[gelöst (durch Pluginwechsel)] Hohe CPU-Last mit control-Plugin (0.0.2a-kw3) und xine-OSD...

  • Hallo zusammen,


    zum Fernsteuern und manchmal auch Timerprogrammieren meines VDRs benutze ich recht oft das control-Plugin. Da gibt es ja eine "bereinigte" Version (0.0.2a-kw3) von Walter Koch, die so einige Bugs beim Beenden der Telnet-Session usw. behebt. Das hat bei mir auch einwandfrei funktioniert, bis ich auf vdpau und xine umgestiegen bin. Leider steigt bei mir jetzt die CPU-Last des VDR-Prozesses beim ersten Aufruf des OSDs (z.B. Menü öffnen, Kanalinfo etc.) auf 100%, wenn das ganze über das control-Plugin gesteuert wird. Bis jetzt hat mich das zwar geärgert, aber nicht recht gestört. Habe halt zum Schluss immer den VDR neustarten lassen. Jetzt nervt es dann doch ein wenig. Gestestet habe ich immer mit Extensionpatch... Kann das von Euch jemand nachvollziehen?


    Habe Walter Koch mal angeschrieben, schließlich hat er ja davor auch schon Bugs behoben. Leider beschäftigt dieser sich zur Zeit nicht mit dem VDR. Gibt es vielleicht noch eine Patch, den ich übersehen habe?


    Viele Grüße, caps!

    The post was edited 1 time, last by caps! ().

  • Nutzt hier überhaupt jemand noch das control-Plugin? Oder gibt es eine andere (einfache) Möglichkeit, das ganze über SSH & eine Shell zu kontrollieren?

  • HI,


    ist zwar schon etwas älter aber ich nutze das remote-plugin. EInfach installieren, und dann das Plugin mittels "-p tcp:3333" starten.


    eine passende remote.conf vorrausgesetzt kannst Du mittels

    Code
    1. telnet <ip des servers> 3333


    auf das OSD zugreifen. Man beachte aber, das man das Netzwerk auch freigeben muss, in dem Fall ist die Datei svdrphosts.conf dein Freund (normalerweise unter /etc/vdr/ zu finden)


    MfG
    Kris

  • ja so wie der kris mach ich das auch, funktioniert tadellos.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Hey, vielen Dank für die Antworten! Hatte mir das remote-Plugin vor Jahren mal angeguckt und mich dann für das control-Plugin entschieden. Hab jetzt meine Meinung dazu geändert... ;D Das remote-Plugin funktioniert für meine Zwecke hervorragend! Nochmals danke für den Hinweis! Schön langsam wird das richtig stabil alles...


    Viele Grüße, caps!