[ANNOUNCE] TVHeadend Timer- und Powermanagement für XBMC/Kodi

  • Also, ich bin mir meiner Sache recht sicher (ich schaue aber heute abend sicherheitshalber noch einmal nach), daß ich Benutzer und Passwort richtig eingetragen habe


    Auch überall einen Haken bei den Zugriffsrechten im Webinterface gemacht? Läuft TVHeadend auf dem gleichen Rechner wie XBMC? Evtl. irgendwo (entweder in den Plugin-Settings oder in TVHeadend) einen Tipfehler?


    BJ1

  • ja, überall Haken gemacht - alle für den gleichen Benutzer


    Ja, TV Haedend läuft auf dem gleichen Rechner - und das ist für mich ja anscheinend kompliziert genug


    Tippfehler sind natürlich nicht 100% auszuschliessen, aber eigentlich bin ich mir meiner Sache sicher


    Gibt es einen einfachen Weg XBMC und das plugin wieder in den "Auslieferungszustand" zu setzen? Vielleicht habe ich es ja irgendwo verfummelt.......

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Gibt es einen einfachen Weg XBMC und das plugin wieder in den "Auslieferungszustand" zu setzen?


    Schau' mal in die Screenshots vom ersten Post. Da gibt es einen Button namens "Defaults" ;).


    BJ1

  • Ich traue mich fast nicht, es zu sagen: Es läuft!
    Ich habe noch einmal auf default zurückgesetzt und den Benutzer und das Passwort neu eingeben und jetzt ist der Rechner gerade das erste mal zu einer programmierten Aufnahme aufgewacht!


    Vielen lieben Dank für Deine Geduld!

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Na wunderbar!


    Vielen lieben Dank für Deine Geduld!


    Kein Problem, ich war ja ebenfalls an einer Lösung interessiert.


    BJ1

  • was jetzt allerdings nicht auf Anhieb geklappt hat, ist daß der Rechner nach der Aufnahme wieder ausgegangen ist. Könnte aber am parallel laufenden MythTV liegen?

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • was jetzt allerdings nicht auf Anhieb geklappt hat, ist daß der Rechner nach der Aufnahme wieder ausgegangen ist. Könnte aber am parallel laufenden MythTV liegen?


    Nein, der PVR-Manager kümmert sich nicht um laufende Prozesse. Für das Plugin ist einzig die status.xml interessant. Evtl. hast Du ja - während die Aufnahme aktiv war - eine Taste (ausser Power oder bei dir F1) gedrückt. Damit "weiss" das Plugin, dass jemand vor der Kiste sitzt und beendet seine Arbeit. Wenn Du während der Aufnahme F1 (also Ausschalten) drückst, nimmt das Plugin seine Arbeit wieder auf. Das sieht man auch recht gut an den Einträgen in der Logdatei. Sofern Du Zugriff per Remote (ssh) von einem anderen Rechner hast, kannst Du die Ausgaben des Logs auch sehr gut per


    Code
    1. tail -f ~/.xbmc/temp/script.program.pvrmanager/pvrmanager.log


    im Terminal mitlaufen lassen.


    BJ1

  • Nachdem ich das Aufwachen und Einschlafen gestern abend (bevor ich schlafen gegangen bin ;-) ) noch einmal erfolglos (Aufwachen ja - Einschlafen nein, also beim PC) probiert habe,
    beschleicht mich der Verdacht, daß das noch en Blödmanns-Fehler ist.
    Muss XBMC mitgestartet werden? Höchstwahrscheinlich wohl ja - oder?
    Bisher habe ich XBMC nämlich von Hand gestartet. Wenn der Rechner peer ACPI WakeUp hochfährt, läuft XBMC und damit das AddOn nicht -oder?

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Muss XBMC mitgestartet werden? Höchstwahrscheinlich wohl ja - oder?


    Auf jeden Fall! Wenn XBMC nicht läuft, läuft das Plugin ebenfalls nicht. Wer soll dann den Rechner runterfahren? Das Plugin ist zwingend auf XBMC angewiesen, das läuft nicht standalone.


    BJ1

  • hab ich ja gesagt : Blödmannsfehler!


    Also werde ich XBMC mal in den Autostart packen undann noch mal probieren.


    Wenn es dann endlich klappt, mache ich mal im XBMC Nerds Forum meine Erfahrungen publik und ein wenig Werbung für das Addon!

