Mystique SaTiX-S2 Sky USB - läuft aber nicht ootb - (Unicable)

  • Hallo,


    da gerade zu der USB Version der Mystique wenig Informationen in den Foren etc. zu finden sind, will ich hier mal meine Ergebnisse zusammen fassen.


    Was ich getestet habe: RTL, SAT1, PRO7, Das Erste HD, ZDF HD; live und Aufnahme.


    Wenn es läuft sieht es so aus:
    Folgendes USB Gerät wird erkannt.

    Code
    1. root@poempel:~# lsusb
    2. Bus 006 Device 002: ID 0572:6831 Conexant Systems (Rockwell), Inc.


    Initialisiert wird das Gerät dann folgendermaßen:


    Die geladenen Module

    Code
    1. root@poempel:~# lsmod | grep dvb
    2. dvb_usb_dw2102 58076 6
    3. dvb_usb 28000 1 dvb_usb_dw2102
    4. dvb_core 109994 1 dvb_usb
    5. root@poempel:~#


    Was muste noch verändert werden, damit es funktioniert?


    Zum einen braucht man die Firmware, die gibt es bei www.dvbshop24.com (-> Mystique Downloads for Sky PCIe/PCI/), die ZIP-Datei entpacken und die Firmware als root nach /lib/firmware/ kopieren.
    Das andere Problem ist, dass die Karte nicht erkannt wird, wenn man sie ansteckt. D.h. man braucht aktuelle Kernel-Module.
    Leider brachte die Installation des Pakets "linux-media-dkms" nicht den nötigen Erfolg.


    Die Module-Sourcen von www.dvbshop24.com (-> Mystique Downloads for Sky PCIe/PCI/) übersetzten leider nicht ohne Fehler:
    z.B.

    Code
    1. pd-main.c error: 'struct usb_device' has no member named 'autosuspend_delay'


    Geholfen hat es die Datein

    Code
    1. s2-liplianin-a258abbb65fa-bst/v4l/cafe_ccic.c
    2. s2-liplianin-a258abbb65fa-bst/v4l/pd-main.c


    nach dem Patch von http://paste.ubuntu.com/603117/ anzupassen. Da die Pfade nicht 100% stimmen und die Änderungen nicht groß sind, kann man die Änderungen sehr einfach manuell machen.
    Sicherlich kann man auch durch ausschließen bestimmter Module das Übersetzen der Dateien ausschließen (Konnte sie aber so ohne weiteres nicht zuordnen).


    Dann die Sourcen mit

    Code
    1. sudo make
    2. sudo make install


    übersetzen und die Module installieren, rebooten und glücklich sein.


    Ach ja, der IR-Port wird auch wohl erkannt, habe ihn aber noch nicht getestet:



    So und jetzt noch was zum Thema unicale, EN 50494, SCR, oder wie auch immer es heisst.
    Das ganze lief direkt ootb, als der Treiber geladen wurde.
    Also nur unicalbe.conf und diseqc.conf entsprechend http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/Unicable-patch anpassen und DISEqC unter den LNB Settings aktivieren.
    Getestet mit einem "Inverto Unicable Black LNB".


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Ach ja, eine Sache noch.
    Ich hatte auch eine TechnoTrend Connect S2-3600 HDTV-S2 US, die habe ich nicht ans fliegen bekommen, also nicht mit Unicable.
    Das hat nur halb funktioniert. Ich konnte keine LOW-Band Kanäle einstellen.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • besten dank für die infos, hab die selbe karte, und so auch zum laufen bekommen. gruß Andreas

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Hi,


    lief auch hier so


    Grüße
    cinfo

    Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern VDR: Intel NUC i5 Coffee Lake, SSD: 128GB, 8GB RAM Software: Ubuntu 18.04, ReelVDR oder VDR-2.4.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 8 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV - OLED TV: LG OLED55E8

  • leider bekomme ich irgendwann ein

    Code
    1. dvb-usb: recv bulk message failed: -110


    und nicht geht mehr, auch das ent und wieder laden der module hilft nicht, nur ein kompletter neustart...


