An alle Österreicher!

  • Hallo Landsleute und alle die sich mit folgendem Thema auskennen!
    Suche Leute, die erfolgreich einen VDR verwenden und über ein CICam-Modul und ORF Karte heimisches Satellitenfernsehen aufnehmen und wiedergeben können!
    Gibt`s welche und bitte erlaubt mir die Frage, mit welcher Hardware (DVB-Karte, Cammodul, Cryptomodul) und Software (Easyvdr, gen2vdr, Yavdr, C`t vdr, Linvdr etc)
    habt ihr das geschafft? Gab es Hürden und wie habt ihr die überwunden?
    Habe selbst bisher vergeblich versucht, mit einer Hauppauge WinTV Nova Karte (4000Pvr) und einem zugehörigen USB Modul und dem Cryptoworks Irdeto zum Laufen zu bringen. Schicke alles zurück, wenn ich weiß, was stattdessen fkt!
    Bitte um zahlreiche Rückmeldungen, ansonsten muß ich annehmen, daß es niemand zum Laufen gebracht hat! Das wäre allerdings wirklich frustrierend!
    lG
    Erich

    1. Intel 2.8Ghz,GA-P41T-USB3L, 2GB DDR2 RAM, 2x WDC WD10EACS 1TB, Asus GT620-DCSL-2GD3, TBS 6922 DVB-S2, Easyvdr 2.5.0,


    2. AMD Athlon 5050e 2,8Ghz ,Gigabyte MA78G-DSH3 , NVidia Geforce GT-730 (GK208 ),Samsung 2TB, HL-DT-ST BD-RE


    DD Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 + DD DuoFlex CI 2fach Common Interface Extension, EasyVdr 3.0 stable

  • Die Grundfrage ist doch erstmal ob DAS CI-Interface unter Linux generell unterstützt wird. Soweit ich weiss wird das nämlich unter Linux generell nicht unterstützt.


    Hattest du für deine Test überhaupt irgendwie auf das USB-Ci-Interface zugegriffen?


    cu

  • wie mache ich das?
    Ich habe nur in den einstellungen, LNB und Cicam festgestellt, daß dort unter CAM alles leer ist, was lt. irgendeinem Post nicht sein sollte! Weiter bin ich nicht gekommen. Wie gesagt, ich bin für jede Hilfestellung dankbar, Mr. Google ist bei diesem Thema nur sehr spärlich mit Infos. Ich würde die Distri wechseln, auch die Hardware, ich müßte nur in Erfahrung bringen, was fkt.
    Das dieses usb-modul unter linux anscheinend nicht läuft, hab ich heute leider schon erfahren, daher auch dieser Post im Allgemeinen VDR-Forum!
    lg
    Erich

    1. Intel 2.8Ghz,GA-P41T-USB3L, 2GB DDR2 RAM, 2x WDC WD10EACS 1TB, Asus GT620-DCSL-2GD3, TBS 6922 DVB-S2, Easyvdr 2.5.0,


    2. AMD Athlon 5050e 2,8Ghz ,Gigabyte MA78G-DSH3 , NVidia Geforce GT-730 (GK208 ),Samsung 2TB, HL-DT-ST BD-RE


    DD Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 + DD DuoFlex CI 2fach Common Interface Extension, EasyVdr 3.0 stable

  • Tja, dann such dir deine Wunschdistribution aus, schau dort auf der Homepage nach welche DVB-S2 Karten mit CI-Schnittstelle dort unterstützt werden (und wenn du da nix findest dann Frage im passenden Forum mit passenden Threadtitel *) ) und dann kaufe diese. Alles andere ist komplezierter.


    Das CI-Modul musst du dann passend zu deiner SmartCard kaufen.


    cu


    *) Hat ja nix mit Östereich zu tun. Du suchst einfach ne brauchbare Karte mit CI-Interface die in deinem Bord unter der Distribution XY gut läuft.

  • das es sich nicht auf österreich beschränkt, ist mir klar, aber es betrifft uns im besonderen, weil nur wir dazu verdammt sind, so einen aufwand zu betreiben, nur damit wir unsere eigenen sender sehen können, die mit unseren steuergeldern erzeugt und betrieben werden und dafür werden wir dann nochmals abgezockt! aber genug dieser unseligkeit, ich will eigentlich nicht jammern sondern zu einer lösung kommen! meine Wunschdistri ist eigentlich die easyvdr, da ich damit seit einigen jahren gute erfahrungen habe. bezüglich der Kompatibilität habe ich bisher nur eine liste von cam-modulen gefunden, nach der habe ich mich beim Kauf auch gerichtet. Die Frage ist aber die nach dem passenden Ci-Modul und daher nach der passenden DVB-Karte, und die hatte ich leider schon vorher. Aber wie gesagt, auch die würde ich notfalls abstoßen, wenn es sein muß!
    Warum ich mich auch zu anderen Distris hin geöffnet habe, hat schlicht den Grund, daß der Lösungskanal offenbar so eng ist, daß ich mich nicht unnötig einschränken will, zumindest vorerst nicht.
    lg
    Erich

