Erfahrungen mit Ubuntu 11.04 ???

  • Es gibt doch sicher schon den einen oder anderen der Ubuntu 11.04 getestet hat,
    wie schaut es denn dort aus mit VDR und vdpau Videobeschleunigung für HD Filme?


    Da Unity ja auf compositing mit 3D Beschleunigung besteht, wie schauts denn aus mit tearing?

  • Hi,


    soweit bin ich noch nicht. Ich bin aber gleich mal bei der Installation in einen Bug gerannt:


    http://www.ubuntugeek.com/ubun…he-manual-partitoner.html


    Das Problem ist es funktioniert keine Texteingabe in dem Mointpointfeld bei der Partitionierung. Leider hat der Workaround bei mir nicht funktioniert. Habe die 64 Bit Variante...


    Falls jemand weiß wie man das Problem lösen kann wäre ich dankbar. Ich würde den Mointpoint nach der Installation dann einfach umbiegen oder dann erst setzen aber schöner wäre es direkt bei der Installation da ich es in das HowTo im Wiki mit aufnhemen möchte.


    Ich versuche diese Woche mal das Sytsem fertig zu bekommen und Berichte über VDPAU etc..

  • Das übelste Problem (nicht ubuntu exklusiv) ist der Power bug in den 2.6.38+ Kerneln...


    https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/760131



    PS: das fix-released in dem bugreport kann ich hier nicht nachvollziehen...

  • Ich habe letzte Woche die Alternate Version installiert, da funktioniert der Partitionierer einwandfrei und ich habe mehrere unkonventionelle Mountpoints.

    HFX mini, i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, OCZ Vertex 32GB, 2 x WDC Caviar Green 2 TB, Pioneer DVR-K06, Terratec Cinergy 1200 DVB-C, TechnoTrend C-1500, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

  • Es ist der aktuellste NVIDIA-Treiber im offiziellen Ubuntu-Repository.
    VDR und XBMC-Pakete gibt es vom yavdr Team.


    Bis auf oben genanntem Problem mit dem Stromverbraucht spricht also nichts gegen Natty.


    Bin selbst aber noch bei Maverick, Natty bringt mir zu wenig Vorteile auf dem Desktop als dass ich mein schön konfiguriertes Maverick updaten möchte :-)

  • Ich habe den 2.6.38er auch nicht zum Laufen gebracht. Beim normalen Start knallt er gleich weg ... im recovery mode startet meine Arbeitsplatz-Kiste unmittelbar neu durch. Verwertbare Logs habe ich bis dato nicht rausbekommen, weil der Absturz zu früh kommt. Der noch vorhandene 2.6.32-31 Kernel startet nach dem "Upgrade auf 11.04" jedoch noch einwandfrei.

    VDR-Server 2.0.6 yavdr-testing-repo - Kubuntu 12.04 LTS/64 - I-Dual-Core 2,2 GHz, 2 GB RAM, SATA 500GB, via NFS 2,9 TB HW-RAID5 an Sol10Sparc mit ZFS, 1x FF-TT 2.3 modded, 1x FF-TT 1.5, 2x TT-1600, via DLAN AVpro/Coax 4x 2x MVP Ver.D3A - VOMP 0.4.0 mit Media, MVP-Dongle 0.4.0
    Arbeitsplatz: 12.04 LTS/64 2.0.6
    yavdr-testing-repo - I-Dual-Core 2,4 GHz, 4 GB RAM, 2x 1TB, 2x TT-1600
    WAF-VDR-Client: openelec-3.2.4/XBMC-12.2-Frodo/ alternativ yavdr 0.5.0a: PulseEight-USB-CEC-Adapter, ZBOX-HD-ID41: 4GB RAM, 64GB SSD, 16GB Patriot-USB-Stick am Samsung UE37D5700 (gehackt) für TimeShift direkt am TV ohne VDR-Zugriff

  • Das Fix released meint sicher das es eine upstream regression ist und ein Fix über kernel.org kommen wird

    wenn das so ist scheint aber der status "fix released" mehr als unangebracht denn auch upstream ist von einem fix noch nichts zu sehen. Der Fehler ist leider noch nichtmal eingegrenzt, geschweige denn gefixt.


    Scheint mir eine komische bug-convention zu sein welche die ubuntu Devs da anwenden.

  • josch.hh : versuch mal das v4l-dvb-dkms aus unsere natty repo obs dann besser wird.


