USB-Tuner für Digitalradio DAB+ (und DVB-T)

  • Leider scheint keiner der folgenden Sticks (höchstens vielleicht der letzte) über Linuxtreiber zu verfügen:


    Terratec NOXON DAB/DAB+ USB Stick
    http://webshop.terratecshop.net/shop/noxon/10774.html


    Compro U680F USB2 Stick DVB-T with DAB/DAB+ FM and Remote (UK)
    http://www.amazon.co.uk/dp/B004ISOGLE


    ClimaxDigital DTV300 TV DVB-T USB 2.0 Aerial, Remote Control, FM and DAB/DAB+ Digital Audio
    http://www.amazon.co.uk/dp/B003UNTNCU


    DigitalNow Dabby (Australia)
    http://www.digitalnow.com.au/product_pages/Dabby.html


    CVMK-K84 aka Ezcap 646
    http://www.chinavasion.com/pro…and-dab-on-your-computer/


    Weiß da jemand mehr?


    Gruß
    hepi

  • Laut LinuxTV-Wiki gab es von Sundtek da mal auf Anfrage einen DAB-fähigen Stick "Sundtek MediaTV DVB-T/DAB/FM" http://linuxtv.org/wiki/index.php/Sundtek - vielleicht könnte man da mal nachfragen, ob da für DAB+ was in der Pipeline ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    habe mir den Terratec NOXON DAB/DAB+ USB Stick geholt, habe den Stick in meinem Notebook unter Ubuntu kurz mal eingesteckt, wird laut lsusb und dmesg auch erkannt, aber es wird kein Treiber geladen.


    Laut einem andern Forum soll der RTL2832u (im Ezcap wohl auch) verbaut sein.
    Habe da mal versucht manuell einen Treiber für dem RTL Chip zu kompilieren, hatte aber bisher noch keinen Erfolg.


    Welche Software kann man eigentlich für DAB(+) unter Linux benutzen?



    Edit: Hier ein paar Infos zum Terratec Noxon Stick: http://www.mysnip.de/forum-arc…Stick+Terratec+Noxon.html

  • Hi,
    ich bin auch sehr an dem Thema interessiert. Habe auch den Noxon DAB+ USB Stick, läuft derzeit auf Arbeit unter Windows... Der Empfang könnte besser sein...

  • Laut einem andern Forum soll der RTL2832u (im Ezcap wohl auch) verbaut sein.
    Habe da mal versucht manuell einen Treiber für dem RTL Chip zu kompilieren, hatte aber bisher noch keinen Erfolg.


    Ich habe einen DVB-T-Stick mit dem Chipsatz. Läuft mehr oder weniger unter Linux, aber läuft. Welche Distribution nutzt Du denn?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Mint Julia (basiert auf Ubuntu 10.10).


    Okay und woran hängt es?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Habe es mit dieser Anleitung versucht:
    http://jms.id.au/wiki/EzcapDvbAdapter


    make bricht ab mit


    Scheint wohl mit dem 2.6.35er Kernel nicht zu klappen.



    Habe aber inzwischen noch die Anleitung für den MSI Digivox den es auch in einer Version mit dem RTL2832u gibt im Ubuntu-Wiki (http://wiki.ubuntuusers.de/MSI…-mini-deluxe-ID-1d19-1101) gefunden, werde ich morgen mal versuchen.

  • Habe aber inzwischen noch die Anleitung für den MSI Digivox den es auch in einer Version mit dem RTL2832u


    Den habe ich ja, leider und auch die Anleitung.
    Ich habe mir mal die s2-liplianin-Treiber gepatcht (für RTL2832u und em28xx-new), ggf. sollte ich doch mal eine Anleitung posten. Es steht ja eh ein Update an...

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Unterstützt der Treiber denn überhaupt DAB, oder ist nur die DVB-T Funktion implementiert?