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Auch bei laufendem XBMC fährt der Rechner nicht runter.
    im log steht folgendes:



    25.09.2012 17:45:36: PVR Manager: no current recording(s)
    25.09.2012 17:45:36: PVR Manager: next recording in 14 minutes
    25.09.2012 17:45:36: PVR Manager: Wakeup for Recording by ACPI at 25.09.2012 17:57:36 (UNIX-Time: 1348588656)
    25.09.2012 17:45:41: PVR Manager: Instruct the system to shut down
    25.09.2012 17:45:43: PVR Manager: service finished
    25.09.2012 17:58:24: PVR Manager: no current recording(s)
    25.09.2012 17:58:24: PVR Manager: next recording in less than 1 minutes
    25.09.2012 17:58:24: PVR Manager: no PIDFile, system powered on first time
    25.09.2012 17:58:44: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no
    25.09.2012 17:58:44: PVR Manager: no current recording(s)
    25.09.2012 17:58:44: PVR Manager: next recording in less than 1 minutes
    25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no
    25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: no current recording(s)
    25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: next recording in less than 0 minutes
    25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no
    25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: no current recording(s)
    25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: next recording in less than 0 minutes
    25.09.2012 17:59:44: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Code
    1. 25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no
    2. 25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: no current recording(s)
    3. 25.09.2012 17:59:04: PVR Manager: next recording in less than 0 minutes
    4. 25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no
    5. 25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: no current recording(s)
    6. 25.09.2012 17:59:24: PVR Manager: next recording in less than 0 minutes
    7. 25.09.2012 17:59:44: PVR Manager: Service still active, monitoring PWR/OTHER: no/no


    Ich nehme mal an, Du hast eine Sendung für 18:00 Uhr programmiert? Dann fehlen die entscheidenden nächsten 40 Sekunden im Log (dort sollte dann die Aufnahme beginnen)... Du kannst das komplette Log nochmal hier anhängen, ich schau' dann mal drüber.


    BJ1

  • Ich habe 2 Aufnahmen programmiert, zu denen der Rechner hochgefahren ist. Beide Aufnahmen sehe ich in XBMC und auch im Webinterface von TVHeadend

    Files

    • pvrmanager.txt

      (17.62 kB, downloaded 36 times, last: )

    Wetek "Play OpenELEC Version" LibreELEC mit VDR


    yaVDR 0.5a XBMC Gotham Frontend
    Zotac MAG HD-ND01 (Intel Atom N330 1.6 GHz Dual-Core NVIDIA® ION, RAM 2 x 1GB)
    TV über Opera DVB-S1 (USB) / TT-connect S2-4600 (USB)

    an Philips TV per HDMI

  • Servus kann das sein das tvheadend ein problem hat wenn nur 1 karte drin ist


    er braucht ewig bis mal kanäle drin sind, und nach einem Neustadt kommt nur noch


  • Das ist ja seltsam, dass der PVR-Manager unmittelbar vor der Aufnahme mit Loggen aufhört... ?(. Normalerweise überwacht er die Timer bei Nutzerinaktivität und schaltet danach ab.


    Ich hänge mal eine überarbeitete Version ran (bitte Endung .txt entfernen), wärest Du so nett und tauschst diese gegen die vorhandene aus (einfach nach ~/.xbmc/addons/script.program.pvrmanager/default.py kopieren) und testest nochmal? Die Logdatei unter ~/.xbmc/temp/script.program.pvrmanager/ kannst Du übrigens löschen - ist die nicht vorhanden, wird sie neu angelegt.


    Bei einer laufenden Aufnahme (und am Ende derselben) sollte das Log so aussehen (mit der überarbeiteten Version):


    Code
    1. 20.09.2012 20:55:39: PVR Manager: Service active/restarted, monitoring PWR/OTHER: yes/no.
    2. 20.09.2012 20:55:39: PVR Manager: Recording of "Criminal Minds" is active.
    3. 20.09.2012 20:55:59: PVR Manager: Service active/restarted, monitoring PWR/OTHER: yes/no.
    4. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: >>> Last message repeated 6 time(s)
    5. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: Stop recording of "Criminal Minds".
    6. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: No current recording(s).
    7. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: Next recording in 7154 minutes.
    8. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: Init countdown, system will shut down in 120 secs.
    9. 20.09.2012 20:57:59: PVR Manager: Display countdown message.
    10. 20.09.2012 20:58:29: PVR Manager: Service finished but will be possibly restarted.


