Trekstor TV oder Xtreamer als vdr HDTV client

  • Meinste Deine Streamdev-Version hat diese Fähigkeit: http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=67315

    NFS+DVB_Server: Ubuntu 12.04 Server LTS // Intel dn2800mt mit 1xWD Red (2TB), 1xWD Green (2TB), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2
    VDR: Gen2VDRV4 (VDR-2.1.6) // Asus C8HM70-I/HDMI , 64GB Sandisk SSD (System), 4GB Ram (Dualchannel), Zotac GT630, 4TB über NFS (Video0+Mediadaten), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2 über Lan, PS3 FB // softhddevice_GIT, NV-Treiber_340.58, FFMPEG_1.2.6, Kernel_3.16.5, Alsa_1.0.28 // KODI_15.0_ALPHA
    CLIENT: (Debian) Banana Pi (VDR-2.1.7) // streamdevclient // softhddevice // PS3 FB
    TEST: Grundig GSS 400 mit Vtunerc // Satip-Plugin // TVheadend


    Je mehr man gelernt hat, desto mehr weiß man, wie wenig man weiß.

  • Oder zumindest die Plugin-Version.


    Grüße

    NFS+DVB_Server: Ubuntu 12.04 Server LTS // Intel dn2800mt mit 1xWD Red (2TB), 1xWD Green (2TB), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2
    VDR: Gen2VDRV4 (VDR-2.1.6) // Asus C8HM70-I/HDMI , 64GB Sandisk SSD (System), 4GB Ram (Dualchannel), Zotac GT630, 4TB über NFS (Video0+Mediadaten), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2 über Lan, PS3 FB // softhddevice_GIT, NV-Treiber_340.58, FFMPEG_1.2.6, Kernel_3.16.5, Alsa_1.0.28 // KODI_15.0_ALPHA
    CLIENT: (Debian) Banana Pi (VDR-2.1.7) // streamdevclient // softhddevice // PS3 FB
    TEST: Grundig GSS 400 mit Vtunerc // Satip-Plugin // TVheadend


    Je mehr man gelernt hat, desto mehr weiß man, wie wenig man weiß.

  • So, das streamdev Plugin habe ich neu drauf, und es funktioniert.
    Die Senderliste ist da, und ich kann zu den Sendern schalten.


    Gelöst:
    Allerdings bekomme ich eine unsaubere Senderliste in dem folgenden Format:
    #EXTINF:-1,1 RTL Televison

    Ich habe die Zeile:
    $title = str_replace("#EXTINF:0,","",$zeile);
    In:
    $title = str_replace("#EXTINF:-1,","",$zeile);
    geändert.


    Ist es außerdem richtig, wenn ich den Sender wechseln möchte, zurück zur Senderliste muss?


    Gruß


    Nighthawk

  • Zitat

    Ist es außerdem richtig, wenn ich den Sender wechseln möchte, zurück zur Senderliste muss?


    Ja das ist momentan so.


    Grüße

    NFS+DVB_Server: Ubuntu 12.04 Server LTS // Intel dn2800mt mit 1xWD Red (2TB), 1xWD Green (2TB), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2
    VDR: Gen2VDRV4 (VDR-2.1.6) // Asus C8HM70-I/HDMI , 64GB Sandisk SSD (System), 4GB Ram (Dualchannel), Zotac GT630, 4TB über NFS (Video0+Mediadaten), 5xSundtek SkyTV DVB-S/S2 über Lan, PS3 FB // softhddevice_GIT, NV-Treiber_340.58, FFMPEG_1.2.6, Kernel_3.16.5, Alsa_1.0.28 // KODI_15.0_ALPHA
    CLIENT: (Debian) Banana Pi (VDR-2.1.7) // streamdevclient // softhddevice // PS3 FB
    TEST: Grundig GSS 400 mit Vtunerc // Satip-Plugin // TVheadend


    Je mehr man gelernt hat, desto mehr weiß man, wie wenig man weiß.

  • Guten Morgen,


    ich versuche gerade das Aufnahmeverzeichnis unter "Aufnahmen" einzubinden. Ich habe mir händisch dazu eine M3U Datei erstellt, und dazu das live-tv.php angepasst.
    Soweit so gut, aber der Xtreamer versucht die ../00001.ts Datei herunterzuladen, und nicht direkt abzuspielen.