    Keine Ahnung, das könntest Du ja testen! :mua

    Vorausgesetzt der Treiber beinhaltet auch die DAB Funktionalität, gibt es für Linux eine DAB-Software?


    Gute Frage, nächste Frage. Kaffeine vielleicht? Interessant wäre es auf jeden Fall!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • So, habe mal die v4l Treiber geholt und gepatched.
    Schnell mal in den Header für den RTL2832u geschaut, die USB-ID des Terratec Noxon Sticks ist natürlich nicht gelistet.
    Also, naiv wie ich bin, beim andern Eintrag für einen Terratec Stick die ID gegen die des Noxon getauscht, dann make, make install.


    Stick eingesteckt und siehe da, es tut sich was:


    dmesg liefert:

    Code
    1. [ 805.110077] usb 1-3: new high speed USB device using ehci_hcd and address 5
    2. [ 805.279047] dvb-usb: found a 'Terratec Cinergy T Stick Black' in warm state.
    3. [ 805.279075] dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the software demuxer.
    4. [ 805.280743] DVB: registering new adapter (Terratec Cinergy T Stick Black)
    5. [ 805.567096] dvb-usb: no frontend was attached by 'Terratec Cinergy T Stick Black'
    6. [ 805.567392] input: IR-receiver inside an USB DVB receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:12.2/usb1/1-3/input/input10
    7. [ 805.567604] dvb-usb: schedule remote query interval to 287 msecs.
    8. [ 805.567617] dvb-usb: Terratec Cinergy T Stick Black successfully initialized and connected.


    Aber kein frontend,.... :(


    Hmm,... schade. Irgendwelche Tipps?

  • Weißt Du denn, was da für ein Frontend drin werkelt? Ggf. Windows-Treiber als Hinweis?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Ggf. findest Du in der Inf-Datei einen Hinweis darauf, wie der Tuner heißt oder siehst das am Treibernamen, falls Terratec einfach einen anderen Empfänger "umgelabelt" hat.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Habe heute mal weiter probiert, DVB-T funktioniert nun mit dem Noxon Stick.


    Ich habe einfach von hier:
    http://www.turnovfree.net/~stybla/linux/v4l-dvb/lv5tdlx/


    Das Paket
    http://www.turnovfree.net/~sty…linux_install_package.zip
    heruntergeladen entpackt und installiert.


    Siehe da nun habe ich unter /dev/dvb/adapter0 auch ein frontend0. :]



    Leider ist der DVB-T Empfang hier ziemlich bescheiden, bei einem Scan werden keine Sender gefunden (auch mit einem Sundtek Stick nicht). Ich bräuchte hier wohl eine größere (Außen-)Antenne um DVB-T rein zu bekommen.



    Sollte jemand Hinweise bzgl. DAB-Nutzung unter Linux für mich haben, so würde ich mich über jegliche Tipps freuen!

  • Habe heute mal weiter probiert, DVB-T funktioniert nun mit dem Noxon Stick.


    Na das ist ja mal interessant, ob das auch umgekehrt geht?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Kleine Information bezüglich DAB/DAB+


    Die meisten Sticks machen hier Softwaredemodulation (software based radio).
    Ein Stick der DAB+ bewirbt ist zum aktuellen Zeitpunkt in Hardware (also mit Hardwaredemodulation) noch immer weit entfernt.

  • Die meisten Sticks machen hier Softwaredemodulation (software based radio).


    Bleibt noch die Frage, ob das auch ein DVB-T-Stick kann.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Die meisten Sticks machen hier Softwaredemodulation (software based radio).
    Ein Stick der DAB+ bewirbt ist zum aktuellen Zeitpunkt in Hardware (also mit Hardwaredemodulation) noch immer weit entfernt.


    Das stellt sich doch direkt die Frage, ob z.B. für die Sundtek MediaTV Pro dann DAB+ per Treiberupdate nachgerüstet werden könnte ;) (oder ob es Planungen für DAB+ fähige Produkte gibt)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)