vnsi abgelöst durch xvdr

  • >> Hat git denn überhaupt schonmal bei dir funktioniert
    Ja klar. Das letzte mal vor 5 Minuten mit xbmc-pvr selbst


    >> da musste ich nen Port in meiner Firewall öffnen
    Firewall ? Hab ich nich ;-)


    >> Dann machst du irgendwas verkehrt
    Hmm, wobei ich mich frage, was man da viel verkehrt machen kann



    >> probier mal über http zu clonen
    Ja, hab ich natuerlich auch schon probiert


    Trotzdem danke. Dann muss ich mal schauen


    Edit: Error 403 ist uebrigens Forbidden

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

    The post was edited 2 times, last by asshep ().

  • Fuer die, dies interessiert
    So gehts bei mir
    # git clone git://github.com/pipelka/vdr-plugin-xvdr.git

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

  • Eigenartig, das war die Variante, die bei mir beim clonen von libbluray nicht funktionierte, weil der Netzwerkport nicht geöffnet war. ok, der port der da von git verwendet wird, ist ja im Normalfall auch zu. Naja, wenn's denn nun läuft.


    EDIT:


    seht mal was ich gerade im github zu unserer Aufnahme-Abbruch-Thematik gefunden habe. Es existiert bereits ein issue:


    https://github.com/opdenkamp/xbmc/issues/213

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

    The post was edited 1 time, last by hoppel118 ().

  • Moin,


    mal ein paar Gedanken zum ausgebauten Feature:


    nach Studien des Codes nicht, dass es geht. Das Plugin macht man Anfang einen Scan und stellt fest, wie
    lang die Datei(en) ist/sind. Will der Client etwas nach diesem Punkt lesen, gibt es einen exit(0).


    Das Handling für diesen Fall muss eindeutig im Addon liegen, denn mit dem Addon von yaVDR 0.3a geht es. Es wäre
    zwar schlauer, das im Server zu machen /so nach dem Motto: statt exit(0) noch mal scan und ggf. weiter im Programm),
    aber der Client könnte natürlich auch einen Restart machen. Ich komme nur im Moment nicht an den Code des besagten
    Addons in der besagten Version ran, aber das schaffe ich noch.


    Dann sehen wir, ob es Absicht oder Zufall war.


    GrK.

  • Das Handling für diesen Fall muss eindeutig im Addon liegen, denn mit dem Addon von yaVDR 0.3a geht es. Es wäre
    zwar schlauer, das im Server zu machen /so nach dem Motto: statt exit(0) noch mal scan und ggf. weiter im Programm),
    aber der Client könnte natürlich auch einen Restart machen. Ich komme nur im Moment nicht an den Code des besagten
    Addons in der besagten Version ran, aber das schaffe ich noch.


    Dann sehen wir, ob es Absicht oder Zufall war.


    Wir sind gespannt, gib Gummi! ;D

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

  • Irgendwie scheint da ja doch ein wenig Verstimmung vorherrschen zwischen den beteiligten Parteien.
    Nun hat Opdenkamp anscheinend das xvdr-Plugin aus dem PVR-Development-Bereich des XBMC-Forums verbannt [1].


    Was ist denn davon zu halten ?


    Gruß,
    Marcus



    [1] http://forum.xbmc.org/showthread.php?p=877324#post877324

    Hardware: Zalman HD160XT; Asus H97M-Plus, 1024MB RAM, Digital Devices Cine S2 (rev 7), Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.6
    Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

  • Er hat ja nur klar dargestellt dass das ein Alleingang von pipelka ist und keiner der XBMC -Developers für fremden Code Support anbietet.


    Ich finde allerdings schade dass der offizielle Support von VDR über VNSI Geschichte sein wird, aber wen Pipelka XVDR ordentlich weiter entwickelt muss das nicht umbedingt ein Nachteil sein.


    Ich habe mir eigentlich bisher vom offiziellen Support nur erhofft dass dies bedeutet dass VNSI mit der selben Qualitätsanforderungen wie XBMC weiterentwickelt wird. Was schlussendlich bedeutet es wäre wirklich stabil.


