Abspielen von HD-Videos funktioniert plötzlich nicht mehr (xineliboutput+VDPAU)

  • Hallo zusammen. Ich habe meine Konfiguration nicht geändert, außer einem apt-get upgrade ab und zu ist nichts passiert. Nun wollte ich heute ein HD-Video abspielen, Pfeifendeckel.
    Der Player wird manchmal kurz angezeigt, das Bild bleibt aber schwarz und nach einiger Zeit startet VDR sich neu. SD-Videos funktionieren noch.
    Die HD-Videos sind VDPAU-konform kodiert und haben auf diesem VDR bisher funktioniert. Ich bin etwas ratlos, da ich mit dem, was syslog dazu ausspuckt, nicht viel anfangen kann:


    Für Ideen wäre ich sehr dankbar :].

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

  • Hallo Michels,


    cXinelibPlayerControl: EndOfStreamReached


    lösche mal die resume Datei, falls Du welche hast!


    Albert

  • Danke für die Antwort, das erscheint natürlich naheliegend. Ich habe aber bei den betreffenden Videos keine resume-Dateien.
    Mir scheint, dass der Codec des Videos auch nicht richtig erkannt wird. Wenn ich auf Info drücke, zeigt mir der VDR nichts an - allerdings weiß ich nicht mehr, ob das schon einmal anders war.
    Es handelt sich um mkv-Dateien, kodiert mit dem High 4.1-Profil und dem x264-Codec. Die liefen früher problemlos.


    Wenn ich ein apt-get dist-upgrade auf e-tobi-VDR 1.7.22... mache, ändert sich nichts. Auch aktuelle NVIDIA-Treiber habe ich installiert, keine Verbesserung.
    Ein mysteriöses Problem.

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

  • Ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, welche HD-Filme bisher/früher getan haben und welche nicht.


    Das hier funktioniert bei mir nicht:


    Das hier funktioniert:


    Ich bin etwas ratlos. Beides mkv-Dateien. Bei der oberen steht bei muxing "Header Stripping", es funktionieren aber auch Dateien ohne dieses Merkmal teilweise nicht.

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

  • MPlayer?


    Albert

  • Ich würde vielleicht auf neuen vdpau Dekoder in xine-lib tippen.


    ~/.xine/config_xineliboutput

    Code
    1. engine.decoder_priorities.vdpau_mpeg4:2


    Um den vorherigen VDPAU Dekoder zunehmen.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Vielen Dank für die Anregungen. Leider kann ich sie nicht sofort ausprobieren, bin nicht vor Ort.


    Mit mplayer konnte ich den "nicht funktionierenden" Film abspielen, dafür hat es mir aber den Ton in ein maschinengewehrartiges Knistern zerlegt :D. Aber auch das lässt sich evtl. lösen.
    Ich würde sogar (zumindest eine Weile) damit leben, HD-Filme eben mit dem mplayer abzuspielen, wäre da nicht das Problem, dass dieser immer "hinter" xineliboutput läuft. Ich benutze nodm als Displaymanager
    und bekomme den mplayer nur zu sehen, wenn ich einen Doppelklick mit der Maus mache. Zudem kann es sein, dass xineliboutput den vdr neu startet, weil er eine Weile kein Signal bekommt. Da müsste ich also nicht bisschen dran basteln.


    Das mit dem vorigen Dekoder werd ich auf jeden Fall ausprobieren, danke.


    Dass es am Header liegt, hab ich auch schon vermutet, es gibt ja z.B. seit noch nicht so langer Zeit sogenannte Compressed Headers, die evtl. VDPAU noch
    Bauchschmerzen bereiten könnten. Falls es daran liegt, muss ich eben in den sauren Apfel beißen und alle meine Filme davon befreien.

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

  • So, jetzt habe ich so einiges ausprobiert und bin schon ein bisschen weiter.


    Damit das mkv-Video (x264) abgespielt wird, müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein:

    • mit dem aktuellen VDPAU-Dekoder geht nichts, mit dem Tip von johns kann man aber einen älteren verwenden
    • die Header der Videospur dürfen nicht komprimiert sein, z.B. mit mkvmergeGUI kann man das auch nachträglich sicherstellen (man MUSS in der aktuellen Version Komprimierung auf "keine" stellen)


    Bis hierher ist alles klar. So kommt bei mir aber bei den getesteten Videos kein Ton. Und jetzt wird es wieder mysteriös:
    Bei dem einen Video lösen die mkvmergeGUI-Einstellungen "keine" Kompression für die Audiospur (AC3) + "Flag für erzwungene Anzeige" (auch bei Audio) das Problem. Das Video läuft, der Ton kommt.
    Beim anderen Video führen diese Einstellungen dazu, dass es nicht mehr abgespielt wird, der VDR abstürzt (also genau mein Ausgangsproblem) und neu startet. Ich habe es irgendwann geschafft, auch dieses Video
    mit VDPAU und mit Ton abzuspielen, obwohl ich keine weiteren Einstellungen verändert habe, d.h. genau die in diesem Absatz genannten Einstellungen verwendet habe.


    VDPAU scheint mir noch ziemlich in den Kinderschuhen zu stecken. Das ist keine Beschwerde, sondern nur eine Feststellung, ich find den VDR mit VDPAU genial :].

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

  • Ist eine gute Idee, ich mach das auch gerne, ich bräuchte dann aber noch Hilfe wo genau ich den Bugtracker finde.
    So veriert bin ich in Linux nicht, dass ich über google die richtige Website finde. Ich will es nicht auf einer völlig falschen Seite reinschreiben :D.


    Bevor wir/ich das mache(n), werde ich noch ausprobieren, inwieweit sich der Fehler mit einer älteren mkvmergeGUI-Version reproduzieren oder vermeiden lässt.


    -> Auch mit älteren mkvmergeGUI-Versionen tritt dieser Fehler auf, auch wenn man die Kompression der Header ausschaltet.
    Mit Version 4.0.0 und ohne jegliche händische Einstellung funktioniert mein Testvideo auf Anhieb mit VDPAU, inklusive Ton.


    Trotzdem lohnt sich sicher ein Eintrag im Bugtracker.

    mein VDR: VDPAU (xineliboutput) mit VDR 1.7.17-1~ctvdr (e-tobi, vdr-multipatch, experimental-release), Kernel 2.6.32-bpo.5-amd64;
    Hardware: Antec Fusion V2 black, Gigabyte M68M-S2P, Athlon II X4 605E, 2 GB RAM, NVIDIA GT 210, 2 x 500 GB HDD, 1 x DVB-S Budget (Skystar 2), 1 x Tevii S470


    Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein, für einen Mathematiker ist es zu schwierig. (Albert Einstein, Physiker)

    The post was edited 1 time, last by Michels ().