TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Treiber / Installation und bitte nur das


  • Bei mir erscheint - und zwar nach jedem Boot - dies auf meinem Monitor, einige Sekunden nach dem Prompt:



    Also gerade dann, wenn VDR auf's Device zugreift/zugreifen will, oder?


    Dieser Fehler hat sicher nichts mit der TT S2-6400 zu tun. Der Treiber 'stv0299' gehört zu einer alten DVB-S Budget.


    CU
    Oliver


  • Dieser Fehler hat sicher nichts mit der TT S2-6400 zu tun. Der Treiber 'stv0299' gehört zu einer alten DVB-S Budget.

    Ja, eine solche habe ich ja auch noch als zusätzliches Aufnahmegerät in meinem System, und das soll auch zumindest vorerst noch so bleiben.
    Und, den Treiber dafür, eben 'stv0299', habe ich ja dazu in media_build mit ausgewählt und somit doch eigentlich zu allem anderen passend neu übersetzt, oder?


    Grüße
    Carlo

  • Hallo,


    seit ich die Karte habe, lief das immer einwandfrei. Wenn ich jetzt HD sehen will, egal ob live oder eine Aufnahme, wird sofort das Bild schwarz, und der Ton ist weg. In den Logfiles steht gar nichts dazu.


    Wenn ich vdr neu starte, geht das OSD wieder, aber Reaktion auf Fernbedienung sehr langsam, und kein Bild/Ton. Aber immer noch nichts in den Logfiles.


    wenn ich rmmod saa716x_ff mache, hängt der ganze Rechner sofort, ohne Output auf der Konsole.


    ich muss also neu booten, um dann wieder SD sehen zu können.


    den Treiber habe ich grade mit neuester Source kompiliert (auf 2.6.35), aber das hat
    auch nichts geändert.


    Für mich riecht das nach einem Hardwarefehler, aber wie kann ich da sicher sein? Ich habe in
    /etc/modules (Debian Squeeze) eingetragen:
    options saa716x_ff verbose=99
    options saa716x_core verbose=99
    aber mehr Output kommt trotzdem nicht.



  • Ich habe in irgendeinem Thread gelesen, dass über CEC nicht nur der Fernseher eingeschaltet werden kann, sondern auch die Lautstärke regelbar ist. Gibt's die Möglichkeit schon?


    Ich regle momentan die Lautstärke über den Fernseher, aber wenn ich das Fritzbox-Plugin den VDR muten lasse, wäre es genial, wenn die Karte den Fernseher mutet anstatt den VDR selbst.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Gibt's die Möglichkeit schon?


    meiner Kenntnis nach noch nicht für die 6400. Aber Bedarf gibt es und auch einen Thread siehe hier --> TT S2-6400 CEC, Regza-Link


    hier wären ein paar Basics --> http://www.hdmi.org/pdf/whitep…toYourNextHDMIProduct.pdf


    und hier paar Codes --> http://www.andrewncarr.com/hdmi/hdmi-cec-codes.xls


    fehlt nur noch einer, der es anpackt ;)


    Gruß Fr@nk

  • Ich bin vor ein paar Tagen von Gen2VDR V3 Beta 8 auf Gen2VDR V3 Final umgestiegen. Hauptänderung ist Kernel nun 3.0.6 und "media_build_experimental"-Treiber, so wie VDR 1.7.21


    System läuft nun. Habe jedoch bemerkt, dass jetzt wieder ab und zu ein Tuner der TT S2-6400 verpixelt ist. Das alte Problem, das ja von powarman gefixt wurde und in der Gen2VDR V3 Beta 8 monate lang weg war. In der Beta 8 hatte ich noch das Repo ohne den letzten 'interupt fix' installiert. Kann das die Ursache sein?


    Was hat sich da geändert?

    „Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten“ [Albert Einstein]

    Gen2VDR V6 Update 9; VDR 2.2.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i3-3220, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Es ist alles aktuell! (Treiber media_bulid_experimental, Firmware usw...-> Signatur!)
    Fehlermeldungen gibt es keine. Das problem ist das gleiche wie damals, wo immer mal ein Tuner verpixelt war. Wurde eigentlich mit saa716x_ff: support non-aligned TS datagefixt.

