TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Treiber / Installation und bitte nur das

  • ist es normal, dass der kühlkörper der karte so heiss wird, dass ich ihn nicht länger als 3 sekunden anfassen kann? liegt hier der hund begraben?

    Erfahrungsbericht: definitiv nicht. Die Karte ist noch nicht einmal handwarm (weder KK noch sonstige Komponenten), geht trotzdem nicht.

    VDR 1.7.31 @ Ubuntu 12.04 x64, Kernel 3.2.0-31-generic
    Gigabyte H67A-UD3H-B3, Intel i5-2500K, 8 GB RAM, OCZ-Vertex4 128GB, Seagate 2TB
    1 x TT-6400 + 1 x DVBSky S952

  • Mit dem OSD hatte ich übrigens auch bisher keinerlei Probleme. High Level musste ich nur abschalten für osdteletext plugin, ist aber immer noch flott genug (skinenigmang).

    hast du den bewegten text aktiviert (verzögerung 10 ms, pause 1000 ms, alle texte aktiviert, true color osd im dvbhddevice aktiv)? Und gibt es auch was zu bewegen z.B. im Hauptmenü (z.B. Timer)? Damit kann ich die Hänger sofort reproduzieren (abwarten, bis die Texte mindestens paar mal nach links und rechts gescrollt wurden). Werden die Texte bei dir auch nur mit deaktiviertem high level osd gescrollt? Schmiert bei dir vdr beim anzeigen des teletextes mit high level osd ab (segfault in syslog)? Was bedeutet eigentlich high level osd?
    Gruß,
    Freddy

    VDR 1.7.31 @ Ubuntu 12.04 x64, Kernel 3.2.0-31-generic
    Gigabyte H67A-UD3H-B3, Intel i5-2500K, 8 GB RAM, OCZ-Vertex4 128GB, Seagate 2TB
    1 x TT-6400 + 1 x DVBSky S952

  • UFO :

    Quote

    Z.B. für IRQ 17 mittels "echo 1 > /proc/irq/17/smp_affinity"

    Wie geht das mit einem Prozess (vdr)? Ich habe ewig gesucht, aber nichts ausser Fragen gefunden. Ist das ein Geheimnis oder geht es nicht?


    @Treiber-Entwickler, bzw. Erleuchterer :D
    kann die Karte eigentlich in full-hd Auflösung ein True-Color OSD darstellen? Wären dazu nicht etwa 6 MB Speicher nötig? Wieviel hat die Karte?
    Mr_T

    Quote

    Wir versuchen aber alle im Rahmen unserer Möglichkeiten die Fehler
    auszubügeln. Berichten hilft an dieser Stelle, meckern nicht.

    Doch, hilft es ;) Zumindest muss ich ab-und-zu mal Dampf ablassen :) Und, wie ich schon erwähnt habe, schätze ich sehr die freiwillige Arbeit der engagierten Leute hier! :respekt

    Quote

    An dieser Stelle bitte ich die Admins, den Thread zu schliessen, da
    viele Themen miteinander vermischt werden und die Übersicht verloren
    geht. Stattdessen sollten separate Threads eröffnet werden, die sich
    z.B. nur mit dem Thema OSD befassen.

    Wenn die Treiber-Entwickler das auch so sehen, hätte ich nix dagegen. Bin mir aber bis dato nicht sicher, dass die Probleme nicht durch die mehr oder weniger unausgereiften Treiber liegen. Bin selber Entwickler (wenn auch "nur" C# unter windoof). Ich wäre jedenfalls für jedes Feedback dankbar.


    @lola: keiner der erwähnten Threads treffen bei mir zu: entweder zu alt (alte Treiber- bzw. Firmware-Versionen), oder andere Probleme, die ich nicht (mehr) habe.


    Viele Grüße,


    Freddy

    VDR 1.7.31 @ Ubuntu 12.04 x64, Kernel 3.2.0-31-generic
    Gigabyte H67A-UD3H-B3, Intel i5-2500K, 8 GB RAM, OCZ-Vertex4 128GB, Seagate 2TB
    1 x TT-6400 + 1 x DVBSky S952

  • @lola: keiner der erwähnten Threads treffen bei mir zu: entweder zu alt (alte Treiber- bzw. Firmware-Versionen), oder andere Probleme, die ich nicht (mehr) habe.


    es hindert Dich doch keiner, einen separaten Thread aufzumachen. Nur grundlos einen Thread zu schließen, ist keine gute Wahl. Warum sollte man nicht auf Dinge, die in diesem Thread stehen, nicht mehr antworten können - bsw. weil sich die Lage geändert hat, oder etwas falsch ist?


