[0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe

  • Jawohl gp2000 stimmt - hab gestern apt-get dist-upgrade habe ich gestern gemacht und irw zeigt Dreifach-Preller. Hab ich das irgendwo überlesen, dass ich nach einem dist-upgrade wieder den repeat-filter setzten muss.

  • Naja, wenn du das eventlircd-Paket nicht in der Paketverwaltung auf die angepasste Version festpinnst, kann es durch neuere Versionen überschrieben werden...
    Ist so aber ein idealer Zeitpunkt mal meinen Workaround auszuprobieren... ;)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Also hab das ganze ausprobiert: geht grundsätzlich aber viele Fragen.
    1.) Bei #irw /var/run/lirc/lircd.$(pidof lircd) hab immer eine 3fach ausgabe der Taste #irw nur eine
    2.) Die Fernsteuerung ist recht langsam beim scollen wenn ich


    Quote

    Von M.Temp


    Code
    /usr/bin/python /usr/bin/lircd2uinput.py --max-gap=100000 --min-repeats=1

    starte dann lauft das ja im Vordergrund - geht aber besser.


    3.) Wie sind die Parameter einzugeben
    4.) Wie schaut der Rückbau aus


    Und - die Funktion ist noch lange nicht da wo mein alter c't VDR 1.6 war mit dynamischen Verhalten - wenn man auf der Taste geblieben ist das scrollen schneller gelaufen als einzeln tippen. Ich will da nicht kritisieren, es laufen ja viele Dinge toll im yaVDR, aber der Betrieb mit meiner 850 Harmony ist noch ein Rückschritt.

  • 1.) Bei #irw /var/run/lirc/lircd.$(pidof lircd) hab immer eine 3fach ausgabe der Taste #irw nur eine


    Lirc prellt offenbar bei deiner FB.

    3.) Wie sind die Parameter einzugeben


    Aktuell muss man dafür den Aufruf von lircd2uinput.py in der /etc/init/lircd2uinput.conf anpassen.
    Wenn man den --max-gap heruntersetzt, sollte man natürlich auch den --min-gap entsprechend heruntersetzen, sonst kann es bei gedrückt gehaltener Taste gar nicht schneller werden.

    4.) Wie schaut der Rückbau aus


    /etc/init/lircd2uinput.conf löschen/verschieben und den Originalzustand der /etc/init/lircd.conf wiederherstellen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    ich hatte auch das Problem mit dem Prellen der Remote und der 0.3s Patch hat es abgestellt.
    Nach dem letzte apt-get update/dist-upgrade gestern hilft das auch nicht mehr. Habt Ihr in den Paketen 'was geändert ?


    /BJ


    Edit : hab' natürlich den Patch nach dem Ugrade wieder eingespielt...!


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

  • Hallo, zeig mal bitte die Ausgabe von cat /proc/bus/input/devices

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo zusammen,


    erstmal vielen Dank für die tolle Arbeit, was hier geleistet wird.


    Auf gestern installiertem YAVDR 0.4 ist auch dieser Fehler da(nur XBMC).


    Aber Reihe nach:
    Ich baue ein dritten YAVDR für meine Familie:
    1. neues System aufgesetzt und X10 Fernbedienung(USB) angeschlossen


    2. apt-get update, apt-get upgrade, apt-get dist-upgrade (aus dem Kopf)


    3. unter VDR und XBMC wurde die FB sofort erkannt, leider für jeden Befehlt müßte ich die Tasten zwei mal drucken, daher->:
    - echo 'options ati_remote keychange=1' > /etc/modprobe.d/ati_remote und Reboot
    - danach im VDR die FB reagiert korrekt, im XBMC ein Einfacher Tastendruck->Doppelte Eingabe


    4. mit IRW geprüft: es wird für jedes Tastendruck 2 x mal Code ausgegeben


    5. Mit
    /var/lib/vdr/.xbmc/userdata/Advancedsettings.xml


    <advancedsettings>
    <remoterepeat>1000</remoterepeat>
    <remotedelay>4</remotedelay>
    </advancedsettings>


    mit diversen Werte ausprobiert ohne Erfolg.


