TechnoTrend Premium S2-6400 Artefakte

  • Hallo VDR-User,


    ich habe seit gestern ein Ubuntu Testsystem mit der o.g Karte laufen. Eigentlich funktioniert alles soweit ganz gut, nur gib es auf div. HD-Kanälen großflächige Artefakte.
    Ich habe noch nicht wirklich viel getestet, ich wollte einfach mal fragen, ob das Problem noch irgendwer hat? Auch wird die Karte bei hohen Datenraten (Sky Sport HD ca. 20Mbits) sehr heiß (eine Kühlung bringt leider keine Abhilfe).

  • das ist bekannt. du kannst nur das mainboard wechseln oder hoffen das man den fehler treiberseitig beheben/lindern kann.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • Hi,


    danke für die Antworten ;) 
    Beobachten konnte ich bis jetzt nur, dass es mit den Artefakten nicht bei allen HD-Sendern auftritt (CPU Last liegt dann bei ca. 7-10%). Bei den Sendern wo Artefakte auftreten liegt, die CPU Last bei ca. 20-30% Als Mainboard kommt bei mir ein Asus at5iont-i deluxe zum Einsatz. Sollte es mit einem anderen Mainboard besser laufen bzw. wo liegt das Problem genau, liegt es am Datendurchsatz von dem besagten Mainboard?


    Gruß


    Thomas


  • hi das board scheint nicht kompatible zu sein mit diesem board. ich habe mir daher noch schnell eins gekauft vor Ostern. Ich musste sogar ein BIOS Update machen damit die Karte überhaupt erkannt wird. Ich hoffe allerdings noch auf ein Treiber update, befprchte aber das es ein HW Problem sein wird.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • Du hast diese Probleme nicht zufällig auf sky hd? dann ist das böse Plugin schuld

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

  • Du hast diese Probleme nicht zufällig auf sky hd? dann ist das böse Plugin schuld


    das betrifft zwar fast immer die verschlüsselten sender, aber nicht wegen dem "bösen", sondern wegen dem transfermode. also immer dann wenn viele daten über die pcie bus geschickt werden müssen.


    AT5IONT-I ist besonders betroffen da reicht ein HD-Sender im Transfermode. SD Sender machen z.B. so gut wie keine Probleme (ARD-SD schon eher wegen der hohen Bitrate).
    Dagegen ist ein ZOTAX NM10-ITC Wifi erst betroffen wenn ich viele (manchmal erst ab 8 HD Aufnahmen) mache. Ein altes Athlon Mainboard schon ab 4-5 Aufnahmen.


    Daher befürchte ich das die Karte den PCIe-Bus stark beansprucht (logischerweise) und die Mainboards einfach nicht genug Leistung bereitstellen. Evtl. liegt es aber auch am Treiber/Firmware und ich hoffe das sich mal Powarmen zu dem Problem äußert.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • Nochwas. Evtl macht es Sinn mal eine Tabelle im Wiki zu pflegen mit Mainboards welche wie stark betroffen sind.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • Nochwas. Evtl macht es Sinn mal eine Tabelle im Wiki zu pflegen mit Mainboards welche wie stark betroffen sind.


    Ja, das finde ich gut. Ich will für mich und einen Kumpel je ein VDR zusammenstellen mit 6400er Karte und habe extra 2 AT5IONT-I Board gekauft. Die werde ich jetzt zurück schicken. Ich würde allerdings gerne wissen, welches Board ich nun bedenkenlos als Ersatz nehmen kann... (Moeglichst mit VDPAU-Faehigkeit).

  • Aber auf HD+ Kanälen, die teilweise auch mit sehr niedrigen Datenraten senden, tritt das Phänomen auch auf. Ich muss wohl einfach mal einen anderes Mainboard testen... Das besagte Plugin ist im Einsatz.


    Gruß


    Thomas


    du hast ja das gleiche board wie ich und da reicht es nur im transfermode zu sein. sd mit niedrigen raten ohne aufnahmen bekommt die karte auf diesem board hin. ich habe auch schon versucht unnötige Geräte (eSATA, USB) abzuschalten, aber das reicht nicht.


    hat irgend wer die 6400 auf einem mainboard mit ION am laufen und keine probleme?

