Sprachsteuerung unter Yavdr 0.3

  • Gibt es für Yavdr so was wie eine Sprachsteuerung?


    Nein


    Sprachsteuerung , tsss. beim Porno-Film schaltet der VDR sich immer selbst um "tiefer, tiefer,..."


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gda ()

  • gda ,


    so wirklich gut finde ich Deine Antwort nicht ... Deinen Kommentar hättest Du weglassen können.


    Es gibt genug Situationen, sei es aus Krankheit oder durch Unfall, wo eine Sprachsteuerung durchaus Sinn macht.


    Ich habe zwei Fälle im Familien- und Bekanntenkreis, welche einer Sprachsteuerung bzgl. VDR sehr aufgeschlossen wären.


    Aber es war ja nur eine Frage von krumpholzb und ein knappes NEIN hätte dann auch gereicht.

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • gda ,


    so wirklich gut finde ich Deine Antwort nicht ...


    Damit kann ich leben.

    Es gibt genug Situationen, sei es aus Krankheit oder durch Unfall, wo eine Sprachsteuerung durchaus Sinn macht.


    Ich habe zwei Fälle im Familien- und Bekanntenkreis, welche einer Sprachsteuerung bzgl. VDR sehr aufgeschlossen wären.


    Das ändert aber nichts daran, das Aufgrund der von mir vielleicht etwas plakativen Beschreibung des Problems eine solche Sprachsteuerung kaum praxistauglich wäre. Diesen bedauernswerten Menschen wäre damit kaum geholfen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Wenn du das komplett eingerichtet hast, erwarten wir ein ausführliches HOWTO ;D


    Gruß Dirch

    Mutterbrett: Foxconn g31mx mit Core2Duo E2200, 2GB / 1TB Hitachi / 240er GT weil 9500er gehimmelt / X10 / FF1.3 & Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB / TV nur noch unter yaVDR und mit The Beast natürlich


    Dieser Beitrag wird 81 mal editiert, zum nächsten Mal von Dirch: Morgen, so um 20:39 :whistling:

  • Dirch ,


    das ist ja mal ein genialer Link. Danke ... ich werde mich damit mal beschäftigen ... vielleicht brauche ich's demnächst ... meine nächste LWS-OP steht an.


    Gruß Miru


    BTW. Trotzdem hätte gda die Bemerkung einfach weglassen können ... die war hamburgerisch einfach unpassend.

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Hi,


    interessantes Thema!


    Hab mir auch gleich mal das Simon-Video angeschaut.
    Die Installation sieht leider wirklich etwas komplex aus.



    krumpholzb : Nur so als Anregung:
    Der VDR lässt sich recht einfach über das heimische Netzwerk fernsteuern. Wäre es evtl nicht eine praktischere Variante, die Spracherkennung auf einem mobile Gerät (z.B. Netbook) ablaufen zu lassen und dann über Makros den VDR anzusteuern.

    MfG
    Thomas


    yaVDR 0.5: MSI K9AG Neo2-Digital, Athlon X2 BE-2400, RAM: 4GB; HDMI: ZOTAC GT610; HDD: 3TB; DVB-S2: 2x TBS-6981 Doppel-Tuner; FB: Pollin X10
    Streaming-Clients: S100 mit 2,5"-HDD unter Zendeb 0.3 von Egalus

  • gda Wenn man z.B. mit einem Headset arbeitet, dann dürfte es keine "Fehlsteuerungen" geben, oder aber man richtet Kommandos ein wie "VDR Ton Lauter". Sprachsteuerung ist ja keine Spracheingabe...

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • gda Wenn man z.B. mit einem Headset arbeitet, dann dürfte es keine "Fehlsteuerungen" geben, oder aber man richtet Kommandos ein wie "VDR Ton Lauter". Sprachsteuerung ist ja keine Spracheingabe...


    Na dann mal los, baut Pakete davon und wir sehen uns an ob wird das integrieren können.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470