Hauppauge Nova-T USB-Stick tuned nicht bei neueren s2-liplianin-dkms Versionen

  • Hallo,


    ich komme nicht mehr weiter. Der DVB-T-Stick (siehe Sig.) tuned nicht. Er wird erkannt, Devices sind da, aber w_scan findet keine Sender und mit der alten channels.conf gibts auch kein Bild. Was noch auffällig ist, ist, dass sich lsusb quasi ohne Ausgabe aufhängt. Was kann ich noch versuchen?


    Gruß,


    Sven


    Edit getestet bisher:
    0.4Pre1:
    - v4l-dvb-dkms 0~20110717.git256939.202 läuft.
    0.3a:
    - 0~20110619.15390.3 läuft nicht!
    - 0~20110319.15386 läuft nicht!
    - 0~20110205.15378 läuft nicht!
    - 0~20101016.14629 läuft!


    Somit ist der Fehler eingegrenzt, mehr Testpakete stehen mir nicht zur Verfügung!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

    The post was edited 5 times, last by Treito ().

  • Was kann ich noch versuchen?


    Logs durchforsten und posten :)

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Die Logs geben leider nichts her, ich habe jetzt mal ein force_lna versucht, aber ohne Erfolg. Ich versuche nachher mal die Logs zu posten. Der Stick läuft aber unter 0.3a, somit kann ich einen Hardwaredefekt/ schlechte Antenne ausschließen. Die Antenne ist im Übrigen eine Technisat Digitenne TT 1, mit aktivem Verstärker und freien Blick zum Sendeturm, den kann ich nämlich von hier aus sehen, ca. 12km Luftlinie.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Benutzt du USB-2.0 und die passende Firmware?

  • Was noch auffällig ist, ist, dass sich lsusb quasi ohne Ausgabe aufhängt.


    Das kenne ich eigentlich nur, wenn ein USB-Gerät nicht richtig Initialisiert werden kann (z.B. bei meiner PVR USB2).
    Was sagt den dmesg?


    Sind deine externen DVB-Karten alle direkt ans MB angeschlossen oder hängt da was dazwischen?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Selbstverständlich! Ohne Firmware hätte ich keine Devices und ohne USB 2.0 (hat das Board sowieso nur) würde der Stick unter 0.3a nicht rennen.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Das kenne ich eigentlich nur, wenn ein USB-Gerät nicht richtig Initialisiert werden kann (z.B. bei meiner PVR USB2).
    Was sagt den dmesg?


    Sind deine externen DVB-Karten alle direkt ans MB angeschlossen oder hängt da was dazwischen?


    Ohoh, ich ahne was! Ich hatte vorher nur dmesg |grep dvb gemacht, aber nun das komplette Log gepostet, siehe hier:
    http://pastebin.com/03hxKvme


    Die Sat-Karten hängen direkt am MB, der DVB-T-Stick über eine USB-Verlängerung. Lediglich der IR-Receiver hängt an einem internen USB-Hub. Das Display ist auf Grund eines Defektes nicht angeschlossen im Moment.


    Ich habe gerade eine Aufnahme am Laufen, aber ich versuche mal nachher, die ältere Firmware zu nehmen!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Hmm, also alte Firmware bringt auch nix. Aber eine Terratec Cinergy T² am selben USB-Port läuft! :wand

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Hallo Treito,
    könnte es sein, daß das dynamite - plugin hier reinfunkt? Einfach mal im /etc/vdr/plugins/order.conf deaktivieren.


    vG
    WoZ

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • Hallo Treito,
    könnte es sein, daß das dynamite - plugin hier reinfunkt? Einfach mal im /etc/vdr/plugins/order.conf deaktivieren.


    Unwahrscheinlich. Zum Zeitpunkt des Kernel-Oops lief der VDR noch gar nicht. Außerdem hat Treito w_scan benutzt und das will gar nicht, wenn der VDR noch läuft, also läuft dann dynamite auch nicht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    The post was edited 1 time, last by gda ().

  • Und noch unwahrscheinlicher, da ich bei w_scan den VDR gestoppt habe.
    Es wird noch kurioser: Die Cinergy T² läuft quasi nur einmal. Danach muss ich die Box abziehen und wieder einstöpseln, damit sie wieder läuft! Also irgendwo ist da wohl ein Wurm drin!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Die Cinergy T² läuft quasi nur einmal. Danach muss ich die Box abziehen und wieder einstöpseln, damit sie wieder läuft!


    Schickst du den VDR in den S3, S4 oder S5 oder wie meinst du läuft quasi nur einmal?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast Du den Rechner schon mal komplett stromlos gemacht? Also Rechner aus und Stromkabel fuer mind 20 Sekunden abgezogen.


    Ist mehr ein Verzweiflungstipp, aber wenn der Voodoo um sich greift.


    Dadurch, dass USB Port ja auch bei ausgeschaltetem Rechner gepowert sein können (5V USB Standby), kann das manchmal helfen.


    Viele Grüße
    schneisa

  • Reboot, aus, such es Dir aus. USB schaltet bei mir nicht ab. Kein Standby.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Dadurch, dass USB Port ja auch bei ausgeschaltetem Rechner gepowert sein können (5V USB Standby), kann das manchmal helfen.


    Ja, aber ich kann ja nicht jedes Mal die Cinergy abziehen und die Hauppauge will ja gar nicht.

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • So, jetzt habe ich schön die A...karte.
    Ich wollte ein Script testen (detect-dvb) und wundere mich, dass sich 20 Minuten lang nichts tut, und warum? lsusb hängt...
    Gibt es einen Trick, wie ich herausfinde, warum dem so ist? Und wie bekomme ich meinen DVB-T-Stick zum Laufen?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Und wie bekomme ich meinen DVB-T-Stick zum Laufen?


    Hast du mal die USB-Anschlüsse durchgewechselt und das USB-Verlängerungskabel weggelassen? Oder versuchsweise mal den selbstgebauten IR-Reviever abgesteckt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Oder versuchsweise mal den selbstgebauten IR-Reviever abgesteckt?


    Der ist ja drinnen. Naja muss ich wohl morgen den VDR auseinanderpflücken, bringt ja wohl nichts. Ich hoffe auch bis dahin mein Display wieder repariert zu haben, dann kann ich das gleich bei der Gelegenheit einbauen.
    Der Kernel-Oops war ja vom Stick, aber selbst ohne funktioniert lsusb nicht. Stutzig macht mich eben auch, dass die Cinergy T² nur einen Boot-Vorgang überlebt und dann "vom Netz" getrennt werden muss. Praktikabel ist das auch nicht.
    Warte mal, wenn ich so drüber nachdenke...
    lsusb geht nicht und der Stick geht nicht. Irgendetwas blockt lsusb und der Stick ist USB - na wenn da mal kein Zusammenhang besteht!
    Udev funktioniert aber weiterhin, nur mal so als Nebenbemerkung, also USB ist nicht gänzlich tot!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Also das Problem mit lsusb kommt ebenfalls vom Stick - man sollte nach dem Abstöpseln auch mal neu booten. Es liegt aber kein Hardwaredefekt vor, da ich noch einen 2. zu liegen habe und der geht genauso wenig. Das Ganze ist natürlich jetzt ziemlich ärgerlich!

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • *schieb* Hat denn sonst niemand Probleme mit DVB-T? Liegt das evtl. an liplianin, auch wenn ich es für unwahrscheinlich halte?

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4