TT S2-6400 und H67 ITX Mainboards -TT wird nicht erkannt - gelöst

  • Hallo,


    ich wollte mir eine neuen neuen Mini-HTPC zusammenbauen, den ich ggf. auch für leistungsforderndere Anwendungen nutzen kann. Die neuen H67 ITX Mainboards für Sandy Bridge CPU's kamen mir da wie gerufen. Diese besitzen einen PCIe x16 Slot, welchen ich dann für die TT S2-6400 nutzen wollte. Leider wird die Karte nicht erkannt, weder im Bios und logischerweise auch nicht mit lspsi -v oder unter Windoofs. Getestet habe ich das: Intel CLEAR FORK DH67CF So.1155 H67 mITX Rev. B3 mit Bios 110 (16.04.2011) und das sehr gut ausgestattete ASRock 1155 H67M-ITX/HT, Bios 1.10. In meine betagten Asus P5B deluxe PCIe x16 Slot läuft die Karte einwandfrei. Vielleicht hat jemand andere Erfahrungen gemacht. Ähnliche Bords wären das Zotac H67ITX-C-E, Asus P8H67-I DELUXE oder Gigabyte GA-H67N. Vielleicht gibt es ja noch andere Empfehlungen in ITX oder Mini-DTX (kein Ion od. Atom).


    Vielen Dank schonmal!


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

    The post was edited 1 time, last by steato: gelöst ().

  • Hast du den Stromstecker in die Karte gesteckt?

    Ja! habe 3 verschiedene SATA Stromstecker getestet, Karte wird auch warm, habe auch div. Einstellungen in den Bio's getestet. ... wäre aber eine schöne Lösung gewesen, trotsdem Danke!

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • konnte heute das Gigabyte GA-H67N testen - und, siehe da, lspci erkennt die TT - Bingo! VDR läuft. Das liegt warscheinlich am Bios. Meine Befürchtung, daß der H67-Chipsatz die Karte grundsätzlich nicht erkennt, hat sich (zum Glück) nicht bestätigt. Jetzt geht's an die Details. ... übrigens, es ist schon bemerkenswert, daß unter Linux der Umzug der SSD vom Testsystem mit dem Asus P5B mit P965 Chipsatz zum H67 Chipsatzboard ohne separater Treiberistallation sofort funktioniert.


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • echt? gibt es betriebsystem neben linux die bei sowas einfaches probleme machen? :D

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • steato : interessant. Welchen Prozessor hast Du denn auf dem Board und wieviel Leistung zieht das System im Betrieb?

    ... ist ein Core i3 2100 2x 3.10 GHz SandyBridge mit integrierter Grafik, wird noch dran gebastelt, (fehlt noch ein sata-lim-adapter), werde die Konfig nach Fertigstellung detailliert beschreiben und Leistungsaufnahme messen.
    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • Hi,


    hat schon jemand das Mainboard ASUS P8H67-I mit der TT S2-6440 am laufen?


    Mal eine Frage zu den Mainboards. Auf diesen Boards läuft ein EFI Bios wie ist da die Bootgeschwindigkeit? Schneller als die "normalen" Award oder AMI Biosversionen?


    Konntest Du schon den Stromverbrauch messen?


    Danke!

  • Ah, da ist ja der Thread mit dem H67-Board. Also gibt es doch jemanden, der die 6400 auf so einem Board einsetzt.


    steato  
    Keine Probleme mit dem Gigabyte-Board, keine Klötzchen? Dann wars vielleicht nur speziell mein MSI-Board (H67MA)..