    Gruß Fr@nk

  • Also einige scheinen Klappen vor den Augen zu haben.
    Es gibt keine "Treiber-Entwickler".
    Ich kenne nur einen und ich wuerde mal behaupten , es gibt "garkeinen" richtig bezahlten :D
    Windows-Treiber wirds wahrscheinlich auch nie geben (Mutmaßung).
    TrueColor geht wohl auch noch nicht , zumindest nicht vernuenftig . Speicher sollte sie aber genug haben
    Die Highlevel OSD Ausgabe ist auch noch garnicht fertig ( vielleicht mal der Reihe nach vorgehen ;))
    Fuer die 2 1/2 verbliebenen Moron-suite Nutzer


    Leider leidet die Karte wohl unter geringe Verbreitung.
    Das ist nen Teufelskreis. ;)
    Weniger Verbreitung = weniger Kompetenz.
    Ich weiss nur von powarman und Ufo, von Technotrend kann man wohl garnix erwarten und die Beiden haben wohl auch keine Lust
    jeden Mist anderer zu fixen ;) Ich kenne zwar nicht die Verbindung zu TTG aber wohl auch verstaendlich.


    Eigentlich recht schade um die Karte .

  • Leider leidet die Karte wohl unter geringe Verbreitung.
    Das ist nen Teufelskreis. ;)
    Weniger Verbreitung = weniger Kompetenz.
    Ich weiss nur von powarman und Ufo, von Technotrend kann man wohl garnix erwarten und die Beiden haben wohl auch keine Lust
    jeden Mist anderer zu fixen ;) Ich kenne zwar nicht die Verbindung zu TTG aber wohl auch verstaendlich.

    Im Repository http://powarman.dyndns.org/hg/v4l-dvb-saa716x findet man auch noch andere, ansonsten stimme ich Dir zu.
    Vielleicht können ufo und powarman uns ein paar Tipps geben, wie wir weiter helfen können...

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

  • Bei spannenden Szenen nervt der IR-Geist schon erheblich ;)

    Mit dem OSD hatte ich übrigens auch bisher keinerlei Probleme. High Level musste ich nur abschalten für osdteletext plugin, ist aber immer noch flott genug (skinenigmang).

    agree

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

  • hast du den bewegten text aktiviert (verzögerung 10 ms, pause 1000 ms, alle texte aktiviert, true color osd im dvbhddevice aktiv)? Und gibt es auch was zu bewegen z.B. im Hauptmenü (z.B. Timer)? Damit kann ich die Hänger sofort reproduzieren (abwarten, bis die Texte mindestens paar mal nach links und rechts gescrollt wurden). Werden die Texte bei dir auch nur mit deaktiviertem high level osd gescrollt? Schmiert bei dir vdr beim anzeigen des teletextes mit high level osd ab (segfault in syslog)? Was bedeutet eigentlich high level osd?

    Ich hatte TrueColor aktiv, aber nicht die "animated texts" aus den Plugin-Einstellungen des Skin. Stelle ich dann auch noch auf 10ms Verzögerung (also schnelles Scrollen), so konnte ich Dein Problem tatsächlich reproduzieren - Ruckler beim Text-Scrollen, und schliesslich auch ein crash / Restart des VDR. Mit 30ms allerdings keinerlei Probleme, notfalls kann man auf die Scrollerei auch ganz gut verzichten (bei der Default Textgrösse sieht man doch ziemlich viel, ausser bei den Timern im Hauptmenu rechts).
    High Level ist aus weil sonst osdteletext einfach gar nichts anzeigt (aber kein crash).
    Was es bedeutet wurde hier schon mal erklärt, ich glaube es war in etwa so: ohne High Level wird das Menu als Bitmap fertig gerendert vom VDR an die Karte übergeben, mit High Level OSD kann VDR eben "höhere" Zeichenbefehle der Karte direkt nutzen, was ggf. schneller wäre.