    Gefunden habe ich im RSS Manual den Supported Link: syscall://switchapto/PlayVideo


    Weis jemand wie dieser eingebunden wird?


    Gruß Nighthawk

  • Hallo zusammen,
    ich finde die Initiative für den xtreamer ebenfalls sehr spannend. Das Gerät läuft auch grundsätzlich, stürzt jedoch bei HD (ARD und ZDF) nach einigen Minuten ab. Danach keine Reaktion mehr - es hilft nur Strom abschalten.
    Habt ihr irgendwelche Modifikationen zur Performancesteigerung oder Kühlung vorgenommen?


    Falk

  • Ich hatte das gleiche Problem bei der ersten XTreamer Generation. Außerdem war mir der Lüfter zu laut. Seither betreibe ich das Gerät offen, d.h. ohne Deckel bei abgeschaltetem Lüfter.


    Ich sollte noch erwähnen, daß die Boxen bei mir ohne Festplatte laufen.

    vdr server : 2 nodes vdr 1.7.14 active-active cluster (OpenSuse 11.3, drbd, heartbeat) streamdev-server, athlon 64, verschiedene DVB-S2 Budget
    vdr-clients : xtreamer / trekstor
    Videoschnitt über projectx / xming

  • Ich habe hier den "normalen" xtreamer ohne Lüfter (ca. 100 Euro).
    Zunächst ist das Gerät wie oben beschrieben abgestürzt. Dann habe ich Hinweise auf eine unzureichende Kühlung gefunden, und das unsägliche Klebeband, das CPU und Kühler "verbindet", durch Wärmeleitpaste ersetzt. Danach liefen ARD HD und ZDF HD in einem 1-stündigen Test einwandfrei durch.
    Gestern hatten ich dann allerdings wieder den Effekt, dass das Gerät nach ca. 10 Minuten einfach stehen bleibt. Dies sowohl bei HD-Sendern, als auch bei SD-Sendern oder HD-Aufnahmen.
    Meine letzte Idee hierzu ist noch das Netzwerk. Zwischen Server und xtreamer hängt u.a. ein 100Mbit Switch, an dem auch noch 2 Webcams arbeiten. Den werde ich durch ein 1GBit Switch ersetzten und schauen, ob das was bringt ...

  • Kurzes update: ich gebe auf.
    Folgendes habe ich mit dem xtreamer Sidewinder (1) versucht:
    - Netzwerk aufgerüstet
    - Festplatte eingebaut um Buffer-Datei zu beschleunigen
    - versucht, die Kühlung weiter zu verbessern (ohne und mit Deckel)


    Am Ende wird der Prozessor bei HDTV einfach zu heiß. Aus dem kalten Zustand schafft der xtreamer 20Minuten HDTV. Danach geht er bereits nach 2-5 Minuten in die Knie.
    Ich steige um auf einen HTPC mit yaVDR.

  • Hallo,


    mich würde interessieren, wie es bei anderen Usern mit den Problemen bzgl. Kühlung / Stabilität aussieht, in der Hoffnung zu erfahren, dass es eine Gerätevariante gibt, die stabil genug ist. Deshalb bitte ich nochmal alle aktiven Besitzer/User dieser Boxen um ein aktuelles Statement, ob die Boxen für unsere Zwecke zu gebrauchen sind oder nicht.


    Danke!


    Gruß
    hepi

  • Hallo Hepi und an alle anderen hier im Forum,
    Ich hatte einen Beitrag in diesem Forum, in dem ich schon erwähnt habe, dass ich auch einen XTREAMER als Streaming Client verwende um Fernzusehen und um die aufgenommenen Sendungen anzusehen.
    Ich komme Hepis Aufruf gerne nach und gebe gerne Feedback was meine Erfahrung betrifft.