    Im "grossen" Thread hatte ich grade was zu meinem Stromverbrauch gepostet, ich sag mal mit einer Platte (3.5") dürfte der Verbrauch im normalen VDR-Betrieb bei etwa 40 Watt liegen. (Nachtrag: ist ein mATX Board mit normalem ATX Netzteil 380W - bei einer Kiste für VDR wird man ggf. noch was kleineres haben)


    Von wegen BIOS, ich hab da jetzt keine Zahlen, und war vielleicht bisher auch nicht grade verwöhnt in Sachen Bootzeit, aber gefühlt ist das schon sehr sehr (sehr) flott. Wobei Ubuntu 11.04 per legacy BIOS MBR arbeitet (grub-pc, nicht grub-efi). Ich habe auch keine efi-Partition angelegt, damit kenne ich mich kaum aus - hatte nur auf einem anderen Rechner schon jede Menge Probleme damit, weil der Natty-Installer eine efi-Partition vermutet hat (war was von Win7), grub-efi verwendet hat, und so war kein Booten möglich. Erst nach manuellem Wechsel von grub-efi zu grub-pc hat er sich wieder in den MBR installiert. Und auch mit diesem Rechner war der Installer beim grub-Installieren gescheitert (Ursache unbekannt) und ich musste es manuell nachholen. Insofern ist EFI noch etwas mit Vorsicht zu geniessen, jedenfalls mit dem Ubuntu-Installer..

  • Hallo,


    System läuft, bis auf ein paar Kinderkrankheiten halbwegs. Erstmal zur Hardware:


    DVB Device: TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe, Linux E (TT-S2-6400)


    Gehäuse: ITX Mini Silverstone SG06S Sugo silber (300Watt Netzteil incl.)


    Mainboard: Gigabyte GA-H67N Mainboard Sockel 1155 Mini ITX


    Prozessor: Core i3 2100 2x 3.10 GHz Sandy Bridge mit integrierter Grafik


    RAM: 8GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit


    SSD für das BS: 60GB Mushkin Calisto Deluxe MKNSSDCL60GB-DX 2.5" (6.4cm) SATA 3Gb/s MLC


    HD für Videos: Western Digital Caviar Green 2.0TB 3.5", SATA2, 5400rpm, 64MB Cache, IntelliPower


    opt. LW: Teac Blu-ray Combo SLIM SATA black 2x BD-C24SSA93 intern


    Tastatur: KEY Enermax Aurora Micro Wireless icl. Trackball USB


    FB: Hauppauge Remote Control (die von der Nexus-S, aus alter Gewohnheit)


    Software gem. Wiki: http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…ttels_TechnoTrend_S2-6400


    Energieverbrauch SD/HD: 52 W


    Boot-Zeit: 35 sec (EFI-Bios deaktiviert)


    Baustellen: PearlHD Skin Plugin, optisch eigentlich gute Wahl - leider im Menü-Modus nur halbe Buchstabenhöhe sichtbar


    DVB Treiber: SAA716x FF FPGA version 1.05
    SAA716x FF loader version 1.03
    DVB: registering new adapter (SAA716x dvb adapter)
    DVB: registering adapter 0 frontend 0 (STV090x Multistandard)...
    DVB: registering adapter 1 frontend 0 (STV090x Multistandard)...
    SAA716x FF firmware version 0.2.A
    input: TT6400 DVB IR receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:01.0/0000:01:00.0/input/input4


    ... leider gelegentlich Artefakte (Klötzchenbildung) nach Neustart, nicht reproduzierbar, und kein Empfang auf Pro7-Sat1 Transponder,


    hier wird Hard-u. Software-Konfig wird zur Zeit getestet (leider war es nicht das Problem mit der falsche FPGA FW-Version)


    - TVOnScreen Plugin - Fehler, falsche API-Version


    - MPlayer mit *.mkv's und BluRays über die FF (never say never)


    Soweit erstmal, vielleicht kann jemand bei den Baustellen behilflich sein.


    Übrigens, das Zotac H67ITX-C-E Mainboard (Sockel 1155, 2x DDR3 Speiche,r Mini-ITX, SATA3, USB 3.0) hatte ich als 4. ITX-MB in der Hand, habe es aber nicht mehr getestet, da ich keinen Bock hatte, das GA nochmal auszubauen und CPU u. RAM zu wechseln.