    BJ1

    Files

    • default.py.txt

      (13.06 kB, downloaded 44 times, last: )
  • Code
    1. Sep 25 18:17:32 [NOTICE]:START: HTS Tvheadend version 3.3 started, running as PID:3786 UID:0 GID:0, settings located in '/root/.hts/tvheadend'


    Huihui, soweit bin ich noch nicht. Bei der 3.3 solltest Du dich doch eher an die Macher wenden. Stable ist derzeit die 3.0. Wenn TVHeadend stirbt, generiert das Plugin eine gefakte status.xml und fährt den Rechner runter. Die Aufnahme ist ohnehin kaputt/unvollständig und damit obsolete...


    Im übrigen bekommst Du eine Warnung:


    Code
    1. Sep 25 18:17:32 [WARNING]:dvr: Output directory for video recording is not yet configured for DVR configuration "". Defaulting to to "/root". This can be changed from the web user interface.


    Hast Du unter /root überhaupt genug Platz/Rechte etc.? TVHeadend schreibt seine Aufnahmen unter dem Nutzer 'hts' in der Gruppe 'video'...


    BJ1

    The post was edited 1 time, last by BJ1 ().

  • ah
    hab nun noch mal alles neu gemacht
    mal ne frage wie beende ich tvheadend richtig kill ist bestimmt nicht gut auf jeden fall ist dann manchmal die config weg :-(



    aber die umschaltzeiten sind schon krass schnell


    btw
    ist das mit der kanalliste wirklich so ein uffriss
    gibts da keine möglichkeit alla channels.conf kopieren


    und muss man das eigentlich für jede karte machen ?? hab da grade nur einen stick dran

  • mal ne frage wie beende ich tvheadend


    Hier läuft das sowohl oldschool mit


    Code
    1. sudo /etc/init.d/tvheadend stop/start/restart


    als auch


    Code
    1. sudo service tvheadend stop/start/restart


    BJ1


    Ja, die Umschaltzeiten sind schon genial ;)

  • btw
    ist das mit der kanalliste wirklich so ein uffriss
    gibts da keine möglichkeit alla channels.conf kopieren


    und muss man das eigentlich für jede karte machen ?? hab da grade nur einen stick dran


    TVHeadend hat ein vollkommen anderes Konzept. Wenn man mal da durchgestiegen ist, ist es garnichtmal so verkehrt.


    - Du hast deine Muxes (Transponder)
    - Jeder Mux bietet Services an (die Kanäle auf dem Transponder)
    - Jeden Service kannst du einem Channel (Kanalnamen) zuordnen - üblicherweise übernimmt man aber den Namen des Services


    Nehmen wir mal Mischbetrieb an:


    Du hast Kika auf DVB-T und DVB-S, beide Services heissen ZDF KiKa (vom Transponder vorgegeben)


    Im Setup für DVB-T vergibst du für den Service den Kanalnamen KiKa (T), bei DVB-S im Setup für den Adapter einfach KiKa


    In der Kanalliste taucht dann auch entsprechend KiKa (T) und KiKa auf... Du könntest auch "Weihnachtsmann" oder "Osterhase" vergeben, dann heissen diverse Kanäle eben so...


    Ich muss allerdings zugeben, dass das Setup/Einrichten schon eine tüchtige Frickelei ist. Gottseidank macht man das nur einmal oder höchstens bei Transponderänderungen...


    BJ1

  • Quote

    TVHeadend hat ein vollkommen anderes Konzept. Wenn man mal da durchgestiegen ist, ist es garnichtmal so verkehrt.


    Jo, aber das genialste an dem Konzept ist, wie einfach man beliebige Stichworte zuordnen kann, die dann an anderer Stelle verwendet werden können.


    Bei Deinem Beispiel könnte man die Sender auch Kika (T) und Kika (S) nennen.
    Wenn man jetzt beiden das Stichwort "Kika" zuordnet, sind beide Sender schon in einer Gruppe und man kann bei automatischen Suchtimern als Sender "Kika" eingeben. Da die Anzahl der möglichen Stichworte kwasi nach oben offen ist, kann man auf diese Weise einfachst seine Lieblingssender gruppieren, bzw. div. Lieblingsgruppen erstellen.


    Gruß Gero

    Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!