Privat Cloud Server?

  • Hallo zusammen,
    da ja doch einige hier einen Heim-Server betreiben - hat sich schon jemand einen Private-Cloud-Server eingerichtet?


    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.
    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung
    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.
    Software: yaVDR 0.6


    Im Ruhestand: Hardware: Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta

    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • Was erwartest du dir rein praktisch an Funktionallität?


    cu

  • Das frage ich mich auch immer.
    Hatte auch schon oft mit dem Gedanken gespielt.


    Meine eigene Antwort war dann immer das ich alle Daten auf allen Geräten zur Verfügung haben will.
    Dann habe ich aber festgestellt das ich mit nfs/sshfs auch alles da habe wo ich es will.
    Bis jetzt sehe ich keinen Grund alles zu ändern.
    DAS Argument fehlt mir etwas. ?(


  • Dann habe ich aber festgestellt das ich mit nfs/sshfs auch alles da habe wo ich es will.


    Jup, fürs LAN reicht ein Samba Server (sofern Win Clients), evtl. auch mit Schnittstelle ins Internet (webbasierender Dateizugriff).


    Unter Cloud im Heimnetz stelle ich mir eher sowas vor wie das sich alle VDRs im LAN ihre Resourcen (z.B. Tuner) teilen (automatisch selbstverwaltend), aber das bringt der VDR leider nicht. Und irgendwelche Cloud Dateisysteme sind im Heimnetz irgendwie overkill, da sehe ich keine Vorteile.


    cu

  • Fein wäre:


    - Kontakte
    - Termine
    - Bilder
    - Musik
    - Videos


    Ist natürlich alles schon per Samba bzw. per FTP verfügbar.
    Ich bin iPhone Nutzer und kann natürlich auch über iTunes den sync machen - hab im Moment die Ordner auch auf dem Server.


    Klar hab es im Moment alles auf dem Server und kann natürlich auch alles manuell machen.


    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.
    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung
    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.
    Software: yaVDR 0.6


    Im Ruhestand: Hardware: Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta

    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • Fein wäre:


    - Kontakte
    - Termine


    Jup, sowas wäre fein ;) Ich habe einen PDA und mehere Handys. Ferner einige Programme die Kontakte/Termine anzeigen/editieren können. Ein echter Sync wäre toll, ist aber aktuell unnereichbar.


    Ich denke realistisch muss man sich bei sowas auf die Herstellerbasteleien beschränken. Apple wirbt ja mit der Cloud, also muss man wohl auch deren Service und Produkte nutzen wenn man das will.


    cu

  • in der CT 01/2012 war ein Artikel über Tonido drin.
    Vielleicht wäre das ja was für dich


    Gruß
    Joerg

    Server: yaVDR0.5 Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 64GB, Samsung 1TB
    Client: yaVDR0.5 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

  • Sync von Kontakten und Terminen mache ich über meinen eigenen Funambol Server.
    Damit synce ich meine Handys und das Tablet. Und das sogar egal wo ich bin.


    Videos, Musik und Bilder wie gesagt über NFS oder wenn ich bei der Arbeit oder sonst wo bin über sshfs.


  • Mit Funambol kann meinen m.W. keine Termine mit iOS abgleiche. Ich selbst hatte deshalb noch einen CalDav Server im Einsatz.
    Aber mit iCloud habe ich den jetzt abgeschaltet.


    Gruß
    Joerg

    Server: yaVDR0.5 Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 64GB, Samsung 1TB
    Client: yaVDR0.5 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

  • Genau, CalDAV und CardDAV für Kontakte und Termine. Dafür nutze ich einen Zimbra-Server (gleichzeitig für Email).

    - VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
    - Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Danke für euer Feedback. Dann werde ich mir mal Tonido und CalDAV und CardDAV anschauen.


    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.
    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung
    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.
    Software: yaVDR 0.6


    Im Ruhestand: Hardware: Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta

    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • Hallo,
    Wie wäre es mit Owncloud?
    Gruß


    Carlos

    VDR1: AMD Athlon 64 3200+ - Hauppauge Nexus-S, Debian Lenny - Kernel 2.6.28.2 VDR 1.7.21(Tobi)
    VDR2: POV ION 330 -2GB RAM - Tevii S470 MS-Tech 1200 Gehäuse, Debian YaVDR 0.4
    VDR4: Seagate Goflex net - Debian Wheezy - Linux 3.9.5-dockstar-goflex-shyd VDR 2.0.3
    VDR5: SMT-7020S zen2vdr auf Festplatte
    VDR5: SMT-7020S zen2mms 1.3b auf CF-Karte
    TV: Samsung LE46ES8090

  • Sync von Kontakten und Terminen mache ich über meinen eigenen Funambol Server.
    Damit synce ich meine Handys und das Tablet. Und das sogar egal wo ich bin.


    Hallo,


    ich bin auch in der Überlegung, ob es sinnvoll ist, mich bzgl. Daten und Terminen von Google zu befreien. Als Android-Benutzer muss ich sagen, dass es bei Google perfekt läuft. Natürlich zu dem Preis, dass man dieser Firma alles anvertraut.
    Ich habe jetzt mal etwas mit Zarafa experimentiert. Funambol habe ich noch nicht versucht.


    Meine Frage an euch wäre, ob ihr mit den selbst betriebenen Lösungen wirklich glücklich seid und ob sie im täglichen Betreib genauso reibungslos und schnell funktionieren wie die Dienstge, die Google anbietet?


    Grüße


    Thomas

    Asus M3N78-EM,CPU Sempron 140, DVB-S2 (TT-Budget S2-1600 PCI) und Zotac GT630; Antec Fusion Remote, Harmony ?

  • Letztendlich läufts egal ob mit Zarafa, Owncloud, Scalix usw., immer auf irgendeine Form eines WebDav hinaus. So gesehen ist das Frontend eigentlich Wurscht bzw. Geschmackssache.


    Gruß
    iNOB


  • Ja ich bin mit Funambol sehr zufrieden. Benutze es aber zu 99% nur für Kontakte.
    Habe die in Thunderbird und allen Android Geräten Syncronisiert.
    Bei Thunderbird ist nur das Problem das die Entwickler mit dem Plugin nicht so schnell sind wie es neue Versionen von Thunderbird gibt.
    Für Version 10 gibt es also noch kein Plugin.


    Termine sync ich zwar auch aber ich nutze den Kalender kaum.
    Bilder und Dateien habe ich noch nicht versucht.