    System ist ein yaVDR 3 mit Kernel 2.6.32-37-generic


    EDIT: erst nach abstecken geht die Karte wieder, komischerweisung kommt die Fehlermeldung immernoch, aber noch läuft alles.


    Aufgefallen ist mir noch diese meldung im Dmesg

    Code
    1. dw2102: command 0x36 transfer failed

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

    The post was edited 1 time, last by SKinHD ().

  • Code
    1. dw2102: command 0x36 transfer failed


    Habe ich auch zwischendurch im Log stehen, bisher aber keine Auswirkungen erkannt.
    Hänger hatte ich bisher auch noch nicht.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • wundert mich, bei mir ist es so das die Karte bis zu paar Stunden wunderbar funktioniert, irgendwann aber nichts mehr geht, der ganze Rechner kaum noch ansprechbar ist und der dmesg damit geflooded wird:



    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Vielleicht ein termisches Problem? Ist die Karte vielleicht kaputt.


    Oder irgendetwas anderes erzeugt bei Dir so viel Last, dass die Kommunikation mit dem Receiver aus dem Tritt kommt.
    Ich hatte es mal, dass das System aus dem Tritt gekommen ist, als ich ein weiteres USB Gerät angeschlossen habe.


    Steckt die Karte an einem dedizierten USB Port oder an einem (internen) Hub?
    Hast Du noch andere Geräte angeschlossen?


    Du hast ja auch eine S2-1600 benutzt die die Mysique als primäre Karte? Oder wird sie erst angesprochen, wenn die andere Karte belegt ist?


    Leider muss auch auch gerade in die Glaskugel schauen.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • nene, die satix steckt nur in nem testsystem, sowas kommt mir ned in den Server:)


    Die Karte ist ja auch nur ein Tevii S660 / Cinergy S2 USB Clone, also wohl auch die gleichen Probleme, ich werd mal bisl weiter Testen, und in den S660 Treads lesen.


    Hast du schon langzeit tests gemacht mit der Karte? Viel umschalten, die Karte zusammen mit ner anderen betrieben, und mal nach paar Stunden "idle" umgeschalten?

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Ja, habe schon ganze Abende geschaut und auch komplette HD Aufzeichnungen gemacht.
    Habe allerdings nur eine Karte in der Kiste.

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Hi,


    ich hatte heute bei dem Unwetter folgende Fehler kontinuierlich im Log, auch als das Unwetter vorbei war.



    Wärend des Unwetters war das Satteliten-Signal zwischen durch weg. Auch der DVB-S2 Tuner in meinem Fernseher wollte nichts mehr anzeigen.
    Nur nach dem Unwetter funktionierte der Fernseher wieder, allerdings hatte sich der VDR mit obigem Fehler verabschiedet.
    ein

    Code
    1. reload dvb-driver


    hat geholfen.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • ich hab hier indertat nicht den besten empfang, bei hd kanälen sagt femon 45%, gut femon is ja nur ein schätzeisen, aber könnte schon möglich sein, das hier der fehler liegt. Greifst du über ssh zu, oder konfigurierst du den Rechner lokal? ssh ist nämlich kaum nutzbar, wenn der fehler auftritt.


    Noch ne andere Sache, wie siehts eigentlich mit support für linux-media aus? Die Treiber bauen ja leider nur bis Kernel 38.

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • bei hd kanälen sagt femon 45%, gut femon is ja nur ein schätzeisen


    Bei mir "schätz" femon 88 % und die Kabellänge beträgt ca. 40 m.


    ssh ist nämlich kaum nutzbar, wenn der fehler auftritt


    Was hat der Fehler bitte mit ssh zu tun? Du greifst doch nicht über den Satkabel zu.


    Albert

  • ich hab hier indertat nicht den besten empfang, bei hd kanälen sagt femon 45%, gut femon is ja nur ein schätzeisen, aber könnte schon möglich sein, das hier der fehler liegt. Greifst du über ssh zu, oder konfigurierst du den Rechner lokal? ssh ist nämlich kaum nutzbar, wenn der fehler auftritt.


    ssh ging noch. Habe jetzt nicht gemerkt, dass hier IO der ähnliches gefressen hat.
    Allerdings hatte ich da auch schon wieder Empfang.