    6. Repeat-Filters mit div. Werten auprobiert->ohne Erfolg


    7. Zwei weitere X10-Empfänger und FB's ausprobiert gleicher Effekt.


    Die Umgebung:
    YAVDR 0.4, 1.7.21


    Die Fernbedienung:
    X10 Wireless USB RF REMOTE CONTROLLER CM20E:


    lsusb
    Bus 002 Device 005: ID 0bc7:0006 X10 Wireless Technology, Inc. Wireless Transceiver (ACPI-compliant)
    Bus 002 Device 002: ID 0bc7:0006 X10 Wireless Technology, Inc. Wireless Transceiver (ACPI-compliant)




    Bus=0003 Vendor=0bc7 Product=0006 Version=0200
    N: Name="X10 Wireless Technology Inc USB Receiver"
    P: Phys=usb-0000:00:0b.0-5/input0
    S: Sysfs=/devices/pci0000:00/0000:00:0b.0/usb2/2-5/input/input15
    U: Uniq=
    H: Handlers=kbd mouse0 event3
    B: PROP=0
    B: EV=7
    B: KEY=108c0020 200004300000000 1b0000 8f00 1018091400811 9e1ec100000000 7407f41840ffc
    B: REL=3



    Danke.


    Gruß/Bongo-007



    VDR-Server: yaVDR 0.6/Softdevice ,ASRock Q1900M,RAM: 4Gb,HDD:5Tb SATA,
    Digital Devices Cine S2 5.5 + DuolFlex,Zotac GeForce GT 1030,Ton über HDMI->AV Receiver Marantz 1506 (HDMI 2.0) ,MS TECH 1200,Sony KD-65XD8505 (UHD)
    Client1: Amazon Fire mit Kodi

  • berniejonnie: Was für eine Fernbedienung (bzw. falls Universal-FB: welches Profil) nutzt du?
    Kommen bei

    Code
    sudo irw /var/run/lirc/lircd.$(pidof lircd)

    auch schon doppelte Tastendrücke?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • 1. meine remote ist die meines Marantz AV Receivers, sie kommt über einen homebrew am ttys0 'rein...
    2. das mit irw kann ich mal ausprobieren (in ca.1,5h, z.Zt. zeichnet mein vdr gerade "Shine a light" auf :D )


    /BJ


    Edit: habe mal lircd gestoppt und bei sudo irw /var/run/lirc/lircd.772 kommt nur connection refused...


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

    Edited once, last by berniejonnie ().

  • 2. das mit irw kann ich mal ausprobieren (in ca.1,5h, z.Zt. zeichnet mein vdr gerade "Shine a light" auf )


    Am besten mit zwei parallele SSH-Sessions die ausgabe von "sudo irw" und "sudo irw /var/run/lirc/lircd.$(pidof lircd)" vergleichen... Hast du das was ich weiter oben in diesem Thread gepostet hatte mal ausprobiert: [0.4]XBMC- Einfacher Tastendruck -> Doppelte eingabe ?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • habe mal lircd gestoppt und bei sudo irw /var/run/lirc/lircd.772 kommt nur connection refused...


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

  • sorry have natürlich erst wieder lircd gestartet,
    dann bringt irw bei verschiedenen Tasten manchmal 2 oder 3 Inputs :


    67 0 KEY_UP devinput
    67 1 KEY_UP devinput
    6c 0 KEY_DOWN devinput
    6c 1 KEY_DOWN devinput
    6c 2 KEY_DOWN devinput


    /BJ


    edit : mit dem da oben fühle ich mich etwas überfordert..


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

  • edit : mit dem da oben fühle ich mich etwas überfordert..


    Tja, dann musst du leider warten bis wir das in yaVDR fertig eingebaut haben...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • die zwei irw Varianten bringen exakt die gleichen 2 oder 3fach Responses...


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

  • Tja, dann musst du leider warten bis wir das in yaVDR fertig eingebaut haben...

