Hat jemand Erfahrung mit Heizungssteuerung über Funk, insbesondere Siemens Synco

  • Weil ja hier alle möglichen Spezialisten rumhängen, mal eine Frage, die nichts mit dem VDR zu tun hat:
    Ich suche eine Steuerung für einzelne Heizkörper/Räume über Funk, und möchte alle komfortabel über einen PC managen (oder anderen Webbrowser). Nach längerem Googeln raucht mir nun der Kopf. Hat jemand sowas schon mal realisiert und funktioniert das zuverlässig? Das Siemens System ist halt furchtbar teuer, wenn man alle Räume "im Blick" haben will.


    Vielleicht weiss ja jemand was...
    Danke
    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Du meinst Thermostate/Temperaturfühler mit PC Steuerung ? Würde mich auch mal interessieren. :) Wobei ein Steuern der Uhr und schaltzustände am Kessel sicher spannend wäre. Ich vermute aber es gibt da nichts allgemeingültiges auf der Seite.

  • Quote

    Wobei ein Steuern der Uhr und schaltzustände am Kessel sicher spannend wäre

    Das gibts angeblich bei den neuen Viessmann Kesseln. VRT irgendwas hieß das, glaub ich.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Quote

    Wobei ein Steuern der Uhr und schaltzustände am Kessel sicher spannend wäre

    Das gibts angeblich bei den neuen Viessmann Kesseln. VRT irgendwas hieß das, glaub ich.
    Mich interessiert halt eine Einzelraumsteuerung. Meine Kinder sind oft auswärts, und dann könnte ich auf dem Ipad die Heizung für das betreffende Zimmer runterregeln, ohne durch das ganze Haus rennen zu müssen.

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Hallo,


    ja, das Thema ist recht komplex und im Web gibt es aktuell keine gute Informationsquelle.


    Die Synco Living Lösung ist recht alt (um nicht zu sagen "veraltet"). Es gibt da von Siemens recht wenig Innovationen und Weiterentwicklungen.


    Allerdings ist Synco Living eine der zuverlässigsten Lösungen.


    Schau Dir mal FS-20 oder HomeMatic an... Hier brauchst Du lediglich ein paar Stellantriebe, Raumthermostate und eine zentrale Steuerung.
    Die FS-20 Lösung ist am günstigsten. Bei Conrad gibt es alle benötigten Komponenten. Für eine PC Steuerung brauchst du die FHZ-1300 oder CUL in Kombination mit der Freeware FHEM die wie der VDR unter Linux läuft.
    Beispiele für die Programmierung und Austausch mit Anwendern findest Du bei GoogleGroups .


    Die HomeMatic Lösung ist etwas hochwertiger und vor allem viel erweiterbarer. Auch diese Komponenten findest Du bei Conrad.
    Zur Steuerung gibt es die CCU1 , mit der das ganze System autark (also ohne PC) läuft. Zur Steuerung über einen PC brauchst Du ein Gateway und am besten die Software IP-Symcon.
    Informationen zu HomeMatic findest Du hier .


    Letztlich gibt es noch die EnOcean Produkte und die Lösung Xcomfort von Eaton.
    Eine Übersicht über alle fünf Systemfamilien (Synco Living, FS-20, HomeMatic, EnOcean und Xcomfort) findest Du im eHome Portal.
    Bzgl. EnOcean kann ich Dir diesen Shop empfehlen.


    Persönlich kann ich Dir HomeMatic empfehlen. Diese Lösung ist am einfachsten zu Implementieren.

    MediaPC mit Ubuntu 8.04 (Kernel 2.6.24-7 SMP), VDR 1.6.0-1 + XBMC 2.1a2 auf MSI K8NGM2-FID mit AMD Venice 3000+, Hauppauge Nexus 2.1 (DVB-C) mit AVBoard 1.4 + Terratec Cinergy C PCI HD (DVB-C) an Loewe Modus L42 (Plasma) mit Logitech Harmony 525 Fernbedienung
    Apple MacMini mit EyeTV, Plex und iTunes über 3x Apple AirExpress, gesteuert mit iPad, iPhone und iPod Touch.

  • Wow, da ist ja jede Menge zu lesen. Ich werde mir mal das Homematic anschauen, allerdings sieht mir das sehr nach Bastellösung aus. Wobei das vielleicht vernünftiger ist, wenns funktioniert, als eine proprietäre Lösung von Siemens. Scheint ja auch eine aktive Gemeinde (Forum) zu geben.
    Was mich jetzt beim kurzen Querlesen gestört hat: Anscheinend kann man nicht von der Zentrale aus direkt einen Regler an einem Heizkörper verstellen. Ist das im tatsächlichen Betrieb relevant?

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Ich habe vor etwa 3 Monaten meine ganzen Räume mit Homematic ausgestattet.