    Noch ne andere Sache, wie siehts eigentlich mit support für linux-media aus? Die Treiber bauen ja leider nur bis Kernel 38.


    Das ist leider der Trouble mit den gefrickelten Treibersätzen. Man weiss halt nicht was da verändert wurde und daher kann man nicht so ohne weiteres einen Patch erzeugen.
    Irgendwo in diesem Threat wurde das noch mal genauer diskutiert.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Hallo,


    ich habe unter yavdr 0.4 leider noch Probleme, die o.g. USB Box zum laufen zu bringen. Ich habe den hier angegebenen Treiber verwendet, entsprechend die beiden sourcen geaendert und gebaut. Als firmware habe ich die genommen, die es unter http://www.dvbsky.net/Support.html gibt. Ist dvb-fe-ds3000.fw korrekt? Oder hat jemand evtl. mal den exakten download-link hierfuer im dvbshop24 forum?
    Noch ein paar wichtige Hinweise:
    -unter windows funktioniert die Box ohne Probleme -> kein hw problem
    -lsusb unter linux zeigt die box richtig an
    -bei lsmod ist sie aber nicht aufgefuehrt
    -ich habe auch mal die treiber von dvbsky.net installiert - auch kein unterschied


    hat jemand noch einen tipp?


    besten dank schon mal!


    gruss
    sebbl

  • Hallo Sebbl,


    die Treiber sollten auch funktionieren, auch wenn ich es mit den aus dem DVB Forum gemacht habe.
    Die Firmware scheint auch korrekt sein.


    Code
    1. root@poempel:~# md5sum /lib/firmware/dvb-fe-ds3000.fw
    2. a32d17910c4f370073f9346e71d34b80 /lib/firmware/dvb-fe-ds3000.fw
    3. root@poempel:~#


    Spannend wäre, ob die Installation erfolgreich war und das /var/log/kern.log sagt.
    Damit es hier nicht zu viele Daten sind versuch mal ein:


    Code
    1. root@poempel:~# egrep -ie 'dvb|dw2102' /var/log/kern.log


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Hallo,


    danke fuer die Antwort. Tatsaechlich ist die treiber installation nicht erfolgreich. In der kernel.log ist nichts mit dvb und dw2102 zu finden. Was bedeutet das jetzt? Muss ich nochmal neu bauen und installieren und mir die Ausgaben genau anschauen?


    noch ein (evtl. unnoetiger) Hinweis: Unter ubuntu 11.10 (kernel 3.0) funktioniert es auf anhieb mit den entsprechenden 3.0er Treibern von dvbsky.net.


    sebbl

  • Ich habe einen yavdr 0.4 mit obiger Beschreibung ans fliegen gebracht.
    Wenn die Installation der Kernel Module nicht erfolgreich ist, gibt es sicherlich eine Fehlermeldung - die wäre schon mal hilfreich.


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Ich habe seit ein paar Tagen zunehmend folgende Fehler. Erst dachte ich es seinen noch Auswirkungen des Sturms, aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob es nicht doch ein Problem ist.
    Mein Fernseher mit eigenem DVB-S2 Receiver macht keinen Ärger.


    Hier die Fehler die ich habe:

    Code
    1. TS continuity error (6)
    2. Jan 8 00:52:05 poempel vdr: [3340] PES packet shortened to 5790 bytes (expected: 6158 bytes)
    3. Jan 8 00:52:06 poempel vdr: [3340] TS continuity error (7)


    Das in Schüben. Dabei bleibt das Bild mit Artefakten stehen. Interessant ist, dass die empfangene Größe oft 5790 oder 5606 Byte sind.


    Hat jemand eine Idee, an welchem Ende die Daten verloren gehen? Eher von der Schüssel zur DBV Karte oder von der Karte über USB zum VDR?


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002