    Das was ich bisher von natty gesehen habe:
    - der Boot ist langsamer
    - der Shutdown ist zu schnell (einige Dienste werden nicht gestoppt oder hart gekillt)


    mtron : ich weiss es auch nicht. Nur eine Vermutung

  • hi jungs,


    hat jemand von euch mal xbmc (vom xbmc team ppa) mit einer ati graka (radeon treiber) genutzt? sind da bei euch auch die fonts unlesbar? habe dazu etwas per google gerfunden, dass es an mesa liegen soll, aber ein downgrade, wie es vorgeschlagen wird, ist da nicht meine gewünschte lösung.
    hat noch jemand diese probleme oder liegt es an meiner hardware config (radeon 9200se +tvout)


    greetz

    SZVDR HD: Intel e5300@1,2ghz - Gigabyte GA-EP41-UD3L - 2GB ddr2 800 - Gainward G210 512mb - Silverstone LC16MR - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing


    WZVDR HD: Intel g1610@1,6ghz - Intel DH61BE - Scythe Big Shuriken 2 - 4GB ddr3 1333 - Asus GT610 1024mb - Chieftec Hi-Fi HM-02 - Tevii s480 - Astra 19,2 - MLDHD-5.4 testing

  • josch.hh : versuch mal das v4l-dvb-dkms aus unsere natty repo obs dann besser wird.




    ok, got it.
    Das teil installiert gerade.


    Aber noch eine Frage: wie bekomme ich das v4l-dvb-dkms paket wieder weg, wenn ich es nicht mehr brauche/will, bzw. das Teil bügelt doch über die aktuellen Treiber des aktuellen Kerns in natty drüber. Langt es, wenn ich das pkaet rausschmeisse und das orginal Kernel-Paket mit reinstall auffrische, oder muss man noch mehr machen?

  • Falls jemand weiß wie man das Problem lösen kann wäre ich dankbar. Ich würde den Mointpoint nach der Installation dann einfach umbiegen oder dann erst setzen aber schöner wäre es direkt bei der Installation da ich es in das HowTo im Wiki mit aufnhemen möchte.

    Ich hatte auch dieses Problem. Bin mir leider nicht mehr ganz sicher, wie ich es umgangen habe. Probier mal einen vorgegebenen Mountpoint auszuwählen (z.B. /home). Ich glaube die vorausgewählten Mountpoints konnte ich editieren.

  • josch.hh : versuch mal das v4l-dvb-dkms aus unsere natty repo obs dann besser wird.


    OK, bisher sieht es schon ganz gut aus. :rolleyes:


    Aber final möchte ich die Lösung des Problems erst mitteilen, wenn die Kiste mal ein paar Tage gelaufen ist.
    Ich meld mich wieder, versprochen. Wenn das wirklich die Lösung ist, bin ich bestimmt nicht der Einzige mit dem Problem.


    Wird bei beim einem Kernel-Update innerhalb der Laufzeit von Natty bei Euch im repo auch Updates geben? Ich meine damit die aktualisierten 2.6.38.X Kerne?

  • Wird bei beim einem Kernel-Update innerhalb der Laufzeit von Natty bei Euch im repo auch Updates geben? Ich meine damit die aktualisierten 2.6.38.X Kerne?


    Du hast den Sinn von DKMS anscheinend nicht verstanden. Bei jedem Kernel-Wechsel wird das Paket automatisch auf deinem System neu gebaut. Deshalb ist es normalerweise nicht nötig, dass wegen anderer Kernel von uns updates kommen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470


  • Du hast den Sinn von DKMS anscheinend nicht verstanden. Bei jedem Kernel-Wechsel wird das Paket automatisch auf deinem System neu gebaut. Deshalb ist es normalerweise nicht nötig, dass wegen anderer Kernel von uns updates kommen.


    Gerald


    ok, prima, dann hab ich es jetzt verstanden :D .


    Hab gerade mal auf der Testmaschine die Tevii S480 auf Natty mit eurem dkms s2-liplianin probiert. Scheint gut zu funktionieren.


    Vielen Dank für Eure Mühe! :tup

  • Wenn wir schon bei den Natty sorgen sind und damit es nicht langweilig wird....


    Mit den Updates die wohl gestern oder heute raus kamen läuft das VDR-Live-plugin nicht mehr !
    Gab einen Update für die libtntnet.


    Das Update heisst zwar immer noch libtntnet8 aber darin ist nur noch libtntnet.so.9.x


    Ein Neucompilieren geht zwar ohne Fehler, aber danach läuft Live immer noch nicht.




    UPDATE:


    Hab den Fehler gefunden... es war das repo von yavdr :rolleyes:
    Es hat beim update einfach eine ändere Version von libtntnet und libcxxtool eingeschleust... ich dachte erst diese Updates kämen von Ubuntu.
    Hab die yavdr-Versionen der libs wieder rausgeschmissen und die von Natty wieder eingebaut, jetzt geht es wieder.


    Ist nur die Frage, warum im yavdr repo andere Versionen dieser libs enthalten sind.
    Vielleicht können die Jungs von yavdr mal kurz Bescheid geben... ?

  • Hi,


    kann mir jemand erklären wie ich auf den Standarddesktop bei Ubuntu 11.04 komme? Dieser Unity Desktop oder wie sich das nennt nervt mich extrem ab. Da wurde mal verschlimmbessert meiner Meinung nach.


    Es hat wohl was mit den 3D-Eeffekten zu tun. Auf einem Rechner bei dem der Grafikkartentreiber noch fehlt hatte ich automatisch nach der Installation den "normalen" Desktop wie bei Ubuntu 10.04. Ich finde leider keinen Schalter dafür?


    Hat jemand eine Idee?