    Das System ist echt klasse, weil man nach Hause kommt und die Bude is mollig warm. Über Browser kann man alle Sachen einstellen, abfragen, ändern, programmieren usw. und durch Erweiterungen die auf Homematic-inside.de downloadbar sind, kann man die Zentrale per XML-RPC steuern. Das heißt, man könnte theoretisch sogar per VDR die Heizung steuern oder abfragen.


    Licht usw. geht auch alles zu steuern, hab ich mich aber noch nicht mit befasst.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Wow, da ist ja jede Menge zu lesen. Ich werde mir mal das Homematic anschauen, allerdings sieht mir das sehr nach Bastellösung aus. Wobei das vielleicht vernünftiger ist, wenns funktioniert, als eine proprietäre Lösung von Siemens. Scheint ja auch eine aktive Gemeinde (Forum) zu geben.
    Was mich jetzt beim kurzen Querlesen gestört hat: Anscheinend kann man nicht von der Zentrale aus direkt einen Regler an einem Heizkörper verstellen. Ist das im tatsächlichen Betrieb relevant?


    Das Regeln von der Zentrale aus geht tatsächlich nicht, aber das ist an sich auch nicht notwendig, weil die Zentrale eigentlich nur für die Verwaltung zuständig ist. Die Steuerung erfolgt dann über die Thermostate in den Räumen oder per Fernbedienung.


    Bastellösung kann ich auch nicht direkt bestätigen, obwohl es eine Weile dauert, bis man es wirklich so hat, wie man es will. Aber das liegt mehr daran, dass man erstmal wissen muss, wann welche Temperatur in welchem Raum sein soll. Da frickelt man schon ewig. Aber die Hard- und Software ist an sich ziemlich ausgereift.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Die Steuerung erfolgt dann über die Thermostate in den Räumen oder per Fernbedienung.


    Dafür reichen dann aber auch die 20 EUR Regler die man direkt auf die Heizung aufschraubt (ersetzen die normalen Drehthermostate). Wenns feste Zeiten gibt programiert man die einmalig und dann läuft das super automatisch.


    cu

  • Mag sein, aber man kann aber mit der Homematic noch wesentlich mehr als "nur" die Heizung steuern. Ich will hier keine Werbeveranstaltung machen, muss jeder selbst wissen, wie er seine Heizung steuert, aber die Erweiterbarkeit spricht klar für die Homematic oder FS20 (oder ähnliches).


    Kleiner Hinweis: ich hab mein Zeug im Sommer gekauft, da bekommt man es teils 30% günstiger als jetzt (falls man nicht sofort alles ausstatten möchte).


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • muss jeder selbst wissen, wie er seine Heizung steuert, aber die Erweiterbarkeit spricht klar für die Homematic oder FS20 (oder ähnliches).


    Wollte auch nur mal erwähnen das es auch sowas (autark, billig und ohne viel Firelefanz) gibt. Kann ja durchaus sein das die nicht jeder kennt.


    cu

  • allerdings sieht mir das sehr nach Bastellösung aus.

    Das kann man so und so sehen... Im Grunde musst Du jede Lösung für Deinen Bedürfnisse konfigurieren. Das ist bei der Siemens Lösung nicht anders als bei HomeMatic.
    Aber: Du währst ja hier nicht im VDR Forum wenn nicht genau solche Dinge Dir wahrscheinlich auch spass machen würden?
    Du kannst aber bei MyHammer Dein Vorhaben beschreiben und dann jemanden kommen lassen der Dir aller einrichtet.



    Anscheinend kann man nicht von der Zentrale aus direkt einen Regler an einem Heizkörper verstellen.

    Was sollte die Zentrale dem Heizkörper denn sagen? "Öffne das Ventil auf 100%"? Wenn ja, wie lange? Dazu müsste die Zentrale die Temperatur von den Thermostaten abfragen...
    Das geht anders: Du sagst dem Thermostaten das es in dem Raum 22 Grad haben soll.
    Den Thermostaten verknüpfst Du logisch mit einem oder mehreren Stellantrieben, dieser regelt die Stellantriebe so lange bis die Temperatur erreicht ist. Fertig.
    Du kannst Dann z.B. mit dem Smartphone der Zentrale sagen, dass Du im Urlaub bist. Die Zentrale sagt dann den Thermostaten: Alle Räume auf max. 16 Grad. Und wenn Du wieder Heim willst, sagst Du der zentrale "Alles so wie vorher".
    Wenn Du ein Fenster zum lüften öffnest kann die Zentrale dem Thermostat sagen: Nicht heizen. Und wenn das Fenster wieder zu ist: "Alles wie vorher".
    Für solche und anderen Dinge brauchst Du eine Zentrale.

