Nocti 30 GB, schnell und günstig
    • Gehäuse: Fractal Design Core 1000
    • Netzteil: picoPSU ...?


    Es fehlen noch der CPU-Kühler und der Speicher. Beim Speicher könnte man zu ECC-Modulen greifen, das Mainboard unterstützt diese. Die picoPSU kann, je nach Modell, bis zu 120 Watt Leistung liefern. Das sollte für zwei DVB-C-Karten bzw. eine mit Doppeltuner reichen. Leider ist die Variante mit der picoPSU nicht eben günstig.


    Die Aufnahmen werden übrigens erst einmal auf einer externen Festplatte gesichert, bevor ich mir bei den derzeitigen Preisen ein NAS leisten kann :rolleyes:


    Was haltet Ihr von der Zusammenstellung? Welche Tipps könnt Ihr nennen? Danke schon einmal!

  • Ohne VDPAU fähige Nvidia Grafikkarte macht das keinen Spaß. vaapi (Intel und Ati) sind noch nicht ausgereift unter Linux.
    Also pack noch eine Geforce dazu und überdenke dein lautlos Konzept - denn da kommen ~ 25 W Abwärme dazu.

  • Du schreibst du willst IOMMU nutzen, also mit dem AMD System "AMD-Vi". Dafür solltest du sicherstellen, dass dein Mainboard bzw. dessen Chipsatz diese Funktion ebenfalls unterstützt. Ansonsten kannst du es nicht nutzen. Die Unterstützung des Prozessors allein reicht hier nicht aus.


    Grüße, Kokel

  • Gib nicht so schnellauf und warte mal ein paar Beitraege ab , denn manchmal haben die Leute auch keine Ahnung oder lesen nicht richtig. ;)
    Eine Nvidia-GPU brauchst du natuerlich nicht wenn dein Rechner/Streamingserver) nur die Streams zur Verfuegung stellen soll.
    Das waere dann eventl. auf den Clients sinnvoll.
    Aber laut-/luefterlos halte ich fuer schwierig.
    PicoPSU ist auch so eine Sache. Klappt nicht immer