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • Hallo,


    das Problem mit der halben Schrifthöhe bei PearlHD hatte ich auch.
    Schalte mal im dvbhddevice Plugin "High Level OSD" ab. Ich glaube, dass hat bei mir das Problem behoben.


    Gruß
    Joerg

    Server: yavdr-ansible (Ubuntu 18.04) Silverstone LC11, AT3IONT-I, 2GB DDR2, TT S2-6400, Riser RC11, SSD ADATA 120GB, Samsung 1TB
    Client: MLD5.4 Shuttle XS35GTV2, SSD OCZ 60GB, FB Medion X10

  • @ Griso


    ... vielen Dank, hat funktioniert. Leider ist beim Pearl-Skin die Anzahl der Listeneinträge (z. B. Senderliste) mit 10 recht gering. Bei Skinreel sind es z.B. 25. Allerdings sieht Pearl besser aus. Kann man eigentlich irgendwo die Transparenz einstellen?


    wegen meines Artefakteproblems werde ich im passenden Thread posten - nur soweit, ist (im Augenblick) beseitigt.


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1


  • nö - ist einstellbar. Ich habe bsw. 15 im Programm und Senderliste. Diese Themen wären aber wohl besser im Pearl-Thread aufgehoben


    Gruß Fr@nk


    ...gebe dir Recht, kannst Du mir den Link für den Pearl-Thread posten oder sollte ich einen Neuen erstellen. Vielleicht hilft auch eine kurze Info, wo, bzw. wie man das einstelllen kann.


    Danke schonmal von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • kannst Du mir den Link für den Pearl-Thread posten .


    [ANNOUNCE] PearlHD Skin als natives Plugin v0.0.1


    Quote

    Vielleicht hilft auch eine kurze Info


    habe den VDR momentan aus und will auch unsere Nachtruhe nicht stören, ich glaube aber bei Einstellungen > PearlHD > General - war das Abstand zu den Seiten auf 100 , nach oben/unten auf 80 und Eintraghöhe auf 40 stellen.
    Wenn nicht, kann ich Dir morgen die Werte per PM schicken.


    Gruß Fr@nk

  • @ lola


    Danke!

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • Wollte jetzt Ernst machen mit einem neuen VDR und der 6400. Dazu das Shuttle Barebone SH67 H3 gekauft.
    Enthält eben auch ein H67 Mainboard / Sockel 1155. Macht sonst einen guten Eindruck, aber:


    6400 wird nicht erkannt. lspci zeigt nichts! Strom gesteckt, Karte wird warm.


    Neuestes BIOS geflashed (1.06). Einige BIOS-Einstellungen probiert, wobei nichts direkt passend zum Problem erschien.


    Die Kennzeichnung "gelöst" für diesen Thread passt ja wohl nicht so wirklich - anderes Mainboard kaufen, schwierig bei einem Barebone..


    Im PEG-x16-Slot läuft sie also nicht!


    Im zweiten PCIe, einem x1-Slot, wird sie erkannt. Aber ob das reicht bzw. wie sie da läuft - Fortsetzung folgt..

  • Erster Bericht: im Grunde läuft alles recht gut mit der 6400 im "kleinen" PCIe - beide Tuner funktionieren, zuverlässig und keine Artefakte bisher, auch bei gleichzeitiger Aufnahme.
    Natürlich noch nicht sonderlich ausführlich/Langzeit getestet, aber sieht gut aus.
    Mit aktuellem Treiber / FW, grob anhand Ubuntu-Anleitung aus dem Wiki vorgegangen, modifiziertes dvbhddevice (beide Tuner können entschlüsseln).


