Intel CIR Port - Erfahrungen?

  • Mit den Standard-Einstellungen kann ich das (auch mit anderen Fernbedienungen als der Harmony) beobachten. Mit der Einstellung Repeat delay = 500 ms, repeat period = 250 ms (kann man z.B. über die udev-Regel in /lib/udev/rules.d/40-ir-keytable.rules dauerhaft einstellen) klappt es deutlich präziser ohne wesentlich langsamer zu sein.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Damit rennt der Balken im EPG immer noch 3-4 Schritte weiter nach loslassen. Aber ich stimme Dir zu, dass dieser Wert ein guter Kompromiss ist.
    Bei meiner MCEUSB Lösung ist das FB Händling nur unwesentlich besser.


    Ein wenig präziser und flotter wäre aber durchaus interessant und besser.


    Ich vermute mal dieses Verhalten könnte mir der Änderung der Erkennung der Tasten zusammenhängen. Die CIR sendet ja praktisch immer 2 Befehle (Taste drücken und loslassen) wovon vermutlich einer nur von eventlircd ausgewertet wird?
    Oder ähnlich wie beim Tastaturpuffer füllt sich der Eingabepuffer schneller auf als er gelehrt werden kann. Das würde das Nachlaufen zumindest erklären.


    Möglicherweise gibt es da beim nouvoton treiber noch Verbesserungsmöglichkeiten. Nur wer ist dafür Ansprechpartner?

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Damit rennt der Balken im EPG immer noch 3-4 Schritte weiter nach loslassen.


    Dann schlägt vermutlich doch wieder meine "Dämpfung" des Empfängers durch den Einbau ins Gehäuse zu (der Empfänger sitzt hinter einem dünnen transluzenten Schaumstoff-Stück einer vergitterten Laufwerksblende) - das hatte bei mir schon die doppelten Tastendrücke mit dem alten Treiber maskiert (mit dem neuen linux-media-dkms sind sie wirklich weg).

    Oder ähnlich wie beim Tastaturpuffer füllt sich der Eingabepuffer schneller auf als er gelehrt werden kann. Das würde das Nachlaufen zumindest erklären.


    Da der Effekt bei dir deutlicher zu Tage tritt - schau mal, ob das schon mit evtest auf dem Event-Gerät bzw. bei "sudo ir-keytable -t" bei gestopptem eventlicd auftritt (also dann an ir-keytable liegt) oder ob das erst nach dem Durchgang durch eventlircd zum Tragen kommt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • HI, ich kann das zähe Verhalten der FB bestätigen. Die Tastendrücke werden mit spürbarer Verzögerung ausgeführt. Wenn ich 3-4 schnell drücke, kann ich gut beobachten, wie der Tastenpuffer abgearbeitet wird. Sind geschätzt 100ms bis 200 ms Verzögerung. Habe aber nicht nachgeforscht, wo die herkommen könnten. Mein TSOP ist übrigens nicht durch irgendwas gedämpft. Er steckt mehr oder weniger offen im Gehäuse.


    Bei Eingaben über die Tastatur gibt es im übrigen keine spürbare Verzögerung.

    [font='Verdana, sans-serif'][size=8]vdr hd: Core i3 2100T, 2GB, Intel DH67BL, Tevii S480, Sandisk G25 SSD, 2TB HDD, Intel CIR, Harmony 300, MSI G210, yavdr 0.5

  • Hi,
    ich kann das auch bestätigen, bei mir aber in XBMC: Langer Tastendruck auf der Fernbedienung zum scrollen läuft nach dem loslassen um einiges weiter. Ein präzises navigieren ist damit nicht möglich. Mit einer Tastatur ist das aber kein Problem.
    Mein TSOP ist auch nicht gedämpft und liegt offen hinter dem TV. Ich benutze Lirc und nicht eventlirc. Also nuvoton (MCE) -> Lirc (devinput) -> Lircmap (XBMC).
    Mit D=500ms und P=33ms. Alles andere was über P=100 liegt ist mir zu träge, da ist mir das "überlaufen" lieber.