    Was meine Artefakt-Probleme angeht. Auch wenn es seltsamerweise nicht von Anfang an so war, war es in letzter Zeit absolut reproduzierbar: nach Start oder auch Restart erst mal Artefakte. Nur einige male Umschalten und Abwarten half. Oder etwas direkter: das Umschalten des Tuner.
    Eine meiner Leitungen ist etwas "schwächer" als die andere, und diese hängt am ersten Tuner, mit dem VDR wohl grundsätzlich startet.
    Ich habe nun die Kabel getauscht, und das Problem scheint erledigt (noch unter Vorbehalt).
    D.h. wenn man mit der "guten Leitung" startet, ist danach auch die andere ohne Einschränkungen in Ordnung: man kann sofort den Tuner wechseln und alles ist OK. Man darf nur nicht mit dieser Leitung "starten".
    Was es alles gibt. Beide meine Leitungen haben Fenster-Durchführung (Flachband), vielleicht bekommt der LNB über das eine Kabel zu wenig Saft?
    Seltsam nur, dass es eben nie solche Probleme mit dem Vorgänger-VDR gab (TBS und TT 3600 USB, Sig. VDR1).

  • Beide meine Leitungen haben Fenster-Durchführung (Flachband), vielleicht bekommt der LNB über das eine Kabel zu wenig Saft?


    Fenster-Durchführungskabel sind eigentlich nur ein Notbehelf, da sie die Homogenität des Kabel stören und rel. viel Dämpfung, Fehlanpassung und Reflektionen hervorrufen. Auch ändern sich mit jedem Öfnen des Fensters und anschließendem Quetschen des Kabels diese Parameter.
    Jetzt im Sommer könntest Du doch mal testweise einen Bypass durchs geöffnete Fenster legen ( mit ordentlichen Kabel )


    Gruß Fr@nk

  • Fenster-Durchführungskabel sind eigentlich nur ein Notbehelf, da sie die Homogenität des Kabel stören und rel. viel Dämpfung, Fehlanpassung und Reflektionen hervorrufen. Auch ändern sich mit jedem Öfnen des Fensters und anschließendem Quetschen des Kabels diese Parameter.
    Jetzt im Sommer könntest Du doch mal testweise einen Bypass durchs geöffnete Fenster legen ( mit ordentlichen Kabel )

    Also immerhin laufen sie ja seit Jahren ansonsten fehlerfrei. Auch gequetscht wird da nicht, dieses Fenster ist immer zu! (habe noch andere zum Lüften..)
    Also klar wäre ein Test mit normalen Kabeln interessant, werde den Aufwand in nächster Zeit aber eher nicht treiben..

  • Auch gequetscht wird da nicht


    Naja, wenn du dir den Querschnitt anschaust wirst du feststellen das er von dem eines normalen Kabels leicht abweicht ;) Antennenkabel ist nicht rund und hat genau das Verhälnis zwischen Durchmesser und Abstand zum Innneleiter was es nun mal hat weils so schön aussieht, das hat technische Gründe.


    Also klar wäre ein Test mit normalen Kabeln interessant, werde den Aufwand in nächster Zeit aber eher nicht treiben..


    Du sollst ja auch nicht das ganze Kabel tauschen sondern nur die 20 cm Fensterdurchführung gegen 20 cm normales Antennenkabel tauschen. Also 20 cm Kabel, 2 F-Stecker und 2 F-Verbinder.


    cu

  • Also klar wäre ein Test mit normalen Kabeln interessant, werde den Aufwand in nächster Zeit aber eher nicht treiben


    Dann wirst Du mit der Ungewissheit weiter leben müssen und eine Lösung ist so auch nicht in Sicht. Das Problem scheint dann nicht so wichtig zu sein.


    Gruß Fr@nk

  • Also immerhin laufen sie ja seit Jahren ansonsten fehlerfrei. Auch gequetscht wird da nicht, dieses Fenster ist immer zu! (habe noch andere zum Lüften..)
    Also klar wäre ein Test mit normalen Kabeln interessant, werde den Aufwand in nächster Zeit aber eher nicht treiben..

    Es gibt Fensterdurchführungen mit und ohne Schirmung, welche hast Du?

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

  • Code
    1. Jul 2 12:16:44 htpc vdr: [12645] VDR: writeallornothing: len=188 written=-1 errno=11


    Hmm, alles errno=11 ... lt. /usr/include/asm-generic/errno-base.h ist das EAGAIN, also (später) nochmal probieren.
    Der Treiber akzeptiert also momentan keine Daten und vertröstet die Anwendung damit, dass sie es später nochmal probieren soll ... da müssten jetzt die Treiber-Profis ran :]


    @powerman/UFO
    Könntet ihr evtl. bitte etwas dazu sagen? :hilfe

  • Du sollst ja auch nicht das ganze Kabel tauschen sondern nur die 20 cm Fensterdurchführung gegen 20 cm normales Antennenkabel tauschen. Also 20 cm Kabel, 2 F-Stecker und 2 F-Verbinder.