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"


  • Nur, um mal eine Zahl in den Raum geworfen zu haben:
    DVB-S2 Transponder: 40-50 Mbit/s.
    PCI Express V1, x1 Link: 2000 Mbit/s.


    Also braucht die Karte einen Full-TS Mod.

  • PCI Express V1, x1 Link: 2000 Mbit/s.


    Das stimmt schon, 2Gbit/s ist die Spezifikation für einen PCI-E 1x Slot, aber die hier gängigen Bretter haben über alles nur einen PCI-E Bus, wo sich alle Teilnehmer die Gesamtbandbreite teilen müssen und irgendwo gesteuert werden muß.


    Das sind keine Server Boards wo X Bus-Extender für entsprechende Abgrenzung sorgen und damit auch ein X-faches kosten ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Nun. dass die Schittstelle 2000 Mbit/s verarbeiten kann, heist noch lange nicht, dass sie auch 40-50 Mbit/s in einem konstanten Datenstom liefern kann

    Die Überläufe des TS Buffers im VDR zeigen aber wohl eher an, dass die Karte die Daten nicht schnell genug abnehmen kann.


    Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben hatte, ist das Datenvolumen, dass hier bewegt werden muss, für die aktuelle Technik echt nur Kinderkram.


    Ich habe diese Probleme übrigens auch mit einem Intel Board .


    Falk


  • Das stimmt schon, 2Gbit/s ist die Spezifikation für einen PCI-E 1x Slot, aber die hier gängigen Bretter haben über alles nur einen PCI-E Bus, wo sich alle Teilnehmer die Gesamtbandbreite teilen müssen und irgendwo gesteuert werden muß.


    Dann hätte Asus beim AT5IONT-I besser nur einen PCIe x1 einbauen sollen und keinen PCIe x4.


    Oder eignet sich die Karte entgegen der Hoffnungen doch nicht dafür leistungsschwache Rechner fit für HDTV zu machen?

  • halbfertiger


    Die Bretter die wir verwenden, weil diese ökonomisch Sinn machen, haben einen PCI-E Bus, über den dann alles läuft. Das ist eine breite 16-fach Bahn, über den dann die ausgeführten Geräte & Slots laufen und sich diesen teilen.


    Die Gesamtbandbreite ist im Normalfall auch völlig ausreichend, man hat ja keine 4 oder 8 RAID Controller drin, oder so, und kaum eines der der Geräte lotet nur annähernd die theoretischen 32Gbit/s aus. Aber es muß natürlich auch eine Steuerung des ganzen erfolgen. Deren Implementierung ist effektiv die Arbeit des Mainboard Herstellers und da gibt es unterschiedliche Ansätze. Ich wage mal zu bezweifeln, das die Hersteller der kleinen atomaren Endlager für den 1x Slot kaum einen Grafikkarten ähnlichen Durchsatz im Sinn hatten, wie es vmtl. von der 6400er gefordert wird.


    Man kann halt nicht quasi blind alles kaufen, zusammenstecken und dann maulen wenn es nicht geht, nicht mehr bei den heutigen Anforderung und Durchsätzen. So ein System sollte wie Kaufreceiver, Notebooks, Grafikworkstations schon irgendwie aufeinander abgestimmt werden, das erfordert evtl. auch mal den Test von mehreren Mainboards etc.


    Ich habe seit dem ich mit dem Thema HD angefangen haben 6-8 Mainboards und ebenso viele Grafikkarten im Test gehabt, bis ich gute Kombinationen gefunden habe, ohne das die einzelnen Komponenten richtig schlecht waren ....


    Regards
    fnu


    PS.: Ein PCI-E Slot der, wie 4x aussieht muß nicht unbedingt 4x sein. Habe auch ein Mainboard mit 2x 16x Steckplätzen, nur einer ist 16x, der andere 4x ...

    HowTo: APT pinning