    MediaPC mit Ubuntu 8.04 (Kernel 2.6.24-7 SMP), VDR 1.6.0-1 + XBMC 2.1a2 auf MSI K8NGM2-FID mit AMD Venice 3000+, Hauppauge Nexus 2.1 (DVB-C) mit AVBoard 1.4 + Terratec Cinergy C PCI HD (DVB-C) an Loewe Modus L42 (Plasma) mit Logitech Harmony 525 Fernbedienung
    Apple MacMini mit EyeTV, Plex und iTunes über 3x Apple AirExpress, gesteuert mit iPad, iPhone und iPod Touch.

  • Dafür reichen dann aber auch die 20 EUR Regler die man direkt auf die Heizung aufschraubt

    Aber die Frage war ja nach einer Steuerung über den PC

    MediaPC mit Ubuntu 8.04 (Kernel 2.6.24-7 SMP), VDR 1.6.0-1 + XBMC 2.1a2 auf MSI K8NGM2-FID mit AMD Venice 3000+, Hauppauge Nexus 2.1 (DVB-C) mit AVBoard 1.4 + Terratec Cinergy C PCI HD (DVB-C) an Loewe Modus L42 (Plasma) mit Logitech Harmony 525 Fernbedienung
    Apple MacMini mit EyeTV, Plex und iTunes über 3x Apple AirExpress, gesteuert mit iPad, iPhone und iPod Touch.

  • Mal eine andere Frage, wenn wir schon beim Thema sind: ich lese häufig widersprüchliche Aussagen zur Temperatur und Luftfeuchte. Ich habe in meinen Wohn- und Arbeitsräumen 21° bei max. 60% rel. Luftfeuchte. Auf manchen Seiten habe ich gelesen, dass im Winter 19° und max. 40° rel. Luftfeuchte eingehalten werden sollte.


    Welche Werte habt ihr so?


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Quote

    Aber: Du währst ja hier nicht im VDR Forum wenn nicht genau solche Dinge Dir wahrscheinlich auch spass machen würden


    Hast du genau erfasst. So programmierbare Regler habe ich auch, das Homematic wäre dann die Weiterentwicklung. Sinn hat eine Steuerung ja nur, wenn auch die Raumtemperatur überprüft wird, und nicht nur die am Heizkörper. Insofern ist Homematic / Siemens schon sinnvoller.


    Und übers iPhone der Anlage sagen zu können "Niemand daheim" hat schon seinen Reiz

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Welche Werte habt ihr so?

    Durch die Heizung hast Du im Winter immer eine trockenere Luft als im Sommer.
    Das ist schlecht für die Gesundheit und auch schlecht für's Parkett (falls vorhanden).


    Ideal ist: 40-65% relative Luftfeuchtigkeit.
    Ich probiere das Klima immer bei 21 Grad und 50% zu halten. Dafür habe ich im Wohnzimmer einen Luftbefeuchter stehen (welche über die HomeMatic geschaltet wird) und bei <45% eingeschaltet wird bis 55% erreicht sind.
    Da ich im Winter auch öfter den Kamin anmache und dadurch der Luft noch mehr Feuchtigkeit entzogen wird, ist die Lösung mit dem Luftbefeuchter ideal.


    Wicht ist aber auch, dass nicht mehr als 65% relative Luftfeuchtigkeit entsteht das ansonsten deine Wohnung "verschimmelt" ;-)


    Bzgl. Homematic kannst Du Dir auch mal den Kohlendioxid Sensor und den Fensterantrieb anschauen... Damit kannst Du automatisch lüften bei schlechter Luft!

    MediaPC mit Ubuntu 8.04 (Kernel 2.6.24-7 SMP), VDR 1.6.0-1 + XBMC 2.1a2 auf MSI K8NGM2-FID mit AMD Venice 3000+, Hauppauge Nexus 2.1 (DVB-C) mit AVBoard 1.4 + Terratec Cinergy C PCI HD (DVB-C) an Loewe Modus L42 (Plasma) mit Logitech Harmony 525 Fernbedienung
    Apple MacMini mit EyeTV, Plex und iTunes über 3x Apple AirExpress, gesteuert mit iPad, iPhone und iPod Touch.

  • Hi,


    da hier der ein- oder andere auch eine Homematic einsetzt, klinge ich mich dazu. Ich überlege auch, mir eine Homematic anzuschaffen und frage mich, ob ich die HMLAN oder einen USB.CUL nutzen soll (in Verbindung mit FHEM)? Wie ist die Antwortzeit zwischen den Geräten? Also ist bei einem Tastendruck eine spürbare Verzögerung zu vermerken? Gibt es zwischen USB-CUL und HMLAN diesbezüglich unterschiede (wenn ich bspw via smartphone einen Dimmvorgang starte?)


    Danke vorab
    mfg
    kris