[0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe

  • Hallo,
    da werden einfach zu viele Tastendrücke von der Harmony gesendet.

    homebrew seriellen Empfänger mit einer Harmony 300


    Was für ein Fernbedienungs-Profil ist da auf der Harmony drauf? Hast du schon beim Logitech-Support angerufen und darum gebeten die Tastenwiederholung herunterzusetzen (die Harmony 300 hat bei mir immer jeden "Einzeltastendruck" dreimal gesendet).


    Ansonsten versuche mal mit den Parametern von lircd2uinput zu spielen - hier scheint das für das KLS-Profil gut geklappt zu haben (ich hatte es mit einer Harmony 600 getestet), wenn man den timeout (also die Zeitspanne, die vergeht, bis lircd2uinput eine Taste wieder loslässt) hochsetzt: (05) Gelöst - dank seahawk1986 - PwrOff bei Harmony-KLS1.6/doppelte Tastendrücke in XBMC


    So, ich hoffe ich hab alle relevanten Infos zusammengetragen und bedanke mich schonmal für jeden Hilfe versuch.


    Ja, das ist schon sehr hilfreich, wenn man sieht, dass sich jemand Mühe gibt möglichst viel Infos zu liefern :bpl

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,
    da werden einfach zu viele Tastendrücke von der Harmony gesendet.


    Und der VDR kann das besser ab? Denn der verträgt das bei mir gut. Außerdem hatte ich vorher ein reines Ubuntu nur mit xbmc drauf (und ich denke lircd) und die FB hat gut funktioniert. Wobei ich mir gerade auch nicht 100% sicher bin mit welchem Profil, ist schon was her.



    Was für ein Fernbedienungs-Profil ist da auf der Harmony drauf? Hast du schon beim Logitech-Support angerufen und darum gebeten die Tastenwiederholung herunterzusetzen (die Harmony 300 hat bei mir immer jeden "Einzeltastendruck" dreimal gesendet).


    KLS VDR 1.6


    Ansonsten versuche mal mit den Parametern von lircd2uinput zu spielen - hier scheint das für das KLS-Profil gut geklappt zu haben (ich hatte es mit einer Harmony 600 getestet), wenn man den timeout (also die Zeitspanne, die vergeht, bis lircd2uinput eine Taste wieder loslässt) hochsetzt: (05) Gelöst - dank seahawk1986 - PwrOff bei Harmony-KLS1.6/doppelte Tastendrücke in XBMC


    Mache ich morgen mal und meld mich nochmal, danke!

    Haupt-VDR: Silverstone LC11M, AMD XP2400+ auf einem K7VM2, 2xTT DVB-S (1xFF, 1xBudget), 256MB RAM, 320GB HDD, mit Ubuntu 10.04 LTS+yavdr/stable als Wohnzimmer-VDR
    Zweit-VDR: Silverstone SG02-F, AMD X2 215 auf einem Asus
    M4N78-VM, 2GB RAM, 16GB USB als root-fs mit yaVDR 0.4 als Netzclient
    Fileserver: AMD X2 4450e, 3GB RAM, 4*2TB HDD im SWRaid5, mit Ubuntu als Homeserver und Always-On-Zweitdesktop
    Mein Blog

  • Und der VDR kann das besser ab?


    Der hat einen eigenen Repeat-Filter, der mehr Verzeiht als der von XBMC. Ich will nicht ausschließen, dass eventlircd sich das Problem mit verursacht, aber wenn schon lirc zu viele Tastendrücke liefert, ist IMHO das Problem erst mal dort zu suchen...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • So, ich habe heute nochmal mit mit den lircd2uinput Einstellungen rumgespielt. Ich finde welche, mit denen xbmc benutzbar wird (hat andere Probleme, s.u.), aber der VDR macht *nichts* mehr. Ich denke ich werd das dann beim Start/Ende des XBMCs einfach immer umstellen. Aber zwei Fragen hätte ich noch:


    Mein Rumtesten hat folgende Einstellungen für xbmc herausgefunden:

    Code
    1. /usr/bin/python /usr/local/bin/lircd2uinput.py -xdf -l 300000 -u 500000


    Die haben aber den Nachteil haben, dass ich Probleme habe, z.B. mehrfach nach rechts zu gehen in XBMC. Der erste Tastendruck wird gut angenommen und dann sollte ich besser eine andere Taste drücken, denn nochmal die selbe funktioniert nicht. Die werte sind doch in micro Sekunden, also 0,3s und 0,5s, oder? Hast Du eine Idee, warum ich dann nichtmal mit einer Sekunde dazwischen mehrfach in die selbe Richtung drücken kann?