    Braucht 20s bis der Boot startet, dann keine 10s bis KDE Login (Kubuntu 11.04), System auf kleiner Intel SSD. Bis allerdings aus Kaltstart VDR mit Bild da ist: 60s. (Meldung "not all devices ready after 30 seconds")


    Was mir dagegen mit dem Board einfach gar nicht gelingen will bisher ist der ACPI-Wakeup.
    - BIOS: wake on rtc mal an mal aus (nvram), HPET disabled, wake on ring auch probiert
    - kernel/grub: hpet=disable
    - /etc/init/hwclock-save.conf - hwclock-Aufruf auskommentiert
    - doppeltes Schreiben nach /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm
    - /proc/driver/rtc zeigt korrekte Aufwach-Zeit
    Aber wacht nicht auf, keine Chance. Das ist auch jedesmal wieder, mit jedem Board, ein ewiger K(r)ampf. Mann!


    Auch der Netzwerk-Link bleibt tot trotz:
    - BIOS: wake on lan enabled
    - /etc/init.d/halt: NETDOWN=no
    Great.

  • Die Kennzeichnung "gelöst" für diesen Thread passt ja wohl nicht so wirklich - anderes Mainboard kaufen, schwierig bei einem Barebone..


    Hallo hivdr,


    bei der Erstellung des Threads mußte ich nach dem Test von 2 ITX-H67 Mainboards unterschiedlicher Hersteller schon davon ausgehen, daß es prinzipiell nicht funktioniert und war froh, daß es mit dem Gigabyte GA-H67N Mainboard Sockel 1155 Mini ITX dann doch geklappt hat. Kannst Du sagen, welches Board in Deinem PC verbaut ist? Ich wußte nicht daß es ein ITX-H67 Mainboard gibt, welches noch einen kleinen PCIe-Steckplatz hat.


    Gruß von Steato

    2004- PIII/500, WINTV-NEXUS+WINTV Nova, Liteon-DVD-+RW SOHW-812S, 60 GB-ide-HD

    2008- P4 2600, WINTV Nova HDS2, LG-BD, 1,5 TB SATA HD

    2011- Core i3 2100, TT S2-6400, Teac BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 2 TB SATA HD

    2015- Core i3 2100, NV GT610, TBS6982SE, NV LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 6 TB SATA HD

    2018- AMD 4300 Fx, NV GT1030, TBS6982SE, LG BD DVDRW Combo, SSD 60GB, 12 TB SATA HD, Ubuntu 14.04, Yavdr 2.2.0

    2020-Test AMD FX8350, NV GTX980Ti, TBS6982SE, Ubuntu 18.04, Yavdr 2.4.1

    2020-Test Core i3 8100, UHD 630, TBS6902, Ubuntu 20.04, Yavdr 2.4.1

  • Kannst Du sagen, welches Board in Deinem PC verbaut ist? Ich wußte nicht daß es ein ITX-H67 Mainboard gibt, welches noch einen kleinen PCIe-Steckplatz hat.

    Die Shuttle Barebones haben ein eigenes Mainboard drin, das ist fertig eingebaut, passt genau zum Gehäuse (zB Front-Panel-Connector nicht via 10 Stecker die man hinfingern darf, sondern über ein genau passend konfektioniertes Flachbandkabel), dazu eine fertige Kühl-Lösung mit Heatpipes. Super kühl ist es nicht da drin, aber recht leise.


    Das hier ist es:
    http://www.heise.de/preisvergleich/a631839.html


    Schon angenehm, wenn man mal einen Teil der ganzen Schrauberei nicht mehr selbst tun muss. Solide aufgebaut, angenehm zu komplettieren.
    Nicht ganz billig, aber Gehäuse und Board und Netzteil kommen vermutlich auch nicht soo viel billiger, jedenfalls bei vergleichbarer Qualität.


    Wenn ich jetzt noch das mit ACPI und WOL hinbekommen würde, könnte man das Teil für die 6400 wirklich empfehlen (trotz der Unverträglichkeit mit dem PEG, der andere tuts auch, und bis jetzt sehr gut).