    VDR: Pentium III mit 450 MHz, 320MB RAM, HDD 250GB & 4.3GB SystemHDD. FF-TT2300 DVB-C, Satelco EasyWatch, Pioneer DVD RW DVR-106D, 128x64 GraphLCD [EAkit 128], Homebrew Lirc Serial, c't VDR: 1.4.5-1ctvdr3 (e-tobi), Kernel: 2.6.16
    BastelVDR: Intel DH67BL, i5 2405s, 4GB RAM [GSkill Eco], 30 GB SSD, 2TB WD20EARS, Salteco EasyWatch DVB-C, DVD, HDMI + Toslink, Ubuntu 11.04 + opdenkamp, CIR + Harmony 300 (MCE)

    AV-Receiver: Sony STR-DE485E, TV: Philips PFL8404

  • HI, hab mal ein

    Code
    1. evtest /dev/input/event6
    2. Input driver version is 1.0.1
    3. Input device ID: bus 0x0 vendor 0x0 product 0x0 version 0x0
    4. Input device name: "MCE IR Keyboard/Mouse (nuvoton-cir)"

    angeworfen. Da ist die Verzögerung auch schon zu merken.

    [font='Verdana, sans-serif'][size=8]vdr hd: Core i3 2100T, 2GB, Intel DH67BL, Tevii S480, Sandisk G25 SSD, 2TB HDD, Intel CIR, Harmony 300, MSI G210, yavdr 0.5

  • Also ich finde mit kernel 3.1.x und default delay/period geht es ohne Nachlaufen und doppelte Taste.
    Bei delay unter 400 ms gibt es doppelte Tastendrücke.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Hallo, ich habe den "unschönen" Nebeneffekt, dass meine XBOX 360 jedesmal mit anläuft, wenn ich meinen VDR (mittels CIR Port angeschlossen) mit meiner MCE Fernbedienung starten will.
    Kann ich mir irgendwie einen Workarround basteln ?


    Grüße,
    Doc.

    MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight

  • Nutzt du doch deine XBOX-MCE FB (xbox rc6 fernbedienung nutzen mit CIR) oder eine echte MCE-FB?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Im moment noch die standard MCE Fernbedienung. Würde mich nur interessieren ob das auch schon jemand aufgefallen ist und was man da machen kann.

    MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight

  • Hi ich will noch mal nachfragen da ich noch keine Lösung gefunden habe. Ich habe aktuell noch die Problematic, das meine XBOX auf meine MCE Fernbedienung reagiert.
    Das heißt schalte ich meine VDR ein (oder Aus), geht meine XBOX mit an. Das nervt natürlich ungemein.
    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Grüße

    MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight

  • Hi ich will noch mal nachfragen da ich noch keine Lösung gefunden habe. Ich habe aktuell noch die Problematic, das meine XBOX auf meine MCE Fernbedienung reagiert.
    Das heißt schalte ich meine VDR ein (oder Aus), geht meine XBOX mit an. Das nervt natürlich ungemein.
    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Grüße


    Im Xbox Setup Fernbedienung ausschalten.

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Danke. Das wäre ja viel zu einfach wenn das ginge :D :wow


    Update: Das hat geklappt! Wahnsinn auf die Idee wäre ich nicht gekommen in meinen XBMX Einstellungen zu schauen.

    MB: Asrock H77 Pro4-M ||CPU: Celeron G540 || GPU: Zotac GT520 Synergy || Tuner: DuoFlex S2, Octupus CI PCie Treiber: || HDD: Crucial M4 128GB || PSU: picoPSX 160XT, Leicke 12V-10A-120Watt 5,5x2,5mm || Case: MS-Tech LC-01Remote: Logitech Harmony 900 + IR Blaster ||extensions: 8 Kanal Karatelight

    The post was edited 2 times, last by Dr. n00b ().