    Für einen Test ist das viel aufwendiger als zwei lange Kabel zu legen (so weit weg ist die Schüssel nicht), und als Dauereinrichtung kommt es nicht in Frage, Sorry. Sommer? Da regnet es auch, und stürmt, und ist laut draussen.


    Dann wirst Du mit der Ungewissheit weiter leben müssen und eine Lösung ist so auch nicht in Sicht. Das Problem scheint dann nicht so wichtig zu sein.

    So siehts aus. Ich hoffe ja für den Moment es durch Umstecken gelöst zu haben.


    Quote

    Es gibt Fensterdurchführungen mit und ohne Schirmung, welche hast Du?

    Das ist wirklich ein richtig flaches Flachbandkabel, die (zB) kupferfarbenen recht breiten, also vermutlich ohne "Schirm".
    Mir ist schon klar, dass so kein optimaler Signalweg aussieht, aber das ist nun mal was bei mir die Gegebenheiten vorgeben. Es sind auch keine "Sender" in der Nähe des Fensters, und die Durchleitung ist nur kurz.
    Da es jahrelang funktioniert hat (mit anderen Tunern) würde ich erwarten, dass es auch mit der 6400 klappt. Irgendwo hat mal jemand geschrieben die 6400 hätte die besten / empfindlichsten Tuner die er je gesehen hat. Naja..


    Aber wie gesagt, im Moment habe ich Hoffnung. Wenn es doch wieder Probleme gibt, werde ich den Kabeltest machen - und wieder hier aufschlagen..


  • @powerman/UFO
    Könntet ihr evtl. bitte etwas dazu sagen? :hilfe


    Ist zwar jetzt mehr oder weniger geraten, die Fehlermeldung sagt jedoch eigentlich alles:
    Der Treiber kann keine Daten annehmen (entweder noch nicht bereit oder Puffer voll).
    Der entsprechende Fehlercode im Treiber ist EWOULDBLOCK (was mit EAGAIN identisch ist).


    CU
    Oliver


  • Da stellt sich mir jetzt die Frage was tun?
    Kann man irgendwo in den Puffer schauen, also ob schon bereit oder bereits voll?


    Nur im Treiber. Spielt jedoch eigentlich keine Rolle, denn die Karte kann die Daten nicht annehmen.


    Ich vermute, es geht um dieses "verpatchte" dvbhddevice - welches ich nicht einsetze.


    Nach EAGAIN hat man 2 Möglichkeiten:
    - Es später noch einmal versuchen, d.h. Daten zwischenspeichern. Auf keinen Fall sollte man ohne Verzögerung auf den Treiber einprügeln!
    - Daten "für eine gewisse Zeit" wegwerfen, damit sich die Treiberpuffer leeren können. Würde ich so machen, denn im Transfermode sind die Daten nicht so wichtig.


    CU
    Oliver

  • Ich vermute, es geht um dieses "verpatchte" dvbhddevice - welches ich nicht einsetze.


    Das ist vermutlich die Quelle des Übels, wobei es bei FireFly und mir sporadisch auch mal "ERROR: video data stream broken" Fehler gab (original device). Leider sind die bei mir nicht reproduzierbar.


    Nach EAGAIN hat man 2 Möglichkeiten:
    - Es später noch einmal versuchen, d.h. Daten zwischenspeichern. Auf keinen Fall sollte man ohne Verzögerung auf den Treiber einprügeln!
    - Daten "für eine gewisse Zeit" wegwerfen, damit sich die Treiberpuffer leeren können. Würde ich so machen, denn im Transfermode sind die Daten nicht so wichtig.


    Danke für die Rückmeldung, ich werde mal versuchen, für beide Varianten ein Stück Code zu schreiben.

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, DD Cine S2 V6, ASUS P8H67-M Rev.3, Intel Core i3-2100T, 2x1GB RAM, SSD 40GB Intel X25-V, 2TB, Western Digital WD20EARS, Silverstone Grandia GD04
    Projektor: Epson LH-TW5500 LPE
    Audio: Onkyo TX-SR309, HECO Superior
    Software: Ubuntu 12.04 64bit, vdr 2.0.0, osdteletext, femon, markad, dvbhddevice, remote, streamdev-server
    Status:läuft 1a

    The post was edited 1 time, last by Mr_T ().