    1. Intel 2.8Ghz,GA-P41T-USB3L, 2GB DDR2 RAM, 2x WDC WD10EACS 1TB, Asus GT620-DCSL-2GD3, TBS 6922 DVB-S2, Easyvdr 2.5.0,


    2. AMD Athlon 5050e 2,8Ghz ,Gigabyte MA78G-DSH3 , NVidia Geforce GT-730 (GK208 ),Samsung 2TB, HL-DT-ST BD-RE


    DD Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 + DD DuoFlex CI 2fach Common Interface Extension, EasyVdr 3.0 stable

  • meine Wunschdistri ist eigentlich die easyvdr, da ich damit seit einigen jahren gute erfahrungen habe.


    Dann frag doch mal im easyVDR Forum (oder hier im easyVDR Subforum) nach welche PCI (?) Karte mit CI-Interface vom aktuellen easyVDR gut unterstützt wird (hängt ja auch einwenig davon ab welche Treiber drin sind ob eine Karte dann einfach so gut läuft).


    bezüglich der Kompatibilität habe ich bisher nur eine liste von cam-modulen gefunden, nach der habe ich mich beim Kauf auch gerichtet.


    Das CAM-Modul nennt sich üblicherweise CI-Modul und hat erstmal nix mit deiner TV Karte zu tun. Es muss einfach nur zu deiner SmartCard passen (welche hast du denn?).


    Die Frage ist aber die nach dem passenden Ci-Modul und daher nach der passenden DVB-Karte,


    Wie gesagt, welches CI-Modul du brauchst hängt von der SmartCard ab. Mit der TV Karte hat das nix zu tun, die TV Karte braucht nur ein funktionierendes CI-Interface (Das Ding wo du das CI-Modul dann reinsteckst).


    cu

  • das es sich nicht auf österreich beschränkt, ist mir klar, aber es betrifft uns im besonderen, weil nur wir dazu verdammt sind, so einen aufwand zu betreiben, nur damit wir unsere eigenen sender sehen können, die mit unseren steuergeldern erzeugt und betrieben werden und dafür werden wir dann nochmals abgezockt!


    Naja, man muss das schon ein bisschen differenzierter sehen. Wenn wir keine Verschlüsselung hätten müsste der ORF deutlich mehr für die Ausstrahlungsrechte bezahlen. Mit Verschlüsselung werden knapp 8 Millionen Zuseher erreicht, ohne Verschlüsselung wären es ca. 100 Mio.
    Aber natürlich ist die Verschlüsselung für die Betroffenen sehr lästig. Mein Kabelbetreiber hat bis vor kurzem einfach das verschlüsselte ORF-Sat-Signal in das Kabelnetz eingespeist und ich brauchte auch eine ORF-Karte um die Sender sehen zu können. Zum Glück wurde das aber vor ein paar Wochen geändert.
    Blöderweise hatte ich aber schon einiges Geld investiert um die Kanäle entschlüsseln zu können :(


    mfG,
    f.

    VDR1: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Zotac GT 630 Zone Edition, DigitalDevices Cine C2/T2, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr 0.6x
    VDR2: yavdr 0.6, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB
    VDR3: Raspberry Pi2 als Streaming Client, MLD 5.1


  • Das CAM-Modul nennt sich üblicherweise CI-Modul und hat erstmal nix mit deiner TV Karte zu tun. Es muss einfach nur zu deiner SmartCard passen (welche hast du denn?).


    Die ORF-Karte ist eine Irdeto Cryptoworks Envelope (ICE). (Siehe http://digital.orf.at/show_content2.php?s2id=833) Die Entschlüsselung sollte sowohl mit einem Irdeto als auch mit einem Cryptoworks-CAM funktionieren.
    Ich hatte in meinem Humax-Receiver so ein CAM im Einsatz und das hat bestens funktioniert: http://geizhals.at/a172089.html
    mfG,
    f.

    VDR1: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Zotac GT 630 Zone Edition, DigitalDevices Cine C2/T2, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr 0.6x
    VDR2: yavdr 0.6, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB
    VDR3: Raspberry Pi2 als Streaming Client, MLD 5.1

  • Ich bin zwar nicht aus Österreich, aber ich weiß trotzdem, dass es im Moment kein einziges USB-CI gibt, das unter Linux läuft.