  • Hey,


    ich hab mir auch den Empfaenger von Cohaus besorgt und diesen mit etwa 5m Cat5-Kabel verlaengert.
    Das Teil wird von meinem Intel-Board mit aktiviertem CIR auch erkannt - folgendes wird angeziegt:


    Code
    1. root@Catweazle:/home/tobias# ir-keytable
    2. Found /sys/class/rc/rc0/ (/dev/input/event4) with:
    3. Driver nuvoton-cir, table rc-rc6-mce
    4. Supported protocols: NEC RC-5 RC-6 JVC SONY LIRC other
    5. Enabled protocols: RC-5
    6. Repeat delay = 500 ms, repeat period = 125 ms
    7. root@Catweazle:/home/tobias# ir-keytable -t
    8. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.


    Leider bekomme ich weder mit meiner XBox360 FB, noch mit meiner Harmony eine Ausgabe.


    Hab ich noch was uebersehen, oder ist vielleicht die Kabellaenge das Problem?
    System siehe Sig.

  • Leider bekomme ich weder mit meiner XBox360 FB, noch mit meiner Harmony eine Ausgabe.


    War eventlircd dabei gestoppt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Code
    1. root@Catweazle:/home/tobias# stop eventlircd
    2. eventlircd stop/waiting
    3. root@Catweazle:/home/tobias# ir-keytable -t
    4. Testing events. Please, press CTRL-C to abort.


    Jau, war gestoppt.

  • Das Teil wird von meinem Intel-Board mit aktiviertem CIR auch erkannt - folgendes wird angeziegt:


    Er erkennt nur den Chip, ob da was am CIR-Header angeschlossen ist, wird glaube ich nicht geprüft...
    Bist du dir ganz sicher, dass du bei der Verlängerung nichts verpolt hast?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Mein Fehler - anscheinend hat der Empfänger eine weitaus geringere "Reichweite" als mein alter. Wenn ich mich direkt vor das Ding stelle funktioniert alles so wie es soll. VDR lässt sich nun auch ohne Probleme steuern, allerdings bekomm ich noch einen Anfall wegen der Einschaltfunktion ...


    VDR ausschalten geht, das Ding fährt in den Sleep-Modus, lässt sich von dort aber nicht mehr wecken.


    Ich hab eben extra ein Win7 installiert um zu sehen ob ich das Ganze hier nutzen kann. Anscheinend reichen aber meine Windowskenntnisse nicht mehr aus - ich habe den CIR-Treiber installiert und es wird im Gerätemanager auch ein "Nuvoton" und ein "Media Home IR irgendwas" angezeigt, allerdings weiss ich ab da nicht mehr weiter. Wecken lässt sich der Rechner aus dem Sleep-Modus von Win7 auch hier nicht. Sollte die FB direkt irgend eine Funktion haben? Ich kann drücken wie ich will, im laufenden Win7 passiert nix. :(


    Nun, vier Stunden Urlaub ärmer, bin ich kein Stück weiter.


    Hoffe jemand hat 'nen Tipp.

  • Sollte die FB direkt irgend eine Funktion haben? Ich kann drücken wie ich will, im laufenden Win7 passiert nix.


    Ja, sollte sie - bei mir klappt das mit dem DH67BL ohne Probleme den Rechner aus S3/4/5 über die Power-Taste zu wecken...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich habe auch noch das Problem dass ich das System zwar mit meiner Fernbedienung steuern kann, aber das Einschalten nicht funktioniert.


    Hier ein paar Infos zu meinem System:

    • Die Fernbedienung ist eine "Logitech Harmony 650" mit "Windows Media Center SE" Profil.
    • BIOS (dmidecode -s bios-version): BLH6710H.86A.0132.2011.1007.1505
    • Kernel: Linux dvbc 2.6.38-13-generic #54-Ubuntu SMP Tue Jan 3 13:38:12 UTC 2012 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
    • linux-media-dkms: 0~20111223.git278005.238~natty
    • "dmesg | grep nuvoton" bei "modprobe nuvoton_cir debug=3": http://pastebin.com/h5Dssd9D
    • Kernel-Boot-Parameter: "root=UUID=9bd4aced-8912-41b0-b422-b71487b6e05f ro vmalloc=256m quiet splash vga=792 noresume nohz=off acpi_enforce_resources=lax vt.handoff=7"


    Vielleicht fällt ja jemandem etwas auf.


    Danke schon einmal für jeden Tipp.