    :] :tup


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

  • Wenn Lircd keine wiederholten Tastendrücke liefert (vielleicht hast du den gap-Wert in der lircd.conf zu hoch gewählt (evtl. mal den repeat_gap dort auskommentieren und eventlircd stoppen und wieder starten), ist mein Skript leider machtlos. Mit einem Prellen (also zu viele Tastendrücke) des Lirc-Empfängers kann es umgehen, aber wenn auf dem Socket von lircd nichts ankommt, weiß es nicht wann es eine Taste drücken muss.
    Du kannst ja mal zwei parallele SSH-Sitzungen aufmachen, auf der einen auf den Socket von lircd lauschen und auf der anderen gucken, was bei eventlircd ankommt wenn du Tasten gedrückt hältst:

    Code
    #1. Sitzung:
    sudo irw /var/run/lirc/lircd.$(pidof lircd)
    #2. Sitzung:
    sudo irw


    U.u. könntest du auch versuchen eine neue lircd.conf anzulernen (http://wiki.ubuntuusers.de/Lirc#lircd-conf-einrichten) bzw. die nach dem Erstellen unveränderte lircd.conf auprobieren, da das Problem IMHO daher rührt, dass zu wenig Tastendrücke ankommen, nicht zu viele.


    Hallo,


    bei mir ist es genau andersherum. Vom lircd kommt ein event und aus dem irw (also eventlircd ) kommen 2-3.




    Spannend finde ich, dass die Events ja sogar zusammenhängend durchnummeriert werden.


    Hat jemand eine Idee?


    Gruß
    Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

  • Hi,


    Ich habe auch mal das ganze bei mir so eingebaut, aber ich habe sehr oft das wenn ich den VDR einschalte, das die FB nicht reagiert!? starte ich dann in der Konsole eventlircd neu alles i.O. Was kann das sein bzw. wo ist zu suchen?!



    MFG SVen

  • bei mir ist es genau andersherum. Vom lircd kommt ein event und aus dem irw (also eventlircd ) kommen 2-3.


    Das Problem ist --uinput bei Lircd. Wenn du bei gestopptem Eventlircd auf das virtuelle Eingabegerät, das von lircd erstellt wird mit evtest schaust und gleichzeitig den Lirc-Socket mit irw beobachtest siehst du es.


    Ich habe auch mal das ganze bei mir so eingebaut, aber ich habe sehr oft das wenn ich den VDR einschalte, das die FB nicht reagiert!? starte ich dann in der Konsole eventlircd neu alles i.O. Was kann das sein bzw. wo ist zu suchen?!


    Schau mal im Syslog, ob da etwas zu lircd und lircd2uinput steht.
    Hast du einen seriellen oder einen USB-Empfänger?
    Evtl. auch mal ein sleep 5 in /etc/init/lircd2uinput.conf vor dem "exec /usr/bin/python /usr/bin/lircd2uinput.py" einfügen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi seahawk1986,


    Das Problem ist --uinput bei Lircd. Wenn du bei gestopptem Eventlircd auf das virtuelle Eingabegerät, das von lircd erstellt wird mit evtest schaust und gleichzeitig den Lirc-Socket mit irw beobachtest siehst du es.

    Das wirft evtest heraus, bei einem klick auf "OK"


    Da kommen dann die unterschiedlichen Values her, die scheinen dann wohl entprellt zu werden.
    Die spannende Frage ist nun: wie bekomme ich das weg.
    Bei den meisten Tasten scheint es nicht stark zu stören, aber gerade bei <up> und <down> schaltet der VDR z.B. immer zwei Programme weiter oder springt im Menu immer zwei Zeilen.


    Ach ja die FB wird nicht über eine manuelle Lirc-Config, sondern über die UDEV-Rules für Samsung erkannt,


    das mit dem --unput habe ich auch noch nicht ganz verstanden. Das Konzept vom yaVDR ist doch, dass alles - auch der lircd - die Events in den eventlircd pumpt. Soll ich da was dran ändern?


    Bin für jeden konkreten TIpp dankbar.


    Gruß Thomas

    Asus S1-AT5NM10E, SSD, Mystique SaTiX-S2 Sky USB, Unicable/SCR, Terratec USB IR Receiver, video.00 per NFS auf QNAP 410
    VDR-User seit 2002

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!