[ANNOUNCE] Android VDR-Manager

  • Hallo.


    Bisher habe ich ein Paar Adnroid Ansätze ausprobiert und am Besten hatte mit VDR-Manager gefallen.
    Die Anwendung gab es in der 0.1er Version und ich habe es nach meiner Vorlieben weiterentwickelt.
    Ich habe ein Paar Ideen dankend von AndroVDR übernommen.
    Der meiste Lob geht natürlich an den Autor von der Software bju



    Man kann mit der Anwendung


    • EGP Listen (Nach Kanal oder Zeit sortiert)
    • Aufnahme Listen
    • Kanäle
    • EPG details
    • In der EPG suchen inkl. Hervorhebung von der Suchterm
    • Timer anlegen oder modifiziere/löschen
    • VDR Wakup durch URL Aufruf oder WOL
    • Suche in der Android Suche integriert
    • Streaming mit oder ohne remux
    • IMDb Button um schnell die Infos zu einem Film anzuzeigen
    • Swipe Gesturen um in die nächste/vorherige Elemente anzuzeigen
    • etc.

    Was ist die Anwendung nicht?


    • Es ist keine Fernbedienung, wie z.B. AndroVDR


    Was braucht man?

    • Da die Anwendung nicht über svdrp kommuniziert (da es langsam ist) wird ein eigenes Plugin vdr-plugin-vdrmanager benötigt. Aktuell habe ich auf yavdr 0.3a und 0.4 die deb Packete gebaut. Ebuild für die neue Version ist in Arbeit.
    • yaVDR hat bereites reagiert und aptitude install vdr-plugin-vdrmanager wird es tun für yaVDRler


    Was soll noch kommen?


    • Aufnahmen streamen
    • vdr-plugin-restfulapi als alternatives Backend.
    • User Wünsche





    Wo gibt es das Ganze?



    0.2.9 VDR Manager / 0.3 vdr-plugin-vdrmanager

    • vdr-plugin - Bisher war es so, dass man immer gegen svdrphosts.conf gecheckt hat. Aktuell ist nun so. Wird ein Passwort definiert, so entfällt die Prüfung gegen svdrphosts.conf (ähnlich wie bei streamdev). Man kann aber mit der Option -s das Prüfen gegen svdrphosts.conf erzwingen.
    • Ein Paar GUI fixes


    0.2.8b (Android Part nur)

    • Abstürzen in About Dialog behoben
    • Absturz von Aufnahmenliste behoben, falls eine Aufnahme keine Kanalnummer hat.


    0.2.7b (Android Part nur)

    • Streamdev User/Passwort hinzugefügt
    • Windows Title wird besser aktualisiert
    • In der Kanal EPGs wurden oft die Daten von zwei Kanälen gemischt. Nun sollte geixt sein.
    • Crash, wenn keine Gruppen bzw der erste Eintrag keine Gruppe war behoben


    In dem Market zu finden oder in dem Downloadbereich



    Screenshots
        

    Dieser Beitrag wurde bereits 21 Mal editiert, zuletzt von herrlado ()

  • Cool, das wäre genau das, was ich mir wünsche. Gleich mal ausprobieren.
    Besonders gut finde ich, dass keine Fernbedienung dabei ist.
    Diese Funktionalität halt ich nämlich auf einem Smartphone für unsinnig,
    weil einfach total unergonomisch.


    Schön fände ich, wenn die Installation des Plugins über ein Repository
    ginge, was ja insbesondere bei VDR-Updates sinnvoll wäre.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hi. Ja genau was war auch meine Idee, etwas was keine FB ist. Und ja, es wird demnächst in die Repos geben. Ich habe mir schon eine PPA Repo eingerichtet aber es wird dauern, da ich das bisher nie gemacht habe und etwas Zeit brauche.
    Hier der Issue hier zu.
    http://projects.vdr-developer.org/issues/772


    Cool, das wäre genau das, was ich mir wünsche. Gleich mal ausprobieren.
    Besonders gut finde ich, dass keine Fernbedienung dabei ist.
    Diese Funktionalität halt ich nämlich auf einem Smartphone für unsinnig,
    weil einfach total unergonomisch.