    „Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten“ [Albert Einstein]

    Gen2VDR V6 Update 9; VDR 2.2.0; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i3-3220, Zotac GT630 Zone Edition, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Hallo Powarman,


    ich bekomme Probleme bei der Ausführung des hg clone-Befehls und erhalte folgende Meldungen:
    Fordere alle Änderungen an
    Füge Änderungssätze hinzu
    Transaktion abgebrochen!
    Zurückrollen abgeschlossen
    ** unknown exception encountered, please report by visiting
    [.....]
    mpatch.mpatchError: patch cannot be decoded


    in einem weiteren Thread hier im Forum haben ein paar weitere Leute darüber schon berichtet ("Kurzanleitung TT S2-6400 mit e-tobi HD-VDR").


    Kannst Du da weiterhelfen?


    Viele Grüße,


    Kolbius
    .

    Asus E45M1-I Deluxe Motherboard, 8 GB RAM, Crucial M4 128 GB SSD, Hitachi 5K1000 HDD, LG BlueRay Brenner BH10LS38, Technotrend S2-6400,
    Ubuntu 12.04 LTS,
    Kernel 3.2.0-36-generic, vdr 1.7.35

  • nachdem das script von Cooperhead build_saa716x_only.sh mit neueren Versionen nicht mehr funktioniert habe ich es mal angepasst.
    Funktioniert jetzt wieder mit dem neuesten Treibern von powarman ab revision 491683c27d90 "move firmware command interface code to separate file."


    cu

  • Hallo Leute,


    ich habe Probleme auf die Powerman Seite zu kommen.
    (http://powarman.dyndns.org/hgwebdir.cgi/v4l-dvb-saa716x/)
    Offensichtlich hakt wieder das beim dyndns oder ist die Seite down?


    Ich gehe nach der Installationsroutine vor:
    www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Ubuntu_HD_VDR_mittels_TechnoTrend_S2-6400_-_DVB_Treiber
    und der Fehler tritt beim make untar auf...


    Kann da jemand helfen?


    Oder gibt es eine Alternative?


    Vielen Dank für Eure Hilfe,


    Günter

    Ubuntu 14.04; Kernel 4.2.0-42; mit Parallelbetrieb von:
    VDR 2.2.00 über S2-6400 (HDMI1)
    XBMC /Kodi über GT520 (HDMI2)
    Beides an Sony KDL-55EX725
    Harmony zum Umschalten zwischen VDR und XBMC
    MusicPD Steuerung per Android ist perfekt


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beachboy ()

  • Liegt wohl an dyndns, ich erreiche aus dem Büro die Kiste bei mir zuhause momentan auch nicht.

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit TT S2-6400 headless
    System: Ubuntu 16.04, DVB-Treiber mediabuild vom 07.05.2016
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit OpenElec

  • Hallo,


    die meisten wird der Analoge Ausgang der TT6400 kaum interessieren.
    An diesem kann ja das analoge VIdeo-Signal jeweils in FBAS, YC, YUV und RGB parallel zum gerade ausgegebenen HDMI Signal abgenommen werden.
    Jetzt wollte ich mein altes Penta-Light wieder in Betrieb nehmen und dies vom Analog-Output über RGB steuern. Doch konnte ich aber den Ausgang nicht umstellen, da kein entsprechender Eintrag im aktuellen dvbhddevice vorhanden ist. Ich hatte noch eine alte Installation und konnte dort im dvbhddevice die Ausgänge umstellen und die notwendigen setup.conf Parameter finden. Diese lauten:


    dvbhddevice.AnalogueVideo = 0 ; (disable)
    dvbhddevice.AnalogueVideo = 1 ; (RGB)
    dvbhddevice.AnalogueVideo = 2 ; (FBAS + YUV)
    dvbhddevice.AnalogueVideo = 3 ; (YC)


    Ich habe nun in meiner aktuellen Installation mit aktuellem dvbhddevice die Voreinstellung (2) auf 1 in der setup.conf geändert und gut ist es. Vielleicht kann es jemand brauchen.



    Gruß Fr@nk