    Ich könnte jetzt ja schreiben, dass meine ICE in einem normalen Phoenix-Reader steckt und mit einem "speziellen Plugin" läuft, - aber da das ja nicht ganz legal wäre, lasse ich das lieber. ;)

  • okay, soweit ist also mal klargestellt, dass mit dem usb-ci-interface keine meter zu gewinnen sind. Ein internes interface für die Wintv-Nova HD S2 gibts ja nicht, soweit ich das verstanden habe?! damit kann ich also die Karte schmeißen! Gibt's vielleicht Empfehlungen von guten Kombi`s (Karte mit internem CI)? Das ist ja die Hauptintention meines Threads, ich denke einige andere wären für infos diesbezüglich auch dankbar.
    Wenn mir jetzt jemand einen link ins Wiki schickt, wo solche ci aufgelistet sind mit ihrer linuxunterstützung, wäre ich ihm/ihr äußerst dankbar, ich hab auf jeden fall nichts derartiges gefunden!

    1. Intel 2.8Ghz,GA-P41T-USB3L, 2GB DDR2 RAM, 2x WDC WD10EACS 1TB, Asus GT620-DCSL-2GD3, TBS 6922 DVB-S2, Easyvdr 2.5.0,


    2. AMD Athlon 5050e 2,8Ghz ,Gigabyte MA78G-DSH3 , NVidia Geforce GT-730 (GK208 ),Samsung 2TB, HL-DT-ST BD-RE


    DD Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 + DD DuoFlex CI 2fach Common Interface Extension, EasyVdr 3.0 stable

  • C3po
    hätt ich ja gerne gemacht, bin aber bei der suche nach fkt anleitungen gescheitert! Oder läßt sich das plugin erst installieren, wenn man einen fkt cardreader mit karte installiert hat?

    1. Intel 2.8Ghz,GA-P41T-USB3L, 2GB DDR2 RAM, 2x WDC WD10EACS 1TB, Asus GT620-DCSL-2GD3, TBS 6922 DVB-S2, Easyvdr 2.5.0,


    2. AMD Athlon 5050e 2,8Ghz ,Gigabyte MA78G-DSH3 , NVidia Geforce GT-730 (GK208 ),Samsung 2TB, HL-DT-ST BD-RE


    DD Cine S2 V6.5, PCIe, Dual DVB-S2 + DD DuoFlex CI 2fach Common Interface Extension, EasyVdr 3.0 stable

  • Hallo ertzel,


    ich hab schon erfolgreich mit meinen VDRs und einer TechnoTrend S-1500 (http://www.linuxtv.org/wiki/in…hnoTrend_TT-budget_S-1500), einer TechnoTrend S2-3200 (http://www.linuxtv.org/wiki/in…noTrend_TT-budget_S2-3200) und einer TechnoTrend Connect S2-3650 (http://www.linuxtv.org/wiki/in…end_TT-connect_S2-3650_CI) ORF entschlüsselt.
    Die letzten beiden sind DVB-S2-Geräte mit denen ich auch ORF1 und ORF2 in HD empfangen konnte.
    Die 3650 ist ein USB2-Gerät, das bereits einen CI-Schacht integriert hat.
    An den beiden anderen PCI-Karten wird direkt eine CI-Erweiterungskarte per Flachbandkabel angeschlossen.
    Als CAM-Modul hat bei mir das EDISON irdeto Cryptoworks am Besten funktioniert.
    Hab auch Technisat TechniCryptCW und Philips CryptoWorks getestet, die bei mir aber nicht optimal gelaufen sind.
    Mit dieser HW plus ORF-Chipkarte ist es möglich, ORF völlig legal zu empfangen.

    Für den PCIe-Slot gibt es meines Wissens bisher keine DVB-Karte mit einem unter Linux funktionierendem CI
    Da bleibt dann nur die nicht legale Methode mit USB-Cardreader und dem plugin über das hier nicht diskutiert werden darf.

    Da Du ja bisher eine HVR4000, also eine PCI-Karte hast, könntest Du ja anstatt dieser eine TechnoTrend S2-3200 verwenden.

    Gruß
    franky

    Einige HD-VDRs mit VDPAU-GPU und Gen2VDR V4 Release
    3x Asus AT3IONT-I Deluxe, 3xCineS2V5.5 davon eine mit DuoFlexS2
    2x ZotacION-G-E, 1xDuoFlexS2 miniPCIe; 1xMystique SaTix Dual
    1x Zotac-ION-T, TeVii 480
    1x Zotac D2550 Wifi Supreme, CineS2 V6.2
    2x Shuttle XS35GTV2 (ION2), 1x Streamin-Client und 1x mit Sundtek S2 Stick
    3x AMD AM1 mit Athlon 5350 oder 5150, CineS2 bzw. Streamdev-Clinet