    Schön fände ich, wenn die Installation des Plugins über ein Repository
    ginge, was ja insbesondere bei VDR-Updates sinnvoll wäre.

  • Hi. Stimmt, danke für den Hinweis. Es heißt schon sein einiger Zeit vdrmanager, also vdr-plugin-vdrmanager, also ja dadurch wird vdr-plugin-androvdr ersetzt.


    Ich weiß wie ich am besten vorgehen soll, soll ich die Packages selbst immer bauen oder kann man dass bei euch integrieren?
    Wie läuft es, wenn es öfters mal Updates meinerseits gibt, falls es bei yavdr standardmäßig landen soll?

  • Das Plugin läuft wohl nicht mit der aktuellen yaVDR 0.4?


    Hatte das amd64 deb mit dpkg installiert und nach einen VDR-Neustart
    die gleichen Phänomene, wie bei yaVDR dist-upgrade gestern. Da kam
    glaub ich ne neue VDR-Version und ich hatte auch ein Plugin (dessen
    Name mir komischerweise entfallen ist), was nicht dazu passte.


    Muss ich dann vermutlich selber kompilieren, nich?

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Das Plugin läuft wohl nicht mit der aktuellen yaVDR 0.4?


    Hatte das amd64 deb mit dpkg installiert und nach einen VDR-Neustart
    die gleichen Phänomene, wie bei yaVDR dist-upgrade gestern. Da kam
    glaub ich ne neue VDR-Version und ich hatte auch ein Plugin (dessen
    Name mir komischerweise entfallen ist), was nicht dazu passte.


    Muss ich dann vermutlich selber kompilieren, nich?


    Hmm, welche Phänomene? Moment, ich baue es gerade noch mal selbst und probiere bitte die neue Version.
    Es kann sein, dass ich gegen etwas ältere vdr gebaut habe?!

  • als kleiner hinweis :
    https://github.com/yavdr/vdr-plugin-restfulapi


    das muss erlaubt sein .... :D 
    evtl. wäre eine mitarbeit dort "schöner" als ein extra plugin ?


    und dann eben einen android vdr-manager ?
    ich weiss das bei uns v_r damit auch schon angefangen hat.
    bzw. auch das es durch das restful demnächst so eine art live ersatz geben soll
    http://www.youtube.com/watch?v=A7KGhc06BOk&feature=related


    ich denke der autor wird mir verzeihen....
    ich will "deins" nicht kleinreden. im gegenteil, alles super :D
    nur ein versuch geniale köpfe in einem projekt zu bündeln .....



    ABER natürlich wirst du bei uns in den repos auch immer eine aktuelle version finden
    zu androvdr !
    gib mir zeit bis morgen

  • vdr-plugin-restfulapi



    Hmm ich weiss nicht was du meinst? Was muss erlaubt sein, um auf vdr-plugin-restfulapi im Laufenden VDR Betrieb zu zugreifen? :D


    Ich denke du hast es falsch verstanden. vdr-plugin-restfulapi kenne ich ja und es gefällt mir. Ich möchte also dann aus Android heraus auf diese Schnittstelle zugreifen als alternative
    zu vdr-plugin-vdrmanager. Ich habe schon angefangen API Client in Java zu schreiben.


    Was genau bastelt denn v_r ? live Ersatz ist von ihm oder für Android was?



    @KlausiHH


    Bitte das hier testen
    http://dl.dropbox.com/u/173269…2.11.2011_13.50_amd64.deb

  • Code
    1. Ich möchte also dann aus Android heraus auf diese Schnittstelle zugreifen als alternative
    2. zu vdr-plugin-vdrmanager.


    sowas in der art, genau.


    v_r hat halt auch angefangen sowas für android zu machen (guia ist wieder was anderes, braucht aber auch restfulapi).
    v_r betont auch immer wieder es soll keine fernbedienung sein.


    die sourcen des android programms von v_r finde ich nicht.


    aber so sieht es aus : (nicht veröffentlicht)
    http://www.bilderload.com/daten/yadroid2C0LD2.jpg


    ich dachte nur, da machen sich zuviele leute gleichzeitig an das gleiche thema ran ....
    am ende mir auch egal, ich bin der letzte der helfen kann.