    Aber geben wir pipelka eine Chance, das wird vielleicht wirklich gut! Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf jede commitete Zeile Code von ihm :-)!


    gruß
    Michael

  • Keine Ahnung, wer da wem in die Suppe gespuckt hat... Das Statement von Opdenkamp ist ja wohl eindeutig. Auf TVheadend zu setzen ist allerdings genauso blauäugig, da sich die von lonelycoder (aka Öhmann) erzeugten mkv's nicht weiter verarbeiten lassen -weder unter Linux noch unter Windows. Ein Teufelskreis...


    BJ1

    The post was edited 1 time, last by BJ1 ().

  • könnte einer von euch mal testen, ob Ihr Radiokanäle hören könnt? Bei mir geht es seit der Umstellung VNSI->XVDR nicht mehr.

    Habe gerade xbmc und xvdr gepulled, jedoch funktionieren die Radiosender trotzdem nicht. Auch mit dem letzten vorhandenen vnsi funktionierts nicht.

    Aber geben wir pipelka eine Chance, das wird vielleicht wirklich gut! Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf jede commitete Zeile Code von ihm :-)!

    Ja, das sehe ich genauso! Da Pipelka dasselbe Ziel verfolgt wie wir alle hier "HD-Fernsehen mit VDR und XBMC" ist die ganze Thematik erstmal noch nicht ganz so wild, wie es sich darstellt. Allerdings wäre ein offizieller xbmc-support von xvdr schon cool.

    Keine Ahnung, wer da wem in die Suppe gespuckt hat... Das Statement von Opdenkamp ist ja wohl eindeutig. Auf TVheadend zu setzen ist allerdings genauso blauäugig ...

    Wenn ich in der Entwicklung eines Backends stecken würde, würde ich das auch pushen. Aber ich fand die Kommentare, das Schließen der Threads und das zukünftig konsequente Schließen bzw. Verschieben aller xvdr-threads in den Third-Party-Bereich "ein Bisschen" übertrieben.


    Naja, wie heißt es immer so schön? Abwarten und Tee trinken.

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

  • HI,


    Quote

    Habe gerade xbmc und xvdr gepulled, jedoch funktionieren die Radiosender trotzdem nicht. Auch mit dem letzten vorhandenen vnsi funktionierts nicht.


    Hab ich mir gedacht, es hat auf jedenfalls mal funktioniert, ich meine, seitdem opdenkamp dieses audio-gedöns geändert hat und darum pipelka einen vnsi-fork erstellt hat.


    MfG
    KRis

  • im git liegt eine neue plugin-version mit gefixten Radioteil. Läuft bisher ganz gut.

    Hab mir auch gerade das addon und plugin mal neu gezogen. Aber es gibt da immer noch ein Problem und wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht, ob es vorher vielleicht auch schon so war.


    Wenn ich einen TV-Sender schaue und dann in das Menü "Radio Kanäle" wechsele, sehe ich so wie es sein soll die Radio Sender. Betätige ich jetzt in der Liste irgendeinen Radio-Sender, schaltet xbmc zu genau dem Kanal mit derselben Nr in der "TV Kanäle"-Liste. Betätige ich vor der Auswahl eines Radio-Senders die Stop-Taste, um den laufenden TV-Kanal zu stoppen, funktioniert alles tadellos. Andersherum genau dasselbe. Wenn ich einen Radio-Sender höre und in die TV-Kanal-Liste wechsele, kann ich nicht direkt zu einem TV-Sender tunen. Auch hier muss ich erst wieder stop drücken.


    Ist das ein xvdr-problem? Ist das bei dir auch so?

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

    The post was edited 2 times, last by hoppel118 ().

  • Hi,


    kann ich gerade nicht testen war aber vorher definitiv nicht so. Ich musste fürs Radio nicht erst die TV Taste drücken, das ging auch ohne.


    MfG
    Kris

  • Nein, ich muss bevor ich von einem TV-Sender zu einem Radio-Sender oder andersherum wechseln kann "stop" drücken.

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

    The post was edited 1 time, last by hoppel118 ().

