vdr-server friert bei HD-Sendern ein

  • Hallo,


    wenn ich den vdr auf einen HD-Sender schalte, oder versuche eine Aufnahme auf einem HD-Sender durchzuführen, hängt sich der komplette vdr-server nach einer Weile weg (gerade eben nach ca. 30 Minuten).


    Hier noch die Ausgaben aus dem Logfile, welches ich mit tail -f noch geöffnet hatte.


    Mein System ist ein debian squeeze

    Code
    1. Linux myvdr 2.6.32-5-amd64 #1 SMP Mon Oct 3 03:59:20 UTC 2011 x86_64 GNU/Linux



    Das geladene ngene Treiber Modul:


    Und noch ein lspci mit erweiterten Infos:



    Habe ich noch irgendwelche Angaben vergessen, die hilfreich sein könnten???

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Da bin ich mir nicht so sicher, da ich eigentlich nur remote auf den Server zugreife, um dann von einem Notebook oder Handy zu schauen.


    Im Logfile finde ich aber xineliboutput, xine, vdr-sxfe und vdr-fe.


    Anbei das Logfile nach einem vdr restart.



    Und noch die setup.conf.



    Kann man den Buffer irgendwo einstellen?
    Oder ist dann auch die CPU am Anschlag? (--> Hatte ich bisher noch nicht mit geloggt beim Einfrieren)

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Dec 9 20:39:14 myvdr vdr: [32270] ERROR: live httpd server crashed: bind: errno 98: Die Adresse wird bereits verwendet


    Hast du da noch einen Webserver (z.b. Apache, lighttpd) installiert, der auf den gleichen Port eingestellt ist?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wird es besser, wenn du nur entweder xineliboutput oder xine (oder keines) verwendest?

    Gute Frage. Wie kann ich denn nur eins von beiden "disablen"?



    Hast du da noch einen Webserver (z.b. Apache, lighttpd) installiert, der auf den gleichen Port eingestellt ist?

    Ja, da läuft noch ein apache auf Port 80.
    Was für ein vdr-Dienst will denn auf Port 80 zugreifen?
    Ist dies schlimm, wenn dieser "Dienst" scheitert?

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Was steht denn in der Konfig des Live-Plugins? Müsste z.B. unter /etc/vdr/plugins/plugin.live.conf oder /var/lib/vdr/plugins/plugin.live.conf liegen

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Was steht denn in der Konfig des Live-Plugins? Müsste z.B. unter /etc/vdr/plugins/plugin.live.conf oder /var/lib/vdr/plugins/plugin.live.conf liegen


    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Habe den Port vom Live-Plugin auf 8009 geändert. Dies funktioniert nun.


    Aber wie bekomme ich es hin, dass der Rechner bei HD-Programmen nicht immer wieder einfriert?

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Danke. Ich starte den vdr immer über service vdr start.


    Welches Skript wird dabei herangezogen, so dass ich dort einfach ein paar "Optionen/Parameter" entferne?

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Hast du eine order.conf im Konfigurationsverzeichnis der VDR-Plugins? da könntest du einzelne Plugins deaktivieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, habe ich. Allerdings stehen dort nur first- und secondplugins. Third- und fourthplugin werden nicht geladen. Aber was verbirgt sich dahinter?





    Werden eventuell alle Plugins aus dem Verzeichnis /etc/vdr/plugins geladen?


    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Es werden alle installierten Plugins geladen, es sei denn, man deaktiviert oder löscht sie.
    In der order.conf bräuchte man folgende Einträge um xine und xineliboutput zu deaktivieren:

    Code
    1. -xineliboutput
    2. -xine

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke. Habe mal mehrere Plugins mit einem --Zeichen versehen. Bisher läuft's. Mal schauen, ob die gesamte aufzunehmende Sendung komplett aufgezeichnet werden kann.


    /etc/vdr/plugins/order.conf


    Was verbirgt sich hinter firstplugin und secondplugin?

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Das sind nur Beispiele. Das Erste Plugin, das geladen werden soll, muss ganz oben stehen, das zuletzt geladene am Ende oder mit einem führenden Sternchen, z.B.

    Code
    1. *dynamite

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das sind nur Beispiele. Das Erste Plugin, das geladen werden soll, muss ganz oben stehen, das zuletzt geladene am Ende oder mit einem führenden Sternchen, z.B.

    Code
    1. *dynamite

    Bedeutet dies, dass ich die first-, .., fourthplugin Zeilen gar nicht benötige?

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Die kann man rausnehmen wenn man will - stören tun sie aber nicht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Gut, danke. Bisher läuft noch alles relativ stabil. Die CPU-Auslastung steigt nur ab und zu bis auf 100% an für einen Kern.

    OS: Debian GNU/Linux wheezy 3.2.0-4-amd64
    SW: 2.0.3-1~etobi1 (vor upgrade vdr 1.7.21-1~ctvdr1)
    MB: POV/330 mit nVidia Corporation ION VGA
    DVB: Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV

  • Die CPU-Auslastung steigt nur ab und zu bis auf 100% an für einen Kern.


    Je nachdem was du für Plugins aktiv hast kann das durchaus passieren (epgsearch ist da z.B. ein Kadidat) aber das sollten den VDR eigentlich nicht stören.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)