[gelöst] [0.4] streamdev-Problem

  • hallo,
    hat sich die channels geändert in der yaVdr 0.4? wie gesagt, ich habe eine 1:1 kopie auf dem Client kopiert. Der Server ist eine 1.7.16. Mit einer yaVdr 0.3 funktioniert das prima.


    bye woodym


    ps: ich guck mir die Channels mal über das Menü an.

  • hallo,
    hier die daten aus dem OSD für die channels die ich vorher beschrieben hatte:


    Name: Bayerisches FS Süd
    Quelle: S19.2E - Astra F/G/H/KR/L
    Frequenz: 11836
    Vpid: 201
    Ppid: 201
    Apid1: 202
    Apid2: 203
    Dpid1: 206
    Dpid2: 0
    Spid1: 0
    Spid2: 0
    Tpid: 204
    CA: freier Empfang
    Sid: 28107
    Polarisation: H
    System: DVB-S
    Srate: 27500
    Inversion: auto
    CoderateH: 3/4
    Modulation: QPSK
    Rolloff: auto



    Name: hr-Fernsehen
    Quelle: S19.2E - Astra F/G/H/KR/L
    Frequenz: 11836
    Vpid: 301
    Ppid: 301
    Apid1: 302
    Apid2: 303
    Dpid1: 0
    Dpid2: 0
    Spid1: 0
    Spid2: 0
    Tpid: 304
    CA: freier Empfang
    Sid: 28108
    Polarisation: H
    System: DVB-S
    Srate: 27500
    Inversion: auto
    CoderateH: 3/4
    Modulation: QPSK
    Rolloff: auto


    So wie ich es verstehe ist da alles bestens. Ich weiß also nicht warum er nur die Frequenz überträgt.


    bye woodym

  • Sehe gerade, dass NID, TID und RID im Menü gar nicht angezeigt werden - sorry!


    Dann wird's schwierig (zumal andere das Problem nicht zu haben scheinen). Prüf' vielleicht mal den Zeitstempel der channels.conf: Wurde die Datei seit dem Kopieren vom Server durch den Client neu geschrieben? Wenn ja, sind die NID- und TID-Felder verändert?


    Falls der Fehler nicht schon beim Einlesen der channels.conf passiert, findest Du vielleicht eine Meldung der Art "changing id of channel ... from ... to ..." im Log? Dazu VDR mit einer frisch kopierten channels.conf und mit Option -l 3 (Ausgabe von Debug-Meldungen) starten.


    Ansonsten wirst Du Dich wohl an den Source-Code wagen müssen um Debug-Ausgaben einzubauen...

  • hallo schmirl,
    vielen dank für deine mühe. ich kann das im augenblick leider nicht mehr prüfen. ich habe nochmal das yavdr0.3 aufgespielt.. damit geht es so wie es soll.
    dann nochmal das yavdr0.4, der gleiche fehler wieder (vielleicht war ja was beim installieren falsch gelaufen).
    anderen empfehlungen aus einem anderen thread habe ich dann gen2vdr verwendet. das funktioniert ohne probleme.
    ich weiß nur das die von dir angesprochenen meldungen im server aufgelistet werden, hier ist übrigens ein ubuntu mit einer vdr-installation drauf.
    was mir beim thema vdr aufgefallen ist, das es hier scheinbar nicht mehr 'die' funktionierende distri gibt. früher war ct-vdr das maß aller dinge. leider gibt es das mit
    den aktuellen versionen scheinbar nicht mehr. bei meiner alten installation (mein alter server) auf gentoo hatte ich kaum irgend welche probleme... leider kein hd.
    der umgang mit den dvb-devices scheint beim vdr immer noch beispiellos zu sein, das handling mit dem frontend gerät immer mehr ins hintertreffen. leider habe ich
    auch keine kombinationen gefunden um ein moderneres frontend nutzen zu können und die robuste vdr-technik für einen server. schick wäre ja ein mythtv als frontend
    und ein vdr als server.
    die kombinationen mit xbmc und vdr scheinen auch noch nicht so stabil zu laufen. wobei meine tests die schwachstelle beim xbmc lokalsiert haben. hier scheint bei störungen im stream (regenwolken, schneesturm oder was auch immer) zum einfrieren des bildes zu führen. interessant ist daran das der rechner nicht mehr auf irgend was reagiert, ein login mit ssh funktioniert und auch die prozesso noch laufen. ein strace zeigt dann nur noch ein locking und unlocking... als gäbe es ein deadlock-problem (vielleicht in der ausgabe?).
    aber das hat alles nichts mehr mit dem streamdev-client zu tun.


    nochmal danke schmirl für deine mühe. sollte es im allgemeinen interesse sein festzustellen was wirklich die ursache ist (und es sonst nicht reproduzierbar ist), installiere ich das yavdr0.4 gerne nochmals und teste das weiter aus.


    bye woodym