Tonprobleme TT S2-6400

  • Hi Leute,


    bin ich eigentlich der einzige, der beim Kanalwechsel oder beim Spulen in einer Aufnahme "den Ton verliert" oder der Ton "robotisch" wird? Ist zwar durch erneutes Spulen oder Umschalten behebbar, nervt aber...

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

  • Bei mir verschwindet der Ton oft für bis zu 10 Sekunden nach spulen oder Springen... ganz schlimm ist es beim Umschalten der Tonspur (z.B.: De -> En).
    Und wenn im Stream der Aufnahme eine Tonspur zu oder abgeschaltet wird, wird es ganz übel. Bild bleibt stehen, Ton stottert, Bildinhalte werden verworfen.

    MP-Logos (Kanallogos für VDR) - Picons2VDR (Kanallogos für VDR) - MV_Backup (Backup mit RSync) - Skin FlatPlus (Fork)

    „In zwei Jahren wird das Spam-Problem gelöst sein.“ [Bill Gates], Microsoft-Chef, 2004

  • Die Problemel mit dem Ton habe ich auch, abgesehen von den Bildaussetzern (ich habe aber die Verwendung von DD/AC3 im Menü abgeschaltet, da ich es eh nich nutzen kann).

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

  • Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich eine Aufnahme verlasse, dann sehe ich auch manchmal ein Standbild des gerade getuneten Senders, der Ton läuft aber weiter.

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

  • Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich eine Aufnahme verlasse, dann sehe ich auch manchmal ein Standbild des gerade getuneten Senders, der Ton läuft aber weiter.

    Ja, das hatte ich auch schon ("getuneter Sender" bitte nicht falsch verstehen ;) ).
    Was mir auch noch aufgefallen ist: beim Abspielen einer Aufnahme wird das Bild manchmal ca. 1s nach dem Aufnahmebeginn komplett verpixelt. Das VDR Log zeigt dann "retuning due to modification of channel". Da mir das bisher nur bei SD (MPEG2) aufgefallen ist, vermute ich einfach mal, dass das Broken-Link Flag nicht gesetzt ist oder nicht berücksichtigt wird - gibts as überhaupt bei TS-Aufnahmen noch? Im Log von VDR 1.6 findet sich noch "SetBrokenLink: no GOP header found in video packet"

  • Das Problem mit dem pixeligen Bild beim Abspielen einer Aufnahme habe ich noch nicht beobachtet.
    Vielleicht liegt es an der VDR Version?

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a