  • Hi,


    Quote

    Nein, ich muss bevor ich von einem TV-Sender zu einem Radio-Sender oder andersherum wechseln kann "stop" drücken.


    sorry, ich meinte auch "stop". Aber ich kann den Fehler bestätigen, man muss erst stop drücken um zwischen Radio/TV hin- und herschauten zu können.


    Kannst Du auch folgendes verifizieren? Unter Addons kann man xvdr konfigurieren, eigentlich sollte dort die Möglichkeit existieren, die "Protokoll-Kompression" einzustellen (dort wo auch die Server-IP eingestellt wird) diese Option gibt es aber nicht bei mir. Ich habe das Plugin bereits komplett gelöscht und neu installiert, es tut sich leider nichts.


    mfg
    Kris

  • Kannst Du auch folgendes verifizieren? Unter Addons kann man xvdr konfigurieren, eigentlich sollte dort die Möglichkeit existieren, die "Protokoll-Kompression" einzustellen (dort wo auch die Server-IP eingestellt wird) diese Option gibt es aber nicht bei mir. Ich habe das Plugin bereits komplett gelöscht und neu installiert, es tut sich leider nichts.

    Hi kris,


    ich sehe die Option "Protokoll Kompression" und kann sie auch konfigurieren, mögliche Parameter: 0,3,6,9. Habe ja gestern erst alles neu kompiliert, es muss also irgendwo an "dir" liegen. ;D


    Welche Vorteile kann ich damit erzielen?


    Ich hab mal bei pipelka im github ein Ticket zur Radio-/TV-Thematik geöffnet: https://github.com/pipelka/xbmc-addon-xvdr/issues/5


    Gruß


    EDIT: Wenn ich den VDR über's Internet erreichbar machen würde, könnte ich mit der Kompression wohl kostbare Bandbreite einsparen. Im lokalen Netzwerk bringt das wohl eher nix, oder?

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

    The post was edited 1 time, last by hoppel118 ().

  • Hi,
    Nur mal so zur Info, ein alter bekannter Alwin alias pingpong mischt ja doch noch mit :]
    Siehe


    README
    XBMC Video Disk Recorder XVDR PVR Add-on
    ------------------------------------------
    Written by: Alexander Pipelka, Alwin Esch


    This program is free software; you can redistribute it and/or modify...


    und http://wiki.xbmc.org/index.php?title=User:Alwinus


    mfg jobit

  • Written by: Alexander Pipelka, Alwin Esch


    Daraus geht aber nicht hervor, dass Alwin Esch da noch aktiv entwickelt. Vielmehr denke ich, dass Pipelka ihn dort "reingeschrieben" hat, weil Alwin "the godfather of vnsi" ist. Oder gabs vor Alwin noch jemanden?

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

  • Also, mal ein kleiner Zwischenstand von der Pseudo-Timeshift Fraktion.


    Ich habe mal ein paar Debug-Ausgaben in das VNSI Plugin gebaut. Ich habe dann provoziert, dass bei jedem Lesen eines Blocks ein
    scan() gemacht wird. Das führt dann zu sauberem Update der Variablen, die das Ende der Aufnahme speichern. Bei mir wird alles
    in eine .ts Datei geschrieben, das war also recht unproblematisch.


    Allerdings hat er trotzdem einen Lesefehler, wenn er über das ursprüngliche Ende hinaus liest. Das verstehe ich insbesondere nicht,
    weil das Schauen einer Aufnahme im .ts Format via Samba Mount funktioniert. Da bekommt er immer dann, wenn die Aufnahme
    vermeintlich zu Ende ist mit, dass da noch mehr zu holen ist.


    Ich werde nun mal in das Plugin schauen. Eventuell wird da nur einmal beim Öffnen die Länge geholt und auch nicht erneut gescannt.
    Dann kann man da was machen.


    GrK.


    [POSTSCRIPTUM]:


    Es ist natürlich genau so. Beim Öffnen einer Aufnahme liest das Addon die Länge. Anschließend wird immer ganz brav geprüft, ob denn
    der aktuelle Leserequest im "Rahmen" liegt. Das macht der Server zwar auch die ganze Zeit, aber sei es drum. So, nun muss man da
    nur noch einen geilen Hack programmieren.


    Ich frage mal den Pipelka, ob er das nicht so einbauen kann...