    Außerdem hab ich nicht rausfinden können, wie der debu-Modus funktioniert. Wenn ich -d mit angebe und das Script direkt aufrufe funktioniert meine Fernbedienung, aber ich sehe weder im syslog noch auf der Konsole Debug-Ausgaben.


    Danke!

    Haupt-VDR: Silverstone LC11M, AMD XP2400+ auf einem K7VM2, 2xTT DVB-S (1xFF, 1xBudget), 256MB RAM, 320GB HDD, mit Ubuntu 10.04 LTS+yavdr/stable als Wohnzimmer-VDR
    Zweit-VDR: Silverstone SG02-F, AMD X2 215 auf einem Asus
    M4N78-VM, 2GB RAM, 16GB USB als root-fs mit yaVDR 0.4 als Netzclient
    Fileserver: AMD X2 4450e, 3GB RAM, 4*2TB HDD im SWRaid5, mit Ubuntu als Homeserver und Always-On-Zweitdesktop
    Mein Blog

  • Code
    1. ### alternativer Installationsweg für python-uinput ###
    2. sudo apt-get install libudev0 libudev-dev git
    3. # python-uinput holen und installieren:
    4. git clone git://github.com/tuomasjjrasanen/python-uinput.git
    5. cd python-uinput
    6. git clone git://github.com/tuomasjjrasanen/libsuinput.git
    7. sudo python setup.py install
    8. ### Ende alternativer Installationsweg für python-uinput ###


    ich schlage vor, hier noch ein "cd /usr/local/src" vor dem Holen der Sourcen einzufügen, damit die nicht irgendwo auf der Platte landen, wo der User zuletzt gerade war. Der zweite git-Aufruf kann weg: libsuinput ist inzwischen Teil von python-uinput und bringt bei dem Versuch, es zu clonen, eine Fehlermeldung über einen bereits vorhandenen und nicht leeren Ordner

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Ok, ist eingebaut - jetzt pflege ich also schon alte Posts... Wird Zeit, dass die 0.5 fertig wird :P

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die haben aber den Nachteil haben, dass ich Probleme habe, z.B. mehrfach nach rechts zu gehen in XBMC. Der erste Tastendruck wird gut angenommen und dann sollte ich besser eine andere Taste drücken, denn nochmal die selbe funktioniert nicht. Die werte sind doch in micro Sekunden, also 0,3s und 0,5s, oder? Hast Du eine Idee, warum ich dann nichtmal mit einer Sekunde dazwischen mehrfach in die selbe Richtung drücken kann?


    Das Problem ist der Einzeltastenmodus "-x" - ich habe den Fehler gefunden und versuche den mal bei Gelegenheit zu beheben.


    Außerdem hab ich nicht rausfinden können, wie der debu-Modus funktioniert. Wenn ich -d mit angebe und das Script direkt aufrufe funktioniert meine Fernbedienung, aber ich sehe weder im syslog noch auf der Konsole Debug-Ausgaben.


    Das kann ich hier nicht nachvollziehen, er schreibt bei mir brav ins syslog.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • jakob42 : kannst du das mal ausprobieren: http://paste.ubuntu.com/1060684/

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • OMG, ich kann nicht glauben, dass ich Deine Antwort nicht gesehen habe. Ich habs eben mal ausprobiert und die geänderte Version funktioniert gut bei mir. Bei gleichen Einstellungen (s.u.) hakt die alte Version in xbmc massiv, die neue funktioniert dagegen sehr gut! Ich fahre momentan mit der von Dir verlinkten Version und folgenden Settings gut:

    Code
    1. /usr/local/bin/lircd2uinput.py -xf -u 650000 -l 350000 -t 200


    Danke Dir für Deine Hilfe!

    Haupt-VDR: Silverstone LC11M, AMD XP2400+ auf einem K7VM2, 2xTT DVB-S (1xFF, 1xBudget), 256MB RAM, 320GB HDD, mit Ubuntu 10.04 LTS+yavdr/stable als Wohnzimmer-VDR
    Zweit-VDR: Silverstone SG02-F, AMD X2 215 auf einem Asus
    M4N78-VM, 2GB RAM, 16GB USB als root-fs mit yaVDR 0.4 als Netzclient
    Fileserver: AMD X2 4450e, 3GB RAM, 4*2TB HDD im SWRaid5, mit Ubuntu als Homeserver und Always-On-Zweitdesktop
    Mein Blog