    EDIT : sry auch für offtopic.


  • Geht nicht, gleiches Spiel. Der VDR startet nicht vollständig und crasht.


    syslog-Auszug

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hmm, ok da hast du Recht. Klar würde ich mit ihm gerne reden. Ist er hier angemeldet?
    Im Prinzip ist das ganz Einfach, also an die Rohe Daten zu kommen. Ich habe es aber erst einmal als eine Idee nichts weiter, da ich nicht weiß, wie vebreitet restfulapi Plugin ist
    bzw. ob es gängige Abhängigkeit hat, so dass jeder es Problemlos bei sich installieren kann.


    Wie genau läuft es mit dem Packagebau bei euch ab? Was muss ich tun, wenn ich die Änderungen habe, damit bei euch neues Package gebaut und als update angeboten wird?

  • Bitte dann folgendes tun.


    aptitute install vdr-dbg gdb


    Dann


    in /etc/default/vdr


    DAEMON="/usr/bin/vdr-dbg"


    eintragen.


    Vdr neustarten. Wenn es nun crasht


    sollte crashlog in /var/log/vdr/ liegen.


    Gruß,
    Lado


    P.S. natürlich die Zeile dann wieder z.B. mit einem # auskommentieren :)


    Geht nicht, gleiches Spiel. Der VDR startet nicht vollständig und crasht.


    syslog-Auszug

  • Im Prinzip ist das ganz Einfach, also an die Rohe Daten zu kommen. Ich habe es aber erst einmal als eine Idee nichts weiter, da ich nicht weiß, wie vebreitet restfulapi Plugin ist
    bzw. ob es gängige Abhängigkeit hat, so dass jeder es Problemlos bei sich installieren kann.


    Das hat leider sehr strenge Abhängigkeiten. Für den 1.6er VDR brauchts nen VDR Patch, ferner brauchts nen brandaktuelles tntnet was es noch nicht in die gängigen Linux Distributionen geschafft hat.
    Wobei das generell nix negatives ist, längerfristig wird sich das schon regeln. Und wenn Programme anfangen die restfulapi zu nutzen dann wird das Plugin wohl auch in alle gängigen VDR Distributionen aufgenommen werden. Die Idee einer restful API (die dann von allen genutzt wird) ist ja super.



    Wobei restfulapi leider keinerlei Userverwaltung/Zugriffbeschränkung hat (und AFAIK ist das auch nicht gelpant). Damit ist der VDR im Netz erstmal komplett offen. Und Jugendschutz ist auch nicht. IMHO ist es momentan eher geeignet um an localhost gebunden zu werden und eine lokale Proxy APP (dann halt standalone und nicht als VDR Plugin, was ja schonmal nen Vorteil ist) zu bedienen.


    cu

  • Nu geht nix mehr. ;(


    Plugin deinstalliert. Mehrere Neustarts, vdr crasht weiterhin.
    dkpg -r ... ist doch richtig, oder?


    Mal diesen Debug-vdr installiert. Man erzeugt der viele Dateien ;)


    crashlog:

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Hi. Hmm dann kann es doch nicht daran liegen?


    Bitte nicht den Inhalt von crashlog nicht posten sondern als Anhang anhängen.



    Gruß,
    Lado

  • Code
    1. Backtrace:
    2. ----------


    Das was hiernach kommen würde wäre interessant.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Das was hiernach kommen würde wäre interessant.


    Bin zwar in solchen Dingen nur sehr wenig erfahren, aber ja, kann ich mir vorstellen.
    Nur ... da steht nix weiter, ehrlich.

    Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, ASUS A68HM-K A68H FM2+ mATX, AMD A4 5300, 4 GB DDR3, WD Green 1 TB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), irtrans-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.6.1, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 8.5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
    Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Zitat von »gda«



    Das was hiernach kommen würde wäre interessant.


    Bin zwar in solchen Dingen nur sehr wenig erfahren, aber ja, kann ich mir vorstellen.
    Nur ... da steht nix weiter, ehrlich.


    Dann eben im syslog nach der Ursache suchen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470