Wie Kurzbeschreibung in der Aufnahmeliste anzeigen lassen

  • Hi,


    (weiss nicht, ob das Thema hier im yaVDR Bereich richtig afgehoben ist ... falls nicht bitte ggf. verschieben...)


    Ich lasse über einen Suchtimer regelmäßig eine bestimmte Sendung aufnehmen und in einem Verzeichnis ablegen - hier mal exemplarisch "Leschs Kosmos"
    In dem Verzeichnis smmeln sich im Laufe der Zeite viele Aufnahmen an - einige davon sind Wiederholungen die gelöscht werden können.
    Leider werden aber in der Aufnahme-Übersicht die Kurzbeschreibungen nicht angezeigt, so dass ein Aussortieren der doppelten Folgen am VDR sehr mühsam ist. Man muss sich die Info jeder einzelnen Aufnahme anzeigen lassen muss um den inhalt der Aufnahme/Folge zu sehen und über eine Löschung zu entscheiden.


    Kann man irgendwo einstellen, dass die Kurzbeschreibung auch in der Aufnahme-Liste angezeigt wird?


    [IMG:http://img855.imageshack.us/img855/760/003utc.th.jpg]

    Asus P5GC, Celeron 430 1.80GHz, 2 GB, 1TB, ZOTAC GeForce GT240, yaVDR 0.5, Hauppauge Nova hd-s2, 2x TT 3200, Toshiba 42X3030D

  • Willst du nicht Serienaufnahme auf Ja setzen ?


    Quote

    Serienaufnahme:
    falls ja, wird die Aufnahme in einem Ordner mit dem Seriennamen gespeichert.
    Die Aufnahme selbst erhält den Episondennamen.
    Falls es keinen gibt, wird Datum und Uhrzeit als Episondenname verwendet.

  • Hallo,
    abgesehen vom eigentlichen Thema, das mich auch interessiert, Leschs Kosmos finde ich auch sehr interessant. Ich hab mir das in XBMC abonniert. Ich habs jetzt nicht genau im Kopf, aber so die letzten 20...30 Sendungen stehen dir da zur Verfuegung.

    Viele Grüße
    DocAdams


  • Hi
    steffen_b> Willst du nicht Serienaufnahme auf Ja setzen ?

    Ok, das ist ein Argument ... zumindest für neue Aufnahmen.
    Habe es jetzt mal bei den relevanten Timern aktiviert, mal schauen, ob es das gewünschte Ergebnis bringt.


    Bei den existierenden Aufnahmen muss ich dann wohl analog neue Ordner mit dem Kurztext als Namen erstellen und die Files dort hinen kopieren?!

    Asus P5GC, Celeron 430 1.80GHz, 2 GB, 1TB, ZOTAC GeForce GT240, yaVDR 0.5, Hauppauge Nova hd-s2, 2x TT 3200, Toshiba 42X3030D

  • genau - das lässt sich sicherlich per skript oder einen Einzeiler machen.


    Nur mal skizziert ...


    cd /srv/vdr/video.00/Leschs_Kosmos/
    for REC in $(find -name 'info') ; do EP=$(grep -e '^S ' $REC) ; echo "mkdir -p $EP ; mv $(dirname $REC) $EP/$(dirname $REC)" ; done


    Müsste ne Liste an mv Befehlen ausspucken

  • Das betrifft ja nicht nur Serien, auch für alle anderen Aufnahmen fände ich das gut, die Info gleich in der Liste anzeigen zu lassen. Beim Durchblättern der mittlerweile riesigen Aufnahmeverzeichnisse erinnert man sich nach en paar Wochen doch kaum an den Inhalt der Aufnahme. Das dürfte auf den heutigen HD-Skins auch kein Platzproblem mehr sein, bei Enigma geht's ja auch....


    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Lässt sich eventuell mit dem extrecmenu lösen. Ich blende beispielsweise eine Extraspalte ein, die SD oder HD im Verzeichnis anzeigt (mittels Skript).

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Habe jetzt ein Script fertig, dass die Aufnahmen in nach der Kurzinfo benamte Folder verschiebt. War doch etwas mehr als ein Einzeiler und ich bin kein Bash Guru..... Ist also sicherlich verbesserungsfähig.


    Werde noch etwas testen und es dann hier einstellen.
    Da ich gerade beruflich recht busy bin, kann es aber noch einige Tage dauern.

    Asus P5GC, Celeron 430 1.80GHz, 2 GB, 1TB, ZOTAC GeForce GT240, yaVDR 0.5, Hauppauge Nova hd-s2, 2x TT 3200, Toshiba 42X3030D

  • So, wie versprochen hier mein Script.
    Es basiert auf den Code Zeilen von steffen_b (auch wenn man davon nicht mehr viel sieht).


    Es tut folgendes:
    1. Alle info Dateien im angegebenen Pfad nach einem Kurztext durchsuchen
    2. Den Kurztext aufbereiten und daraus einen Ordnernamen / Pfadnamen generieren
    3. Wenn der Pfad nicht vorhanden ist, dann diesen Pfad erstellen und ...
    4. die Aufnahmen in diesen Pfad verschieben
    5. Rechte setzen
    Wenn kein Kurztext vorhanden ist, wird ein Kurztext / Pfad "Kein Kurztext vorhanden" genutzt (kann man auskommentieren)


    Natürlich muss man das script mit mit den ausreichenden Rechten starten (sudo), ggf. VIDEODIR anpassen.
    Auch RECDIR sollte man sinnvollerweise seinen Bedürfnissen anpassen und (nach einem testlauf) NURTEST auf 0 setzen.


    Und bevor sich jetzt die Linux / Bash Gurus über mein Script herfallen (weil man es besser, schöner, kürzer, usw. machen kann): Stimmt!


    (schade, es hat meine Einrückungen z.T. zerhauen...)

    Asus P5GC, Celeron 430 1.80GHz, 2 GB, 1TB, ZOTAC GeForce GT240, yaVDR 0.5, Hauppauge Nova hd-s2, 2x TT 3200, Toshiba 42X3030D