    Das Setup bei mir sieht so aus.
    Mein VDR ist ein ZOTAC ID41, 2GB RAM, 500GB HD - Darauf läuft VDR 1.7.23 aus den Quellen und der Anleitung von E-Tobi 
    Ich verwende eine externe DVB Budget Box, die TT-connect CT3650 CI , als DVB-C Quelle


    Da ich noch einen "alten" Ferseher habe, der weder Flach noch mit DVI oder HDMI ausgestattet ist, verwende ich den XTREAMER als Streaming Client.
    Mein XTREAMER (auf der Hersteller Website als XTREAMER MK1/Sidewinder betitelt) ohne Festplatte, nur mit einem USB Stick hinten dran.
    Firmware ist die aktuellste 2.7er die seitens des Herstellers erhältlich ist.


    Die ZOTAC ID41 und der XTREAMER hängen über Ethernet am selben 100Mbit Switch - allerdings ein low cost Ding.


    Den XTREAMER habe ich schon lange, allerdings hatte ich dann doch keine Verwendung dafür. Dann habe ich diesen Beitrag hier gelesen und da ich nicht auf einem PC Monitor fernsehen möchte und mir auch keinen neuen Fernseher zulegen will, fand der XTREAMER eine super geniale Verwendung. Die Anleitung, in diesem Beitrag, den XTREAMER als Streaming Client zu verwenden war sehr einfach und es hat auf Anhieb geklappt.


    Meine Erfahrung damit:
    Ich habe das Gerät nicht aufgemacht und keinerlei veränderungen zwecks Kühlung, Wärmeleitpaste, ... vorzunehmen.
    Der XTREAMER wird aussen mässig warm und das nach ein paar Stunden Betrieb mit einem Live Stream.
    Da ich keine HD drin habe fällt hier sicherlich eine Wärmequelle weg.


    Wenn ich einen Sender auswähle um diesen anzusehen dann braucht es sicher zwischen 3 und 10 sekunden bis das Bild da ist.
    Abgestürzt ist das Ding noch nie während dem Betrieb.
    Bei HD Sendern allerdings fällt mir auf, dass diese nicht toll laufen. Bild geht meist, allerdings doch mit Fragment Bildung und mit kurzen Freeze Effekten. Der Ton ist dabei das schlimmere Problem. Total abgehackt.
    HD ist also in meiner Konstellation nicht zu konsumieren.


    An was es liegt kann ich nicht sagen. Der Switch ist sicher Müll, aber selbst wenn der Switch nur 10% der theoretischen 100Mbit schaffen würde sollten 10Mbit Netto Durchsatz für HDTV reichen - smoit schließe ich die Bandbreite aus.


    Herzliche Grüße


    Roman

    YAVDR 0.5


    Linux tvserver 3.8.0-31-generic #46~precise1-Ubuntu SMP Wed Sep 11 18:21:16 UTC 2013 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


    DVB-C (Technotrend TT-connect CT-3650); DVB-T (Realtek RTL2832U); DVB-S2 (DVBSky S960)


    vdr (2.0.3/2.0.0); epgfixer (0.3.1); dummydevice (1.0.3); graphtftng (0.4.1); dynamite (0.1.5); quickepgsearch (0.0.1); skinpearlhd (0.0.1); xine (0.9.4); dvbhddevice (2.0.2); vdrmanager (0.9); xvdr (0.9.9); pvr350 (1.7.4); dvbsddevice (2.0.1); epgsearchonly (0.0.1); xineliboutput (1.0.90-cvs); channellists (0.0.5); iptv (2.0.0); live (0.3.0); softhddevice (0.6.1rc1); restfulapi (0.1.2); streamdev-server (0.6.0-git); autostart (0.9.3); extrecmenu (1.2.3-git); vnsiserver3 (0.9.1); text2skin (1.3.2+git); conflictcheckonly(0.0.1);
    menuorg (0.5.1); wirbelscan (0.0.7); femon (2.0.0); epgsearch (1.0.1.beta5); markad (0.1.5pre); dbus2vdr (17)

  • Man braucht schon mindestens 20 - 25MBit für HDTV mindestens, bedenkt man dass SD allein schon um die 6 - 8 hat. Es kann also schon sehr gut sein, dass der Switch den Durchsatz nicht schafft, wenn gleichzeitig noch andere Geräte daran hängen und konsumieren.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin