Video Ausgabe xine/ffmep Qualität

  • Hallo,


    bei mir ist die Ausgabe von xbmc qualitativ besser als die Ausgabe des VDR.


    Meines Wissens nutzt xbmc zur Ausgabe ffmpeg und kein xine.


    Ist es möglich die Qualität der xine Ausgabe auf den gleichen Stand wie die xbmc Ausgabe zu bringen?


    Gibt es Parameter die für die Qualität verantwortlich sind.


    Mann kann den Unterschied sehr gut sehen, wenn man ein Testbild (Burosch) sowohl unter VDR als auch unter xbmc betrachtet.


    Vielen Dank


    Grüße
    kaminkehrer

    VDRMB2 (Wohnzimmer) :
    Gehäuse: Activy 330 FP mit TTL Wandler am Serial
    Intel DH61BE ; Geforce GT630 ; 2x2GB ; CineS2 5.6 ; 128GB SSD ; 1TB HDD
    Harmony 650 ; Samsung UE40C6200
    - Gen2VDR 6.0 -


    VDRMB1 (Schlafzimmer) :
    Gehäuse: Activy 330 FP mit TTL Wandler am Serial
    Zotac ionitx G-E ; 240GB SSD ; CineS2 5.4 ; 2x2 GB RAM
    Harmony 650 ; LG 32LG450
    - Gen2VDR 6.0 -


    VDRMB3 (Test) :
    Gehäuse: Activy 300 FP mit TTL Wandler am Serial
    POV 330-1 ; 240GB SSD ; Mystique SaTiX-S2-PCI ; 2x2 GB RAM
    Harmony 300
    - Gen2VDR 6.0 -


    und weitere ...

  • Klar, in der xine-config gibts jede Menge Parameter. Und xine sollte eigentlich auch ffmpeg nutzen.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • vdr zeigt keine Bilder, oder anders gesagt Bilder werden zuerst in einen Standbildfilm umgewandelt. Dabei kann es zu Qualitätsverlust kommen, falls nicht gut genug konvertiert wird. Je nach Ausgabeplugin, z.B. pictures oder image geschieht das anders, und es gibt Optimierungspotential.