[0.4pre1] - SSD-Platte bei Installation nur alleine?

  • Bei der 0.3er mußte ich die SSD alleine mit dem DVD-Laufwerk anstöpseln, damit die Installation funktioniert.


    Zuvor hatte ich recht erfolglos eine SSD, ein DVD sowie eine weitere dicke HDD am Board. Dabei hat das installierte yavdr aber nicht gestartet.
    Wenn ich mich noch dunkel erinnere, gab es Probs bei der Einrichtung von Grub.


    Wie ist das bei der 0.4? Identisch oder kann ich alle Laufwerke dran haben?

    :bpl
    __________________________
    Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D -
    MLD 5.3 stable

    4kTestsystem: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible - softhddevice 1k + Kodi in 4k

  • Das Problem kenne ich weder bei der 0.3a, noch bei der 0.4pre1, wobei letztere sowieso nur für erfahrene Tester gedacht ist.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hmmm, okay.
    Wie geschrieben, das ging damals nicht vernünftig. Aber wenn der Fehler sonst nicht bekannt ist, vergessen wir das am Besten.
    Ich dachte mal, fragen schadet ja nix. Bin halt doch faul und wenn ich den VDR nicht aus dem Schrank schälen muß (wegen sowas), dann ist das immer gut....


    Danke
    Matthias

    :bpl
    __________________________
    Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D -
    MLD 5.3 stable

    4kTestsystem: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible - softhddevice 1k + Kodi in 4k

  • Bin halt doch faul


    Und das hält dich nicht davon ab eine experimentelle yaVDR-Version zu nutzen, die dir sicher eine gewisse Umstellung abverlangen wird, die du eigentlich nur packst, wenn du dich einliest und ggf. vieles auf eigene Faust ausprobieren musst...?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nein.

    :bpl
    __________________________
    Athlon 3Kern auf MSI 870A-G54, ASUS GT1030, 2x TT S2-1600 im Coolermaster Cavalier 4 + LG OLED65C7D -
    MLD 5.3 stable

    4kTestsystem: Asrock J4105M + 2x DVBSky S952 V3 + smart Mickey Mouse + LG OLED65C7D - yavdr ansible - softhddevice 1k + Kodi in 4k

  • Du kannst alle Laufwerke dranne lassen. Du musst halt nur aufpassen auf welche Platte Du den Bootloader installierst. Bei der Grub Installation wirst Du gefragst auf welche Partition Du Grub installieren willst. Möchtest Du Grub auf Deiner SSD haben, mußt Du auch die Partition Deiner SSD dort angeben, sonst wird das nix.

    VDR1: RPI3, DVB-Sky S960, VDR 2.20, Raspbian Jessie, Onkyo AV Receiver, Panasonic Plasma.
    VDR2: RPI1, DVB-Sky S960, VDR 2.32, Raspbian Jessie, Grundig LCD.
    VDR3: RPI2, DVB-Sky S960, VDR 2.20, Raspbian Jessie, 55´er Grundig Röhre

  • Nun gut, wenn Dir dein rauszuschälendes System zu schade (oder du zu faul )für ein Update ist und es ansonsten läuft, wie es soll... Dann lasses es doch so, wie es ist. Das "Ding" (sagt meine Frau) hat in den letzen zwei Jahren keinerlei Updates erfahren - läuft und läuft und läuft... (Sig 1)


    Sig 2 muss allerdings doch für einige Experimente her halten - aber dafür ist es da und Versuch macht kluch ;).


    BJ1

  • Hi,
    manche SSD sind zu langsam fürs BIOS des Mainboards. Genauer: Die Firmware der SSD ist noch nicht bereit wenn das BIOS nach Platten sucht.
    Hier hilft ev. die Reihenfolge der SATA-Anschlüsse so zu wählen das die SSD nach Festplatte und DVD abgefragt wird.

    Grüße, Dieter :-)